VG-Wort Pixel

Darum stecken sich viele Menschen Zwiebeln in die Socken

Zwiebeln in Socken: Frau schneidet Zwiebeln
© Alina Kholopova / Shutterstock
Klingt irre, soll aber gut für die Gesundheit sein: Zwiebeln in die Socken zu stecken, ist ein altbewährtes Hausmittel. Wir verraten, was das bringen soll.

Wadenwickel bei Erkältungen sind ein ebenso bekanntes Hausmittel wie geriebener Apfel bei Durchfall. Es gibt aber auch einige altbewährte Hausmittel, die wir jetzt erst wieder neu entdecken. Dazu zählt auch, sich Zwiebelscheiben über Nacht in die Socken zu stecken. Wie bitte?!

Zwiebeln für die natürliche Entgiftung

Okay, wir geben zu, dass das ein bisschen verrückt klingt. Wenn man sich aber ansieht, was die Zwiebel alles so kann, ergibt der Tipp wieder Sinn. Wer sich nachts Zwiebelscheiben an die Fußsohlen legt, soll nicht nur Erkältungen mindern, sondern Krankheiten vorbeugen und dem Körper beim Entgiften helfen können. Warum? In der Zwiebel stecken viele entzündungshemmende und antiseptische Inhaltsstoffe, die sich beispielsweise bei Ohrenschmerzen bewährt haben. Und in den Fußsohlen enden viele Nerven- und Blutbahnen, die die gesundheitsfördernden Stoffe der Zwiebel leichter durch den Körper transportieren können.

Phosphorsäure beispielsweise hilft bei der Reinigung des Blutes, wodurch Gift- und Schadstoffe leichter ausgeschieden werden können. Außerdem hat die Zwiebel einen ähnlichen Effekt wie eine Fußreflexzonenmassage, was sich positiv auf die Organe auswirken soll und die Durchblutung verbessert. Mit anderen Worten: Zwiebeln an den Füßen können die natürliche Reinigung des Körpers vom Kopf bis zu den Zehen stärken – und das wortwörtlich über Nacht!

Zwiebelscheiben zur Entgiftung: So geht’s!

Wenn du von den reinigenden Effekten der Zwiebel profitieren willst, nimmst du am besten eine Bio-Zwiebel und schneidest diese in dicke Scheiben. Diese legst du dann auf die Fußsohlen, ziehst Socken darüber und lässt diese über Nacht an. Übrigens: Vor unangenehmem Zwiebelgeruch musst du keine Angst haben – tatsächlich sollten die Füße nach der Behandlung sogar besser riechen als vorher! Nebenwirkungen gibt es bei der Methode auch nicht, also probiere den Trick doch einfach mal aus!

Noch mehr Hausmittel gefällig? Dann schau doch mal in unsere Artikel Hausmittel gegen Husten, Hausmittel gegen Erkältung und Hausmittel gegen Halsschmerzen.

Du willst dich über Gesundheitsthemen austauschen? Dann wirf doch mal einen Blick in unsere BRIGITTE Community!


Mehr zum Thema