Hypnose lernen: Wie geht das?

Du fragst dich: Kann ich Hypnose lernen, ohne eine Ausbildung zu absolvieren? Wir verraten dir, welche Möglichkeiten es gibt!

Hypnose lernen: Welche Möglichkeiten gibt es?

  • NLP Practitioner: NLP steht für Neuro-Linguistisches Programmieren – kurz gesagt eine Sammlung von Methoden zur Beeinflussung psychischer Abläufe im Menschen. Teil davon ist auch die sogenannte Hypnoanalyse. Der NLP Practitioner ist ein zehntägiges Ausbildungsprogramm.
  • Hypnose Ausbildung: Auf einem Seminar oder in einem Coaching werden dir die grundlegenden Techniken zum Hypnotisieren gezeigt. Du lernst, wie neue Bewusstseinszustände aussehen und wie du sie anwenden kannst. Ein gelernter Hypnotiseur leitet die Ausbildung und gibt Einblicke, wie eine Hypnosetherapie aussieht.
  • Blitzhypnose: Eine Blitzhypnose ist eine schnelle Hypnose, die du bei einem anderen Menschen anwenden kannst. Sie wird häufig bei Shows vorgeführt, bei der Teilnehmer spontan auf die Bühne gerufen werden. Grundvoraussetzung für den Erfolg: Die andere Person muss die Suggestionen auch annehmen und sich darauf einlassen. Ein wichtiges Kriterium für jede Form der Hypnose. Tipps zum Ablauf der Blitzhypnose findest du auf diversen Hypnoseseiten im Internet.

4 Voraussetzungen, um Hypnose zu lernen!

1. Innere Einstellung

Um Hypnose zu lernen, musst du zunächst selber einmal von den Wirkungen einer Hypnose überzeugt sein. Gleichzeitig ist es unerlässlich, dir die nötige Zeit und den Willen zum Lernen mitzubringen.

Deine Intention, Hypnose zu lernen, ist im Idealfall eine Mischung aus Neugierde und Hilfsbereitschaft. Fall nicht auf Scharlatane herein, die dir weiß machen, mit Hypnose Menschen manipulieren zu können!

2. Selbsthypnose als Einstieg

Es gibt diverse Hypnosetechniken - Suggestionen und Affirmationen – die du genauso gut für dich selber anwenden kannst. Im Internet findest du einige Sprachmuster und Affirmationen, die dir als Beispiele zur Verfügung stehen.

Verzichte in jedem Fall auf die Befehlsform, da diese bei einer Hypnose nicht förderlich ist.

Vermeiden:

  • "Du musst jetzt dies oder jenes ...“
  • "Du bist jetzt sofort entspannt/müde/offen ...“

Versuche stattdessen, in einem weichen und sanften Ton zu dir oder später zu einem Probanden zu sprechen.

Beim Einstieg geht es darum, ein gutes Gespür für die richtige Tonalität und Formulierung zu bekommen. Schaue dir dazu auch Videos und Anleitungen im Internet an, wie ein Zustand in Trance erreicht wird.

Mögliche Hypnosetechniken:

  • Suggestive Hypnose: Mit gezielten Sprachmustern die innere Einstellung verbessern
  • Altersprogression: Positiv in die Zukunft schauen mit Future Pacing (mentales Erleben der Zukunft im Jetzt)
  • Analytische Hypnose: Nach Ursachen für bestimmte Themen suchen - hier wird selbst während der Hypnose gesprochen

Nicht jeder Mensch reagiert logischerweise gleich auf bestimmte hypnotische Techniken. Gerade, wenn es dir in erster Linie um eine Selbsthypnose geht, kannst du einfach ausprobieren, worauf du am besten reagierst.

3. Ablauf der Hypnose

Bei einer Hypnose geht es oft um das Erkennen unerfüllter Sehnsüchte und den Umgang mit Ängsten. Frage dich selbst, welchen Zweck du mit deiner Hypnose verfolgen möchtest und schaue dann, welche Hypnosetechniken dazu am besten passen.

Gerade zu Beginn ist es auch wichtig, dass du dir eine Grundstruktur für die Hypnose festlegst.

  • Begrüßung
  • Einführung – Definition des Themas/Problems
  • Wahl und Schilderung der Technik
  • In hypnotischen Zustand versetzen (Trance)
  • Utilisation – Jede Einstellung und Empfindung nutzen und wertschätzen
  • Mentales Erleben des gewünschten Zustandes (Future Pacing)
  • Aufwachen

4. Austausch in einer Gruppe

Wenn du Hypnose wirklich regelmäßig anwenden und lernen möchtest, kommst du an Seminaren und Coachings kaum vorbei. Alternativ und zusätzlich macht es Sinn, dass du dich auch nach NLP-Gruppen in deiner Umgebung umschaust. Hier könnt ihr gegenseitig die Techniken festigen und eure Erfahrungen austauschen.

Hypnose lernen: Aus welchem Grund?

  • Mit dem Rauchen oder Alkohol aufhören
  • In einen entspannten Zustand kommen
  • Abnehmen
  • Umgang mit Ängsten
  • Ursachenforschung

Abnehmen mit Hypnose? Wir haben es für dich getestet. Um besser mit Stress umzugehen, versuche es doch mal mit einer Osho Meditation oder der Vipassana Meditation.

Videotipp: Mit Yoga nach dem Joggen Kraft tanken

Kleine Yogapause: Mit Yoga nach dem Joggen Kraft tanken
Tiko

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Hypnose lernen: Frau mit Stift hypnotisiert
Hypnose lernen: Wie geht das?

Du fragst dich: Kann ich Hypnose lernen, ohne eine Ausbildung zu absolvieren? Wir verraten dir, welche Möglichkeiten es gibt!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden