Baldrian hilft gegen schlaflose Nächte

Mal wieder keinen Schönheitsschlaf bekommen? Das kann ganz verschiedene Ursachen haben. Aber egal was es ist, die Arzneipflanze Baldrian kann Abhilfe schaffen. Schon im Mittelalter hat sie wahre Wunder bewirkt, und genau das tut sie auch noch heute.

Das Wunderkraut mit beruhigender Wirkung

Valeriana officinalis - oder auch Baldrian genannt - ist in Europa eine geschätzte Heilpflanze. Und das nicht erst seit gestern. Schon im antiken Griechenland galt die Pflanze als Allheilmittel, und im Mittelalter wurde sie gegen Augenleiden eingesetzt. Und heute?

Das Volksheilmittel

Heutzutage wird Baldrian hautsächlich zur Beruhigung verwendet. Im Volksmund wird es auch als Katzenkraut bezeichnet. Der Grund: Angeblich soll der Geruch Katzen anlocken. Die Pflanze verströmt einen charakteristischen angenehmen Geruch. Dieser soll der Legende nach dem Rattenfänger von Hameln bei seiner Jagd geholfen haben. Nun aber zurück in die Realität: Baldrian wird meistens bei nervösen Störungen, Belastungszuständen, Schlaflosigkeit und Leistungsschwäche eingesetzt. Neben den beruhigenden Eigenschaften hat das Wundermittel aber auch einen psychisch anregenden Effekt. So beeinflusst die Heilpflanze zum Beispiel Angst- und Spannungsgefühle. Ein Entspannungsbad mit Baldrianwurzel kann helfen, Muskelverspannungen zu lösen. Wenn du einfach mal richtig relaxen willst, liegst du mit Baldrian als Badezusatz goldrichtig.

So sieht die Heilpflanze aus

Erstaunlich! Baldrian kann bis zu 1,8 Meter hoch werden. Von Mai bis September kannst du die Pflanze am Wegesrand finden, vornehmlich auf feuchtem Waldboden. Die kleinen Blüten sind weiß bis rosa und an einigen Stellen mit purpurnen feinen Malen versehen. Also Augen auf beim Waldspaziergang. In der Medizin wird übrigens nur die getrocknete und geschnittene Baldrianwurzel verwendet.

Die Wirkung von Baldrian

Das klingt alles zu schön um wahr zu sein. Aber wie wirkt die Heilpflanze überhaupt? Die Wirkung von Baldrian kann auf die Interaktion mit den menschlichen Nervenzellen zurückgeführt werden. Diese schütten in Zusammenarbeit mit der Baldriandroge, von der man auch spricht, einen hemmenden Botenstoff aus. Der wirkt sich positiv auf die Einschlafzeit und die Schlafqualität aus. Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Über mehrere Wochen kann Baldrian also nervöse Zustände und Schlafstörungen wirksam lindern. Wenn das nicht - im wahrsten Sinne des Wortes - beruhigend ist.

Ein bisschen Vorsicht ist dennoch geboten, denn in seltenen Fällen kann es sein, dass Nebenwirkungen auftreten. Wenn du nach der Einnahme von Baldrian unter Beschwerden im Magen- und Darmbereich leidest, Kopfschmerzen oder Unruhe verspürst, dann können das die ersten Anzeichen dafür sein, dass du das Mittel nicht so gut verträgst. Dann solltest du am besten immer deinen Arzt aufsuchen. Abgesehen von diesen seltenen Nebenwirkungen, enthält die Baldrianwurzel auch Wirkstoffe, die deine Reaktionsgeschwindigkeit erheblich verlangsamen. Kurz gesagt: Besser kein Auto fahren, sondern lieber im Bett liegen bleiben oder auf der Couch abhängen.

Einnahme Baldrian kannst Du mittlerweile in Form von Tee, Kaudragees, Kapseln oder auch als Tropfen bekommen. Diverse Nerven-, Schlaf- und Magen-Darm-Tees bekommst Du in jeder Drogerie. Bei allen anderen Formen wirst Du in der Apotheke fündig. Egal wofür Du Dich entscheidest, Du solltest am Tag etwa zwei bis drei Gramm Baldrian zu Dir nehmen. Die Dosierung steht auf den Arzneimitteln und Tees selbstverständlich drauf.

DIY: Baldrian im Alltag

Falls Du Dir den Tee lieber selbst zubereiten willst, dann haben wir hier ein einfaches Rezept für Dich:

Du kannst Baldrian übrigens perfekt mit anderen Heilpflanzen wie Lavendel, Hopfen oder Melisse mischen. Diese enthalten ebenfalls beruhigende Wirkstoffe. Wie wäre es mit einem eigenen kleinen Kräutergarten? Übrigens: Wegen der ätherischen Öle sind all diese Pflanzen auch bei Katzen sehr beliebt. Wenn du die Baldrianwurzel mit beruhigenden Kräutern und Stimmungsaufhellern wie Johanniskraut oder Taubnessel mischst, kannst du auf eigene Faust gegen depressive Stimmungen und Lustlosigkeit ankämpfen. Also, auf in den Kampf. Aber ganz schonend.

Foto: Circumnavigation/shutterstock
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Baldrian hilft gegen schlaflose Nächte

Mal wieder keinen Schönheitsschlaf bekommen? Das kann ganz verschiedene Ursachen haben. Aber egal was es ist, die Arzneipflanze Baldrian kann Abhilfe schaffen. Schon im Mittelalter hat sie wahre Wunder bewirkt, und genau das tut sie auch noch heute.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden