VG-Wort Pixel

Vegane Schokolade Das sind unsere 10 Lieblingssorten

Glückliche Frau isst eine Tafel Schokolade
© Dean Drobot / Shutterstock
Ob mit Mandeln, Kokosraspeln oder Gewürzen: Vegane Schokolade gibt es in diversen Sorten, die mindestens genauso gut schmecken wie Milchschokolade. Wir verraten dir unsere zehn Favoriten. 

Vegane Schokolade enthält keinerlei tierische Produkte und schmeckt auch ohne Milch, Honig und Co. einfach himmlisch. Das Sortiment reicht von Zartbitterschokolade über Tafeln mit Salzkaramell, gerösteten Mandeln oder cremiger Haselnusspaste bishin zu Sorten mit getrockneten Früchten, Kokosraspeln oder exotischen Gewürzen. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Unsere Lieblingsprodukte haben wir im Folgenden für dich aufgelistet. Vielleicht findest du deinen neuen Favoriten. 

Welche Zutaten enthält vegane Schokolade?

Vegane Schokolade enthält rein pflanzliche Zutaten und kommt ganz ohne tierische Milchprodukte aus. Stattdessen enthält sie zum Beispiel Reis-, Mandel- oder Kokosmilch, meistens Zucker (oftmals Kokosblütenzucker) und natürlich Kakao.

Da auch Bitterschokolade in der Regel ohne Milch hergestellt wird, ist sie ebenfalls vegan. Wenn sie allerdings in denselben Anlagen wie Milchschokolade produziert wird, kann Bitterschokolade Spuren tierischer Bestandteile enthalten und wird daher oftmals nicht als vegan deklariert. 

Vegane Schokolade: Unsere 10 Lieblingstafeln

Lindt HELLO Vegan Salted Caramel

Die vegane Schokolade von Lindt enthält Hafermilch als Basis und wurde von der Tierschutzorganisation PETA als beste vegane Schokolade ausgezeichnet. Die Sorte Salted Caramel ist süß und salzig zugleich und wird jeden Salzkaramell-Fan sofort überzeugen. Aus der Reihe Lindt HELLO Vegan gibt es außerdem die Sorten Cookie, Sweet’n Salty Popcorn und Roasted Salty Almonds

Affiliate Link
Amazon: Lindt HELLO Vegan Salted Caramel
Jetzt shoppen
2,89 €

Chocjes Cookie Lover

Auch die Tafeln von Chocjes enthalten Hafermilch statt Kuhmilch und unsere Lieblingssorte Cookie Lover punktet außerdem mit leckeren Keksstückchen. Der Kakao und die Haselnüsse sind mit dem UTZ-Siegel zertifiziert, welches versichert, dass die Rohstoffe mit nachhaltigen Methoden und unter guten Arbeitsbedingungen produziert werden. 

Affiliate Link
Amazon: Chocjes Cookie Lover
Jetzt shoppen
1,89 €

Veganz Weiße Kokos-Flakes

Die weiße Schokolade aus Reisdrinkpulver, Kokos-Flakes, Erdmandeln und einem Hauch Vanille schmeckt nach Urlaub unter Palmen. Allerdings mit besserer Ökobilanz, denn Veganz Weiße Kokos-Flakes schneidet mit einem CO2-Fußabdruck von 281 Gramm deutlich besser ab als herkömmliche Tafeln. So lässt sie sich guten Gewissens genießen. 

Affiliate Link
Amazon: Veganz white Choc Erdbeer Crisp
Jetzt shoppen
2,99 €

Ritter Sport Voll-Nuss Amaranth

Auch Ritter Sport hat einige vegane Sorten in seinem quadratischen Sortiment, darunter die Sorte Voll-Nuss Amarant mit ganzen gerösteten Haselnüssen, milder Halbbitterschokolade mit 50 Prozent Kakaoanteil und crunchy Amaranthcrisps. Schmeckt mit Sicherheit nicht nur Veganern. 

Affiliate Link
Amazon: RITTER SPORT Voll-Nuss Amaranth
Jetzt shoppen
6,99 €

Rapunzel Nirvana Vegan mit Praliné-Füllung

Mit cremig-zarter Praliné-Füllung ist die Schokolade aus Reissirup, Haselnüssen, Meersalz und 40 Prozent Kakao ein veganer Genuss. Extra-Pluspunkt: Rapunzel steht für fair gehandelte Zutaten aus ökologischem Anbau.

Affiliate Link
Amazon: Rapunzel Nirwana vegan Chocolat Praliné
Jetzt shoppen
6,13 €

 

GEPA White Vanille Mandel

Die White Vanille Mandel überzeugt mit fein gemahlenen Mandeln, echter Bourbon-Vanille und fair gehandelter Kakaobutter aus ökologischem Anbau. Eine weitere weiße Schokolade aus GEPA’s veganem Sortiment ist die White Salzmandel Classic mit salzigen Mandeln und fruchtigen Johannisbeeren. 

Affiliate Link
Amazon: GEPA Vegan White Vanille Mandel
Jetzt shoppen
31,90 €

iChoc vegane Schokoladen

Der Hersteller iChoc stellt ausschließlich vegane Schokoladen her und legt ebenfalls Wert auf ökologische Zutaten, eine faire Lieferkette und nachhaltiges Verpackungsmaterial. Im Sortiment findest du Klassiker wie weiße Schokolade oder Nuss-Schokolade aber auch exotische Sorten wie White Nougat Crisp oder Almond Orange. Am besten, du probierst dich mit dem iChoc Mix durch das gesamte Sortiment. 

Affiliate Link
Amazon: iChoc Mix, 6x vegane Schokolade zum Probieren
Jetzt shoppen
14,35 €

Vego Chocolate Bar 

Lust auf einen veganen Schokoriegel? Das Exemplar von Vego wird dich mit feiner Haselnusspaste, ganzen Haselnüssen, Kakaocreme und einem Hauch Vanille bestimmt überzeugen. Die Zutaten sind nach Fairtrade-Standards angebaut und gehandelt. Aus dem voll und ganz veganen Vego-Sortiment gibt es außerdem eine vegane Schoko-Haselnuss-Creme, feine Nougat-Pralinen sowie dunkle und weiße Schokolade. 

Affiliate Link
Amazon: VEGO Chocolate Bar mit ganzen Haselnüssen
Jetzt shoppen
7,18 €

Vivani Edel Bitter Ingwer Curkuma

Kräftig und aromatisch: Die Bitterschokolade mit 89 Prozent Kakaoanteil enthält neben edlem Kakao aus Peru auch fruchtige Noten von Trockenobst und die Schärfe von Ingwer und Kurkuma. Die kunstvoll gestalteten Verpackungen machen Vivani-Schokolade auch zu einem schönen Geschenk. 

Affiliate Link
Amazon: Vivani Edelbitterschokolade mit Ingwer & Kurkuma
Jetzt shoppen
4,99 €

Love Choc Vegan Raw 

Diese vollmundige Edelbitterschokolade mit starken 93 Prozent Kakaoanteil ist nicht nur bio, fair gehandelt und vegan, sondern auch noch gesund, denn dunkle Schokolade enthält Flavanole, die sich positiv auf den Blutdruck auswirken sollen. Gesüßt wurde die Vegan Raw Chocolate mit Kokosblütenzucker statt raffiniertem Zucker. 

Affiliate Link
Amazon: Love Chock Organic Raw Chocolate, extra dark mit 93% Kakao
Jetzt shoppen
8,19 €

Ist vegane Schokolade die bessere Alternative?

Es gibt eine große Auswahl an veganer Schokolade, die der klassischen Milchschokolade geschmacklich in nichts nachstehen. In Bezug auf gesundheitliche Aspekte kommt es immer auf den jeweiligen Zuckergehalt in der Tafel an. Man kann also nicht pauschal sagen, ob vegane Produkte grundsätzlich die bessere Alternative sind. Aber: Bei veganer Schokolade kannst du sichergehen, dass kein Tier für das Produkt leiden musste. Oftmals setzen die Hersteller veganer Schokolade außerdem auf Zutaten aus nachhaltigem Anbau, faire Lieferketten und nachhaltiges Verpackungsmaterial. So kannst du deine Schokolade mit gutem Gewissen genießen. 

Tipp: Wenn du dich für vegane Ernährung interessierst, findest du hier viele leckere vegane Rezepte

Brigitte

Mehr zum Thema