Was tun bei Rückenschmerzen? Die besten Tipps

Was tun bei Rückenschmerzen? Egal ob du unter akuten oder chronischen Beschwerden leidest – mit unseren Tipps wirst du deine Rückenschmerzen schnell wieder los!

Dass die Deutschen zu viel sitzen, ist kein Geheimnis. Daher wundert es auch nicht, dass Rückenschmerzen zu den häufigsten Erkrankungen hierzulande zählen – denn diese sind heutzutage meist auf mangelnde Bewegung zurückzuführen. Doch was tun bei Rückenschmerzen? 

Was tun bei Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen werden in der Regel anhand der Ursache behandelt und danach, ob es sich um akute oder chronische Beschwerden handelt. Bei akuten Rückenschmerzen kann dieser Tipp helfen:

Stufenlagerung

Gegen akute, starke Schmerzen hilft oft die sogenannte Stufenlagerung. Dabei legst du dich vorsichtig auf den Boden oder auf eine Yogamatte, winkelst die Beine an und legst die Waden waagerecht auf einen Stuhl, Sofa oder Ähnliches. Dabei sollten die Knie im 90 Grad Winkel angelegt sein und der untere Rücken ganz auf dem Boden liegen. Atme tief ein und aus und bleib so etwa zwei bis maximal fünf Minuten liegen. Rolle dich zum Aufstehen auf die Seite und stehe entsprechend über die Seite auf.

Warum hilft das?

Durch die Stufenlagerung werden akute Rückenschmerzen gelindert, da die Wirbelsäule entspannt und die Bandscheiben entlastet werden. Wird die Übung ein paar Tage täglich durchführt, kann sie dabei helfen, Verspannungen zu lösen, und einem Hohlkreuz entgegenwirken. 

Aber: Die Stufenlagerung ist keine Behandlung für dauerhafte Schmerzen! Denn sie ist eine Schonhaltung, die den Auslöser der Beschwerden womöglich sogar noch verschlimmern kann. Länger als ein paar Tage solltest du sie nicht durchführen, ohne mit einem Arzt gesprochen zu haben.

Die besten Tipps gegen chronische und akute Rückenschmerzen

Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, mit denen sich akute Rückenschmerzen behandeln lassen:

Bewegung / Rückentraining

Während früher Bettruhe das erste Mittel der Wahl zur Behandlung war, raten Ärzte bei chronischen und akuten Rückenschmerzen heute meist zur Bewegung. Das klingt vielleicht erst einmal absurd, schließlich hat man ja Schmerzen. Aber die Bandscheiben benötigen Bewegung, um zu funktionieren. Das bedeutet natürlich nicht, dass wir den Rückenschmerzen zum Trotz durch den Park joggen müssen. Aber es gibt beispielsweise in der Rückenschule gezieltes Rückentraining, mit dem die Rückenmuskulatur gestärkt wird.

Ergotherapie

In der Ergotherapie lernt man, wie man sich mit Rückenschmerz im Alltag zurechtfinden kann.

Progressive Muskelentspannung

Bei der progressiven Muskelentspannung nach US-Arzt Edmund Jacobsen werden als Übung nacheinander einzelne Muskelgruppen von Kopf bis Fuß angespannt. Nach ein paar Sekunden löst man die Anspannung wieder und spürt dem gelösten Zustand für eine Weile nach. Durch das Training soll uns der Unterschied zwischen An- und Entspannung der Muskulatur wieder bewusster werden – das hilft auch bei Rückenschmerz.

Wärmeanwendungen

Gerade bei leichten Rückenschmerzen empfinden viele Betroffene Wärme als wohltuend, beispielsweise in Form eines Wärmepflasters oder auch einfach nur durch eine Wärmflasche an der schmerzenden Stelle. Verspannungen lassen sich dadurch leichter lösen.

Akupunktur

In der Traditionellen Chinesischen Medizin, zu deren Verfahren die Akupunktur gehört, geht man davon aus, dass Blockaden in der Lebensenergie Chi für Schmerzen sorgt. Akupunktur kann Beschwerden lindern, wenn diese durch verspannte Muskeln auftreten. Allerdings ist ihre Wirkung gegen chronische Rückenschmerzen nur zum Teil belegt.

Schmerzmittel

Bei starken Schmerzen kann der Arzt bei Bedarf Medikamente verschreiben, die entweder entzündungshemmend wirken oder generell gegen den Schmerz helfen. Die Einnahme sollte nur nach ärztlicher Anweisung erfolgen – gerade bei Entzündungshemmern können bei längerer Verwendung unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

Massage

Eine professionelle Massage löst Blockaden und lockert Verspannungen. Gerade wer im Alltag berufsbedingt viel sitzen muss, kann seinem Rücken und dem Nacken durch regelmäßige Massagen etwas Gutes tun.

Woher kommen meine Kreuzschmerzen eigentlich?

Die Wirbelsäule ist sehr sensibel – oft reicht schon eine falsche Bewegung, um Schmerzen auszulösen

Die Behandlung von Rückenschmerzen hat sich grundsätzlich verändert. Ihre Ursache oft auch. So leidet die Wirbelsäule heute seltener unter Abnutzung durch körperliche Arbeit. Schuld an Beschwerden sind meist die besagte mangelnde Bewegung, das ständige Sitzen und Dauerstress. Bei 85 Prozent aller Rückenpatienten lassen sich gar keine körperlichen Ursachen feststellen, so das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ). Rückenschmerzen werden heute als Folge unseres Lebensstils betrachtet, genau wie Diabetes oder Bluthochdruck.

Warum ein gesunder Rücken auch mit der Psyche zu tun hat

Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Reizung des Ischiasnervs, verspannte Muskeln — das waren früher die gängigen Vermutungen bei akuten Rückenschmerzen. Inzwischen weiß man, dass auch belastende Lebensumstände und die Seele dahinterstecken können. Experten vermuten sogar, dass Stress, Arbeitsverdichtung, Leistungs- und Selbstoptimierungsdruck in unserer Gesellschaft so auf uns lasten, dass Rückenschmerzen deswegen in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen haben. Ärzte sollten daher immer prüfen, ob psychosomatische Rückenschmerzen das Problem sind.

Gesund leben = gesunder Rücken?

Die Leidtragenden sind in den meisten Fällen Frauen. In allen Altersgruppen haben sie häufiger akute Rückenschmerzen als Männer. Kein Wunder, schließlich reagieren sie — auch wenn oft das Gegenteil behauptet wird — empfindlicher auf Schmerzen. Umso wichtiger ist es, dass wir auch selbst auf unsere Lebensweise achten und mehr Bewegung in unseren Alltag einbauen. So lässt sich Kreuzschmerz nicht nur lindern, wir können auch Rückenschmerzen vorbeugen. 

Weitere mögliche Rückenschmerzen-Ursachen und alles über  Schmerzen im unteren Rücken findest du übrigens hier.

VIDEOTIPP: Mit diesen einfachen Übungen gehören Rückenschmerzen der Vergangenheit an!

Frau, Rückenschmerzen

    

BRIGITTE Woman 08/2017

Wer hier schreibt:

Monika Murphy-Witt
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.