VG-Wort Pixel

Yoga nach dem Joggen – für mehr Beweglichkeit

Yoga nach Joggen
© Vaclav Volrab/shutterstock
Viele Läuferinnen haben verkürzte Muskeln, weil sie sich nicht ausreichend nach dem Joggen dehnen. Drei Yoga-Übungen für mehr Flexibilität.

Die Laufrunde um den See schaffen Sie mit links, doch mit den Fingerspitzen erreichen Sie nicht den Boden? Dann sind Ihre großen Muskelpartien im Oberschenkel-, Hüft- und Pobereich höchstwahrscheinlich verkürzt.

Auch wenn Sie nach dem Joggen am liebsten direkt unter die Dusche springen: Nehmen Sie sich einige Minuten Zeit zum Dehnen, denn davon profitieren Sie gleich mehrfach: Sie werden beweglicher und mindern Ihr Verletzungsrisiko. Außerdem erholen sich Ihre Muskeln schneller: Beim Stretching werden sie stärker durchblutet und bekommen so mehr Nährstoffe, die die Regeneration fördern.

Und zu guter Letzt macht das Dehnen Ihr Lauftraining effektiver, denn mit geschmeidigen Muskeln können Sie größere Schritte machen. Alles, was Sie dazu brauchen sind vier Minuten Zeit und diese drei Yoga-Übungen. Viel Spaß!

In Kooperation mit YogaEasy. Mehr Yogaübungen und ausführliche Anleitungen gibt es auf YogaEasy.de oder in der YogaEasy-App, die im AppStore heruntergeladen werden kann.


Alles über Yoga


Mehr zum Thema