VG-Wort Pixel

Eigener Flohmarktstand Entspannt Kasse machen?

Eigener Flohmarktstand: Kleiderständer
© tartanparty / Shutterstock
Eben mal schnell Trödel loswerden und das große Geld machen? Ha, schön wär’s, Flohmärkte sind eine Kultur für sich.

Mach doch Flohmarkt, hatten sie gesagt. Das wird lustig, hatten sie gesagt. Es wurde ein Höllentrip. Tage vorher das Ausmisten. Alte Kleidung, nie getragene Schuhe, Bücher, Deko – alles sollte mit, alles sollte weg, wenn schon, denn schon. Am Ende saß ich auf sieben Umzugskisten und drei Ikeataschen Größe XXL. Dazu Kleiderstange, Bügel und ein Jutebeutel mit Verpflegung (der obligatorische Prosecco musste ja schließlich auch noch mit). 

Wie sollte ich das alles in meinen VW Lupo kriegen? Egal, es war spät, ich war müde und morgen auch noch ein Tag, der Tag! Als um 5.30 Uhr mein Wecker klingelte, war das Letzte, worauf ich Lust hatte, Frühsport im Treppenhaus mit kiloschweren Kisten, um damit am Auto Tetris zu spielen. Was soll’s, ich kam an. Zwar nur mit der Hälfte der Sachen, aber nun ja. Kaum aus dem Wagen geschält, kamen die ersten Profihändler und fragten nach Silberschmuck und Elektro – und fingen direkt an, mit mir in meinen Kisten zu wühlen. So was geht gar nicht! Aber ich wollte schließlich Kasse machen. Natürlich war nichts Passendes für sie dabei. 

In den folgenden zehn Stunden hatte ich mehr Besuch von Freunden als Kunden, aber die kamen auch, und ich belohnte mich nach jedem Verkauf mit einem Gläschen Prosecco. Wer das Auto zurückfuhr, egal. Und war ich wirklich nur einen Karton losgeworden? Ich muss da noch mal ran, das ist klar. Und zwar organisierter. Ich fang am besten schon mal mit dem Packen an.

Guidos Tipps

Role Model
Putz dich heraus, zieh dein Sonntagsdress an. Wenn du gut aussiehst, sieht auch das ausgewaschene Shirt gut aus – und erzielt einen Top-Preis.

Tischlein, deck dich
Nicht nur du bist der Star, auch dein Tisch sollte so etwas wie eine Showbühne sein. Baue Podeste und highlighte deine Lieblingsstücke!

Lockvogel
Falls mal Flaute herrschen sollte: Lade dir ein paar Freunde ein, die sich vor (nicht hinter) deinem Stand aufhalten. Leute ziehen Leute an!

Spieglein, Spieglein …
… in der Hand: Bei Kleidung, Schuhen und Schmuck ist es verkaufsfördernd, immer einen parat zu haben.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 07/2020.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido