VG-Wort Pixel

Es wird wild Diese Animalprints gehören in jeden Kleiderschrank

Der Animalprint ist gerade wieder voll im Trend
Der Animalprint ist gerade wieder voll im Trend.
© Victoria Chudinova
Draußen wird es kalt und dunkel, doch müssen wir deshalb auch gleich unsere Outfits diesen winterlichen Bedingungen anpassen? Von wegen! Gerade im Herbst und Winter können wir mit den richtigen Handgriffen unsere Looks auffrischen und damit ein bisschen Leben in die so triste und schläfrige Jahreszeit zu bringen. Und dabei darf es gerne auch tierisch zugehen.

Der Animal-Look ist ein Evergreen der Mode. Niemals so richtig verschwunden aber zeitgleich ein Geheimtipp für dein Outfit. Ganz egal, ob Kroko, Schlange, Leo oder sogar Kuh: Mit einem Piece im Animal-Look machst du in deinem Kleiderschrank definitiv nichts falsch und verwandelst dein nächstes Outfit schnell zum Hingucker.

Allroundtalent im Kleiderschrank: Animalprints

Die Angst, die beim Kombinieren von Animal Prints oftmals mitschwingt, ist total unbegründet. Mit den richtigen Handgriffen sehen diese nämlich alles andere als verwegen aus.

Wild in Leo

Am wohl weitesten verbreitet in der Modewelt und mittlerweile schon ein Klassiker: der Leoprint. Seit Jahren in den Geschäften erhältlich und dadurch wohl in den meisten Kleiderschränken von uns Modeliebhaber:innen vorhanden, ist er heutzutage kaum mehr wegzudenken. Leopardenmuster ist ein Dauerbrenner und das liegt wohl auch an dem Vorteil, den es mitbringt: seine Anpassungsfähigkeit. Denn Pieces im Leoprint passen quasi zu allem. Das zeigt auch Rapperin Nura, die ihr Leokleid easy mit hellen Stiefeln stylt. Kombiniert zu ihrer Haarfarbe präsentiert sie einen abgerundeten Look und zeigt uns, wie super ein Outfit in Animal Print aussehen kann.

Zebrastreifen

Doch wer nun denkt, Animal Prints gehen nur im Leolook – falsch gedacht. Die Tierwelt bietet sehr viel mehr Inspiration für die Kollektionen vieler Designer:innen. Moderatorin Aminata Belli präsentiert uns ein Kleid im Zebralook. Wir sehen: Black-and-white kann auch anders und ist keineswegs langweilig. Zebraprint ist eine gute Alternative für jede:n mit einer Vorliebe für dezente Farben und kann zeitgleich ein Statement setzen.

Der Mix macht's

Sängerin Dua Lipa bekommt vom Animal-Look gar nicht genug und kombiniert kurzerhand zwei unterschiedliche Prints miteinander. Alles andere als eine Style-Sünde, denn sie zeigt: das kann richtig super aussehen. Ihre Wahl fällt auf unseren All-Time-Favorite Leo, den sie in Form eines Mantels in ihrem Outfit aufgreift. Ihr Kleid hingegen ist etwas ausgefallener und aktuell in den Modegeschäften noch nicht so oft vertreten: Das Dress im Kuhprint kann dabei aber definitiv mit der Konkurrenz mithalten. Wird dieser Animal Print vielleicht das nächste Must-Have? Wir sind gespannt, Kleidung im Kuhprint hat definitiv Potential und sieht auch in Kombi mit Leo super aus.

Mehr ist mehr

Animal-Looks und Farben, das passt nicht zusammen? Aber sowas von! Dass du in deinem nächsten Leo-Style auch farbliche Akzente setzen kannst, das stellt Sängerin Gwen Stefani unter Beweis. Sie entscheidet sich für eine gelbe Leohose und kombiniert diese mit einer farblich passenden Bluse im selben Muster. Schlichte, schwarze Stiefeletten und ein passendes Make-up runden ihren Look ab und zeigen: Animal-Looks sind absolut im Trend und eine gute Wahl, wenn uns der Kleiderschrank mal wieder vor eine Herausforderung stellt. Wir haben Mut zu Mustern, denn das ist gar nicht so schwer.

Guido

Mehr zum Thema

Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido