VG-Wort Pixel

Exklusiv Guido Maria Kretschmer verrät sein Lieblingsteil für den Winter 2022

Guido Maria Kretschmer
© Christoph Köstlin / Guido
Der Winter steht vor der Tür und mit ihm die ewige Frage: Wie kleide ich mich warm, ohne dabei Schicht für Schicht wie eine Zwiebel auszusehen? Guido Maria Kretschmer hat uns im Interview seinen Geheimtipp für die kalte Saison verraten.

Es ist wirklich kalt geworden. Woran ich das merke? Jeden Morgen wiederhole ich aktuell das gleiche Spiel: Ich stehe vor meinem Kleiderschrank, überlege, nach welchem Pullover mir heute der Sinn steht, ziehe ihn an – und dann bekommt meine Entscheidung doch niemand zu sehen. Denn bevor ich das Haus verlasse, werfe ich eine Strickjacke über. Und lege sie den Rest des Tages ohnehin nicht wieder ab. Freund:innen, die Zwiebel-Zeit ist sowas von da! 

Mich wirft der Winter also modisch jedes Jahr sehr weit zurück, es sei denn, ich habe auf einen sehr schmeichelnden Cardigan gesetzt, an dem man sich nicht sattsehen kann. Das muss aber gar nicht so sein. Im Interview hat mir Guido Maria Kretschmer nämlich sein absolutes Lieblingsstück für kalte Temperaturen verraten und ich sage nur so viel: Darauf wäre ich nie gekommen, aber es könnte tatsächlich den Zwiebel-Look ablösen.

Guido Maria Kretschmer selbst trägt das gute Stück am liebsten bei der Gartenarbeit, wie er erzählt, am besten lässt man es aber auch in den Innenräumen an, schließlich wollen wir alle dieses Jahr Heizkosten sparen: "Das ist ein guter Tipp für alle, die nicht mit einem ganz dicken Pullover in der Bude unterwegs sein wollen", rät er. Und dann verrät Guido auch, worum es genau geht:

Ich bin ein großer Pulswärmer-Typ! Ich mag Pulswärmer, manchmal auch so kleine Stulpen, die einen schön warm halten.

Guido Maria Kretschmer weiß: Pulswärmer kommen zurück!

Da kommen Erinnerungen hoch. Das letzte Mal trug ich persönlich Ringel-Stulpen, als ich eine kurze, jugendliche Emo-Punkrock-Phase durchmachte. Aber ja, gemütlich waren sie – und sind es noch heute. Vor allem halten sie wirklich warm. Die Handgelenke sind ein wahrer Wärmespeicher, halten wir sie bedeckt, schützen wir uns gleich mit vor kalten Händen. 

Übrigens muss man gar nicht in alten Schubladen oder auf dem Dachboden kramen: Tatsächlich gibt es Pulswärmer aktuell wieder in vielen Boutiquen und kleinen Geschäften zu kaufen. Na, da kann man ja direkt mit Guido zum Trendsetter werden, wenn man sich jetzt schon eindeckt!

Apropos: Für Frostbeulen und Heizkostensparer:innen hat der Designer gleich noch einen Tipp. Stulpen in einer Nummer größer quasi: "Ich bin für Strick-Bandeaus – das zieht man auch unter dem Pullover an, dann sieht man auch immer noch schlank aus", sagt Guido. Damit bleibt auch die Körpermitte vor Kälte geschützt: "Wenn du die in guter Qualität hast, bist du fein für den Winter. Du bleibst immer warm, obwohl man gar nicht so dick angezogen ist", gerät da Guido selbst direkt ins Schwärmen. Und ich gleich mit: Vielleicht kann ich meine Pullover dieses Jahr ja doch noch ausführen, ohne sie unter einer Jacke zu verstecken.

mjd Guido

Mehr zum Thema

Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido