VG-Wort Pixel

Kontrastreich So stylst du in 5 Minuten einen Look in Schwarz-Weiß

Kontrastreich: Frau in weißem Plisseerock mit schwarzer Handtasche
© Creative Lab / Shutterstock
Quick and dirty? Äh, sorry... clean! Kontrastreiches Styling klappt in 5 Minuten. Und wetten, ihr habt dafür alles im Schrank?! Schwarz-Weiß-Looks, wir kommen!

Schnelles Styling ist leicht? Von wegen! Probiert das mal morgens, wenn ihr vollkommen verschlafen habt und seit zehn Minuten eigentlich im Büro sein müsstet. Die Organisierten unter uns haben sicherlich am Vorabend ihren Look für den nächsten Tag bereits geplant und bereitgelegt – somit haben sie keinen Grund zur Panik. Der Rest von uns schaut blöd aus der Wäsche, wenn wir die Schranktür öffnen und nicht wissen wie, wo, wann und was. Und diese eine Hose, die wirklich immer geht? Die ist heute leider in der Wäsche. Natürlich! An solchen Tagen trifft es sich doch gut, den Joker einsetzen zu können: Schwarz-Weiß und los! 

Kontrast-Tüpfelchen

Ihr steht auf monochrome Looks mit Highlights? Wir auch, die gehen nämlich leicht von der Hand. Social Strategist Khadija Mahamud zeigt, wie wir eintönige Looks schnell auflockern: mit dem Streifen-Sweater in Schwarz-Weiß. 

Beim Shoppen auf Klassiker zurückzugreifen lohnt sich auf jeden Fall! Es kann ein schwarzes, luftiges Midikleid sein oder eine weiße Jeans gepaart mit einem klassischem White T. Alles, was ihr dann noch braucht, sind Details, die kontrastierend sind. Weiße Hose und Shirt kombiniert ihr also beispielsweise einfach mit einem schwarzen oversized Blazer und Sandaletten. Zum schwarzen Dress weiße Sneaker und eine lässige Hobo Bag für eure täglichen Essentials. 

Sandwich-Regel

Was haben zwei belegte und anschließend zusammengeklappte Weißbrotscheiben mit Styling zu tun? Alles! Wie bei einem Sandwich gehts bei dieser Regel darum, zunächst die Basis zu finden. Zum Beispiel einen All-Black-Look mit luftigen Leinen-Pieces. Um mehr "Geschmack" zu bekommen, brauchen wir jedoch eine Füllung – die macht das Ganze erst so richtig lecker. Statt Käse und Schinken, kombinieren wir beispielsweise mit Strick- und Häkeltops. Die sind ein wahrer Hingucker! In Kombination mit Leinen oder Denim versprühen diese Pieces nämlich mühelos Urlaubsflair ohne aufdringlich zu sein. Das Beste daran? Wir können sie selbst machen. Das Sandwich-Prinzip lässt sich beim Styling auf alles anwenden und ist immer eine gute Wahl, wenn es ruckzuck gehen muss! 

It-Piece

Womit soll ich das denn bitte kombinieren? Ganz easy: mit Schwarz. Oder Weiß. Wer gewagte Looks probieren möchte, greift zu folgenden Schätzen: Animalprints wie Zebra oder Kuh, Zeitungspapier-Print oder grafische Muster. So habt ihr einen 2-in-1-Effekt, bei dem nicht mehr viel Kreativität eurerseits gefragt ist. Und dazu könnt ihr den Rest mit Basics schlicht halten. Turtleneck oder Top mit Lederjacke reichen vollkommen!

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido