VG-Wort Pixel

Lieblingsoutfit der Stars "Wenn ihr jetzt umziehen müsstet, was käme sofort mit?"

Guido Maria Kretschmer
© Alex Straulino / Brigitte
Das Traumkleid, die Bluse aus dem kleinen Secondhandladen ... wir haben doch alle so ein Kleidungsstück, das uns heilig ist, weil wir uns darin immer gut fühlen oder damit ­Erinnerungen verbinden. Guido und seine Freunde zeigen uns ihre "Herzklamotte" und erzählen die Geschichte dazu. Plus: Tipps zum Nachkaufen und Nachstylen.

Wenn ihr jetzt umziehen müsstet, was käme sofort mit in die Kiste? Natürlich nicht nur Klamotten, Guido hat eine ganze Liste mit Dingen, von denen er sich nie trennen würde. Und dazu gehört auf jeden Fall auch seine weiße Jacke.

Im Laufe unseres Lebens verschenken wir unzählige Male unser Herz. An Menschen, die es verdienen, an solche, die es uns brechen, an Dinge, die es höherschlagen lassen, und manchmal auch an den großen Unsinn, der hinter jeder Ecke lauert.

Selbst aus Dingen wie 6 Eier, Mehl und Milch, was nur nach einer Einkaufsliste klingt, kann schnell eine Herzenssache werden. Heute Morgen habe ich zum Beispiel einen Apfelkuchen gebacken. Einen mit Hefe, und als der Teig gehen sollte, blieb Zeit, aus dem Fenster zu schauen. Meine liebe Nachbarin lehnte mit ihrer Mutter über die Balkonbrüstung. Die Eltern, beide schon so um die 80, sind gestern zu ihrer Tochter gezogen, haben ihr altes Leben aufgegeben und sich in das Abenteuer "Umzug in eine neue Stadt" geworfen. Mir ging das Herz auf. Der Kuchen war mein "Brot und Salz" zum Einzug der Eltern.

Von einem grossen Haus in eine Wohnung zu ziehen bedeutet auch, herauszufinden, woran das Herz hängt. Eine blonde Locke in einem Silberrähmchen vielleicht? Oder ein 1975 entfernter Gallenstein meiner Mutter, der immer zu Hause in unserem Wohnzimmer im Schrank lag: eine mahnende Devotionalie, weil sich so ein Gebilde entwickeln kann, wenn man sich öfter zu sehr aufregt. Das Herz hängt an visualisierten Erinnerungen.

Was habe ich als Kind an meinen Sachen gehangen! Und ich kann mich gut daran erinnern, als ich vor vielen Jahren aus Spanien zurückkam, um meine Eltern zu besuchen. Genau der Tag, als diese den Dachboden entrümpelten. Meine Kindheit lag nun an der Straße in einem Container, fertig zum Abtransport. Dinge, die mein Herz im Sturm erobert hatten! Doch auch ich hatte sie zurückgelassen, als ich mit 20 Jahren im VW Passat nach Spanien zog.

Mit durfte damals wenig: meine geliebte Nähmaschine, eine Pfaff 260, dazu Stoffe und meine Schnittmuster, mein Impfpass von Dr. Große, ein Ölbild der Großmutter, ein Koffer voll selbst genähter Kleidung, selbstverständlich mein Frank und natürlich auch mein geliebtes Baumwolljäckchen, das ich mit 15 Jahren in Holland erworben hatte, bei meinem ersten Auslandsaufenthalt. Die Jacke war ursprünglich hellblau. Irgendwann wurde sie Grau, dann habe ich sie schwarz gefärbt, wieder entfärbt – also die hat wirklich viel erlebt. Ich hatte die Jacke immer auf Ibiza an und während des Studiums. Ein Gefühl von Sommer und Freiheit, wie ich da durch die Welt gelaufen bin. Sie hat lange gepasst, aber nun habe ich sie bestimmt schon 25 Jahre nicht mehr getragen. Trotzdem hat sie immer noch einen Sonderplatz in meinem Schrank. Diese Jacke könnte man mir nicht wegnehmen!

Was ist euer liebstes Stück im Haus? Hegt und pflegt es, oder gebt es irgendwann irgendwem weiter und macht der Person eine große Freude damit. Ich hoffe, dass ich nicht eines Tages den Gallenstein meiner Mutter erben werde. Verdient hätte ich ihn nicht, aber wer weiß ...

Euer Guido

Psst … Das sind die Lieblingsoutfits der Stars

Sylvie Meis

"Es war wie im Märchen"

Wenn sich dein Leben plötzlich ändert und ein goldfarbenes Kleid daran nicht unbeteiligt war, wird das Stück so wertvoll wie ein Sack Juwelen. Die Moderatorin hat einen solchen Schatz zu Hause.

Ildikó von Kürthy

"Er ist so schön peinlich"

Die Bestsellerautorin hat einen neuen Lieblingsbegleiter auf der Bühne: Sie tritt nur noch im MORGENMANTEL auf, weil sie darin über allem schwebt – und sich fühlt wie Sue Ellen in "Dallas".

Cathy Hummels

"Ich fühle mich beschützt"

Wie dem Model und der Influencerin geht es vielen im Winter: Die Stimmung sinkt, das Grau draußen legt sich auf die Seele. Was da hilft: ein bunter Mantel.

Rabea Schif

"Es war Liebe auf den ersten Blick"

Die Fernsehmoderatorin hat sich im Ausland in eine gemusterte Bluse verliebt – durch die wird sie diesen besonderen Tag nie vergessen.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido