VG-Wort Pixel

Lochrippen-Pulli Strickmuster: So gehts!

Lochrippen-Pulli Strickmuster: Frau im Strickpulli
© Lotta Mikkelsen
Eigentlich ganz schlicht, aber dabei ziemlich raffiniert ist unser sexy Lochrippen-Pulli. Zu schmalen Kleidern und weiten Hosen entfaltet er sein volles Stylepotenzial.

Du brauchst

400 (450/500) g Garn von Lana Grossa, Qualität »Brigitte No. 4« (80% Baumwolle, 20% Alpaka), Lauf- länge 110 m/50 g, in Schwarz Nr. 26 

Stricknadeln 4 und 4,5 (wenn du locker strickst) oder 4,5 und 5 (wenn du fest strickst – Maschenprobe machen!) 

1 kurze Rundstricknadel 4 (locker gestrickt) oder 4,5 (wenn du fest strickst – Maschenprobe)

Los geht's

Die Angabe für die kleine Größe (S) steht vor der Klammer, für die größeren Größen (M/L) in der Klammer, jeweils durch Schräg­striche getrennt. 

Kraus Re: Mit dünner Nadel. Hinr re M, Rückr re M. 

Lochmuster: Mit dicker Nadel. Maschenanzahl geteilt durch 7 plus Randmaschen. Hinr: *1 M re, 1 Umschlag, 1 Überzug, 1 M re, 2 M re zusammenstricken, 1 Umschlag, 1 M re, ab * stets wiederholen. Rückr: alle M und Umschläge li. 

Glatt Re: Mit dicker Nadel. Hinr re M, Rückr li M.

Bundmuster: Mit dünner Nadel. 2 M re, 2 M li im Wechsel.

Maschenprobe: Lochmuster: 20 M und 22 R = 10×10 cm.

Rückenteil: Mit dünner Nadel 93 (100/107) M anschlagen und 2 cm kraus re stricken, weiter mit dicker Nadel zwischen 2 Rand­maschen im Lochmuster stricken, den Rapport in der Breite 13× (14×/15×) wiederholen. Den Beginn der Armausschnitte 43 (41/39) cm ab Anschlag beidseitig markieren. 18 (20/22) cm ab Markierung der Armausschnitte gleichzeitig den Halsausschnitt und die Schulterschrägung arbeiten: Für den Halsausschnitt die mittleren 37 (38/39) M ab­ketten und beide Seiten getrennt beenden, dabei am Ausschnitt­rand noch in jeder R 4× 1 M abnehmen, für die Schultern beidseitig in jeder 2. R Größe S: 3× 8 M, Größe M: 3× 9 M, Größe L: 3× 10 M abketten.

Vorderteil: Wie das Rückenteil stricken, jedoch für den Halsausschnitt 12 (14/16) cm ab Markierung der Armausschnitte die mittleren 13 (14/15) M abketten und beide Seiten getrennt beenden, dabei am Ausschnitt­rand noch in jeder R 12× 1 M abnehmen, gleichzeitig 6 cm ab Ausschnittbeginn die Schultern wie beim Rückenteil schrägen.

Ärmel: Mit dünner Nadel je 44 (51/58) M anschlagen und 2 cm kraus re stricken, weiter mit dicker Nadel zwischen 2 Rand­maschen im Lochmuster stricken, den Rapport in der Breite 6× (7×/8×) wiederholen. Für die Armschrägung beidseitig 14× 1 M alle 3 cm zunehmen und diese zunächst glatt re stricken, sobald 7 M zugenommen sind, diese nachfolgend in das Lochmuster integrieren = 72 (79/86) M. 45 cm ab Anschlag alle M abketten. 

Ausarbeitung: Die Schulter-, Seiten- und Ärmelnähte schließen. Am Halsausschnitt mit dünner Nadel ca. 96 (100/104) M aufnehmen und knapp 3 cm im Bundmuster stricken, dann alle M locker abketten. Die Ärmel einnähen.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 05/2021.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido