VG-Wort Pixel

Rock die Falten Plissé macht dich zum Hingucker

Rock die Falten: Frau trägt gemusterten Plisseerock
© FFFILMS.IT / Shutterstock
Plissé sieht aus wie es klingt: luftig, elegant und ein wenig verspielt. Aber wie machen wir diese Stoffverarbeitung an uns zum Hingucker?

Seit Jahrhunderten sind Modemacher:innen und - Begeisterte fasziniert von der Wirkung des Plissees. Oder genauer gesagt "Plissé". Das lässt sich aus dem Französischen mit "gefaltet" übersetzen. Bei der Technik des Plissierens werden mit einem chemischen Verfahren oder Dampf kleine Falten in den Stoff verarbeitet. Doch es hört bei Seide und Baumwolle noch lange nicht auf: auch Strick kann sich davor kaum retten.

Rock die Falten: So stylen wir Plissé 

Á la Fortuny

Der Spanier Mariano Fortuny war ein Rundumtalent, den Fotografie, Bildhauerei und Modedesign interessierten. So war es kein Wunder, als er zu seinen Lebzeiten 1906 sein eigenes Modehaus eröffnete. Statt wie andere Designer jede Saison eine neue Kollektion zu entwickeln, stützte er sich auf sein berühmtestes Werk: das Delphos Kleid. Inspiriert von der griechischen Antike, entwickelte er gemeinsam mit seiner Frau eine Technik, um feine Plissierungen auf Seide zu kreieren. Das berühmte Kleid erschien zu jeder Saison in limitierter Stückzahl mit vereinzelten Änderungen in Schnitt und Farbe. Die kleinen Falten betonen die richtigen Körperstellen, während sie sich sanft um sie schmiegen. 

Vielfältig

Ob große oder kleine Falten, das entscheidet ihr nach Herzenslaune. Besonders beliebt sind hier die Längen Midi und 7/8. Im Sommer schenken sie viel Beinfreiheit, ohne davor bangen zu müssen, dass der Wind die Farbe unserer Unterwäsche verrät. Gleichzeitig ist der Rocksaum im Winter lang genug, dass der Stiefel elegant unter ihm verschwindet. Mit Bluse geht's ins Office, mit T-Shirt zum Bummeln, im oversized Sweater und Lederjacke nochmal entspannt eine große Runde mit dem Wuff. 

Faltenpflege

Schließlich wollen wir sie ja so lange es geht beibehalten! Prinzipiell schadet ein Gang zur Reinigung nicht. Wer die Angelegenheit jedoch selbst in die Hand nehmen möchte, muss einige Sachen beachten: Finger weg vom Schleudergang und heißer Wäsche! Stattdessen darf der Schongang mit mildem Feinwaschmittel bei maximal 30 Grad her. Bevor es in die Waschmaschine geht, den Rock im Einklang mit den Falten zusammenlegen und längst in eine Strumpfhose platzieren. So bleiben Form und Falten erhalten. Bei der Handwäsche darauf achten, dass der Rock keinen Reibungen ausgesetzt ist – das mag Plissé nämlich gar nicht! Zum Trocknen einfach in die Dusche hängen und ruhen lassen. Das hilft, um die Falten zu behalten und Knitter loszuwerden. Das funktioniert auch für die schnelle Pflege zwischendurch: Einfach beim Duschen mit ins Bad hängen und schon hat das Bügeleisen ausgedient. 

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido