VG-Wort Pixel

Neue Looks aus alten Zeiten 5 Style-Tipps, mit denen du die 80er aufleben lässt

Neue Looks aus alten Zeiten: Frau mit Locken in Colorblock-Outfit
© Creative Lab / Shutterstock
Mutige Looks, krasse Farben und vor allem: eine Menge gesundes Selbstwertgefühl! Das machen die 80er Jahre so besonders. Männer in Crop Tops, Frauen in Business Outfits mit Schulterpolstern – doch wie bekommen wir auch heute noch die 80er in unseren Kleiderschrank zurück?

Die Looks vor knapp 40 Jahren waren unglaublich vielseitig. Für die meisten Menschen sind Locken und lange Haare neben der ausgefallenen Kleidung ein absolutes Muss, auch für die Männer der Generation. Rockstars wie Bon Jovi, Guns n Roses oder Queen leben ihren Look mit Lederjacken und Blue Jeans vor; die Hollywood-Sternchen sorgen für elegantere und ausgefallenere Looks mit Puffärmeln und Ballonkleidern auf den Straßen. Hier kommen ein paar Tipps, wie der Flair der 80er auch in deine Garderobe zurückkommt.

Schulterpolster und pures Business

Neue Looks aus alten Zeiten: Pinkes Anzug-Ensemble mit Schulterpolstern
© Ferruccio Dall'Aglio / Shutterstock

Die vielen Farben lassen sich hervorragend im Business-Look präsentieren! Die Blazer mit Schulterpolster dürfen aber auch neutraler sein, beispielsweise in Grau oder Weiß, Braun oder in schickem Hahnentritt-Muster. In den Achtzigern kommen Jacken mit Schulterpolstern oft zum Einsatz. Beispielsweise auf dem Arbeitsweg, der für viele Frauen langsam, aber sicher, zur Normalität wird. Gern gesehene Looks sind beispielsweise eine Kombi aus Bluse und High-Waist-Rock. Aber auch komplette Kostüme und Hosenanzüge bereichern die Frauenwelt.

Denim all the way!

Neue Looks aus alten Zeiten: Vollständiger Denim Look
© Luca Ponti / Shutterstock

Blue Jeans sind nicht das Einzige, was auf einmal alle tragen wollen! Auch Jeansjacken, -hemden und -röcke erobern die Modeszene. Besonders beliebt: Ausgewaschene Jeansmuster im sogenannten "Acid Wash"-Look – und diesen Look finden wir auch heute wieder in vielen Modegeschäften. Passend zu der neuen Lieblingsjeans: Ein schlichtes weißes Shirt und natürlich eine Jeansjacke.

Farbenfroh und strahlend schön

Bunte Farben und Neon in allen Formen: Keine Seltenheit beim 80s Look. Egal ob ein knallorangener Blazer mit einer schlichten Kombi aus Jeans und Pullover – oder eine neonpinke Leggins mit einem schicken schwarzen Spitzentop mit einer eleganten Jacke. Die Looks der 80er sind auch heute noch grandios kombinierbar. Vor allem sollten wir uns immer bewusst sein: Etwas Farbe im Spiegel sorgt auch bei uns oft direkt für ein kleines Lächeln.

Rock n Roll der 80er

Lederjacken sind zu dem Jeans-Look eine sehr willkommene Alternative. Die Rockstars machen es der Welt vor: Lederhosen, Lederjacken – und dazu Converse oder hohe Hacken, egal ob männlich oder weiblich. Auch androgyne Looks wie von Pop-Ikone Annie Lennox begeistern die Massen. Wenn eins sicher ist, dann das: in den 80ern ist Mode ein wichtiger Ausdruck der eigenen Persönlichkeit.

Lieber nur den Stil ohne neue Klamotten?

Neue Looks aus alten Zeiten: Frau mit Locken trägt kräftiges Make Up
© quantium / Shutterstock

Wellen, Locken und gekreppte Haare sind in den 80ern das A und O. Wer sich also für die Mottoparty einfach ein bisschen anpassen möchte, für den sind ein heißes Eisen und ein paar YouTube-Tutorials vermutlich die beste Lösung. Wichtig für den Look: Eine Menge Volumen! Für das Achtziger-Makeup kann es ruhig mutig und farbenfroh sein, passend zu der Mode, die du dir ausgesucht hast. Neonpinker Lidschatten oder knallrote Lippen, ausprobieren darf man sich beim 80er Look auf jeden Fall.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido