VG-Wort Pixel

Zum Einkuscheln Stricke eine Wolldecke mit deinen Armen

Zum Einkuscheln: Wolldecke
© Jona Laffin
Manch eine:r fragt sich: Womit sollen wir sonst stricken? Habt ihr ja auch recht... aber hier strickt ihr wortwörtlich mit euren Armen – sie sind die Stricknadeln.

Für 115 cm X 160 cm brauchst du:

  • Schere
  • dicke Nadel zum Vernähen
  • möglichst dicke Garne nehmen.

Wir haben uns für „Lei“ von Lana Grossa entschieden (100 % Schurwolle, Lauflänge 40 m/50 g) und den Faden doppelt genommen. Wenn du aber noch Wollreste hast, kannst du die genauso gut verbrauchen. Gut ist, wenn du noch ein Viertel Knäuel übrig hast. Je nach Stärke kannst du die Garne dann doppelt bis vierfach nehmen. Und wenn ein Faden zu Ende geht, einfach mit einem anderen Knäuel weiterarbeiten
 

Das Besondere:

Diese Decke häkelst du mit deinen Armen! Klingt erst mal ein bisschen wild, aber wenn du den Dreh raushast, geht es superschnell.

Wolldecke stricken Step by Step:

  1. Etwa 1,5 m vom Ende des Wollfadens eine Schlaufe bilden, um den rechten Arm legen.
  2. Das lange Knäuelende zwischen den Zeige- und Mittelfinger der linken Hand klemmen. Das lose Wollfadenende erst um den Daumen und dann um den kleinen Finger wickeln. 
  3. Den Daumen der rechten Hand von unten durch die Daumenschlaufe bewegen.
  4. Nun den Faden des Knäuelendes greifen, unten durch die Daumenschlaufe zurückziehen und die entstandene Masche über die rechte Hand ziehen, sodass eine neue Schlaufe entsteht.
  5. Für die Wolldecke auf diese Weise insgesamt 30 Maschen auf dem rechten Arm anschlagen.
  6. Dann die letzte Masche mit der rechten Hand nehmen und aufspannen.
  7. Die linke Hand durch diese Masche führen, den Faden des Knäuelendes greifen und diesen durch die Masche zurückführen.
  8. Die neu entstandene Masche um die linke Hand legen. Alle weiteren Maschen nach diesem Prinzip auf den linken Arm stricken, um die erste Reihe zu erhalten. Liegen alle Maschen auf dem linken Arm, wird die letzte Masche von der linken Hand aufgespannt. Nun mit der rechten Hand die Maschen wieder zurückstricken.
  9. Je nach gewünschter Länge weiter von Arm zu Arm stricken, dann abketten.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 11/2021.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido