VG-Wort Pixel

Wieso sehen andere morgens schon so frisch aus? 3-Minuten-Tricks für müde Menschen wie dich und mich

Morgens frisch aussehen
© Dragana Gordic / Shutterstock
Warum sehen manche Menschen früh morgens eigentlich schon so verdammt gut aus? Dahinter muss kein Hexenwerk stecken: Wir zeigen dir, wie du in drei Minuten einen natürlich-frischen Look bekommst.

Gehörst du zu den Menschen, die morgens gut aus dem Bett kommen? Wenn ja: Glück gehabt! Wenn nein: verstehen wir. Wir haben zwar schon oft genug gehört, dass die Schlummertaste nicht gut für uns ist und uns eigentlich nur müder macht – und doch führen wir jeden Morgen aufs Neue eine innige Beziehung mit ihr. 

Mit jedem Schlummern verkürzt sich aber auch die Zeit im Bad. Dann wird es schnell hektisch und das ist wirklich das Gegenteil von dem, was man morgens gebrauchen kann. Auf dem Weg zur Arbeit begegnen sie uns dann immer wieder, die Menschen, die so frisch aussehen, als kämen sie direkt aus dem Wellness-Resort. Während wir uns noch den Schlaf aus den Augen wischen, lächeln sie uns mit strahlendem Teint und roten Lippen an. Da ertappen wir uns zwangsläufig bei der Frage: Wie machen sie das bloß?

Wir haben da etwas für dich. Morgens frisch auszusehen ist nämlich gar kein Hexenwerk und unser Gegenüber mag vielleicht aus dem Ei gepellt wirken, könnte aber in Wirklichkeit genauso ein:e Snoozer:in wie wir sein. Es gibt nämlich ein paar Tricks, mit denen du deine Morgenroutine auf genau drei Minuten verkürzen und dabei auch noch alle Müdigkeit aus dem Gesicht vertreiben kannst. Klingt nach Magie? Funktioniert aber. Das Schönste daran ist, man sieht nicht nur frischer aus, sondern fühlt sich auch so. Und das strahlt man auch aus!

Die 3-Minuten-Morgenroutine für Snoozer:innen

30 Sekunden

Katzenwäsche

Die beste Morgenroutine startet mit einem Schwung kaltem Wasser im Gesicht: Kostet Überwindung, lohnt sich aber. Denn wer bei der Katzenwäsche in eisige Gewässer abtaucht, wird dadurch nicht nur wach, sondern spart sich auch das aufwändige Makeup. Durch die Kälte wird die Durchblutung angeregt und unsere Haut wirkt gleich viel frischer und rosiger. 

30 Sekunden

Kühlschrank

Von der Katzenwäsche geht's Richtung Kühlschrank: Hier gibt's Frühstück für die Haut, denn an diesem Ort bewahren Snooze-Profis ihre Pflegeprodukte auf. Gekühlte Cremes helfen gegen Schwellungen im Gesicht und lassen Kissenknitterfalten blitzschnell verschwinden.

30 Sekunden

Kombination

Wer braucht schon Makeup, wenn es getönte Tagescremes gibt? Klar, manchmal darf es auch mehr sein. Wer im Alltag aber schnell frisch aussehen möchte, für den sind 2-in-1-Produkte der beste Freund. Gut gekühlt versorgen sie die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit und sorgen für Straffheit und Glow, sondern lassen nebenbei auch Augenschatten verschwinden. Mögen wir!

90 Sekunden

Kleine Tricks

Jetzt sind wir schon fast am Ziel und haben trotzdem noch 90 Sekunden Zeit: Um den frischen Look über den Tag zu bewahren, kann der Katzenwäsche-Effekt mit einer Fingerspitze Rouge festgehalten werden. Rosige Wangen wirken Wunder! Wer mag trägt einen dazu passenden Lippenstift auf, der ist so ein Hingucker, dass er von müden Augen ablenkt. Zuletzt gibt es noch einen kleinen Haar-Trick für alle, die mit dem Out of Bed Look auf Kriegsfuß stehen: Die Haare am Abend vorher schon gründlich kämmen und über Nacht in einem Zopf verpacken, den du erst morgens löst. Et Voila, du wirst mit feinen Wellen und fertiger Frisur geweckt.

mjd Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido