VG-Wort Pixel

Geheimrezept von Guidos Mann Chili con Carne

Chili con Carne: Chili con Carne
© Denise Gorenc / Blueberry Food Studios
Einst Lagerfeuerfutter für Cowboys, dann Mitternachtssnack im Partykeller… und auch heute heizt uns der scharfe TexMex-Klassiker immer noch ordentlich ein.

4 Portionen

  • 2 rote Chilischoten
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 500 g Rinderhack
  • 2 TL Zucker (Geheimtipp!)
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Gemüsebrühe (instant)
  • 2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)
  • 1 Dose Kidney­bohnen (250 g Abtropfgewicht)
  • 1 Dose Mais (285 g Abtropf­gewicht)
  • ½ Bund Koriander
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 Tüte Tortillachips

Serviert in 60 Minuten

1. Chilis und Paprika waschen. Chilis halbieren, entkernen und fein würfeln (eventuell Einmalhandschuhe zum Schutz vor der Schärfe tragen). Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln. Paprika in feine Würfel schneiden.

2. Öl im Topf erhitzen. Chili-, Knoblauch-, Zwiebel- und Paprikawürfel zugeben und 3–4 Minuten bei mittlerer Hitze im heißen Öl dünsten. Rinder­hackfleisch hinzugeben und darin ­krümelig-braun anbraten.

3. Jetzt kommt der Trick: Mit Zucker und Kreuzkümmel würzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brühe in heißem Wasser auflösen, gut umrühren und mit den stückigen Tomaten hinzugeben. 20 Minuten offen bei mittlerer Hitze einkochen lassen.

4. Bohnen in ein Sieb geben und abspülen, bis sie nicht mehr schäumen (der Schaum entsteht durch den Bitterstoff Saponine). Abtropfen lassen. Mais in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Bohnen und Mais zum Chili geben.

5. Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen. Das Chili abschmecken, bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit je 1 EL Crème fraîche und einigen Tortillachips (hier: 8 Stück pro Teller) anrichten. Korianderblätter darüberstreuen und servieren.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 04/2021.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido