VG-Wort Pixel

Jogging? Nein danke!

Jogging: Frau in Sportkleidung liegt auf dem Bett
© New Africa / Shutterstock
Rennst du noch, oder läufst du schon? Unsere Autorin würde am liebsten gleich stehen bleiben.

Hach, Frühling! Tief einatmen und – haaaTSCHI! Mist, meine Allergie hatte ich schon fast wieder vergessen. Sei’s drum. Schließlich bin ich heute nach Monaten mal wieder zum Joggen verabredet. Nicht weil ich die krasse Sportskanone bin, sondern weil mir beim Feudeln unter der Couch die Liste mit Neujahrsvorsätzen entgegengekommen ist. Wie ist die nur dahin gekommen? In meiner eigens für diese Vor­haben gekauften Laufhose mache ich mich also auf den Weg in den nahe gelegenen Park, wo meine Freundin schon auf mich wartet. 

Mich zum Sport verabreden? Großer Fehler. Sie hüpft wie ein Flummi und hat auf den ersten Metern unserer Runde schon gut 1000 Wörter auf mich losgelassen: "Freut mich echt voll, dass du gekommen bist, das muss ich dir erzählen, Florian und ich wollen uns vergrößern, vielleicht nach Winterhude ziehen…" Ich pfeife derweil auf dem letzten Loch und bin röter als Tante Anette im letzten Mallorca-Urlaub. Warum sind hier eigentlich so viele sportliche Typen unterwegs? Und überhaupt: So. Viele. Menschen? 

Während meine Freundin neben mir hyperaktiviert und überhaupt nicht aus der Puste zu sein scheint, sehne ich mich nach einer Bank im Schatten. Nach fünf Kilometern bin ich fix und fertig und schiebe meine Pollenallergie vor, um ihr zu entkommen. "Müssen wir unbedingt wieder machen!", ruft sie noch und läuft beschwingt gen Sonnenuntergang. Ich denke nicht. Beim nächsten Mal dann solo mit Kopfhörern auf den Ohren. Wenn überhaupt!

Guidos Tipps

Alles kann, nichts muss

Wer sich zu viel auf einmal vornimmt, der scheitert schneller. Also: Langsam rantasten und nicht verrückt machen, wenn man das Work-out mal nicht schafft. 

Hingehört

Wusstet ihr, dass Musik die Leistungsfähigkeit um bis zu 15 Prozent steigern kann? Da macht eine neue Trainingsplaylist doch gleich doppelt Sinn.

Abgeblockt

Ach, das bisschen Sonne? Denkste! Beim Sport im Freien bitte den Sonnenschutz nicht vergessen.

Morgenstund hat Gold im Mund

…ist bei Outdoorsport nicht zwingend richtig. Hat aber den Vorteil, dass euer Stoffwechsel den ganzen Tag ein höheres Verbrennungsniveau hält.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 04/2021.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido