VG-Wort Pixel

Kürbis-Bohnen-Eintopf Frank Mutters bestes Rezept

Kürbis-Bohnen-Eintopf: Frank Mutters bestes Rezept
© Denise Gorenc/Blueberry Food Studios
Wir werfen alles rein: Vitamine, deftige Wurst, frisches Grün, Kräuter … Liebe zum Löffeln – und ein Klecks Schmand obendrauf.

6 Portionen

Serviert in 45 Minuten plus Wartezeit

Das brauchst du

  • 200 g Staudensellerie
  • 200 g Lauch
  • 150 g Möhren
  • 200 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Bohnen
  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 400 g Kabanossi oder Mettenden
  • 3 El Öl
  • 1 Bund Bohnenkraut
  • 4 El Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Honig
  • 1 1/2 l Gemüsebrühe
  • 4 Stiele frischer Thymian
  • 200 g Schmand
  • 1 Bund Brunnenkresse

So funktioniert's

  1. Staudensellerie waschen, putzen, entfädeln, sehr fein würfeln. Lauch waschen, das Weiße und Hellgrüne sehr fein schneiden. Möhren, Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Bohnen putzen. Kürbis waschen, putzen, mit einem Löffel die Kerne herauskratzen, das Fruchtfleisch in 2 cm große Würfel schneiden. Kabanossi ebenfalls in 2 cm große Stücke schneiden.
  2. 2 El Öl in einem großen ofenfesten Topf erhitzen. Möhren und Sellerie zugeben, bei mittlerer Hitze 5 Minuten dünsten. Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Bohnen und Kabanossi in den Topf geben, 3 Minuten mitdünsten. Bohnenkraut waschen, trocken tupfen.
  3. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 Grad). Gemüse mit Essig ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Gemüsebrühe angießen und aufkochen. Bohnenkraut zugeben. Topf zugedeckt auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen schieben und den Eintopf 40 Minuten darin garen.
  4. Für das Schmandtopping Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken. Das restliche Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Thymian darin 3 Minuten andünsten. Abkühlen lassen, mit dem Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt kalt stellen. Brunnenkresse waschen, putzen und trocken schleudern. Mit einem feuchten Tuch abdecken und beiseitestellen.
  5. Kürbis-Bohnen-Eintopf in tiefen Tellern anrichten. Mit einem Klecks Thymianschmand und Brunnenkresse garnieren und servieren.

Franks Geheimtipp
Grobkörnige geräucherte Würste wie Kabanossi oder Mettenden sind wunderbare Geschmacksträger. Rein pflanzliche Schinkenwürfel tun’s aber auch (etwa von Billie Green): Kurz vorm Servieren anbraten und über den Teller streuen.

Mehr zum Thema

Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido