VG-Wort Pixel

Ofengemüse mit Kräuterquark Frank Mutters bestes Rezept

Ofengemüse mit Kräuterquark: Frank Mutters bestes Rezept
© Tobias Pankrath/blueberry Food Studios
Einfach mal rösten, was das Gemüsefach so hergibt. Ob Reste oder frische Zutaten der Saison, das farbenfrohe Sammelsurium ist gesund und blitzschnell zubereitet.

Das braucht ihr

Für zwei Personen, serviert in 30 Minuten!

  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 200 g kleine Pellkartoffeln
  • Salz
  • 150 g Spargel (evtl. weiß und grün gemischt)
  • 1 kleine gelbe Zucchini
  • 250 g Brokkoliröschen
  • 80 g Kirschtomaten (an der Rispe)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Stiele Thymian
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Olivenöl
  • Zitronenspalten
  • 125 g Kräuterquark
  • Paprikapulver (edelsüß)

So gehts

  1. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
  2. Beide Paprikasorten vierteln, putzen, abspülen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Pellkartoffeln waschen, in Salzwasser garen, abgießen und halbieren. Spargel abspülen, den weißen ganz und den grünen nur im unteren Drittel schälen, Enden abschneiden. Spargelstangen halbieren. Zucchini und Brokkoli abspülen. Zucchini längs halbieren und schräg in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden. Tomaten an der Rispe vorsichtig abspülen.
  3. Knoblauch schälen, hacken. Thymian waschen und die Blättchen abzupfen. Knoblauch, Thymian, Meersalz, Pfeffer, Öl und Gemüse mischen. Auf ein Blech geben und im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 20–25 Minuten backen.
  4. Ofengemüse mit Zitronenspalten anrichten. Kräuterquark mit Paprikapulver bestreuen und dazu servieren.

Franks Geheimtipp:
Das Gemüse verliert im Ofen viel Flüssigkeit, der heiße Dampf gart es zusätzlich. Damit es etwas knackig bleibt, den Ofen während des Backens ein paar Mal zum Stoßlüften öffnen.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido