VG-Wort Pixel

Mutters kocht am besten Pasta Fragole

Mutters kocht am besten: Pasta fragole
© Florian Bonanni / Blueberry Food Studios
Prall, saftig, Erdbeere! Die Königin unter den Sommerfrüchten setzt den herzhaften Tagliatelle mit cremiger Pfeffersoße ein süßes Krönchen auf.

Zutaten für drei Portionen: 

  • 250 g Erdbeeren
  • 2-3 EL rote Pfefferbeeren
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 150 g Mascarpone
  • 3-4 EL Schlagsahne
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 250 g Tagliatelle (z. B. original italienische von Rustichella d’Abruzzo oder Rummo)

Zubereitung für Pasta Fragole

  1. Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, trocken tupfen. Stiele und Blättchen entfernen. Erdbeeren in grobe Stücke schneiden. Pfefferbeeren fein mörsern. Schnittlauch in Röllchen schneiden.
  2. In einer breiten Auflaufform Mascarpone mit Schlagsahne, Zitronensaft, der Hälfte der Pfefferbeeren und der Hälfte des Schnittlauchs glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Erdbeeren locker unterheben. 
  3. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Nudeln abgießen und dabei etwas Nudelwasser auffangen. Nudeln sofort in die Mascarpone-Erdbeer-Mischung geben. Aufgefangenes Nudelwasser zugeben und alles kurz durchmischen. 
  4. Auf Tellern anrichten, mit den restlichenPfefferbeeren und dem Rest Schnitt-lauch bestreuen. Nach Belieben noch etwas schwarzen Pfeffer frisch darübermahlen.

Franks Geheimtipp
Dieses überraschende Rezept kommt von einem Freund aus Paris. Als echter Gourmet gibt er für die besondere Note einen Schuss Pastis zur Mascarpone. Extravagant, mag aber nicht jeder.

Serviert in 20 Minuten.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 06/2021.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido