VG-Wort Pixel

Ratatouille Frank Mutters bestes Rezept

Ratatouille: Frank Mutters Ratatouille
© Thorsten Suedfels / Guido
Frisch, fruchtig, aromatisch – der kunterbunte Würfelmix aus mediterranem Gemüse ist sooo lecker, dass man ihn am liebsten direkt aus dem Topf essen möchte. Bon Appétit!

Das braucht ihr

Für 4 Portionen, serviert in 75 Minuten:

  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Zucchini (250 g)
  • 1 Aubergine (350 g)
  • 400 g kleine Strauchtomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • grobes Meersalz
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 kleine Zweige Rosmarin
  • 6 kleine Zweige Thymian
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 250 ml Tomatensaft
  • 50 g entsteinte Oliven in Öl
  • Zucker

So geht's

  1. Paprika, Zucchini, Aubergine und Tomaten putzen, waschen und trocken tupfen. Paprika vierteln und in 1 cm große Würfel schneiden. Zucchini und Aubergine ebenfalls 1 cm groß würfeln. Tomaten vierteln, entkernen, ebenfalls würfeln. Zwiebeln fein würfeln. Knoblauch grob hacken, dann in einem Mörser mit ½ TL Meersalz zu einer feinen Paste verreiben.
  2. Je 2 EL Olivenöl in drei Töpfen erhitzen. Aubergine, Paprika und Zucchini darin getrennt bei mittlerer Hitze 15 Minuten dünsten (das Gemüse soll nur ganz leicht Röststoffe und Farbe annehmen). Kräuter abspülen und trocken tupfen. 
  3. Nach 10 Minuten Zwiebeln, Knoblauchpaste und Kräuter in je gleicher Menge auf die Gemüsetöpfe verteilen und mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
  4. Zucchini und Paprika vom Herd nehmen. Tomatenwürfel und Tomatensaft zu den Auberginen geben.Weitere 15 Minuten bei mittlerer Hitze offen unter Rühren einkochen lassen. 
  5. Oliven abtropfen lassen, mit Zucchini und Paprika zu den Auberginen geben, weitere 10 Minuten sanft einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Heiß oder lauwarm servieren. Dazu passt Baguette.

Franks Geheimtipp fürs Ratatouille

"Ratatolha" stammt aus der Provence und bedeutet "Resteessen". Je nach Saison kann man es auch aufpimpen, etwa im Herbst mit Kürbis. Was immer geht: Mit Käse überbacken.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 08-09/2021.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido