VG-Wort Pixel

Beziehung 3 Essentials, um euch eure Liebe zu bewahren

Beziehung: Ein älteres Liebespaar im Park
© interstid / Shutterstock
Die Liebe in einer Beziehung bleibt nicht immer von alleine stark genug, um zwei Menschen bis an ihr Lebensende miteinander zu verbinden. Was wir laut der Beziehungsexpertin Kimberley Key aber dafür tun können, sie möglichst lange zu bewahren, wenn wir möchten, liest du hier.

Die Geschichte hat sich im Laufe der letzten paar Jahrhunderte, insbesondere im letzten, sicher zigtausendfach so zugetragen: Zwei Menschen lernen sich kennen, verlieben sich, haben eine Zeit lang nur Augen füreinander. Allein der Gedanke getrennt zu sein, schmerzt die beiden wie eine Zerrung der Adduktoren (eine Muskelgruppe im Leisten-/Oberschenkelbereich, die man sich wirklich nicht zerren möchte ...). Sie legen ihre Leben zusammen, beginnen gemeinsam eine Reise, von der sie glauben, sie würde niemals enden. Doch nach ein paar Jahren, vielleicht auch erst nach ein paar Jahrzehnten, ist plötzlich alles anders. Diese zwei Menschen, die einst Feuer und Flamme füreinander waren, haben sich nichts mehr zu sagen. Sie sind genervt voneinander, reagieren auf die kleinsten Eigenheiten des anderen gereizt und nun schmerzt der Gedanke an den Aufwand einer Trennung wie eine Adduktorenzerrung. 

Ist es nicht merkwürdig, wie sich die Dinge beziehungsweise die Gefühle für einen Menschen ändern können?

Einerseits ist es das sicherlich, andererseits ist es das nicht. Zwar nutzen wir heute das Internet und können im Notfall einen Schrittmacher verwenden, wenn unser Herz einmal schlappmacht. Doch unsere natürliche Ausstattung ist im Großen und Ganzen genau die gleiche, mit der unsere in Höhlen lebenden Vorfahren an den Start gingen. Und 60 Jahre mit einem Menschen zu verbringen und diesen zu lieben, war für sie kein Thema. Mit etwas Glück wurden sie vielleicht 30 und hatten es bis dahin geschafft, das eine oder andere Kind durchzubringen. Eine Liebe oder ein Gefühl, das uns 20, 30, 40 oder noch länger an eine Person bindet, ist in unserer natürlichen Ausstattung gar nicht enthalten. Es kann uns gewiss passieren – doch es ist nicht so gesetzt, wir können uns nicht so darauf verlassen, wie dass wir auf Schmerzen im Leistenbereich mit Humpeln oder Schreien reagieren.

Wenn wir es aber möchten, können wir uns dafür einsetzen, dass wir eine solch zauberhafte Liebe und Verbindung, die unser unfassbar langes Leben überdauert, erfahren. Laut der Beziehungsexpertin Kimberley Key haben folgende Bemühungen in diesem Fall die besten Aussichten auf Erfolg.

Beziehungsexpertin empfiehlt 3 Essentials, um euch eure Liebe zu bewahren

1. Bleib neugierig

Wenn wir über Jahre hinweg viel Zeit mit einem Menschen verbringen, gewöhnen wir uns in der Regel eine gewisse Erwartungshaltung an und ordnen die Person in bestimmte Kategorien. Egal was diese Person dann tut, wir werden es immer auf eine Art und Weise interpretieren, die zu unseren Erwartungen und Einordnungen passt. Deswegen empfiehlt die Expertin, gezielt aufzubrechen und gelegentlich mit einem urteilsfreien, neugierigen Blick auf den anderen Menschen zu schauen zu versuchen. Betrachten wir diesen Menschen wie jemanden, den wir erforschen und entdecken möchten, statt wie jemanden, den wir bereits kennen und verstanden haben, bleibt unsere Beziehung spannend und interessant, wir kommunizieren aufmerksamer und werden einander eher gerecht. Aber Achtung: Offen und neugierig zu bleiben, klingt leichter, als es ist.

2. Praktiziert Intimität

Beidseitige Intimität, verstanden als völlige Offenheit und ein so großes Vertrauen ineinander, dass wir sämtliche Mauern und Schutzmaßnahmen fallen lassen, wirke sich Studien zufolge sowohl positiv auf die Gesundheit als auch auf die Bindung in einer Beziehung aus, so Kimberley Key. Intimität schafft ein Wir-Gefühl, fördert Teamgeist und Zusammenhalt. Sich der:m anderen verletzlich zu zeigen, ist der ultimative Vertrauensbeweis. Wir können Intimität durch körperliche Nähe herstellen, durch Gespräche und Kommunikation und durch unser Verhalten, indem wir etwa unsere Gefühle offen ausdrücken und in unserer Beziehung versuchen das Gesicht zu zeigen, das wir sonst nur für uns behalten (in diesem Artikel findest du weitere Infos zu den drei Gesichtern des Menschen). Und wenn beide Seiten sich um Intimität bemühen beziehungsweise sie zulassen, stehen die Chancen gut, dass wir es lange gut miteinander aushalten.

3. Bleibt abenteuerlustig

Gemeinsame Routinen und Rituale sind wundervoll und machen einen der ganz großen Vorzüge einer langfristigen Beziehung aus. Dennoch können Abwechslung und gemeinsame neue Erlebnisse unsere Liebe immer wieder auffrischen und uns einander näher bringen. Ob es besonders schöne Momente sind, die wir zusammen haben und miteinander teilen, oder Herausforderungen und Projekte, die wir zu zweit angehen, meist boosten solche Abenteuer die Liebe und festigen das Band, das zwischen uns besteht.

sus Guido

Mehr zum Thema

Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido