VG-Wort Pixel

It's a Match! Hast du ihn? Diese Persönlichkeitstypen sind die perfekten Partner

Manche Persönlichkeitstypen eignen sich besser für glückliche Beziehungen als andere
Manche Persönlichkeitstypen eignen sich besser für glückliche Beziehungen als andere
© StratfordProductions / Adobe Stock
Eine groß angelegte Studie hat vier Persönlichkeitstypen herausgearbeitet, die besonders glückliche Beziehungen führen.

"Warum muss dieser Mensch immer so kompliziert sein?!" – kommt dir dieser Gedanke bekannt vor? Sicherlich, manchmal passen Menschen einfach nicht zueinander, die Gründe dafür sind so mannigfaltig wie es Individuen auf unserem schönen Planeten gibt. Manchmal passt die Lebensphase nicht, manchmal scheinen beide unterschiedliche Sprachen zu sprechen, manchmal liegen die Prioritäten und/oder Werte einfach zu weit entfernt voneinander. 

Und dann gibt es diese anderen Paare, zu denen manche:r von uns zählt oder sie aus Mythen und Legenden kennt: Sie leben in absoluter Harmonie miteinander, sind glücklich und für sie scheint eine Beziehung alles andere als ein kompliziertes Minenfeld voller Missverständnisse und destruktiver Streitereien. Sicherlich, auch sie haben ihre Konflikte, auch sie sind nicht gefeiht vor den Anstrengungen des Alltags. Und doch: Sie scheinen damit gemeinsam so viel besser umgehen zu können als der Durchschnitt – warum?

Persönlichkeitstypen, die die besten Partner:innen darstellen

Dieser Frage ging auch eine Meta-Studie nach, die 19 Stichproben mit insgesamt 3.848 Teilnehmer:innen untersuchte. Der Kern der Studie war die Frage: Welchen Zusammenhang gibt es zwischen den Persönlichkeitstypen und dem Grad der Zufriedenheit in einer Beziehung? Laut den Ergebnissen haben sich vier der bekannten "Big Five" Persönlichkeitstypen herauskristallisiert, die in einem "signifikanten" Zusammenhang mit Beziehungszufriedenheit standen. Das sind die vier Typen und ihre Ausprägungen.

Niedriger Neurotizismus

Unter Neurotizismus versteht man emotionale Labilität bzw. Verletzlichkeit. Eine geringe Ausprägung dieses Persönlichkeitstypen ist laut dem Ergebnis der Studie der stärkste Indikator für eine höhere Zufriedenheit in der Beziehung. Menschen, die einen niedrig ausgeprägten Neurotizismus haben, lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen und können sich auch relativ schnell wieder von Gefühlen wie Trauer oder Wut erholen. 

Sie werden nicht so oft von Angst überwältigt, neigen weniger zu Depressionen, Impulsivität und Feindseligkeit und sind eher in der Lage dazu, achtsam zu sein und Glück und Zufriedenheit als solches zu erkennen.

Hohe Anpassungsfähigkeit

Menschen, die tendenziell eher verträglich sind, kommen leichter mit ihren Mitmenschen aus. Sie pflegen meist mehrere starke, gesunde Freund:innenschaften und auch ihre früheren romantischen Beziehungen endeten zumeist auf relativ freundlicher Basis. Auch dieser Persönlichkeitstyp lässt sich tendenziell seltener aus der Ruhe bringen, sodass man als Partner:in nicht das Gefühl hat, "auf Eierschalen zu laufen".  Allerdings neigen sie eher dazu, Streit und Konflikte zu vermeiden, bekommen dafür aber auch seltener Dinge in den falschen Hals. Sollten sie in einer Beziehung Eifersucht empfinden, fällt es ihnen eher leichter, diese Gedanken ruhig und konstruktiv anzusprechen.

Wer hingegen eine niedrige Verträglichkeit hat, neigt eher zu Arroganz, Egoismus und Misstrauen.

Hohe Extraversion

Unter Extraversion versteht man Geselligkeit. Diese Menschen fühlen sich eher in Gesellschaft mit anderen wohl und ziehen es in der Regel vor, mit anderen zusammen als allein zu sein. Dieser Typus Mensch mag es tendenziell mehr, auszugehen, anstatt ständig zu Hause zu bleiben und zieht aus sozialen Verpflichtungen Energie. 

Gegenteilig sind introvertierte Menschen eher zurückhaltend, emotional "kühl" und haben manchmal Probleme damit, sich durchzusetzen. Auch sind allzu häufige und/oder intensive soziale Begegnungen für sie eher kräfteraubend.

Hohe Gewissenhaftigkeit

Der Persönlichkeitstyp Gewissenhaftigkeit ist pflichtbewusst und verantwortungsvoll – auf diesen Menschen können sich Parnter:innen verlassen! Gewissenhafte Personen halten ihre Versprechen, bezahlen ihre Rechnungen pünktlich, erscheinen pünktlich und gehen verantwortungsvoll mit ihrem Eigentum um. Ein:e gewissenhafte:r Partner:in wäscht das eigene Geschirr sofort, statt es in der Spüle zu stapeln, lässt keine Verpflichtungen liegen und hält sich an Termine.

Personen mit geringer Gewissenhaftigkeit neigen hingegen eher dazu, nachlässig, leistungsschwach und unverantwortlich zu sein.

Bin ich also "perfekt" für eine Beziehung geeignet?

Zuletzt eine kleine Einordnung: Natürlich klingen die Eigenschaften dieser Persönlichkeitstypen erst einmal wundervoll. Ein Mensch als Beziehungspartner:in, der:die sich selten aus der Ruhe bringen lässt, eine angenehme und fröhliche Gesellschaft darstellt, sich immer an Abmachungen hält und genügsam ist? Klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein. 

Und tatsächlich ist es ja so: Wir existieren nicht in einem Vakuum, wir interagieren mit unserem Umfeld und manchmal hat auch die genügsamste Person schlicht und ergreifend schlechte Laune und keine Lust darauf, immerzu nett und freundlich zu sein.

Zum anderen mag es einen Zusammenhang zwischen den Persönlichkeitstypen und der Zufriedenheit in einer Beziehung geben – die Auswirkung insgesamt ist allerdings ziemlich begrenzt, zumindest für einen einzelnen Persönlichkeitstyp. Die Forscher:innen konnten beispielsweise nicht feststellen, ob eine Kombination mehrerer Typen zu einer höheren Zufriedenheit insgesamt führt – auch wenn man davon ausgehen kann, dass sich die Charaktereigenschaften gegenseitig begünstigen.

Kurzum: Niemand ist "perfekt", wir haben alle unsere Ecken und Kanten und das ist genau richtig so. Am Ende aller Tage ist aber kein Mensch "so" oder "so" – wie die Wissenschaftler:innen selbst schreiben, haben wir alle die Möglichkeit, unser Verhalten zu beobachten, zu reflektieren und anzupassen. Eine tendenziell egoistische Person ist also nicht festgefahren auf diese eine Charaktereigenschaft. Menschen können sich ändern und vielleicht sind diese Persönlichkeitstypen ja eine hilfreiche Inspiration.

Verwendete Quellen: psychologytoday.com, sciencedirect.com , researchgate.net

cs Guido

Mehr zum Thema

Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido