VG-Wort Pixel

Flur einrichten Guido verrät, wie der Übergang zum Wohnerlebnis wird

Flur einrichten: Flur mit Spiegel und Sitzmöglichkeit
© New Africa
Den Flur einrichten wird oftmals unterschätzt. Guido hat Tipps für die Gestaltung eines schönen Übergangsraums. Der nächste Gang zum Bad? Ein Wohnerlebnis.

"Übern Flur und dann rechts, da ist die Toilette." Der Flur – auf dem Grundriss oft nur Übergang zwischen Räumen – ist total unterschätzt! "Entrée" sagt heute kaum noch jemand, dabei ist ein Flur doch genau das: der Bereich, in den man eintritt und der für den ersten Eindruck sorgt. Leider häufig stiefmütterlich behandelt, wird er zum Zwischenlager von Dingen, die keinen definierten Platz haben.

Dabei bietet gerade seine Sonderstellung die Chance, bei seiner Gestaltung aus dem Vollen zu schöpfen: extravagante Bilder, hier eine Skulptur, dort ein Stehrümchen… wer kurz warten muss, hat viel zu gucken, aus dem Zwischenraum wird ein Zwischenaufenthalt. Helle Farben und Spiegel zaubern Weite, warmes Licht Wohnlichkeit. Ein Pouf macht aus der letzten Ecke eine gemütliche Nische.

Und was ist mit dem Alltagsbetrieb? Ein kurzfloriger Teppich und abwischbare Wandfarbe stecken einiges weg. Schlanke Möbel wie Konsole oder Schuhschrank sorgen für Funktionalität. Schenkt diesem Raum genauso viel Aufmerksamkeit wie Wohnzimmer, Küche und Bad – dann wird der Weg zur Toilette ein kleines Wohnerlebnis.

Dieser Artikel erschien ursprünglich im Guido Heft Nr. 02/2021.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido