VG-Wort Pixel

"Das Unperfekte kann das Perfekte bedeuten" Guido, worauf kommt es bei einer Hochzeit wirklich an?

Guido Maria Kretschmer
© Future Image / imago images
Gibt es die perfekte Hochzeit? Im Interview hat Guido Maria Kretschmer verraten, worauf es wirklich ankommt – und sogar aus dem Nähkästchen von seiner eigenen Heirat geplaudert.

Die Hochzeit. In der Tagträumerei stellt dieses Ereignis für viele Menschen den schönsten Tag des Lebens dar. Man selbst steht am Altar, wartet auf die Liebe seines Lebens, beschließt, mit ihr oder ihm den Rest seines Lebens zu verbringen. Rosenblätter regnen vom Himmel, Champagnergläser klingeln, Lippen berühren sich. Hach, ist diese Vorstellung nicht romantisch!? Wenn es da nicht so ein Problem mit Illusionen gäbe – sie entsprechen nämlich äußerst selten der Realität.

Na klar kann die Heirat zu den besten Momenten des Lebens gehören, für viele Menschen ist sie es sicher auch. Nur ist es so mit Erwartungen, dass diese häufig mehr schaden, als dass sie nützen. Zumindest, wenn sie viel zu hochgeschraubt werden. Und das passiert bei der Hochzeitplanung fast von allein.

"Das Unperfekte kann auf Dauer das Perfekte bedeuten"

Wer beginnt, seine Hochzeit zu planen, lernt mit jedem neuen Aspekt (Karten, Kuchen, Kinderbetreuung) erst, wie viel es zu beachten gibt – und wie sehr sich die einzelnen Elemente verselbstständigen, wenn man erst einmal merkt, wie viel man haben kann. Hinter diesem kann steht aber kein muss. Manchmal ist weniger mehr. Manchmal regnet es. Manchmal fällt die Torte um. Und manchmal ertappt sich das Paar dabei, dass es doch lieber zu zweit auf den Malediven geheiratet hätte.

Guido Maria Kretschmer ist nicht nur selbst verheiratet – er war auch schon auf zahlreichen Hochzeiten. Er weiß, wie wunderschön das Ereignis sein kann. Und wie viel schief gehen kann. Letzteres nimmt er dabei herzlich gelassen. Wie macht er das? Wir haben mit Guido über die Zutaten einer perfekten Hochzeit gesprochen, darüber, was ein perfektes Paar ausmacht – und wie man reagiert, wenn die Torte aufs Kleid kleckert.

Kannst du einem Paar ansehen, ob es für die Ehe geschaffen ist? Und wenn ja, woran? 

Richtig ansehen kann ich das einem Hochzeitspaar nicht, weil ich auch von deren Liebe geblendet bin. Ich sehe das eher, wenn ich mir die Familie anschaue. Ich habe so viele Kleider gemacht, da merkt man schon bei der Anprobe, ob die Mutter happy mit dem Schwiegersohn oder der Schwiegertochter ist und umgekehrt. Manchmal kommen Familien zusammen, die nichts miteinander zu tun haben. Ein anderes Bildungsniveau, anderer sozialer Hintergrund… Da denke ich manchmal: Ihr werdet es schwer haben, denn wenn die erste große Liebe und das `aneinander Herumknabbern´ mal vorbei ist, fällt man auf das zurück, was man ist. Einem Paar habe ich mal gesagt: "Ihr müsst mir eins versprechen: Lasst eure Familien raus und schafft euch eure eigene Welt.“

Wenn du schon bei der Vorspeise durchgeschwitzt vom Tanzen bist, dann bist du am richtigen Ort.

Warst du mal auf einer Hochzeit, bei der du dachtest: Hoffentlich sagt einer von beiden: "Nein"?

Oh ja, immer dann, wenn eine Frau einen schwulen Mann heiratet. Das habe ich einmal erlebt, dass ich dachte: „Hä? Der ist doch schwul. Was macht der denn da?“ Da bleibt die Frau ja auf der Strecke.

Was war für dich die schönste Hochzeit, auf der du je eingeladen warst?

Eine jüdische Hochzeit auf Mallorca. Die ging vier Tage lang und ist für mich nicht zu toppen. Wenn du schon bei der Vorspeise durchgeschwitzt bist vom Tanzen, dann bist du am richtigen Ort. 

Okay, nun das Katastrophen-Szenario: Die Torte fällt um, das Kleid hat einen Fleck, die Band fällt aus... Wie soll man als Paar damit umgehen? 

Dann sollte man genau wissen, warum man wirklich da ist. Das Unperfekte auf einer Hochzeit kann auf Dauer das Perfekte bedeuten. Dinge können einfach passieren.

Ich wollte auch in einer schmalen Popelinehose heiraten, also habe ich die im Hotel kurz reinigen lassen. Dann haben die die in den Trockner gesteckt und ich musste in Leggings heiraten. Die war so eng! Das sah so scheisse aus, ich dachte immer nur: Wie komme ich wieder aus der Hose raus? Aber es war auch schön, weil es zeigt: Genau das ist das Leben, was zwischendurch passiert.

Es gibt nicht den perfekten Tag. Wenn sich trotzdem alle amüsieren, ist es doch toll. Irgendwas passiert immer: Irgendwann kommt ein Kind und tritt dir aufs Kleid oder so. Leute kommen zu spät, der Alleinunterhalter kann’s nicht oder, was ich einmal erlebt habe, der Braut rollt die Roulade übers Kleid... Kann alles passieren. Es geht bei einer Hochzeit doch darum, allen anderen zu sagen: "Ich habe meinen plus One gefunden." Das steht über allem.

Vielen lieben Dank für das Gespräch, Guido!

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido