VG-Wort Pixel

Guido Maria Kretschmer privat So sieht ein Faulenzertag bei ihm zu Hause aus

Guido Maria Kretschmer und Ehemann Frank Mutters
© Gisela Schober / Getty Images
Im Winter ziehen wir uns gern in unser Zuhause zurück – und machen es uns gemütlich. Wie sieht so ein Faulenzer-Tag eigentlich im Hause Kretschmer aus? Das hat uns Guido Maria Kretschmer persönlich verraten.

Guido Maria Kretschmer sehen wir in Studios, auf Laufstegen, am roten Teppich oder auf Filmpremieren, für die er neuerdings sogar Hollywood-Stars persönlich interviewt. Was wir dabei gerne mal vergessen: Selbst wenn es so wirkt, als wäre der Designer in der Öffentlichkeit zu Hause – er hat natürlich auch noch sein ganz eigenes, privates Reich.

In Hamburg wohnt Guido seit einiger Zeit mit seinem Mann Frank und seinen fünf Hunden zusammen. Wie sein Zuhause aussieht, hält er meistens privat, wir dürfen bei der Deko Queen aber immer mal wieder einen Blick hineinwerfen und er präsentiert uns einen seiner Einrichtungsschätze. Bei unserem letzten Interview wollten wir es dann aber doch mal genauer wissen: Was macht Guido eigentlich, wenn er nicht gerade schneidert oder vor der Kamera steht? Und gibt es auch bei ihm freie, verregnete Tage, die er genauso gern auf der Couch verbringt wie wir?

Guido Maria Kretschmer verrät, wie ein Couch-Tag bei ihm aussieht

Na klar, die gibt es. Und die startet der Designer am liebsten im Bett! "Ich werde an freien, gemütlichen Tagen zu Hause manchmal so, als wenn ich krank wäre, ich spreche langsamer und sanfter", gesteht er lachend. Dann würde er es sich richtig schön machen, mit feinen Tabletts, auf denen sich Silberkannen und Porzellan and Kerzen und Gebäckdosen reihen. "Ich frühstücke auch sehr gerne im Bett", erzählt Guido Maria Kretschmer

Im Laufe des Tages bleibt es dann gemütlich, wenn es vom Bett auf die Couch geht: "Ich mache immer den Kamin an. Hunde und Kamin. Ich mag das so gerne, mit den Hunden dazuliegen und ins Feuer zu gucken",gerät Guido ins schwärmen. Am liebsten habe er es, wenn sich die Mädchen alle gleichzeitig an ihn kuscheln würden: "Eine unserer Hündinnen ist fast wie ein Therapiehund – sie kommt immer und umarmt einen! Sehr süß!“ 

Klingt wie aus dem Bilderbuch. Zuletzt verrät uns Guido Maria Kretschmer noch ein kleines Detail, das uns sehr beruhigt – auch er habe ein Guilty Pleasure und ja, auch er verfalle ab und an dem Binge-Watching: "Das können klösterliche Berufungsgeschichten sein oder zum zwölften Mal "Sex and the City "(lacht)."

Klösterliche Berufungsgeschichten? Na, das haben wir ja noch nie gehört! Tatsächlich könne er sich Dokumentationen über Klöster stundenlang anschauen. Na gut, wir verurteilen hier niemanden, schließlich hat so gut wie jede:r von uns eine kleine, mehr oder wenige skurrile TV-Vorliebe. Und es tut doch gut zu wissen, dass diese auch vor Promis keinen Halt machen.

Guido


Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido