VG-Wort Pixel

Guidos Gedanken Wir wollen alles!

Guidos Gedanken: Drei Freundinnen lachen gemeinsam im Wohnzimmer
© Xavier Lorenzo / Shutterstock
Rampensau, Seelchen, Weltretterin? Mach unseren Test und finde heraus, wie du wirklich tickst. Dann bekommst du von uns das Rundum-sorglos-Paket mit allem, was dein Leben noch besser macht.

Wir haben euch einen Test mitgebracht, bei dem ihr herausfinden könnt, was für ein Typ ihr seid. Und ihr fragt euch bestimmt, was bei mir rauskam, oder? Ich bin tatsächlich von allem etwas: ein pragmatischer Weltretter mit einem feinen Rampensau-Gen, und über allem schwebt die gute Seele.

Wie gern würde ich manches Mal widerstandsfähiger sein gegen die Gemeinheiten des Lebens. Ich habe kein gutes System, um Verletzungen abzuschütteln. Und wenn das Maß voll ist, gibt es kein Zurück. Dann mache ich von meinem Mitteilungsgen Gebrauch und sage, was schon immer mal gesagt werden musste!

Einen Typ haben wir übrigens extra nicht aufgenommen: die Neidische, die Berechnende. Gibt es selbstverständlich auch unter Männern und allem, was zwischen die Geschlechter passt. Solche Menschen kennt jeder. Es gibt sie in vielen Familien, am Arbeitsplatz, an den Schaltstellen der Macht. Diese unfreundlichen Zeitgenossen stellen uns vor die ewige Aufgabe, nicht an ihnen zu verzweifeln. Vielleicht müssen wir an solchen Menschen wachsen, eine andere Erklärung habe ich nicht. Zum Glück sind da aber die vielen guten Menschen, die jeden Tag unser Miteinander bereichern. Sie sind in der großen Mehrzahl, daran glaube ich fest!

Guidos Gedanken: So ticken die vier Typen

Die Rampensau

Deine Persönlichkeit: Dich vergisst man nicht, so viel ist klar. Du bist wie ein Schmetterling, von vielen geliebt und bewundert. Du bist authentisch. Was du tust, machst du nicht, um anderen zu gefallen, sondern einzig und allein, weil dir gerade danach ist. So setzt du Trends, die manchmal sogar ihrer Zeit ein bisschen voraus sind. 

Deine Schwachstelle: Es kann passieren, dass deine Vorliebe für die schönen, neuen Dinge in eine gewisse Shoppingsucht kippt. Und manchmal lächelst du, bist aufgedreht und gehst nach vorn – obwohl du eigentlich traurig bist und am liebsten auf den Arm willst.

Lernanregung: Auch wenn deine Freunde dich als Unterhalterin lieben: Lerne, dir selbst und anderen zuzuhören. Wie geht es dir wirklich? Was braucht deine Seele? Vielleicht hast du ein, zwei Freundinnen, bei denen du auch mal schwach oder nölig sein darfst. Lerne, den anderen nicht sofort ins Wort zu fallen, und probiere folgenden Satz für dich: Ich bin wertvoll. Mit und ohne Glamour.

Die gute Seele

Deine Persönlichkeit: Du bist eine Kümmerin, eine Vertraute, eine gute Zuhörerin. Alles in allem also die beste Freundin, die man sich vorstellen kann. Wer dich in seinem Leben hat, kann sich zu den absoluten Glückspilzen zählen.

Deine Schwachstelle: Manchmal bist du so sehr damit beschäftigt, dass es allen gut geht, dass du dich selbst vergisst. Ein Gedanke, der von dir sein könnte: "Ich komme in meinem eigenen Leben nicht vor." 

Lernanregung: Es lohnt sich für dich, zu überlegen, was deine ganz persönlichen Kraftquellen sind. Bei welchen Tätigkeiten schöpfst du Energie, bist ganz bei dir und vergisst alles um dich herum? Beim Lesen? In der Sauna? Beim Yoga? Im Garten? Reserviere dir pro Woche zumindest ein oder zwei Stunden, in denen du ausschließlich für dich sorgst. Das wird dein "heiliger Termin".

Die Pragmatische

Deine Persönlichkeit: Du bist eine Macherin. Lange Diskussionsrunden zermürben dich. Du schnackst nicht lange, du legst lieber gleich los. Und so bewegst du viel. In deinem Leben – und in dem der anderen. Wenn es nach dir ginge, könnte dein Tag locker doppelt so viele Stunden haben. Du liebst es, dir Ziele zu stecken und sie abzuhaken: Alpenüberquerung und Halbmarathon stehen schon auf deiner Bucketlist. 

Deine Schwachstelle: Du kommst kaum runter von deinem hohen Energiepegel. Schließlich gibt es überall was zu tun – und du hast einfach oft sehr schnell die perfekte Lösung im Kopf. 

Lernanregung: Wenn wir ständig zu hoch drehen, werden wir irgendwann unzufrieden und rastlos. Stell dir ab und an diese Frage: "Wer bin ich, wenn ich nichts leiste?" Nimm die Antwort ernst.

Die Welt-Verbesserin

Deine Persönlichkeit: Du möchtest, dass die Welt ein besserer Ort wird. Nicht mehr und nicht weniger. Und dafür tust du einiges: Du setzt auf Fair Fashion, achtest darauf, was du kaufst, und überlegst dir immer, ob du es brauchst – oder eben auch nicht. 

Deine Schwachstelle: Wir alle wissen: Es geht zu langsam voran mit dem Wandel in Richtung Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Und das kann deprimieren. Manchmal bist du so fokussiert auf diese Problematik, dass du ganz verzweifelt und geradezu verbissen bist. 

Lernanregung: Mach dir klar, dass du tun kannst, was in deiner Macht steht – aber eben auch nicht mehr. Der Dalai Lama sagte einmal: "Die Erhaltung des Friedens beginnt damit, dass der einzelne Mensch friedliebend und zufrieden ist." Also sei ruhig ein engagiertes Vorbild, aber missioniere die anderen nicht zu sehr.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido