VG-Wort Pixel

Prinz Carl Philip Designer-Möbel vom schwedischen Royal

Prinz Carl Philip: Das Designer-Duo Prinz Carl Philip und Oscar Kylberg
© Christopher Hunt / NJRD
Der Schweden-Prinz Carl Philip launcht gemeinsam mit Geschäftspartner Oscar Kylberg Designer-Möbel im Skandi Style. 

Platz zum Atmen – den brauchen wir hin und wieder auch in den eigenen vier Wänden. Es ist daher kein Wunder, dass der Skandi-Style sich an so großer Beliebtheit erfreut: klare Linien, moderne Funktionalität, viel Natürlichkeit, dezente Farben. Was kaum jemand weiß:  

Das Thema Interieur hat auch der schwedische Royal Prinz Carl Philip für sich entdeckt. Gemeinsam mit Oscar Kylberg bildet er seit 2012 das Design-Duo der Agentur "Bernadotte & Kylberg“. Seit 2020 kooperieren sie mit dem Online-Shop Nordic Nest. Das Ergebnis? NJRD, ein Designer-Möbel-Label. Ausgesprochen wird es übrigens "Njord“ und heißt übersetzt "Norden“. Wir waren neugierig und haben einen ersten Blick auf die neue Kollektion geworfen. Wie richtet sich ein echter Royal wohl ein? 

Royaler Hauch für die eigenen vier Wände 

Das neue Skandi-Label zeichnet sich nicht nur durch den Royal aus, sondern sticht vor allem durch das Design und – wie könnte es anders sein – den Preis hervor. Qualität hat seinen Preis, aber der hier ist bezahlbar: Zwischen 15 und 1400 Euro. Dafür gibt’s Teppiche, Handtücher, Wolldecken oder Teekannen für’s Hygge-Feeling am frühen Morgen.  

In der neuen Möbelkollektion finden wir aber noch ein anderes Element wieder: den Retro-Style, der jetzt aber mit raffinierter Funktionalität kombiniert wurde. Wir dürfen Tische mit eingebauter Tischdeko bestaunen, in die Schnittblumen gestellt werden können oder der kleine Bonsai ein neues Zuhause bekommt.  

Und wie geht Skandi im eigenen Heim?

Wer sich selbst skandinavisch einrichten möchte, muss auf einige Sachen achten: Nämlich ganz viel Licht und ruhige Farben. Die könnt ihr am besten mit hellem Holz kombinieren. Damit euch nicht langweilig wird, könnt ihr mit Mustern und Strukturen Akzente setzen. Dafür eignen sich Kissenbezüge, Wolldecken oder auch Teppiche – die könnt ihr regelmäßig ersetzen ohne große Renovierung. Und ansonsten heißt es: weniger ist mehr! Und das, worauf ihr setzt, sollte zeitlos im Design sowie qualitativ hochwertig sein. Doch am wichtigsten bleibt immer noch, dass ihr euch in den eigenen vier Wänden wohl fühlt und gerne nachhause zurückkehrt. 

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido