VG-Wort Pixel

Guido Maria Kretschmer über Handlesen "Seither weiß ich, dass alles möglich ist, wenn wir dem Leben vertrauen"

Zukunftsblick: Guido Maria Kretschmer
© Future Image / imago images
Guido weiß: Einen Zukunftsblick den gibt es tatsächlich. Er teilt mit uns seine Erfahrungen mit dem Handlesen und Weissagungen.

Am Ende eines Jahres ploppt sie immer wieder auf, die Frage: Was wird dieses neue Jahr für uns bringen? Horoskope könnten jetzt helfen, genauso wie der gesunde Menschenverstand, der Rat von Tante Erna oder eine gewisse fatalistische Grundeinstellung. Wie sagt der freundliche Rheinländer so gern? "Et kütt, wie et kütt!" 

Als ich 19 Jahre alt war, hat mir eine Almbäuerin aus der Hand gelesen. Einfach so! Ich habe sie nichts gefragt und sie nicht unterbrochen. Ich war zu perplex und etwas verstört. Ich hätte im Leben nicht daran gedacht, dass sie Recht behalten sollte. Aber es ist alles eingetroffen. Ausnahmslos!

Wenn die Treffgenauigkeit ihrer Aussagen mal wieder mein Leben veränderte, habe ich mich jedes Mal gefragt: Wie hat sie das gemacht? Ich weiß nicht, ob es eine besondere Begabung ist, ob es immer wieder Menschen gibt, die mehr spüren, erahnen, vermuten oder sogar wissen. Aber eines weiß ich: Diese Frau hat mir ein Geschenk gemacht. Vielleicht auch, weil sie das Unangenehme weggelassen hat.

Viele Jahre später legte ich auf dem Weg nach Spanien, meinem jahrelangen Zuhause, einen Zwischenstopp in München ein, um einen Freund, einen Schauspieler, auf einer Theaterbühne zu besuchen. In einer Loge traf ich auf die faszinierende Hildegard H., die seit diesem Abend ein Teil meines Lebens geworden ist. "Sie kommen von den Bergen und dachten, dass Sie ans Meer fahren", sagte sie. "Aber Sie werden morgen mit Karl Lagerfeld zu Abend essen, und eines möchte ich Ihnen noch sagen", fügte sie hinzu, "da Sie bereits vor vielen Jahren erfahren haben, was dieses wunderbare Leben mit Ihnen vorhat: Sie sollten einfach weitermachen, es wird passieren."

Am nächsten Tag traf ich am Flughafen eine berühmte deutsche Chefredakteurin, die mich spontan einlud, sie auf ein Event in Berlin zu begleiten. Dort lernte ich tatsächlich Karl Lagerfeld kennen. Drei Wochen später unterschrieb ich meinen ersten großen Vertrag. Seither weiß ich, dass alles möglich ist, wenn wir dem Leben vertrauen.

Guido

Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido