VG-Wort Pixel

Hör mal wer da hämmert So bastelst du moderne Vasen für deine Pflanzen

Hör mal wer da hämmert: Brettchen für Pflanzen
© Julia Hoesch
Über die Wochen und Jahre hinweg, kann man ganz schön viele Gläser ansammeln – und dann? Nutze sie für deine Pflanzen! In der Küche siehts besonders schick aus.

Du brauchst:

  • 4 unbehandelte Holz­­brettreste à 24 cm x 24 cm (z.B. aus dem Baumarkt, kann man dort auch zusägen lassen)
  • 1-2 alte Leder- oder Sattelgurte
  • Schleifpapier (220er Körnung)
  • Holzwachs in Weiß-Transparent (z.B. von Clou)
  • Pinsel
  • Leder-Lochzange
  • Cutter
  • Schneidematte
  • Geodreieck
  • 20 Schrauben (hier: Ø 3 mm x 16 mm)
  • Handbohrer
  • Blumendraht
  • alte Marmeladengläser

So geht’s:

  1. Mit Schleifpapier die Bretter-Kanten fein abschleifen und mit dem Pinsel Holzwachs auftragen. Trocknen lassen. Auf der Rückseite an einer Ecke (Brettspitze) eine Schraube ins Holz drehen. Für die Aufhängung ein Stück Blumendraht herumwickeln.
  2. Ledergurte in Stücke schneiden (hier: ca. 28 cm lang; die Länge richtet sich nach dem Glas-Umfang plus je 7 cm Rand rechts und links. Am besten das Glas aufs Holz legen und den Gurt mit Rändern straff herumlegen und ausmessen, wie viel Gurt benötigt wird). Den Gurt an beiden Seiten mit dem Cutter spitz zuschneiden. Auf jeder Seite mit der Lochzange je zwei Löcher in der Stärke der Schrauben einstanzen.
  3. Das Glas mittig auf dem Brett positionieren, die Brettspitze zeigt nach oben. Den Gurt straff um das Glas legen, Position der Löcher auf dem Brett markieren und mit dem Handbohrer die Löcher vorbohren. Mit den äußeren Schrauben den Gurt aufs Holz schrauben.
  4. Das Glas durch den Gurt führen. Die restlichen Schrauben so fixieren, dass das Glas ganz fest sitzt.
Guido Heft Nr. 11/2021 Guido


Mehr zum Thema


Unsere Lieblings-Nähanleitungen von Guido