VG-Wort Pixel
Anzeige

Aszendent berechnen So einfach geht's!

Aszendent berechnen: Großer Tierkreis mit Tierkreissymbolen
© Who is Danny / Shutterstock
Der Aszendent spielt in der Astrologie eine große Rolle. Mit unserem Aszendentenrechner kannst du deinen Aszendent berechnen – ganz schnell und einfach!

Aszendent berechnen: Was ist ein Aszendent?

Der Aszendent ist der persönlichste Punkt im Horoskop, der genaue Schnittpunkt von Geburtstag, Geburtsort und -zeit. Der Aszendent ist das Tierkreiszeichen, welches im Moment der Geburt minutengenau am östlichen Horizont aufgeht. Er kann also Steinbock, Wassermann, Fische, Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion oder Schütze sein.

Das bedeutet: Neben deinem Sternzeichen hast du auch noch ein ganz eigenes Aszendenten-Sternzeichen. Dies kann ein ganz eigenes Tierkreiszeichen sein, als dein Sternzeichen. In seltenen Fällen sind Sternzeichen und Aszendent aber auch identisch. Der Aszendent ist sogar noch etwas genauer, weil er im Gegensatz zum Sternzeichen auch den genauen Geburtsort und die Geburtszeit berücksichtigt.

Dennoch kennen viele ihren Aszendenten noch nicht. Und das ist schade, denn vom Aszendenten aus baut sich das gesamte Horoskop auf. Er ist die Spitze des ersten Hauses und steht für den Anfang, die erste Stufe der Entfaltung des Lebenszyklus. Elf Häuser schließen sich an, wobei jedes Haus für ein Entwicklungs- und Bewusstseinsfeld steht.

Der Aszendent ist die Anlage, die ins Leben mitgebracht wird. Wie ein Samenkorn, in dem ja auch alles bereits angelegt ist, beinhaltet er alle Facetten der Persönlichkeit, der Talente, Begabungen und Lebensabsichten. Ihm gegenüber steht der Deszendent, das Partnerbild. Er ist ein Punkt, der dem Aszendenten genau gegenübersteht und beschreibt, was man von anderen in zwischenmenschlichen Beziehungen erwartet.

Du siehst, es gibt gute Gründe, den eigenen Aszendenten zu kennen. Mit unserem Aszendentenrechner kannst du deinen Aszendent berechnen – ohne viel Aufwand oder Mühe.

Aszendent berechnen: Wie ermittele ich meine exakte Geburtszeit?

Wie bereits erwähnt, brauchst du für die Berechnung des Aszendenten deine Geburtszeit. Du kennst deine aber nicht? Dann hast du einige Möglichkeiten: Du kannst sie entweder deiner Geburtsurkunde entnehmen, beim Standesamt oder im Gemeindehaus bzw. Gemeindekanzlei deines Geburtsortes erfragen. Vielleicht erinnern sich ja auch deine Eltern daran. Das wäre natürlich die einfachste Variante.

Aszendent berechnen: Wozu mache ich das überhaupt?

Das war jetzt alles Fachchinesisch für dich? Dann hier noch einmal etwas weniger astrologisch: Wir ermitteln den Aszendenten, weil er dabei hilft, den Charakter und die Eigenschaften einer Person besser zu beschreiben. Viele Leute unterschätzen die Bedeutung des Aszendenten und wundern sich dann, warum die Beschreibung ihres Tierkreiszeichens so gar nicht ihre Persönlichkeit widerspiegelt.

Wir dürfen eben nicht nur auf das Sternzeichen schauen. Schütze ist nicht gleich Schütze. Und Stier nicht gleich Stier. Jedes Luft-, Wasser-, Erd- oder Feuerzeichen sollte immer in Kombination mit dem Aszendent betrachtet werden. Es lohnt sich also, mal unseren Aszendentenrechner zurate zu ziehen. Dauert nur ein paar Sekunden – versprochen!

Du hast deinen Aszendent berechnen können? Wunderbar! Dann erfahre in unserem Aszendenten-Check, wie es um deine Persönlichkeit steht.

Aszendentenrechner

Hier findest du einen hilfreichen Aszendentenrechner, mit dem du Aszendenten bestimmen kannst.

Möchtest du mehr über die anderen Aszendenten erfahren? Hier findest du alle Informationen im Überblick:

Übrigens: Wenn du dich für mehr als Horoskope und Sternzeichen interessierst, dann wirf doch mal einen Blick auch in unser Tarot-Special: Hier kannst du dir unter anderem deine persönliche Tages-Tarotkarte ziehen!


Mehr zum Thema