VG-Wort Pixel

Horoskop 3 Sternzeichen, denen die Mondfinsternis am 16. Mai eine Offenbarung schenkt

Horoskop: Ein Bild von einer Mondfinsternis
© Elena11 / Shutterstock
Am Montag, 16. Mai, ist Vollmond – im Zuge dessen es zu einer totalen Mondfinsternis kommt. Welche Sternzeichen von diesem Ereignis laut Horoskop besonders profitieren können, liest du hier.

Pünktlich zu Beginn der zweiten Monatshälfte erreicht der aktuelle Mondzyklus seinen Höhepunkt: Mit dem Vollmond am Montag, den 16. Mai. Morgens um 6.15 Uhr ist der errechnete Peak der Vollmondphase, zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Erdtrabant im Sternzeichen Skorpion. Im deutschsprachigen Raum heißt der Maivollmond in Anlehnung an den Kosenamen für diesen wunderschönen Monat traditionell Wonnemond, in Kanada tauften ihn die dort ursprünglich beheimateten Algonkin Flower Moon, also Blumenmond, inspiriert von der erblühenden und erwachenden Natur.

In diesem Jahr ist der Wonnemond mit einem ganz besonderen Ereignis verbunden: Am 16. Mai kommt es im Zuge des Vollmonds zu einer totalen Mondfinsternis.

Was passiert bei einer Mondfinsternis?

Ungefähr alle 29,5 Tage befindet sich der Erdtrabant der Sonne von der Erde aus gesehen direkt gegenüber, das heißt, die Erde schwebt zwischen Sonne und Mond. In dieser Konstellation erscheint uns der Mond als Vollmond, da wir seine voll von der Sonne beschienene Seite zu sehen bekommen. Manchmal, etwa zwei bis drei Mal pro Jahr, gerät der Mond dabei in den Schatten der Erde, weil seine Umlaufbahn um unseren Planeten die Ebene der Erdumlaufbahn um die Sonne kreuzt – in den meisten Fällen ist das nicht der Fall, da Erdumlaufbahn um die Sonne und Mondumlaufbahn um die Erde einen Winkel bilden, also nicht auf einer Ebene liegen. Deshalb scheint das Licht der Sonne meistens auch zu Vollmond an der Erde vorbei und der Mond reflektiert es. Am 16. Mai aber eben für einige Stunden mal nicht. Da blockiert die Erde den Lichtschein der Sonne auf den Mond. Deshalb erleben wir eine Mondfinsternis, und zwar eine totale: Der Mond taucht voll und ganz im Erdschatten ab. 

Wann und wo können wir die Eklipse sehen?

Um circa 4.30 Uhr unserer Zeit tritt der Mond am Montagmorgen in den Kernschatten der Erde ein, um etwa 5.30 Uhr ist er komplett verschwunden und gegen 7 Uhr hat er den Schattenbereich wieder verlassen. Theoretisch könnten wir das Schauspiel hierzulande wunderbar beobachten – wäre es zu dieser Jahreszeit zu dieser Stunde nicht so hell und stünde der Mond dann noch im Himmel. Gerade im Nordosten Deutschlands, wo der Mond am Montag bereits um kurz nach 5 Uhr untergeht, ist von der Mondfinsternis diesmal kaum etwas zu sehen, im Süden und Südwesten kann es sich hingegen lohnen, sich den Wecker zu stellen und den Himmel zu betrachten.

Die nächste totale Mondfinsternis können wir in Europa 2025 verfolgen, sie wird jedoch ebenfalls nicht einwandfrei zu sehen sein, dafür steht uns dann aber 2028 an Silvester eine Mondfinsternis der Extraklasse bevor – wenn es nicht total bewölkt ist.

Wie es nun aber oftmals bei Ereignissen in unserem Universum der Fall ist: Auch wenn wir sie mit den Augen nicht wahrnehmen können, bekommen wir sie üblicherweise zu spüren. Besonders folgende drei Sternzeichen kann die Mondfinsternis am 16. Mai laut Horoskop beeinflussen.

Horoskop: 3 Sternzeichen, denen die Mondfinsternis am 16. Mai eine Offenbarung schenkt

Krebs

Krebse können im Lichte der Mondfinsternis gewissen Denk- und Verhaltensmustern insbesondere im Miteinander und in Beziehungen auf die Spur kommen. Du erkennst nun, welche Erfahrungen deinen Ansprüchen und Reaktionen zugrunde liegen, die du routiniert und fast automatisch in vielen Situationen an den Tag legst. Vielleicht kannst du diese Erkenntnis nutzen, um dich einmal zu fragen, wie du dich gerne verhalten möchtest. Möglicherweise führt dich die Antwort darauf zu der Entscheidung, etwas zu ändern.

Skorpion

Skorpionen vergegenwärtigt die Mondfinsternis in ihrem Zeichen ihre Besonderheit, ihre Stärke und ihre Unabhängigkeit. Du erkennst nun in dir selbst eine:n wahre:n Freund:in, auf den:die du dich stets verlassen und der:dem du getrost vertrauen kannst. Darüber hinaus spürst du eine tiefe Kraft und Sicherheit in dir, die dir Mut und Zuversicht schenkt. Egal was das Leben dir aufgibt, du wirst damit klar kommen. 

Schütze

Schützen schenkt die Mondfinsternis Klarheit darüber, was ihnen im Leben besonders wichtig ist und welche Prioritäten sie in nächster Zeit setzen möchten. Du wünschst dir Abenteuer und Abwechslung, sehnst dich nach Freiheit und Raum zur Selbstentfaltung – und in deinem tiefsten Innern weißt du längst, wie du diesem Wunsch und dieser Sehnsucht entsprichst. Es mögen mutige Entscheidungen erforderlich sein. Doch du fühlst schon jetzt, dass du sie nicht bereuen wirst. 

Verwendete Quellen: mondrausch.com, timeanddate.de, ruhr24.de, BRIGITTE-Zweiwochenhoroskop

sus Brigitte

Mehr zum Thema