VG-Wort Pixel

Horoskop: 3 Sternzeichen fallen nach der Sommersonnenwende in ein Loch

Horoskop: Eine traurige Frau am See
© sutadimages / Shutterstock
Die Sommersonnenwende liegt in der schönsten Zeit des Jahres – doch laut Horoskop markiert sie für drei Sternzeichen einen Wendepunkt ihrer Stimmungskurve.

Am Samstag, 20. Juni ist Sommersonnenwende – das bedeutet, aus astronomischer Sicht fängt der Sommer auf der Nordhalbkugel gerade erst so richtig an. Zugleich ist dieser Tag für uns, die nördlich des Äquators leben, der hellste oder auch längste des Jahres – denn danach werden die Tage langsam, aber sicher wieder kürzer ...

Natürlich ist das kein Grund melancholisch zu werden, schließlich befinden wir uns mitten in der schönsten Zeit des Jahres! Trotzdem markiert die Sommersonnenwende in diesem Jahr für drei Sternzeichen einen Punkt, von dem an es mit ihrer Stimmung bergab gehen könnte – wenn sie es nicht zu verhindern wissen!

Horoskop: 3 Sternzeichen fallen nach der Sonnenwende in ein Tief  

Fische

Fische fühlen sich nach der ersten Jahreshälfte emotional erschöpft und sehnen sich nach Besinnlichkeit und Ruhe. Dass wir uns mitten im Sommer befinden, macht sie müde und besorgt. Was wird das Jahr wohl noch alles bringen? Wann kann man sich wieder sicher fühlen? Wozu ist dieser Sommer überhaupt noch gut? Fragen wie diese beschäftigen das Wasserzeichen nach der Sommersonnenwende und verderben ihm ganz schön die Laune – es sei denn, es hat jemanden in seiner Nähe, der es von seinen Grübeleien ablenkt. Und von dem es sich gerne ablenken lässt! 😜

Löwe

Löwen fällt es zur Sommersonnenwende jedes Mal schwer, darüber hinweg zu sehen, dass es von nun an wieder früher dunkel und später hell wird – und das ärgert sie sogar selbst! Schließlich sind die vor uns liegenden Wochen die schönsten des Jahres, doch sie sehen nur das Negative. Zugegeben, am 20. Juni das Ende des Sommers zu betrauern ist circa drei bis vier Monate zu früh. Aber um einen Moment lang über Vergänglichkeit nachzudenken und sich damit auseinanderzusetzen, dass alles (Schöne) vergeht, ist letztlich jeder Tag geeignet, der einen daran erinnert – also kein Grund, euch über euch selbst zu ärgern, liebe Löwen! Allerdings muss euch die Beschäftigung mit Vergänglichkeit trotzdem nicht in ein Stimmungstief stürzen – schließlich ist Vergänglichkeit die Voraussetzung dafür, dass etwas Neues (Schönes) entsteht. 🌸

Schütze

Schützen gehören zu den größten und überzeugtesten Optimisten von allen. Schon im Januar beziehen sie einen Großteil ihrer Kraft und Energie aus der Vorfreude auf den Sommer – den Winter mögen sie nämlich einfach nicht und dass sie dann Geburtstag haben, ändert daran auch nichts. Normalerweise schaltet das Feuerzeichen rechtzeitig im März von dieser Vorfreude um auf Freude über den Frühling und alles ist gut und nimmt seinen Lauf. Doch in diesem Jahr hat es die Coronakrise den Moment irgendwie verpassen lassen und so macht ihm die Sonnenwende schlagartig klar: "Huch, das Jahr ist schon so weit fortgeschritten, aber ich habe noch gar nichts erlebt und mich längst nicht so viel gefreut wie sonst." Klar kann so eine Erkenntnis auf die Stimmung drücken! Aber sie kann auch motivieren und dazu aufzurufen, ab sofort das Beste aus diesem Sommer zu machen und sich über die kleinen Dinge zu freuen. Und wenn wir mal ehrlich sind: Letzteres klingt ja wohl viel mehr nach der Natur des Schützen, oder etwa nicht?! 😄


Mehr zum Thema