VG-Wort Pixel

Horoskop Diese Sternzeichen holt im November ihre Vergangenheit ein

Horoskop: Eine Frau geht durch ein Kornfeld
© Zolotarevs / Shutterstock
Im November begünstigt Mars in Konjunktion mit Uranus Begegnungen mit der Vergangenheit, die Ängste und Unsicherheiten auslösen können. Welche Sternzeichen davon laut Horoskop am wahrscheinlichsten betroffen sein werden, liest du hier.

Manche Menschen möchten sie vielleicht gerne hinter sich lassen, doch tatsächlich begleitet uns unsere Vergangenheit auf Schritt und Tritt. Folgende vier Sternzeichen werden das im November laut Horoskop besonders deutlich zu spüren bekommen.

Horoskop: Diese Sternzeichen begegnen im November ihrer Vergangenheit

Steinbock

Bei Steinböcken besteht laut Horoskop im November eine erhöhte Chance, dass sie einen Menschen aus ihrer Vergangenheit wiedertreffen, den sie schon sehr lange nicht mehr gesehen haben – und dass ihnen diese Person nun in einem völlig neuen Licht erscheint. Hast du damals falsch geurteilt? Hat sich dieser Mensch so verändert? Und du? Wie sehr hast du dich in diesem Zeitraum weiterentwickelt? Die Begegnung wirft einige Fragen in dir auf und setzt möglicherweise ein Gefühlschaos in Gang, auf das du nicht vorbereitet warst.

Fische

Zusätzlich zur Mars-Uranus-Konjunktion begünstigt Lilith in der Position für das Wasserzeichen Fische eine Vergangenheitsbegegnung der besonders verunsichernden Art: Menschen in deinem Umfeld geben dir das Signal, dass du deinem Gefühl nicht trauen kannst. Das bildest du dir bloß ein, du übertreibst, wie kommst du denn auf die Idee – Sätze wie diese reißen alte Wunden in dir auf und können tiefgreifende Selbstzweifel wecken. Es ist natürlich leichter als gesagt, aber versuch bitte, dich von diesem Gaslighting nicht zurückwerfen und verunsichern zu lassen. Deine Wahrnehmung, dein Empfinden und deine Gedanken sind relevant und wertvoll. Du verdienst es, gehört und ernst genommen zu werden.

Skorpion

Skorpione könnten im November eine Art Relapse erleben – einen Rückfall in eine autodestruktive Gewohnheit, ein von Neuem begangener Fehler, ein Wiederaufflammen einer überwunden geglaubten Krankheit, etwas dieser Art. Falls dir das passiert, möchte dir die Vergangenheit damit die Lektion in Erinnerung rufen, die du damals gelernt hattest. Welche war das noch gleich ...? Wenn es dir wieder einfällt, wird es dir auch erneut gelingen, dich zu erholen und zu heilen. Diesmal vermutlich deutlich schneller als früher.

Schütze

Trotz der zunehmenden Dunkelheit und den Vorboten ihrer alljährlich wiederkehrenden winterdepressiven Stimmung spüren Schützen in diesem Monat sehr viel Kraft und Stabilität in ihrer Seele. Du bist in der letzten Zeit spürbar gereift und gewachsen und hast vieles über dich selbst herausgefunden – nun erkennst du zudem, dass du Ballast mit dir herumschleppst, den du dir niemals freiwillig aufgeladen hast. Glaubenssätze, die dir Leistungsstreben und Ehrgeiz beigebracht haben, mögen dir in der Vergangenheit Halt und Orientierung geboten haben. Mittlerweile schränken sie dich allerdings in erster Linie ein und halten dich klein. Sicherlich wird es nicht ganz einfach sein, sie abzulegen. Sich von Mustern und Gewohnheiten zu trennen, gelingt niemals über Nacht. Doch wenn du bereit dafür bist, wirst du es schaffen – und dich hinterher freier und stärker fühlen als je zuvor.

Verwendete Quelle: Brigitte-Zweiwochenhoroskop

sus Brigitte

Mehr zum Thema