VG-Wort Pixel

Das sind die wirksamsten Anti-Stress-Tipps für dein Sternzeichen

Meditierende Frau
© Sergey Nivens / Adobe Stock
Meditieren, Sport, Lesen: Maßnahmen zur Stressreduktion gibt es zur Genüge, doch welche tut für dein Sternzeichen das Meiste?

Wenn die To-do-Liste mal wieder bis nach Timbuktu reicht, sich der Wäscheberg gipfelt und die Anzahl der Mails länger ist als die eigene Postleitzahl, ist eine begleitende Reaktion meist nicht weit: Stress. Und wie bei allem im Leben ist es auch bei Belastung so – zu viel davon kann schädlich sein. Doch was machen, um Körper und Geist bestmöglich zu entlasten? Schließlich haben verschiedene Menschen auch unterschiedliche Bedürfnisse und schlussfolgernd sind die Entspannungsmaßnahmen auch sehr individuell. Laut Horoskop gibt es allerdings bestimmte Stressbewältigungsmethoden, die passend auf die Charakterzüge der jeweiligen Sternzeichen zugeschnitten sind. Erfahrt hier, welche das sind.

Widder

Groß, größer, seine Visionen. Egal, was der Widder sich in den Kopf setzt, es muss umgesetzt werden, und zwar sofort. Das Problem dabei: Das Sternzeichen ist währenddessen mit seinen Gedanken überall gleichzeitig und deshalb auch immer sehr zerstreut. Das Sternzeichen hasst es, der Langeweile ausgesetzt zu sein und braucht immer Bewegung im Leben.

Die ständigen Gedankensprünge führen allerdings dazu, dass der Widder alles anfängt, aber nie zu Ende bringt. Für den Kopf ist das purer Stress, denn der Widder kommt einfach nur sehr schwer zu Ruhe. Langsam bitte! Hier ist die Erste Hilfe bei Stress: Ziele setzen, priorisieren und dann dreimal tief durchatmen. Am besten wie eine Art Mantra aufschreiben und präsent platzieren, um sich immer wieder daran zu erinnern.

Stier

Der Stier legt großen Wert auf die Qualität seiner Arbeit. Dafür nimmt er es auch gerne mal in Kauf, wenn er länger an einem Projekt sitzt und mehr dafür tut als eigentlich nötig. Eine lobenswerte Eigenschaft, die dem Sternzeichen aber auch zum Verhängnis werden kann.

Die dadurch entstehende Blockade – ausgelöst durch Stress – kommt nämlich ohne Vorankündigung. Das kann dazu führen, dass man sich wie gelähmt fühlt. Um diesem Zustand vorzubeugen, hilft es dem:der Stier-Geborenen sich eigene Grenzen zu ziehen und diese auch rigoros einzuhalten. Einen Ausgleich findet das Sternzeichen bei einem meditativen Hobby, wie beispielsweise dem Malen.

Zwilling

Der kommunikative Zwilling liebt es, von Menschen umgeben zu sein. Mit diesem Sternzeichen unterwegs zu sein verspricht eine Menge Spaß, viel Kommunikation und Entertainment all night long. Diese Charakteristiken führen allerdings auch dazu, dass der Zwilling selbst in stressigen Episoden seines Lebens die Ausflucht in Ablenkung sucht – grundsätzlich nicht schlecht, wäre sie nicht fortlaufend mit Menschennähe verknüpft.

Was der Zwilling lernen muss: Abschalten, und zwar allein. Am besten schafft er das, wenn er sich ein paar Atemtechniken zum Runterkommen aneignet oder Yoga macht. Regelmäßige Routinen dieser Art sind für den Zwilling wahrer Balsam für die Seele.

verwendete Quelle: BRIGITTE-Zweiwochenhoroskop, "Folge deinen Sternen" von Palina Rojinski

Brigitte

Mehr zum Thema