VG-Wort Pixel

Horoskop Diese Sternzeichen fühlen sich zu toxischen Menschen hingezogen

Horoskop: Zwei Hände, die nacheinander greifen
© Pavel Talashov / Shutterstock
Die Horoskop-News im Brigitte-Ticker: Diese 3 Sternzeichen fühlen sich zu toxischen Menschen hingezogen +++ Diesen Sternzeichen merkt man ihre Erschöpfung nicht an.

Horoskop 2021: Alle Infos und News zu den Sternzeichen

28. April: Diese 3 Sternzeichen fühlen sich zu toxischen Menschen hingezogen

Es ist komisch, aber manchmal fühlen wir uns ausgerechnet zu dem hingezogen, was uns wehtut. Das können Gewohnheiten sein, Erlebnisse – oder Menschen. Folgende Sternzeichen wissen wahrscheinlich, wovon die Rede ist. Laut Horoskop üben ausgerechnet Leute, die eigentlich Gift für sie sind, einen magischen Reiz auf sie aus.

Steinbock

Steinböcke sind grundsätzlich sehr eigenständige, zielstrebige und selbstbewusste Menschen und bräuchten eigentlich Personen in ihrem Umfeld, die ähnlich unabhängig und straight sind und sie beflügeln und inspirieren. Stattdessen fühlt sich das Erdzeichen aber immer wieder zu Leuten hingezogen, die unsicher sind und kaum eine Entscheidung allein treffen können. Damit hadert der Steinbock zum Teil sehr, weil er selbst merkt, dass diese Menschen ihn ausbremsen und dass er eigentlich nicht unbedingt ein Charakter ist, der sich gerne kümmert. Doch gegen manche unsichtbare Kraft kommt eben nicht einmal ein Steinbock an.

Fische

Im Gegensatz zum Steinbock lieben es Fische, sich um andere Menschen zu kümmern. Allerdings neigt das Wasserzeichen dazu, es damit etwas zu übertreiben und die eigenen Bedürfnisse dabei vollständig zu ignorieren. Deshalb brauchen Fische idealerweise Menschen um sich herum, die ihnen Grenzen aufzeigen und sie daran erinnern, sich um sich selbst zu sorgen. Doch dummerweise zieht es das Sternzeichen zu solchen Menschen selten hin. Häufig sucht es die Nähe zu Leuten, die es ausnutzen und kein Problem damit haben, zu nehmen ohne zu geben.

Löwe

Löwen haben ein starkes Bedürfnis nach Liebe, Wertschätzung und Zuspruch. Wer ihnen das scheinbar (!) in ausreichendem Maße zuteilwerden lässt, hat sie quasi in der Hand. Deshalb gerät das Feuerzeichen leider immer wieder an Personen, die sie ausnutzen und mit ihnen spielen. Oft glaubt es, in seinen Beziehungen alles zu bekommen, was es sich wünscht. Doch in Wahrheit gibt es meist viel mehr, als es ahnt – und kriegt dafür umso weniger zurück.

26. April: Diesen Sternzeichen merkt man ihre Erschöpfung nicht an

Wir alle fühlen uns manchmal erschöpft – und zurzeit wahrscheinlich öfter und gemeinsamer als sonst. Die Coronakrise scheint gerade sehr vielen Menschen stark zuzusetzen. Obwohl die Impfungen Fahrt aufnehmen und tatsächlich ein Ende in Sicht ist, überwiegt die Pandemiemüdigkeit und wir fühlen uns kraftlos, ausgelaugt, kaputt. Und sensibel. Einigen Menschen merkt man ihre Erschöpfung sofort an, anderen frühestens auf den zweiten Blick. Bei folgenden Sternzeichen fällt es in der Regel den wenigsten auf, wenn sie erschöpft sind. Auf die meisten Leute wirken sie wie unerschöpfliche Energiebündel.

Steinbock

Steinböcke überspielen ihre Erschöpfung in der Regel – oder sie powern einfach durch sie durch. Das Erdzeichen erlaubt sich keine Durchhänger, denn den Steinbock quält es regelrecht, wenn andere ihn stützen oder für ihn einspringen müssen. Schade eigentlich, schließlich helfen die meisten Menschen gerne und es fällt ihnen leichter, selbst um Hilfe zu bitten und zuzugeben, dass sie k.o. sind, wenn das auch andere tun. Insbesondere so unerschöpflich wirkende Charaktere wie der Steinbock. 

Widder

Widder lassen sich ihre Erschöpfung niemals anmerken. Geht ihnen überhaupt mal die Energie aus? Schwer zu sagen, das müsste das Feuerzeichen wohl selbst beantworten. Aber vielleicht gesteht es sich auch einfach nicht zu, erledigt zu sein? Ein kleines Mysterium, dieser Widder, aber auf jeden Fall eines, das man so gut wie kaputt erlebt.

Stier

Auch wenn er selbst denkt, seine Erschöpfung steht ihm ins Gesicht geschrieben: Auf andere wirkt der Stier stets souverän, standfest und als hätte er noch jede Menge Reserven. Das kann das Erdzeichen mitunter ziemlich unter Druck setzen – weil es es zwingt, aktiv Alarm zu schlagen, wenn es nicht mehr kann, und um Hilfe zu bitten. Und das fällt vielen Stieren alles andere als leicht.

Zwillinge

Zwillinge können noch so alle sein – sie bleiben dabei stets schlagfertig, witzig, charmant und positiv eingestellt. Das täuscht die meisten Menschen über ihren wahren Zustand hinweg. Das Luftzeichen wirkt frisch und spritzig, obwohl es sich ausgelaugt und erschöpft fühlt. In der Regel beabsichtigt es das gar nicht. Es ist einfach seine Natur.

sus

Mehr zum Thema