VG-Wort Pixel

Horoskop Diese Sternzeichen begegnen im Mai ihrer Angst

Ängste überwinden: Eine Frau sitzt auf einer Klippe
© lzf / Shutterstock
Die Horoskop-News im Brigitte-Ticker: Diese Sternzeichen begegnen im Mai ihrer Angst +++ Diese Sternzeichen machen sich zurzeit viel zu viele Gedanken.

Horoskop 2021: Alle Infos und News zu den Sternzeichen

7. Mai: Diese Sternzeichen begegnen im Mai ihrer Angst

Normalerweise sind unsere Ängste immer an unserer Seite und wirken sich, ohne dass wir es großartig merken, auf unsere Entscheidungen und unser Handeln aus. Die Angst, von einem Auto angefahren zu werden, lässt uns an einer roten Ampel stehenbleiben oder zumindest nach links und rechts schauen, ehe wir die Straße überqueren. Die Angst, andere zu verletzen, lässt uns nachdenken, bevor wir reden, und uns im Zweifel eher mal einen Kommentar verkneifen, anstatt ihn zu äußern. Unsere Ängste begleiten uns auf Schritt und Tritt und beschützen uns vor Leichtsinn, Gefahren und vielem mehr. 

Manchmal kommt es allerdings vor, dass sich uns eine Angst plötzlich mitten in den Weg stellt. Wir möchten gerne weitergehen, doch da steht sie, unsere Angst, und lässt uns einfach nicht. Folgende Sternzeichen werden im Mai etwas Derartiges erleben und gezwungen sein, ihrer Angst in die Augen zu schauen. Dabei gilt für sie zu ergründen: Will mich diese Angst vor etwas schützen – oder hindert sie mich einfach nur am Vorwärtskommen?

Steinbock

Steinböcke werden im Mai erkennen, dass die Muster und Strukturen, die sie sich geschaffen haben, um ihr Leben zu ordnen und im Griff zu haben, sie mittlerweile zum Teil eher einschränken und blockieren, anstatt zu entlasten und zu befreien. Doch sich davon zu lösen, ist gar nicht so einfach – denn dabei steht dem Steinbock unter anderem die Angst im Weg, die Kontrolle zu verlieren. Wer wird sich durchsetzen: Das Erdzeichen oder seine Angst? 

Löwe

Löwen haben in der Regel Angst vor Ablehnung, die Liebe und Anerkennung ihrer Mitmenschen ist für sie von großer Bedeutung. Dummerweise wird das Feuerzeichen in diesem Monat zu seinem eigenen Wohl und Erfolg Neid und Missgunst in kauf nehmen müssen – wenn es nicht verzichten will. Ob es dem Löwen gelingen wird, seine Angst vor negativen Vibes und Gegenwind zu überwinden, um seinem Weg folgen zu können? Wir drücken die Daumen!

Jungfrau

Jungfrauen ist es grundsätzlich sehr wichtig, die Dinge zu durchschauen und planen zu können, denn das gibt ihnen ein Gefühl von Kontrolle. Besonders in der zweiten Maihälfte werden die Zusammenhänge jedoch zu komplex und verworren, um sie komplett nachzuvollziehen und dem Geschehen einen Schritt voraus zu sein. Kann sich die Jungfrau darauf einlassen, zu improvisieren und auch mal unvorbereitet in eine Situation zu gehen? Oder wird sie sich ihrer Angst unterordnen und zurückziehen?

4. Mai: Diese Sternzeichen machen sich zurzeit viel zu viele Gedanken

Dass wir nachdenken können, ist ja im Großen und Ganzen ziemlich hilfreich. Schließlich könnten wir ohne diese Fähigkeit heute sicher nicht in warmen Wohnungen sitzen und Schoko-Eis essen, während wir im Fernsehen den Bachelor anschauen. Allerdings kann es manchmal auch etwas viel werden, was in unserem Kopf so alles vor sich geht. Wenn uns unsere Gedanken einfach nicht zur Ruhe kommen lassen, uns bei jeder Entscheidung verunsichern oder immer wieder in Richtungen abdriften, die in die Dunkelheit führen, statt ins Licht ... Kennen wir solche Phasen nicht alle? Folgende Sternzeichen machen in diesem Frühling laut Horoskop zumindest eine durch.

Fische

Fische machen sich zurzeit vor allem zu viele fremde Gedanken. Das Wasserzeichen ist besorgt um seine Liebsten, die eigentlich schon oft genug bewiesen haben, dass sie auf sich selbst Acht geben können. Zudem zweifelt es an dem Lauf der Dinge, der Gerechtigkeit und dem Gleichgewicht unserer Welt und allen möglichen Gegebenheiten, auf die es keinen Einfluss hat – und bewirkt damit natürlich rein gar nichts. Als Gegenmaßnahme empfehlen die Sterne, sich mehr auf sich selbst und das eigene Glück im Kleinen zu besinnen. Ob das das Fische-Gedankenkarussell wirklich stoppen kann? Wir drücken die Daumen.

Stier

Stiere malen sich derzeit fast zwanghaft unterschiedliche Szenarien aus: Was passiert, wenn ich dies tue? Was wird die Folge sein, wenn ich mich für diese Möglichkeit entscheide? Doch sie schaffen es einfach nicht, ihren Überlegungen Taten folgen zu lassen. Wie gelähmt verharren sie in ihrem gedanklichen Jonglieren mit Möglichkeiten, ohne auch nur einen Schritt nach vorn zu gehen. Ungewöhnlich für das sonst so pragmatische Sternzeichen, aber ganz offensichtlich kann in die Grübelfalle jeder Mensch mal tappen. Für den Stier gibt es derzeit immerhin einen deutlich gekennzeichneten Ausweg: Eine Entscheidung treffen und machen. Danach ergibt sich alles andere von selbst.

Löwe

Löwen geht zurzeit ständig durch den Kopf, was sie alles noch zu tun haben. Das Feuerzeichen steht unter großem Druck und kann nur sehr schwer abschalten und sich entspannen. Dabei weiß es genau, dass es die Ruhe bräuchte – und das löst zusätzlichen Druck bei ihm aus. Was kann dagegen helfen? Vielleicht, sich selbst zu vertrauen? Und daran zu glauben, dass alles gut wird? Sicherlich leichter gesagt, als getan, auch wenn der Löwe genau das nun mehr als getrost tun könnte. Er hat nämlich allen Grund, in sich und seine Fähigkeiten zu vertrauen, und es wird alles gut. Sogar besser, als sich die meisten jetzt erhoffen.

sus Brigitte

Mehr zum Thema