VG-Wort Pixel

Horoskop Diese Sternzeichen holt im Mai ihre Vergangenheit ein

Horoskop: Eine Frau im Kornfeld
© Dzmitryieu Dzmitry / Shutterstock
Alles neu macht der Mai? Von wegen! Welche Sternzeichen sich diesen Monat laut Horoskop auf eine Begegnung mit ihrer Vergangenheit gefasst machen können, liest du hier.

Dass wir unsere Vergangenheit jemals hinter uns lassen, einen Strich drunter machen und von vorne anfangen könnten, ist eine Illusion. Alles, was wir erlebt haben, prägt uns in der Gegenwart – und manchmal wird Vergangenes mit einer solchen Kraft wieder präsent, dass wir uns glatt in eine andere Zeit versetzt fühlen. Folgende drei Sternzeichen werden im Mai laut Horoskop zu spüren bekommen, was gemeint ist. Doch keine Angst: Das muss nicht unbedingt negativ sein ...

Horoskop: Diese Sternzeichen holt im Mai ihre Vergangenheit wieder ein

Widder

Ein Positionswechsel von Jupiter lässt im Widder diesen Monat längst vergangen geglaubte Sehnsüchte erneut auflodern. Alte, vermeintlich ausgeträumte, doch niemals erfüllte Träume blitzen plötzlich wieder auf, drängen aus dem Unbewussten ins Bewusstsein, und das in einer Intensität, die zur Auseinandersetzung regelrecht zwingt. Sicher war es damals richtig, sich dem Träumen zu entziehen, die Sehnsüchte los- und sich auf das Mögliche, das näher Liegende, einzulassen. Doch alles hat seine Zeit und vielleicht naht nun die Zeit des Widders, den Faden von früher wieder aufzunehmen und den Traum von damals im Heute zu verfolgen? Unter Chirons Einfluss könnte das ein heilsamer Prozess sein, der sich, selbst wenn er auch dieses Mal nicht zu einer offensichtlichen Erfüllung führt, auf jeden Fall lohnen dürfte. 

Waage

Die aktuellen Anforderungen triggern in der Waage Erinnerungen an frühkindliche Schlüsselerlebnisse, die einen entscheidenden Beitrag dazu leisteten, dass sie heute ist, wie sie ist. Das Luftzeichen wird sich, eigentlich unbeteiligt, in Konflikte verwickelt sehen, in denen es die Mittlerrolle spielen muss – genau so, wie es das früher oft getan hat. Nicht, weil man es von ihm verlangt, sondern weil es selbst das Bedürfnis verspürt zu schlichten und Menschen dabei zu helfen, einander zu verstehen und wertzuschätzen. Doch genau wie früher mischt auch diesmal wieder ein merkwürdiges Gefühl der Schuld mit. Dieses unterschwellige Gefühl, verantwortlich zu sein für die Unstimmigkeiten, irgendetwas falsch gemacht zu haben, was andere erzürnte. Vielleicht ist der Rat der Sterne, diesem Empfinden nachzuspüren und sich davon zu befreien. Gelänge das, es wäre mit Sicherheit eine Erleichterung.

Schütze

Für Schützen wird der Mai ein Monat voller Energie und Lebensfreude. Teilweise spürt das Feuerzeichen so viel Power und Enthusiasmus in sich, dass es schwerfällt zu priorisieren und eins nach dem anderen anzugehen, anstatt alles gleichzeitig zu machen. Dieses auf mehreren Hochzeiten parallel Tanzen kann natürlich immer zu Problemen führen, doch manchmal sind wir auch in der Lage, vieles zu jonglieren – und dies scheint beim Schützen nun der Fall zu sein. Zumindest besteht aus Sicht der Sterne kein Anlass dazu, auf die Bremse zu treten. Allerdings melden Menschen aus dem (viel zu nahen) Umfeld des Tierkreiszeichens Bedenken an. "Das kannst du doch nicht ...", "du überschätzt dich ..." – diese Botschaften vernehmen Schützen nun vermehrt von Personen, die sie eigentlich bestärken und unterstützen sollten. Déjà-vu? Nein, Geschichte, die sich wiederholt. Doch wer gereift ist und weiser als damals, wird diesmal vielleicht den Mut finden, an sich selbst zu glauben, statt den Zweiflern zu vertrauen und sich verunsichern zu lassen.

sus Brigitte

Mehr zum Thema