VG-Wort Pixel

Horoskop Was dein Mondknoten über die Herausforderungen deines Lebens verrät

Was dein Mondknoten über die Herausforderungen deines Lebens verrät
© dimazel / Adobe Stock
Der Aszendent oder das Mondzeichen sind vielen ein Begriff, von Mondknoten wissen allerdings die wenigsten. Dabei gelten sie als wichtige und verstärkende Elemente im Hinblick auf unseren Lebensweg.

Astrologisch gesehen sind die Planetenstände zu dem Zeitpunkt unserer Geburt zusätzlich ausschlagend dafür, wie sich unsere Wesenszüge im Laufe des Lebens formen und entwickeln. Neben Sternzeichen und Co. gibt es allerdings noch einen weiteren spannenden Aspekt, der vielen noch unbekannt ist: die Mondknoten. Wir verraten, wofür sie stehen und welche Bedeutsamkeit wir ihnen für unseren Lebensweg entnehmen können.

Mondknoten: Was ist das überhaupt?

Bei den Mondknoten handelt es sich um keine Himmelskörper, sondern die astronomischen Schnittpunkte zwischen der (scheinbaren) Bahn der Sonne, der Ekliptik, und der Bahn des Mondes um die Erde.

Dem nördlichen, aufsteigenden Mondknoten steht übrigens immer der südliche, absteigende Mondknoten gegenüber, wodurch sich eine Achse bildet. In der Astrologie werden die Knotenpunkte als die Begegnung zweier Pole betrachtet, die unseren Lebensweg versinnbildlichen.

Der absteigende, südliche Knotenpunkt steht dabei für unsere Vergangenheit, der nördliche, aufsteigende für unsere Zukunft.  

Südlicher Mondknoten: Was er symbolisiert

Bei dem absteigenden, südlichen Mondknoten geht es vor allem um unsere Herkunft, die Energien unserer Geburt und Gewohnheiten aus unserer Kindheit. Oft tragen wir immer noch unterbewusste Dynamiken in uns, denen wir uns gar nicht bewusst sind. Diese zu kennen ist insofern interessant, um Parallelen zu heutigen Verhaltensmustern zu definieren. Für das eigene Gefühl kann es erleichternd sein, wenn man seine Impulsreaktionen einzuordnen weiß.

Nördlicher Mondknoten: Darum geht es

Der aufsteigende, nördliche Mondknoten symbolisiert hingegen die Lebensaufgaben, die Energien und die Eigenschaften, die vor uns liegen und entwickelt werden sollen. Er zeigt uns, wie wir unser größtmögliches Potenzial aus uns holen und unsere Wesensart noch besser entfalten können. Die Bedeutung dieses Mondknotens ist also im Hinblick auf deine Zukunft besonders wichtig.

Nicht immer kann man sich mit der Umschreibung identifizieren, darum geht’s allerdings auch nicht. Viel wichtiger ist es, die Unterschiede zu erkennen, weil darin der eigentliche Rat für die Zukunft liegt.

Diese Aspekte können neue Stärken und tollen Eigenschaften hervorbringen, die noch unentdeckt in dir schlummern.

So findest du heraus, in welchen Sternzeichen deine Mondknoten stehen

Um herauszufinden, in welchen Sternzeichen sich unsere persönlichen Knoten befinden, kannst du deine Geburtsdaten in einem Online-Kalkulator eingeben. Dieser berechnet dir sowohl deinen nördlichen, als auch deinen südlichen Mondknoten.

verwendete Quellen: astro.com, astrowiki.de

mre Brigitte

Mehr zum Thema