VG-Wort Pixel

Horoskop Das solltest du wissen, wenn du einen Skorpion datest

Horoskop: Mann flüstert Frau etwas ins Ohr
© Jacob Ammentorp Lund / Adobe Stock
Menschen mit dem Sternzeichen Skorpion sind leidenschaftliche, romantische Partner voller Paradoxe, was eine Beziehung zu ihnen sowohl aufregend als auch frustrierend gestaltet. Was du wissen musst, wenn du einen Skorpion datest, verraten wir dir hier.

Du datest einen Menschen mit dem Sternzeichen Skorpion? Dann mach dich auf einiges gefasst, denn Skorpione werden nicht umsonst als eher schwierige Dating-Partner:innen betitelt. Sie lieben die Eroberung, müssen aber von der Jagd überzeugt werden. Sie streben nach starken Bindungen, geben aber nur ungern etwas über sich Preis.

Loyalität und Intimität sind dem Skorpion sehr wichtig. Von Natur aus ist das Sternzeichen eher misstrauisch, um sich vor Enttäuschungen zu schützen. Wenn der Skorpion aber einmal aufgetaut ist und das Gefühl hat, er kann sich auf dich verlassen, wird das Sternzeichen ein:e treue:r und leidenschaftliche:r Begleiter:in. Wir erklären dir, wie das Tierkreiszeichen in der Liebe tickt.

Skorpione: So ticken sie in der Liebe

1. Freiraum ist das A und O

Skorpione sind sehr zurückgezogene, in sich gekehrte Menschen, die nicht vor jeder:m ihr Innerstes zum Vorschein bringen. Versuche, das zu respektieren und lass dich nicht verunsichern, wenn sie sich nicht sofort aus der Reserve locken lassen. Übe dich in Geduld und gib euch und eurer zwischenmenschlichen Beziehung Zeit. Denn wenn Skorpione eins nicht mögen, ist es, wenn sie sich unter Druck gesetzt fühlen. Resultierend daraus ziehen sie sich eher zurück und wirken nach außen verschlossen. 

2. Heilige Privatsphäre 

Skorpione sind keine Löwen, die es bekanntlich lieben, von Menschen umgeben zu sein und sich regelrecht in Aufmerksamkeit suhlen. Im Gegenteil: Der Skorpion ist ein sehr in sich ruhender Mensch und kann schnell einsiedlerisch rüberkommen. Sie leben lieber allein als mit Menschen umgeben, mit denen sie sich nicht zu 100 Prozent wohlfühlen. Eigentlich eine sehr schöne Eigenschaft, die bedeutet, dass der Skorpion gut allein sein kann und niemals eine Beziehung führen würde, wenn er sie nicht wirklich fühlt. Hat der Skorpion dir einmal gezeigt, dass er dich mag, kannst du dir echter Gefühle sicher sein.  

3. Intimität 

Fühlst du dich manchmal in seiner Gegenwart nicht genug gesehen? Vielleicht gerade dann, wenn ihr mit Freunden unterwegs seid? Das könnte daran liegen, dass der Skorpion Intimität lieber privat hält und Momente der Zweisamkeit nicht gerne nach außen trägt. Wenn er in der Öffentlichkeit also nicht Händchen halten möchte, hat das vermutlich gar nichts mit dir zu tun, sondern eher damit, dass er das, was zwischen euch passiert, als wertvoll erachtet und nicht mit jedem teilen möchte.

4. Paradoxes Handeln 

Skorpione handeln manchmal widersprüchlich. Auf der einen Seite streben sie nach starken Bindungen, auf der anderen Seite geben sie nicht gerne Dinge über sich preis und öffnen sich nur schwer. Hab Geduld mit dem Skorpion, aber vergiss dabei nie deine eigenen Bedürfnisse. Steh für dich ein, kommuniziere, wenn dir sein Verhalten gegen den Strich geht und verdiene dir so den nötigen Respekt, um eine Beziehung auf Augenhöhe zu führen. 

eke Brigitte

Mehr zum Thema