Horoskop: Was hat dein Sternzeichen eigentlich für ein Problem?

Alle Menschen machen sich Probleme – welches laut Horoskop für dein Sternzeichen besonders typisch ist, erfährst du hier.

Probleme sind dafür da, um zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Also heulen wir nicht lange rum und schauen mal, wo die Sternzeichen jeweils das größte Entwicklungspotenzial haben ...

Horoskop: Was hat dein Sternzeichen für ein Problem?

Steinbock

Steinböcke tun sich sehr schwer damit, anderen zu vertrauen. Dadurch fühlen sie sich einsam und haben ein Problem damit, Hilfe anzunehmen. Die Crux an der Geschichte: Natürlich besteht die Gefahr, dass man verletzt wird, wenn man vertraut. Doch nur dann kann man auch erleben, dass man stark genug ist, es zu verkraften.   

Wassermann

Wassermänner lassen sich sehr dazu hinreißen zu träumen und Idealen zu verfallen. Zwischen ihrer Wahrnehmung und der Wirklichkeit besteht leider oft ein riesiger Gap. Zwar sind Träume, Fantasien und Ideale super! Doch hin und wieder in der Realität zu leben, gehört eben auch dazu ...

Fische

Fische haben oft wenig Selbstvertrauen und sind sehr unsicher. Was kein Wunder ist, denn das Wasserzeichen beschäftigt sich meist mehr mit anderen als mit sich selbst. Herausfinden, wer "Ich" ist, Selbstliebe lernen – wir alle müssen das, doch Fische müssen sich dazu regelrecht zwingen.

Anzeichen, dass du dich selbst nicht liebst: Eine junge Frau versteckt sich unter ihrem Pulli

Widder

Widder brauchen sehr viel Aufmerksamkeit, und das kann eine wahre Qual sein. Denn der Konflikt, der darin liegt: Sie können ja niemanden dazu zwingen, sie zu beachten. Klar können sie sich bemerkbar machen, aber wenn nun mal jeder mit sich beschäftigt ist, ist der Aufmerksamkeitstopf für den Widder begrenzt. Entweder lernt das Sternzeichen, damit zu leben – oder es lebt in ständigem Frust. 

Stier

Stiere können wahnsinnig stur bis hin zu intolerant sein. Was nicht in ihr Weltbild passt, lehnen sie am liebsten rigoros ab. Ein bisschen mehr Offenheit und Toleranz kann definitiv nicht schaden – und würde dem Stier unter Umständen einiges an Ärger ersparen ...

Zwillinge

Zwillinge sind Gefühle und Emotionen nicht besonders geheuer. Sie handeln meist kopfgesteuert und rational – und sind dadurch oftmals gehemmt. Wenn es jedoch wirklich selbstbewusst und glücklich leben möchte, muss das Luftzeichen seine Gefühle verstehen lernen. Doch so smart, wie Zwillinge typischer Weise sind, wissen sie das wahrscheinlich längst selbst.

Krebs

Krebse leiden oft unter starken Gefühlswallungen, zudem nehmen sie sich viele Dinge schnell zu Herzen. Für den Krebs ist wichtig zu lernen, nicht auf jeden emotionalen Impuls super stark zu reagieren und Stimmungen auch mal vorüberziehen zu lassen. Dann kann er von seiner Seelentiefe sehr profitieren.

Löwe

Löwen haben oft mit ihrem Stolz zu kämpfen, hinter dem wiederum meistens eine große Unsicherheit steckt. Das Feuerzeichen möchte stets stark erscheinen und von anderen bewundert werden – und das kann ganz schön anstrengend sein, besonders wenn man meint, seine Schwächen dafür verbergen zu müssen ... 

Jungfrau

Die größte Schwäche von Jungfrauen ist meistens ihr Perfektionismus. Er bremst sie, zerstört ihr Selbstwertgefühl, macht sie hart und blind für andere. Mit seinem Perfektionismus konstruktiv umzugehen, ist für das Erdzeichen oft eine große Herausforderung – an der manche scheitern ...

Waage

Für andere ist es vielleicht ganz angenehm, doch für Waagen kann ihre Konfliktscheue zu einem echten Problem werden. Es ist nun mal im Zusammenleben oft so, dass Bedürfnisse kollidieren und man durch Streit oder Diskurs einen Kompromiss suchen muss. Wer da – wie das Luftzeichen – nicht mitmachen möchte, kommt dann häufig zu kurz.

Skorpion

Skorpione tun sich schwer damit, Maß zu halten. Sie neigen zu Extremen, geben sich nie mit dem Durchschnitt zufrieden. Klar bringt sie das manchmal weit nach vorn und hoch hinaus. Doch oft ist es nicht nur anstrengend, sondern führt auch noch dazu, dass sie vieles Schöne verpassen – was irgendwo in der Mitte liegt ...

Schütze

Schützen sind schrecklich ungeduldig. Für sie muss immer alles schnell gehen, Wirkungen sollen am liebsten sofort eintreten. Gelassener werden ist für den Schützen eine entscheidende Aufgabe – deren Bewältigung ihm viel Freiheit schenken kann ...

sus
Themen in diesem Artikel
Viversum