VG-Wort Pixel

Sternzeichen und Elemente: Wie beeinflussen uns Erde, Feuer, Wasser, Luft?

Sternzeichen und die vier Elemente: Freunde laufen mit Wunderkerzen am Meer entlang
© alphaspirit / Shutterstock
In der Astrologie wird jedem Sternzeichen eines der vier Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft zugeteilt. Welches dein Element ist und was das bedeutet.

Die Lehre der vier Elemente

Bis heute kennen wir Erde, Wasser, Feuer und Luft als die vier Elemente. Laut einer Theorie antiker Denker bildeten sie die Grundlage unseres Universums und allen Lebens, jedes Wesen auf unserer Erde trage demnach Anteile aller vier Elemente in sich. Das Ziel jedes Tuns sei gemäß der  antiken Elemente-Lehre, Harmonie und Ausgewogenheit zwischen den elementaren Teilen herzustellen, im Universum wie im Individuum.

Vor allem der griechische Dichter und Philosoph Empedokles (ca. 483 bis 423 vor Christus) beschäftigte sich intensiv mit dem Elemente-Quartett und ordnete ihnen zum Beispiel Eigenschaften wie die "Aggregatzustände" fest, feucht, warm und trocken zu. Da sie nach seiner Auffassung Voraussetzung für die Entstehung der Welt waren und somit maßgeblich in der Schöpfungsgeschichte mitmischten, verstand Empedokles die Elemente zudem als Götter, die sich, wie es Götter so an sich haben, durch Eigenschaften wie Tatkraft, Einfühlungsvermögen, Leidenschaft und Geist auszeichneten.

Bis Robert Boyle im 17. Jahrhundert das Periodensystem entwickelte, nutzte man die Vier-Elemente-Lehre als Erklärungsmodell in der Chemie und Alchemie. In der Astrologie verwendet man sie noch heute.

Die Bedeutung der vier Elemente für die Sternzeichen

Die Astrologie ordnet jedem Sternzeichen eines der vier Elemente zu, das den Charakter des betreffenden Tierkreiszeichens jeweils besonders prägt. Zwar hat auch gemäß der astrologischen Theorie jeder Mensch Anteile aller vier Elemente in sich, doch je nach dem, in welchem Sonnenzeichen, Aszendent und Mondzeichen wir geboren werden, beeinflussen sie uns eben unterschiedlich stark. Wer in seinem Horoskop von einem Element nur wenig abbekommt, steht vor der Herausforderung, sich die Eigenschaften dieses Elements aneignen zu müssen, um in seinem Leben Balance zu finden.

Zuordnung der Elemente zu den Sternzeichen

Die vier Elementengruppen umfassen jeweils drei Sternzeichen, die sich untereinander – passend zu ihrer Zugehörigkeit zu derselben Gruppe – zum Teil tatsächlich sehr ähneln. Die Zuordnung lautet, wie folgt:

  • Erdzeichen: Steinbock, Stier, Jungfrau
  • Wasserzeichen: Fische, Krebs, Skorpion
  • Feuerzeichen: Widder, Löwe, Schütze
  • Luftzeichen: Wassermann, Zwillinge, Waage

Sternzeichen und Elemente: Für welche Eigenschaften stehen Erde, Wasser, Feuer, Luft?

Die Eigenschaften, die durch den Einfluss der Elemente bei einem Menschen besonders prägnant sind, lassen sich großteils aus Wesen und Natur des Elements selbst ableiten. Ein Beispiel: Feuer bildet in dem elementaren Viergespann den Inbegriff von Hitze und Energie, so gelten Feuerzeichen als leidenschaftliche Energiebündel.

Hier ein Überblick über die Zuordnung einiger typischer Persönlichkeitsmerkmale: 

  • Erde: Bodenständigkeit, Tatkraft, Zuverlässigkeit, Beständigkeit
  • Wasser: Einfühlungsvermögen, Sensibilität, Gefühlstiefe, Undurchsichtigkeit
  • Feuer: Leidenschaft, Freiheitsdrang, Willensstärke, Energie
  • Luft: Vernunft, Idealismus, Flexibilität, Vielseitigkeit 

Was das für die vier Sternzeichen-Trios im einzelnen bedeutet und welche Farbe man mit jedem Element verbindet, verraten wir jetzt.

 "Hat er das gerade wirklich gesagt?"  - Manche Menschen wissen einfach, welche Knöpfe sie bei uns drücken müssen.
Mehr

Sternzeichen und Elemente: Erde (grün)

Die Erdzeichen Steinbock, Stier und Jungfrau sind typischer Weise bodenständige Menschen, die sich klare Ziele setzen und dann direkt darauf zugehen. Sie kennen ihre Prioritäten und sind große Fans von Alltag und Routine. Träumereien und ständige Veränderungen empfinden Erd-Geborene als eher unangenehm, dafür schätzen sie irdische Güter und Genüsse umso mehr. Weitere Infos zu den Erdzeichen findest du in unserem Einzelartikel.

Sternzeichen und Elemente: Wasser (blau)

Die drei Wasserzeichen Fische, Krebs und Skorpion sind oft sehr feinfühlig, sensibel und gefühlsbetont, für andere Menschen manchmal schwer zu durchschauen und unberechenbar. Wasser-Geborene handeln überwiegend intuitiv und sind eher unbeständig, manchmal verlieren sie sich in den Untiefen ihrer Emotionen. Liebe und Romantik haben für die drei mit die höchste Prio in ihrem Leben. Weitere Infos zu den Wasserzeichen findest du in unserem Einzelartikel.

Sternzeichen und Elemente: Feuer (rot)

Die drei Feuerzeichen Widder, Löwe und Schütze leben und handeln grundsätzlich mit sehr viel Leidenschaft und Energie. Sie verbindet ein starker Freiheitsdrang sowie eine hohe Bereitschaft, Grenzen auszureizen und zu überschreiten. Feuer-Geborene sind unabhängige, willensstarke, selbstbewusste Menschen, die andere mitreißen können und meistens gute Laune verbreiten. Weitere Infos zu den Feuerzeichen findest du in unserem Artikel.

Sternzeichen und Elemente: Luft (gelb)

Die drei Luftzeichen Wassermann, Zwillinge und Waage zeichnen sich durch ein hohes Maß an Kreativität, Intelligenz und Anpassungsfähigkeit aus, außerdem sind sie meist sehr diplomatisch, kommunikationsbegabt und optimistisch. Luft-Geborene sind immer auf der Suche nach Inspiration und geistigem Input, gehen dabei im Leben jedoch am liebsten den einfachen Weg und sind stets kompromissbereit. Auch zu den Luftzeichen findest du weitere Infos in unserem Artikel.

Sternzeichen und die Bedeutung der Elemente für die Partnerschaft

Durch ihre elementare Ähnlichkeit und die vielen Gemeinsamkeiten harmonieren die jeweiligen Gruppenmitglieder häufig untereinander besonders gut. Manchmal jedoch fehlt in Beziehungen, in denen beide Partner von dem- oder denselben Elementen dominiert werden, ein Gegengewicht und das kann beide Beteiligten in ziemliche Schlamassel führen. Einfaches Beispiel: Finden sich zwei Wasserzeichen wie Fische und Krebs, könnten sie dazu neigen, sich voll und ganz ihren Gefühlen hinzugeben und Dinge wie Job und Wohnungsputz zu vernachlässigen – was langfristig sicherlich nicht so gut ginge.

Am besten schaust du mal in unser Liebeshoroskop, um zu erfahren, was die einzelnen Sternzeichen in einer Partnerschaft brauchen und wie sie sich verhalten. In unserem Partnerhoroskop findest du zudem Infos und Empfehlungen für jede mögliche Sternzeichen-Paarung.


Mehr zum Thema