VG-Wort Pixel

Das Kosmische Highlight vom 2.12.2015 bis 8.12.2015

Das Kosmische Highlight vom 2.12.2015 bis 8.12.2015
© Melnikova /Shutterstock
Was wollen uns die Sterne diese Woche sagen? Das Kosmische Highlight mit einer Kurzanalyse, die für alle Sternzeichen gilt - von BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath.

Ein Moment der Geduld bewahrt vor vielen Umwegen und Korrekturen

Selbstkontrolle heißt jetzt das Zauberwort. Mars kontaktiert Uranus, der immer für ein paar überraschende Ausbrüche gut ist und trifft dann Pluto, ein Transit, der umso vehementer auftrumpfen lässt, je mehr man sich in die Enge getrieben oder im Unrecht fühlt. Unterdrückung der Emotionen ist allerdings nicht der Königsweg, weil das innere Dämonen wild macht. Die dunklen Gefühle zumindest erst einmal zuzulassen, um zu ergründen, wie sie entstanden sind, ist hilfreich.

Zu differenzieren, welche neuen Gefühle lediglich alte, wunde Ebenen triggern und aufrauen, ist gefordert, um Impulse nicht gegen sich zu richten. Wer sich jetzt schnell in Frage gestellt fühlt, sollte analysieren, ob er dieses nicht mit sich selbst veranstaltet. Jupiter, an kosmisch interessanter Stelle, die das Tor zur Weisheit und übergeordnetem Wissen darstellt, leistet einen großen Beitrag. Schichten des Unbewussten freizulegen, die auch echte Befreiung ermöglichen, ist sein Präsent.


Mehr zum Thema