Jahreshoroskop 2014

Einleitung

Jupiter läuft bis Mitte 2014 durch das Zeichen Krebs, ist dort erhöht, wie es in der Astrologie heißt, und hat folglich eine ganz besondere Magie. Familie, Heim, Geborgenheit und Geborgensein, familiensystemische Muster und Prägungen, auch das Seelengeschehen, werden astrologisch in den Vordergrund gestellt. Jupiter, Planet der Expansion und Ausweitung, ist Beglücker und Verstärker zugleich. Eine bewusste Wahrnehmung und Hinwendung zu Gefühlen, Emotionen, liebevoller Verbundenheit und einem betonten "Wir" ist kosmisch angedachter Prozess. Ab Juli wechselt Jupiter ins königliche Löwe-Zeichen, das Individualität, Selbstbewusstsein und adäquaten Stolz spiegelt. Sich wieder auf das eigene Selbst und Sein, das, was besonders und exklusiv, außergewöhnlich macht, zu besinnen, ist Jupiter-Botschaft. Eigentlich eine schöne Ergänzung zum vorherigen Prozess. Bei aller Zugewandtheit, den eigenen Lebensauftrag nicht zu vernachlässigen, sich trotzt familiärer Verbundenheit als komplett und eigenständig zu erleben, ist für den Individuationsprozess gesund. Ganzjährig ist Lilith machtvoll im Spiel, deckt innere, verborgene Schichten unverfälschter, wilder Kraft und vernachlässigte, instinkthafte Wesensfacetten auf. Und animiert zu progressivem Denken und Auflösung von überzivilisiertem Rollenverhalten und Selbstbescheidung. Dass all diese Prozesse nicht nur moderat ausfallen, oft aber sogar überfällig sind, dafür steht eine hochexplosive Uranus-Jupiter-Pluto-Spannung. Die Reise könnte ins lustvolle, unmittelbare und unverfälschte Leben gehen.

Sternzeichen mit schwierigem Charakter: Frau macht obszöne Geste im Straßenverkehr

Steinbock 22.12. - 20.01.

Herrscher: Saturn Element: Erde

Ihr Kompass: Mythologisch gehört bekanntlich Janus zu Ihrem Zeichen, der ja die Gabe besitzt, den Blick sowohl zurück, wie gleichzeitig nach vorne zu richten. Diesen Vorzug haben Sie übernommen. Genauso zu verfahren, ist Teil Ihrer Lebensstrategie und beschert einen weitgefassten Horizont. Davon können Sie besonders 2014 profitieren, wenn Pluto-Jupiter und Uranus Entwicklungsprozesse förmlich pushen. Das alles geht bei Ihnen natürlich mit einer gewissen Ernsthaftigkeit einher und mit dem Anspruch, perfekte Entscheidungen zu treffen. Sie orientieren sich gern an ganz hohen Maßstäben und genau da setzen Sie auch Ihre Erwartungen an. Sie streben nach dem Optimum! Alles gut und schön! Zu Ihrem Zeichen gehört aber auch das Füllhorn, das Horn der Bergziege, denn so lautet ursprünglich der Begriff Steinbock. Sich daran zu erinnern, die Üppigkeit, die dieses Füllhorn präsentiert, dies ins Leben zu integrieren, ist auch Lebensauftrag. Besinnen Sie Sich auf die Quelle des Seins, die Sie nährt und trägt, ebenso auf die Entfaltung Ihrer kreativen Gaben. Und auf Ihre Lebensintensität, Leidenschaft, Hingabefähigkeit! Sinn und Bedeutung muss Ihr Leben querbeet auszeichnen und diesem Anspruch entsprechen Sie natürlich nicht mit der Hinwendung zu netten Beschäftigungen. Es müssen schon die etwas bedeutsameren, weltbewegenden Aufgaben sein. Pflichterfüllung, Genauigkeit, Detailtreue, Perfektion - alles Attribute, über die Sie reichlich verfügen. Hoffentlich aber lassen Sie sich von ihnen nicht beherrschen. Wenn die Disziplin zum Dämon wird, verbannt dieser jede Genussfähigkeit. Familiensystemische Prägungen fungieren ohnehin bei Ihnen beruflich als Verstärker. Und fördern die Bereitschaft, nicht alle Erdenschwere auf die eigenen Schultern zu packen. In der Kindheit ernsthafter Beobachter, allzeit bereit, familiensystemisch helfend in die Bresche zu springen, dafür eigene Träume zurückzustellen, das ist Ihre stärkste psychologische Einschärfung. Zweck, Sinn und Aufgabe Ihres Lebens aber, ist es nicht nur, die Welt zu retten, sondern auch sich selbst liebevoll anzunehmen. Und gut mit sich umzugehen! Der erste Schritt dahin ist, nicht immer ausschließlich und zuerst andere zu umsorgen, sondern sich selbst zu beschenken. Und beschenken zu lassen, was zugegebenermaßen eine echte Herausforderung für Sie darstellt. Kosmisch erwünscht ist aber auch in Zeiten großer Gefühle und berührender Begegnungen, die Schutzwälle runterzufahren, die Sie schon in früher Kindheit aufgebaut haben, um sich innerlich abzuschirmen. Die eigene Berührbarkeit und seelische Identität mehr zu präsentieren, mit der Chance, Beziehung zum Glücksfaktor zu machen. Eine Affirmation zu formulieren, die da heißt: Leben ist Fülle. Um dann vielleicht die überwältigende Erfahrung zu machen, dass es die Liebe ist, die allen Dingen Leben verleiht.

Die Liebe: Nach dem weisen Prinzip des Universums, immer das im Transit auf den Weg zu schicken, der Entwicklung fördert und auch für gerade absolvierte Aufgaben eine wundervolle Ergänzung darstellt, beglückt 2014 eine großformatige Planetenkonstellation, speziell aber ein Jupiter-Einfluss. Zumindest bis zur Jahresmitte! "Carpe diem" sollte also Ihr Motto heißen, und wer seine Liebe in besonderer Weise feiern oder krönen möchte, zum Beispiel mit Brautstrauß, Ringtausch oder romantischem Hochzeitsfest, ist bis Mitte Juli kosmisch begünstigt. Bis zum Happyend aber, gibt es noch ein paar Rätsel und Aufgaben zu lösen. Denn Liebesglück, auch wenn Jupiter bevorzugt Sie an die Hand nimmt, braucht immer auch eigenes Zutun. Zumal Jupiter, Uranus und Pluto eine Spannung bilden, Mars bis Ende Juli noch dazukommt und die Herzen vibrieren, die Wogen der Erregung hin und wieder etwas höher gehen können. Bis März ist zudem Lilith im Spiel. Sie sind mit einer Verführungskraft ausgestattet, die schon ein besonderes Kaliber hat und einige Konfusion stiften kann! Und auch für solche steht. Denn Sie ziehen in der Begegnung magisch Menschen an, die geheimnisvoll, faszinierend, sinnverwirrend und für ein paar gehörige Ungereimtheiten gut sind. Die Folge könnte sein, dass Sie ein bisschen aus dem gewohnten Takt kommen können! Unbewusst sind Sie mehr denn je auf der Suche nach Ihrem Animus, der Sie ergänzt, erotisch in Atem hält, Entwicklung auf effektive, aber genehme Weise anschiebt. Der diesbezügliche Wunsch könnte fast übermächtig werden und das Wunschbild eine Idealfigur modellieren, die Sie dann anderen verpassen und überstülpen. Das Wunschdenken ersetzt die Realität, zumindest ist das die Falle, in die Sie geraten könnten. Ideale, auch Lebensvorstellungen und Beziehungsmodelle zu überprüfen, ist die Anregung, die unter Jupiter-Pluto hilfreich ist, denn dieser Transit kann dazu animieren, mit hoffnungsvoller Begeisterung Zukunftsvisionen zu entwerfen. Wobei dann später klar werden könnte, dass Illusion und Realität kollidieren. Und ein Umdenken, eine Neudefinition des Begriffs erfüllte Beziehung, nötig wird. Immer auch wenn Lilith plus Jupiter im Spiel sind, heißt es: Welcher Impuls treibt Sie in Beziehung an? Die Suche nach Ergänzung, Regulativ, einem Du? Oder das Bedürfnis, sich im Anderen zu spiegeln, mit dem Wunsch, die eigene Vorzüglichkeit darin zu entdecken? Ein besonders turbulenter Monat ist der April. Halten Sie Ihr Herz fest und Ihre Sinne beisammen, wenn urplötzliche Begegnungen verzücken, vielleicht zum vehementen Ausbruch aus Bestehendem animieren oder dazu, alles wieder auf Anfang bringen zu wollen. Dann heißt es auch: "Achte auf Deine Gedanken, sie sind der Anfang aller Taten". Ruhe, Besinnung, Achtsamkeit, ist die einzige Strategie, die Sie wieder in Ihre Mitte bringt. Und da Sie Pluto-initiiert ja bereits Ordnung in Ihr Liebesleben gebracht haben, werden Sie, nach einer kleinen Zeit seelischer Ausnahmezustände, zu Ihrer gewohnten Form zurückfinden. Bis zum August haben Sie dann fast alle Herausforderungen zu einem beglückenden Ende geführt. In der zweiten Jahreshälfte heißt es, liebevoll festigen und vertiefen, was glücklich zusammengefunden hat und Sie hoffnungsfroh zusammengefügt haben.

Der Beruf: Arbeit, Karriere, im besten Sinne des Wortes, sind ohnehin Ihre Erfolgsdomänen, denn hier fühlen Sie sich absolut sicher und befinden sich dank Ihrer Effizienz auch fast immer am richtigen Platz, dem, der Ihrer Entfaltung Raum gibt. Sollte es diesbezüglich noch offene Wünsche oder Fragen geben, ist 2014 Ihr Jahr, sich neu aufzustellen. Pluto, Uranus, Jupiter und Mars besetzen die Eckpunkte Ihres Horoskops, statten mit einer fulminanten Energie aus und der Intention, sich nicht zu begnügen, sondern Höchstform anzustreben. Dank Pluto haben Sie Ihre Seele erforscht, Ihre brachliegenden Talente zu neuem Leben erweckt. Jetzt kommt Jupiter dazu und flüstert: "Geh aufs Ganze, setze auf Sieg". Wer sich selbst alles zutraut, wird sich selbst übertreffen, ist das Mantra, das Erfolg förmlich ins Leben reinzieht. Und da Uranus mit der gesunden Resolutheit ausstattet, Familienaufträge, die hemmen statt Raum zu geben, aufzukündigen, könnten Sie mit Ihren verwegenen Planungen nicht nur andere, sondern auch sich selbst übertreffen. Mars, der Planet, der wahrhaft Kampfgeist verleiht, steht im Haus der Berufung. Hier ist die stärkste Energie, hier konzentriert sie all Ihr Wollen, hier spielt das Orchester. Doch Vorsicht: Nebenschauplätze aufzumachen ist Marsattitüde und sicher kontraproduktiv. Legen Sie sich nicht mit Mitarbeitern oder Mitstreitern an. Eine andere Variante sich das Leben zu verkomplizieren könnte heißen, alle Projekte bis zum Ende und wieder zurück durchzudenken und sich dann zu verhaspeln oder an der falschen Stelle loszustürmen. Und, ganz wichtig, aktiveren Sie Ihre Selbstbeherrschung, lassen Sie sich nicht provozieren. Bis Ende Juli könnte es der ein oder andere darauf anlegen, Sie in Ihrem Steigflug etwas zu stören. Wie gut, dass sich dank Jupiter viele wohlmeinende Wesen um Sie scharen und Unterstützung anbieten. Wobei das Team, der engere und weitere Zirkel Ihres beruflichen Umfeldes, 2014 etwas Beobachtung verträgt. Weisungen und klare Ansagen sind daher keine Allmachtsallüren, sondern kluge Maßnahmen. Vielleicht ändern Sie auch Ihre Arbeitsmethodik oder bauen Ihr System anders auf. Ab August denken Sie ohnehin unter Mondknoten-Einfluss über das, was tatsächlich Ihre ganz spezielle Bestimmung, Ihr Sinn des Wirkens ist, neu nach. Umorientieren werden sich ab dann speziell die Steinböcke, die spüren, dass sie mit dem Herzen nicht mehr wirklich dabei sind. Und dann heilsamerweise dem Ruf folgen, der da heißen könnte: Das Leben ist nur dann vollkommen, wenn es sich in permanenter Bewegung befindet. Unter Pluto-Uranus sind übrigens immer die etwas größeren Lebensumbauten angedacht. Für kleine, zaghafte Schritte ist jetzt nicht die Zeit.

Ihre Kräfte: Auf den ersten Blick gesehen, schäumen Sie vor Elan, Schwung, Power förmlich über. Nach längerem Pluto-Einfluss aber steht Ihnen durchaus ein gewisses Regenerationsbedürfnis zu. Große Lebensprozesse, und mit denen sind Sie ja schon eine gewisse Zeit befasst, können auch erschöpfen, zumal Sie 2014 unter Mars-Spannung beruflich immer hart am Limit agieren. Vielleicht sogar auch schon mal großartig über gesunde Grenzen hinweggehen. Wie immer aber, wenn Mars und Pluto in Spannung stehen, setzt diesbezüglich die bewusste, adäquate Wahrnehmung aus. Disziplin und Ehrgeiz, Attribute, mit denen Sie ohnehin großformatig ausgestattet sind, nehmen dafür inflationär zu. Sie spüren sich nicht mehr wirklich! Schön wäre deshalb eine vorauseilende Bereitschaft, öfter zu pausieren. Jupiter stellt ja wunderbarerweise als Regulativ die Liebe in das Zentrum des Lebens. Das Liebesglück ausführlich zu genießen, gemeinsam zu verreisen, sich verwöhnen zu lassen, alle Dinge des Lebens im rechten Verhältnis zu sehen, ist nicht nur Frischzellenkur für das Liebesleben, sondern auch für die ganz konkrete Lebenskraft. Und da auch Uranus an exponierter Stelle steht, leiden Sie eventuell phasenweise und anfallartig an innerer Spannung, die auch mit Schlafstörungen einhergehen kann und zu Permanentaktivität animiert. Da Sie aber fälschlicherweise die innere Unruhe oft als gesunde Energie werten, ist ein Leidensdruck zwar möglicherweise spürbar, wird aber höchstwahrscheinlich wegdiskutiert. Spannung in Bewegung umzusetzen, um sich einerseits seelisch zu entspannen, begleitend dazu Power und Belastbarkeit aufzubauen, ist das Mittel der Wahl. Meditatives Laufen, Power-Yoga oder auch mal Power-Feiern, wobei letzteres für Steinböcke eine eher ungewohnte, deswegen umso erfrischendere Variante ist, wäre eine echte Lebensbereicherung.

Glücksoptionen 26.02. Unglaubliches kann geschehen, der Kosmos hat das Wunschtor weit aufgerissen.

20.04. Begegnungen haben Ausnahmequalität, ein Zauberwesen kann all Ihre Planungen über den Haufen werfen. 24.05. Ausgewogenheit bei Entscheidungen ist versprochen. Nach turbulenten Tagen finden Sie zur Ruhe und zu sich selbst.

11.08. Sie strahlen! Ihr Herz ist angekommen, beruflich punkten Sie. Und in der Öffentlichkeit treten Sie grandios in Erscheinung.

Wassermann 21.01. - 19.02.

Herrscher: Uranus, traditionell auch Saturn Element: Luft

Ihr Kompass: Leitlinien und Maßstäbe zu definieren, gehört nicht unbedingt und vordringlich zu Ihren Favoriten. Dafür sind Sie viel zu komplex, vielschichtig und vielfarbig konzipiert. Und zu sehr auf Unabhängigkeit, das nicht Konforme, Informelle ausgerichtet. Trotzdem gibt es natürlich Werte, an denen Sie sich locker orientieren, immer bereit, die Sichtweise zu verändern. Das ist 2014 insbesondere hilfreich, wenn Saturn etwas größere Lebensumbauten verordnet. Natürlich ändert das nichts an Ihrer Grundmotivation: "Lebe lieber ungewöhnlich". Und diesem Mantra folgen Sie dann auch mit ausgesprochener Beharrlichkeit und wellenförmig gestalteter Begeisterung. Bloß keine Gleichförmigkeit, keine Wiederholungsschleifen, kein Mittelmaß. Die Ausschläge dürfen - nach oben und nach unten - etwas heftiger ausfallen. Eine wesentliche archetypische Prägung ist bei Ihnen das Gefühl, nie dazuzugehören, nie absolut identisch mit anderen Menschen zu sein. Und auch wenn sich das in früher Kindheit nicht immer so wunderbar angefühlt hat, ist es doch ein Lebensgefühl, das zu Ihnen gehört und Sie ausmacht. So ganz dem eigenen Rhythmus folgend, nur der eigenen Seelenabsicht verpflichtet zu leben, geht natürlich nur mit einem inneren, für andere nur schwer erkennbaren, Navigationssystem. Nur wer in sich einigermaßen geordnet ist, kann sich völlig frei und unabhängig von gesellschaftlichen Erwartungen entwickeln. Sie perfektionieren und kultivieren diese Haltung im Laufe des Lebens immer mehr, denn die Freiheit, sich einfach querbeet und manchmal auf widersprüchliche Weise, oft auch als Quereinsteigerin zu entfalten, hört sich toll an, braucht aber ein mutiges, starkes Herz. Das besitzen Sie und damit auch die große Chance, sich zu sich selbst zu bekennen, auch die unterschiedlichsten Persönlichkeitsfacetten, die manchmal auch paradox erscheinen können, freudig zu begrüßen und herzlich anzunehmen. Die Ihnen eigene Logik und manchmal fast abenteuerlichen Handlungskonzepte zu feiern, den besonderen Reichtum darin zu sehen, ist auch Sinn des Seins. Ihr ganz eigenes System in Ihre Ideenvielfalt zu bringen, ist kosmischer Vorzug. Um dann beruflich nach den Sternen zu greifen. Letzteres ist ja ohnehin eines Ihrer Lieblingsziele. Ihre Affirmation lautet: Wer nach den Sternen greift, ist in jedem Fall in sehr funkelnden Welten unterwegs.

Die Liebe: Gemeinsamkeiten machen eine Beziehung angenehm, interessant aber wird sie allerdings erst durch Verschiedenheiten und Reibungsflächen. Sie wissen das und bevorzugen deswegen unbewusst Beziehungen mit einem hohen Spannungspotenzial, auch wenn Sie bewusst eher den Wunsch nach einem entspannten Miteinander formulieren würden. Denn eigentlich sind Sie schon aus frühen Tagen mit Disharmonie überversorgt, was natürlich auch eine Prägung darstellt und einen Wiederholungszwang auslösen kann. Zumindest aber ist Nähe und Verbundenheit etwas, was Sie nur in ganz spezieller Dosierung aushalten oder gar genießen können. Bis zur Jahresmitte dürfen und sollten Sie in vorbereitender Aktion und mit einer gewissen Vorfreude Ihre Erwartungen an das Leben, speziell an das Miteinander in Beziehungen, überprüfen. Unter Saturn haben Sie bereits die ein oder andere Unebenheit geglättet, neu entstandenen Beziehungen mehr Tiefe gegeben, bestehende auf Störfelder, auf trennende Elemente hin betrachtet und bearbeitet. Saturn ist bis Ende 2014 immer noch am Werk und rät, die eigenen Empfindungen ernst und ungefiltert wahrzunehmen. Dezente Signale, die auf Unbehagen oder innere Isolation hinweisen, zu registrieren und Beziehungsarbeit zu leisten. Ab Mitte des Jahres wechselt Jupiter die Schwingungsfrequenz. Das Beziehungs- und Liebesleben steht jetzt eindeutig im Fokus, ein neuer Zyklus der Beziehungsfähigkeit wird eingeläutet. Höchstwahrscheinlich begegnen Sie jetzt, ob Sie gebunden sind oder solo, der personifizierten Faszination und wilden Leidenschaft, der Ergänzung in einer Weise, die schon etwas Magisches hat. Die unterbewusst aber innig herbeigesehnt wurde. Der Kreislauf des Liebens beginnt von vorne. Das bedeutet für etablierte Beziehungen nicht einfach das Aus, aber möglicherweise schon so etwas wie ein heilsames Schockerlebnis, weil eine neue Liebe, Verliebtheit, aus einem eventuellen beziehungsmäßigen Taubheitsgefühl aufschrecken lässt. Aufregungen können eine sehr positiven Effekt darstellen. Neue Spielarten der Liebe ans Herz gehen. Speziell Sie bevorzugen die Begegnung der inspirierenden Gegensätze, die Beziehungsform, die Raum lässt, statt zu verpflichten. Aber: Dank Jupiter und Lilith, wobei letztere aktuell immer dabei und der Spiegel ist, werden Sie Liebe und Liebesglück eventuell ganz anders interpretieren. Sich vielleicht unsterblich, magisch bis manisch verlieben, in einer "Amour fou" landen, diese genießen, dann aber wild dagegen aufbegehren und das alles in heftigem Gefühlswechsel. Keine Sorge, Sie werden nicht untergehen, aber Erfahrungen sammeln, die offensichtlich für Ihr weiteres Liebesglück unerlässlich sind. Und da Pluto im Haus des Verdrängten steht, können sich auch verdrängte Emotionen mächtig zu Wort melden. Wer meinte, seine Gefühlslage zu kennen und zu beherrschen, könnte eines Besseren belehrt werden. Pluto verbindet jetzt auch mit tiefen Erfahrungen, in Bereichen, die bisher unbekannt, vielleicht auch tabubesetzt waren. Eventuell müssen Sie jetzt in Liebesdingen eine Entscheidung treffen, die schon vor Ihnen eine Ahnin etwas gebeutelt hat, und Sie können jetzt einen Erfahrungszyklus rund machen und nachträglich Unerfülltes oder Wunden heilen, die das Familiensystem belastet haben. Sollten manche Ereignisse unergründlich daherkommen und scheinbar keinen Sinn machen: Willigen Sie ein, die Dinge klären sich mit Abwarten und einer übergeordneten Sichtweise: Mal in den Beatle-Song "Let it be" reinzuhören, ist dann immer eine gute Idee. Unter Pluto ist das Karma intensiver im Spiel. Und Sie spüren die Richtigkeit der Aussage, dass, wer ständig glücklich sein will, Veränderungen im Innen und Außen zulassen muss.

Der Beruf: Saturn und die Mondknotenachse beziehen sich intensiv auf Ihr Haus der beruflichen Verwirklichung. Zumindest bis zum August geht es um Sinnfindung und darum, auf die Balance zwischen beruflichem Glanz und häuslicher Zufriedenheit zu achten. Denn je strahlender Sie sich auf beruflicher Bühne präsentieren, desto mehr kann die Präsenz im Privatleben zurückgehen. Zwar ist da, wo Saturn im Horoskop steht, echter Einsatz gefordert, aber kein blinder Eifer, pathologischer Ehrgeiz, der die Dinge aus dem Gleichgewicht bringt. Erfolg ist in jedem Fall machbar und sicher. Aber es muss sich erst einschwingen. Nicht die zu erwartenden Bravorufe als Motivation zu nehmen, sondern die eigenen Begeisterung für Ihre Projekte, ist die beste Strategie. Saturn stellt die weise Frage, was Ihnen die Position, die Sie innehaben oder anstreben, bedeutet. Und da für Sie Prozesse nur wirklich stimmen, wenn Sie völlig frei von gesellschaftlichen Erwartungen gestaltet werden, gilt insbesondere, dass Entscheidungen im Einklang mit sich selbst getroffen werden müssen. Vielleicht wird Ihnen jetzt eine Führungsposition angeboten, die verführerisch daherkommt und gut dotiert ist. Eine andere Möglichkeit wäre ein Wechsel in die nächste Liga, Selbständigkeit oder eine neue Chance, sich zu präsentieren. Was auch immer, Sie müssen nicht zwangsläufig einen Erfolg an den anderen reihen, wenn das nicht für Sie einen echten Gewinn darstellt. Gleichgültig, was andere davon halten oder raten. Sie sind im Moment etwas verführbar, sich verpflichten zu lassen und Aufgaben zu übernehmen, die nicht ganz und gar Ihrer Individualität entsprechen. Karriere, Macht, Ansehen, all diese Zutaten sagen Ihnen auf Dauer nichts. Deswegen kann es auch eine Form von Größe sein etwas abzulehnen oder deutlich nachzuverhandeln, um klar zu vermitteln, dass Inhalte Ihnen wichtiger sind als Glamour. Gut ist es, etwas zu wählen, was Ihr Herz in höhere Schwingung bringt. Dann kommt der Erfolg, auch der finanzielle, ganz selbstverständlich dazu. Möglicherweise orientieren Sie sich auch, selbst wenn Sie gerade eine Wahl getroffen haben, nochmal um. Das Haus der Visionen und der philosophischen Lebensbetrachtung ist stark besetzt. Das weitet den Blick. Und Visionen, die bei Ihnen unbedingt Anteil jeder Berufswahl sein sollten, drängen machtvoller ins Bewusstsein. Wagen Sie es, neue Wege einzuschlagen. Lassen Sie sich von zeitweise aufblitzenden Existenzängsten nicht hemmen. Bis Mitte des Jahres sind Sie dabei zwar weitgehend auf sich selbst gestellt, aber das ist für Sie keine neue Erfahrung und schreckt Sie auch nicht. Ab dann aber kommt Jupiter dazu und sorgt für belebende Begegnungen und Menschen, die an Ihrem Leben, in jeder Entwicklungsphase, jeder Gemütsverfassung positiv teilhaben wollen. Sich Anregungen zu holen, ist also erwünscht. Eine Empfehlung muss noch sein: Sorgfalt in allen Arbeitsbereichen ist Pflicht, um die Position, die Sie innehaben, souverän zu behaupten.

Ihre Kraft: Mit Ressourcen weise umzugehen, statt sie zu verschleudern, ist schon mal erstes Saturn-Gebot und bis zum Spätherbst auf alle Fälle angeraten. Ihre Vitalität ist störanfällig, zumal Neptun signalisiert, dass Sie sich, was Ihr Kräftereservoir angeht, gerne etwas vormachen. Ein umnebelter Zustand kann dafür sorgen, dass Sie sich undifferenziert auf mehreren Lebensschauplätzen tummeln, um dann festzustellen, dass Sie energetisch ins Defizit geraten sind. Und da Neptun auch für eine Zunahme vorhandener Allergien sorgen kann, sollten Sie Reaktionen auf Umwelteinflüsse und Nahrungsmittel nicht beiseite wischen, sondern sofort Heilungsmöglichkeiten suchen. Bis Mitte des Jahres verführt Jupiter dazu, in die Falle des Zuviels hineinzugeraten. Das betrifft auch den Arbeitsbereich, auch da ist Übertreibung, auch wenn das gesellschaftlich noch so goutiert wird, einfach des Guten zu viel. Wie schön, dass Saturn eine weise Betrachtung beisteuert und in Erinnerung bringt, was als Mantra über diesem Jahr, 2014, stehen sollte: Nichts zu viel und zu sehr. Da Sie als Wassermann-Frau zu etwas exzessiven Verhaltensweisen neigen könnten, ist das gleichzeitig eine Geistesschulung, eine schöne Übung des achtsamen Umgangs mit sich selbst. Ab Jahresmitte lenkt Jupiter den Blick auf Beziehungsfreuden. Und Freude, Liebe, Glück, sind dann die besten Varianten, frisch und verwegen weiter allen Lebensbühnen, vielleicht auch mal aus der Reihe, zu tanzen. Jupiter kann allerdings streckenweise etwas bequem machen. Bewegung und Fitness sind für Sie jedoch unerlässlich, um sich gut zu fühlen.

Glücksoptionen 24.04. Begegnungen haben Signalwirkung. Eine neue Chance, sich prächtig zu inszenieren, bietet sich völlig überraschend an.

13.08. Liebesglück, schillernd, fantastisch, überwältigend, Jupiter und Venus machen es möglich.

25.08. Sie haben Biss und Durchsetzungskraft. Und Chancen! Schmieden Sie das Eisen, solange es heiß ist.

25.09. Jupiter und Uranus signalisieren: Geht nicht, gibt’s nicht. Jetzt sind Sie am Zug.

Fische 20.02. - 20.03.

Herrscher: Neptun, traditionell auch Jupiter Element: Wasser

Ihr Kompass: So ganz von dieser Welt sind Sie nicht. Eher docken Sie hier nur zwischenzeitlich und in unterschiedlicher Intensität und Länge an. 2014 fühlen Sie diese seelische Grundschwingung unter Neptun-Chiron intensiver denn je. Ziel und Zweck Ihres Hierseins ist es, Vertrauen in eine kosmische Ordnung zu entwickeln. Oder besser - dieses bewusster zu kultivieren, denn mit einem inneren Verständnis für diese Zusammenhänge kommen Sie bereits auf diesem Planeten an. Eine unterbewusste Erinnerung an eine Welt, die harmonisch, fast paradiesisch anmutete, macht Sie verwundbar, schürt aber auch die Sehnsucht danach, diesen Idealzustand zu finden oder durch eigenes Handeln herzustellen. Das kann etwas erschöpfen, ist aber meist von Erfolg gekrönt. In dem Bereich, den Sie beeinflussen können, verändern Sie vieles zum Guten. Ein Teil Ihrer Berufung ist es sicher auch, andere Menschen an Ihrem Wissen um die Sinnhaftigkeit, die gerade in schwer durchschaubaren Prozessen verborgen ist, teilhaben zu lassen. Und dann darin einzuwilligen! Ihre Sensitivität war familiensystemisch oft nicht richtig erwünscht, ist aber ein großes Geschenk, das Sie liebevoll pflegen sollten. Hilfreich war Ihre Feinstofflichkeit speziell auch, um sich in Familienprozessen zu orientieren, die oft schwer durchschaubar und mit verwirrenden Doppelsignalen förmlich gepflastert waren. Stabile Gefühlsbeziehungen und –aussagen sind Ihnen aus der Kindheit eher unvertraut. Aussagen wurden eher vage formuliert, konnten jederzeit zurückgenommen oder in Abrede gestellt werden. Deswegen lesen Sie zwischen den Zeilen, decodieren die Schwingung, die in dem Nichtgesagten liegt. Das Unsichtbare nehmen Sie stärker wahr als das Sichtbare. Wie auch das, was für Sie einen echten Wert darstellt, nominell nicht auszudrücken ist. Herausforderung in diesem Leben ist es auch, sich Ihr prophetisches und intuitives Wissen nicht aus- oder kleinreden zu lassen. Diese Gaben machen Sie schließlich besonders und sind Navigationshilfe. In einer Welt, die oft feindlich daherkommt oder in ihrer Härte und Unbarmherzigkeit fast schmerzt, brauchen Sie Schutzräume, im Inneren und Äußeren. Diese aufzubauen und im Bedarfsfall aufzusuchen, trainieren Sie allerdings schon vom ersten Atemzug an. Doch auch wenn Sie ein feinstoffliches Wesen und mehr auf innere Entfaltung als äußere Darstellung gepolt sind, ist Erfolg oft ein sehr zuverlässiger Begleiter. Gerade weil Ihnen die Ellenbogen-Haltung und hammerhartes Aufwärtspreschen nicht liegen, profitieren Sie von magischen Vergünstigungen, von dem, was kosmisch zufällt! Deswegen heißt auch Ihr Mantra: "Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft!"

Die Liebe: Sie verstehen die Welt und andere nicht mit dem Verstand, sondern mit Ihrer gefühlsmäßigen, intuitiven Seite. Diese wunderbaren, manchmal auch etwas anstrengenden Wesensfacetten, werden 2014 unter Neptun und Chiron förmlich in die Vergrößerung gezogen. Auch Ihre Neigung, in Empfindungen anderer einzusteigen, ihre Erfahrungen nachzuspüren, nimmt nochmal zu. Mit der Gefahr, sich im anderen zu verlieren. Fische sind bekanntlich so einfühlend, dass sie das Leid anderer seelen- und hautnah spüren, fast schon auch deren Schmerz übernehmen. Damit ist aber niemandem wirklich gedient. Speziell in der Zweierbeziehung könnte die Verwirrung komplett werden. Sie sind so ineinander verwickelt, dass eine Differenzierung, wer wünscht sich was, gar nicht mehr möglich ist. Das Ergebnis: schwer aufzudröselnde Missverständnisse. Mehr denn je sollten Sie also auf Grenzen achten, Profil und Kanten zeigen, auch oder gerade deswegen, weil Sie aktuell vielleicht ein ganz neues Ich-Gefühl entwickeln könnten. Und genau das ist dann auch die Herausforderung und Chance zugleich. Weil Sie sich verändern, muss sich die Beziehung mitverwandeln. Dieser Transit wird immer dann vom Kosmos präsentiert, wenn bestehende Beziehungsmuster sich erschöpft haben oder der eigenen Sehnsucht und Persönlichkeit nicht mehr entsprechen. Dank Chiron können Sie wie mit einer Präzisionslupe wahrnehmen, welche Punkte der Beziehungsarbeit bedürfen. Welche Wunden Sie sich im Eifer des Liebesgeschehens zugefügt haben, welche Wünsche enttäuscht wurden. Auch mit der Chance, die Dinge wieder zurechtzurücken. Bekanntlich lassen sich nicht alle Wunden heilen. Daher ist es eine Entlastung, dass eine Liebesbeziehung nicht dauerhaft den Zustand der Beglückung und Vollkommenheit bieten muss. Das nimmt Druck aus dem Geschehen; denn selbst seelenverwandte Partner können sehr irdische Züge aufweisen und es kann wegen Banalitäten zum Streit kommen. Akzeptanz des Ist-Zustandes ist also die Aufforderung mit der Begleitmelodie, sich wieder mehr und näher aufeinander einzulassen. Jupiter im Haus der Amouren, der spielerischen Erotik, zeigt, wie es gehen kann, jedenfalls bis Jahresmitte. Mehr Lustbarkeit statt träumerisches Schwelgen in Idealzuständen mit einem Idealpartner, den es nicht gibt, nicht real auf Erden jedenfalls. Saturn und die Mondknotenachse signalisieren, Beziehung ist Arbeit, ein immer wieder neues sich Öffnen und aufeinander Einlassen. Das Geheimnis der Liebesmagie aber heißt: verbindende Intimität. Und darum geht es, eigentlich fast ganzjährig. Ebenso ausführlich und ausdauernd wartet der Kosmos auch mit zauberhaften Begegnungen auf. Zauber ist ja eine Neptun-Metapher, und Sie sind nicht immun gegen Verführungen, die wahrhaft etwas ins Schleudern bringen könnten. Der Mondknoten und Mars signalisieren begleitend, dass es heilsam wäre, der Partnerschaft Substanz zu geben und auch so profane Dinge wie Besitz, gemeinsam oder auch nicht, und den Umgang damit, zu regeln. Finanzielle Fragen könnten, wenn Neptuns Schleier darüber weht, zum Punkt für Irritation und Streit werden. Packen Sie dieses eher ungeliebte Thema an, und widmen Sie sich dann dem Vorzug eines Mars-Pluto-Einflusses, der animalischen, mal unzivilisierteren puren, prallen Sinnlichkeit.

Der Beruf: Auch in beruflicher Sicht ist Ihr Leben jetzt auf eine ganz eigene, feinstoffliche Weise, aufregend und erfordert ganze Achtsamkeit. Vielleicht haben Sie manchmal den Eindruck, ohne Karte und ausreichende Beleuchtung, ohne Navigation und Wegmarkierungen, in unbekanntem Gebiet unterwegs zu sein. Wie gut, dass Sie dann das in Ihnen angelegte Wissen aktivieren können. Das vermittelt: die Route entwickelt sind beim Gehen, ebenso, wie das Ziel sich dann erst offenbart. Möglicherweise aber meinen Sie auch, sich im Auge des Taifuns zu befinden, in atemloser Stille, wo nichts passiert, aber trotzdem jede Steuerungsmöglichkeit fehlt. Ganz so außer Kraft gesetzt ist Ihr Wille nicht. Allerdings liegt in diesem Prozess auch der besondere Gewinn verborgen, sich von Hinweisen, Tipps, Anregungen, Schlüsselerlebnissen sehr inspirieren zu lassen. Kein starres, krampfhaftes Konzept zu verfolgen, eröffnet wahre Universen an Chancen, Varianten, Zielen und Visionen. Und nicht nur Neptun signalisiert, dass Sie das, was Sie in meditativer Vorbereitung an Ideen konzipiert haben, nun langsam in die Öffentlichkeit tragen sollten, sondern auch Uranus offenbart, dass Ihre Einstellung zu den Kardinalpunkten beruflichen Wirkens eine Renaissance erfährt. Sie erfinden sich beruflich umfassend neu! Nicht augenblicklich, auch wenn Sie vielleicht in bestimmten Sequenzen von Unrast getrieben oft zum Schnellstart neigen, aber in Schüben, die nach außen oft nicht so wahrnehmbar sind, aber eine kontinuierliche Ablösung von Bestehendem darstellen. Etwas Neues ausprobieren werden auf lange Sicht auch die Fische, die mit einem Teil Ihres Herzens an alten Bezügen, Aufgaben und Erfolgen hängen. Keine Sorge, Erfolge werden nicht einkassiert, sondern in neuem Gewand, neuer Strahlkraft weiter Begleiter sein. Und wer zu sehr haftet, wird, zu seinem besten durch äußere Impulse, Angebote, neue Räume, die sich auftun, sanft ermahnt, sich zu bewegen. Auch wer speziell sein Selbstwertgefühl, seine Daseinsberechtigung aus der Arbeit bezogen, oder das damit verbundene Honorar als unabdingbaren Schutz gegen die Wechselfälle des Lebens gewertet hat, ist jetzt zu neuer Einschätzung aufgerufen. Sie werden dafür belohnt, denn ab Spätherbst zeigt Saturn eine besondere Aufstiegschance an. Eine neue Verwirklichung, die vor allem eins triggern soll: den Mut, Prioritäten neu zu setzen, Potenzial zu entfalten, das bisher vernachlässigt wurde. Oder Aufgaben zu übernehmen, die Ihnen bisher vielleicht eine Nummer zu groß erschienen, ganz zu Unrecht übrigens. Aber alles hat seine Zeit! Mars bildet jetzt einen bedeutungsvollen, aber komplizierten Aspekt, der dazu animieren könnte, in Vision zu verweilen, statt konkret in die Handlung zu gehen. Zögern Sie Entscheidungen nicht so lange hinaus, bis Ihre Entschlusskraft verwässert oder der Funke der Begeisterung nicht mehr unmittelbar sprüht, sondern nur noch glimmt. Vielleicht bedient sich dann nämlich ein anderer an der Flamme Ihrer Inspiration und macht diese zu seinem eigenen Olympischen Feuer. Prozesse reifen zu lassen, aber auch der Weisheit, "Nutze die Zeit, sie wartet nicht auf Dich", eingedenk zu sein, sollte Ihre Strategie und Ihr Motto sein.

Ihre Kräfte: Liebevolles Selbstgewahrsein ist 2014 A und O, denn unter Neptun und kompliziertem Mars-Aspekt, ist die Sicht auf das eigene Kräftepotenzial eine sehr verschleierte. Energien können urplötzlich einbrechen, auch wenn aufgestaute innere Kräfte, ein Empfinden von energetischer Überversorgung suggerieren könnten. Disziplin und Leistungsvermögen nicht zu plündern, gar zu missbrauchen, ist die allererste Voraussetzung, gesund und fröhlich zu bleiben. Ausschließlich praktiziert als oktroyiertes, ungeliebtes Übungsprogramm aber, wird das keine wirklich tiefe Veränderung bewirken, kein heilsamer Prozess des Umdenkens werden. Ihre Einstellung ist veränderungswürdig! Nehmen Sie im Innern eine Neubewertung der Dinge vor, die wichtig und elementar sind oder, im Gegenteil, von der Bedeutung für Ihre Persönlichkeitsentwicklung her überschätzt wurden. Das ist der magische Schlüssel zu neuen Verhaltensweisen. Sie dürfen sich rarer machen, müssen nicht für alle erreichbar sein, sondern insbesondere für sich selbst und für Ihre Lieben und Liebsten. Die Falle der Fische, die fehlende Abgrenzung aus dem Gefühl heraus, für andere da sein zu müssen, weil alles andere selbstsüchtig wäre, kann jetzt erkannt und entschärft werden. Selbstlosigkeit ist keine wirkliche Tugend, sondern oft fehlende Achtung dem eigenen Selbst gegenüber. Wer hilft dabei? 2014 eine hilfreiche Seele, dank kosmischer Unterstützung. Nach dem Motto: Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen wohlmeinenden Partner oder Freund.

Glücksoptionen: 26.03. Berufliche Chancen, sowohl glänzender wie auch gediegener Art, laden zu hoffnungsvollen Neuanfängen ein. 18.04./19.04. Die Liebe bunt und ausführlich zu feiern, sich von anderen feiern zu lassen, ist die kosmische Aufforderung. Die Gebundenen entdecken vielleicht das Liebesglück neu.

18.08./19.08. Ihre Fantasie darf ganz Fische-like allerschönste Blüten treiben. Beruflich zaubern Sie Bestergebnisse, privat eine verzückende Atmosphäre.

11.09./12.09. Die Liebe - ein Zauberding! Lieben Sie, was Sie haben, statt vom Sternengeliebten zu träumen. Das hilft, das Glück auszukosten.

Widder 21.03. - 20.04.

Herrscher: Mars Element: Feuer

Ihr Kompass: Maßstäbe, Richt- und Leitlinien, Wertvorgaben - natürlich haben Sie all dies in Ihrem Repertoire. Allerdings ist Ihre Strategie für das Leben eher eine beherzte, ein spontanes Zupacken. Auch ein impulsives! Da 2014 unter Uranus alles multipliziert, ist Achtsamkeit weise. Denn Sie sind extrem handlungsorientiert, fast fixiert, beziehen Ihre Motivation gerne aus den sich immer wieder aufbauenden Widerständen. Diese inspirierenden Situationen ziehen Sie förmlich an. Ihr Lebensmotto heißt: Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt. Aktivität ist Ihr Ventil, überschüssiges Temperament heilsam abzubauen. Ihre Absichten haben immer Priorität, wobei Sie niemals unfair vorgehen, aber durchaus schon mal überschießend. Die Urquelle Ihres Seins ist die Willenskraft und der Kampfgeist. Die spirituelle Kriegerin ist Ihr Archetypus. Niemals aufgeben, das ist Ihr Motto. Als absolute Einzelkämpferin verlassen Sie sich nur auf sich selbst. Was Sie möglichst verinnerlichen sollten, ist, dass Willenskraft eine unglaubliche Kraft darstellt. Mit kann man aber vieles, gerade so wunderbare Dinge wie die Liebe, nicht erzwingen. Einfach mal mit den Geschehnissen mitzufließen, sich auf Prozesse einzulassen, ja einzuschwingen, wäre eine wunderbare, bereichernde Erfahrung. Auch um zu spüren, dass Sie sich nicht einzig und alleine dann inspiriert fühlen, wenn Sie gegen den Strom schwimmen. In der Kindheit wurde etwas ganz anderes getriggert und honoriert. Rivalität, Sportsgeist und Wettkampf wurde familiensystemisch als Non plus ultra gefeiert, und in dieser Haltung fühlen Sie sich auch zuhause. Immer wehrhaft, immer zur Attacke bereit, in Alarmbereitschaft, gegen Ungerechtigkeiten ins Feld zu ziehen - da sind Muße, Gelassenheit, gar Hingabe, ferne Wunschzustände, die Sie auch allerhöchstens in der hintersten Seelenkammer versteckt halten. Der Feldzug für das Gute ist aller Ehren wert und gibt Ihrem Leben Sinn, Orientierung, Wert und Bedeutung. Er kann sich aber auch kräfteverschleißend auswirken. Und einsam werden lassen! Wer immer gewinnen muss, und darauf sind Sie familiensystemisch gepolt, konkurriert auch automatisch in privaten Verbindungen, zum Beispiel in der Liebesbeziehung. Andererseits gibt es niemanden, der andere so in ihrem Wert bestärkt, aufbaut und coacht wie Sie! Berufung und Faszination sehen Sie gerne darin, Wegbereiter für andere zu sein, die nicht den Wagemut haben, pionierhaft neue Lebensbereiche zu erkunden und urbar zu machen. Sie sind erfrischend zukunftsorientiert, zuversichtlich, unerschrocken, und das stellt auch Ihre stärkste Kraft dar, sich immer wieder neu zu motivieren. Ihr Mantra heißt: Jeder Tag, an dem man einen Entschluss fasst, ist ein Glückstag.

Die Liebe: Der Wind der Erneuerung weht durch Ihr Leben und macht auch vor dem Beziehungssektor, der Liebe, nicht halt. Kein anderes Zeichen profitiert so sehr von der wilden Energie Uranus, der all Ihre ursprünglichen, abenteuerlich-verwegenen Wesensfacetten, Ihre Wildnatur, freilegt. Nicht ohne Konsequenzen. Denn Beziehungen verändern sich erwiesenermaßen nicht einfach mal so, sondern immer als Folge eigener Entwicklungsprozesse. Oder denen des Partners! 2014 ist beides garantiert. Sie kündigen rigoros alte innere Verträge auf, die meist Auswirkungen frühkindlicher Erlebnisse und Prägungen sind und brechen mit allem, was Ihre Persönlichkeitsfindung und -entwicklung verhindert. Und da Sie sich 2014 manchmal selbst erstaunt gegenüberstehen, oder zumindest den Eigenschaften, den Subpersönlichkeiten, die da ans Tageslicht kommen, sind Überraschungen einzukalkulieren. Und eine der sogenannten Subpersönlichkeiten könnte, ganz zu Recht, jetzt die Hauptrolle beanspruchen. Das ist ein spannender und bereichernder, aber etwas aufwühlender Prozess. Und das nicht nur für Sie, sondern auch begleitend und inspirierend für Ihr Umfeld. Speziell bis Spätsommer stehen zusätzlich Mars und Jupiter in Spannung. Sie spüren ein übermächtiges Bedürfnis, an den Quellen uralten Wissens anzudocken, sich an Wünsche, Sehnsüchte und Bedürfnisse zu erinnern, die bisher abgeblockt wurden. Unter zusätzlichem Uranus sind Sie aufgefordert, widersprüchliche Wesensanteile und Impulse liebevoll zu akzeptieren. Und als das zu werten, was sie sind: prächtiger Vorzug - Ihr schönes Markenzeichen. Aber auch Ihr Partner wird mit Ihren manchmal etwas eigenwilligen Ansichten konfrontiert, die wild und rasch wechseln können. Das stößt nicht nur auf Begeisterung. Sie sind nicht pflegeleicht! Diese Einsicht ist auch hilfreich dabei, die Reaktionen Ihres Gegenübers besser verstehen zu können. Bis August speziell können Konflikte aufbrechen, die schon lange latent vorhanden waren, aber verdrängt wurden. Jetzt werden Spannungen offensichtlich und thematisiert, letzteres zumeist heftig und kontrovers. Aber mit der schönen Option, reinen Tisch machen zu können, alles Trennende auszuräumen. Mars kann auch für die eine oder andere Eroberung stehen. Nur wer hierbei welche Rolle bedient, die aktive oder passive, mag manchmal unklar bleiben oder ein sehr wechselndes Geschehen darstellen. Die gute Nachricht: Die Erotik profitiert immer von Mars, und das ist dann auch die schönste Variante, diese schwer zu zähmende Energie zu leben. Die ungeschliffene Seite dieses Transits regt zu unbeherrschten, unkontrollierten Ausbrüchen an und dazu, schon mal - auch im übertragenen Sinne - um sich zu schlagen. Ab Juni erinnert der Mondknoten daran, dass Beziehung Ausgleich, Ergänzung, ein sich Beziehen auf das Du sein sollte und dass Sie das alles wagen können, ohne sich in Ihrer Einzigartigkeit und Unabhängigkeit bedroht zu fühlen. Eine besondere Bedeutung haben 2014 Begegnungen, die unter Mondknoten immer zutiefst karmisch sind und den Bogen sehr viel weiter schlagen, Familiensystemisches aktualisieren, frühe Erfahrungen aufarbeiten helfen und das alles weit über dieses Leben hinaus. Das auch unter der Obhut eines belebenden Jupiters, der zumindest ab Juli suggeriert: Das Leben ist schön.

Ihr Beruf: Über Ereignislosigkeit müssen Sie 2014 garantiert ohnehin nicht klagen, und auch beruflich dreht sich das Rad der Chancen und Möglichkeiten etwas schneller. Allerdings: Pluto, der immer gewaltige Kräfte freisetzt, ist in Ihrem Berufungshaus aktiv, noch dazu in Spannung zu Jupiter. Handlungen entwickeln eine echte Tiefen- und Breitenwirkung, eine Dynamik, die zur Eile treibt, aber nur mit innerer Sammlung gut zu händeln ist. Eine gute Strategie wäre, jetzt diesen Wahlspruchs zu beherzigen: Die Weisheit des Lebens besteht im Ausschalten der unwesentlichen Dinge. Fokussierung ist das Zauberwort, denn Sie wollen dank Pluto ganz hoch hinaus. Sich auf nicht mehr und nicht weniger auf das konzentrieren, was Sie als Ihren ganz persönlichen Olymp der Selbstverwirklichung empfinden. Und wenn Sie sich bisher bewusst noch niemals intensiv mit der Sinnfrage beschäftigt haben: jetzt ist diese Maßstab und Orientierung Ihrer beruflichen Entwicklung. Mit ein bisschen Zufriedenheit werden Sie sich nicht glücklich. Und so ganz ohne Veränderung werden auch die Widder nicht durchkommen, die so großen Handlungsbedarf gar nicht spüren. Ob Sie sich völlig neu orientieren, aufbrechen, zu neuen Erfolgsdomänen oder in einen anderen Berufszweig, in eine neues Ressort wechseln oder Ihrem Wirken eine andere Bedeutung hinzufügen: Sie werden unnachgiebig korrigieren, was nicht mehr wünschenswert erscheint. Phasenweise werden Sie Ihre Ziele in Frage stellen, Perioden von überschwänglicher Zuversicht und Angst wechseln ab. Das kann heilsam sein, denn in jedem Falle lockern Sie damit das Wurzelwerk, das Sie am Bestehenden, was eigentlich nicht mehr zu Ihnen passt, hält. Hin und wieder gibt es kosmische Ausnahmesituationen, speziell im Februar und April, wo sich die Ereignisse überschlagen können und Sie einerseits in der Gnade stehen, andererseits aber auch von Empfindungen überschwemmt fühlen können. Impulsive Entscheidungen beinhalten immer eine gewisse Gefahr, sind andererseits bei Ihnen aber oft der absolute Treffer, auch wenn anderen bei diesem Verfahren der Atem stocken mag. Bleiben Sie sich treu, hören Sie auf Ihren ersten Impuls, der fast immer die richtige Vorgehensweise, die richtige Spur aufzeigt. Eins ist unter Jupiter-Pluto Vorschrift: ausschließlich oder vornehmlich dem schnöden Mammon nachzurennen, Ideale und den Ruf der Seele dabei zurückzusetzen, führt nirgendwo hin. Sie können sogar von einem neuen idealen Berufsweg so erfasst und durchdrungen sein, dass Sie Ihr Leben und Wirken vollständig neu interpretieren. Statt Beruf, die Passion auf Ihre Fahne schreiben! Und diese dann mit Herzblut verwirklichen. Ab Jahresmitte multipliziert Jupiter Ihren kreativen Gedankenfluss, Ihre Schöpfungskraft und Führungsqualität. Und das Bedürfnis, plus Talent, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Mit kosmischem Rückenwind.

Ihre Kräfte: Überschwang, Unrast und manchmal auch ein Allmachtsgefühl sind die beherrschenden Emotionen, die 2014 für ein hohes Lebenstempo sorgen könnten. Der Konjunktiv ist deswegen angebracht, weil Sie es ja selbst in der Hand haben, mit welcher Geschwindigkeit Sie sich durch Zeit und Raum bewegen oder treiben lassen. Unter mächtiger Planeteneinwirkung immer wieder zu verinnerlichen, dass Sie selbst an dem Schöpfungsprozess Leben stark beteiligt sind, zumindest Ihre Reaktionen eindeutig selbst bestimmen, ist der Schlüssel dazu, sich energetisieren zu lassen, statt zu verausgaben. Bis zum Spätsommer lädt Jupiter zu Muße und Besinnung auf das, was Ihr Leben reich macht, ein. Die Rückbesinnung auf Ihre seelische Kraft ist dann auch eine exzellente Stärkung, Lebensenergien zu vervielfältigen. Trotz turbulenter Ereignisse bei sich zu bleiben, einen inneren Ruhepol aufzubauen, der einen Zufluchtsort darstellt, wäre eine gute Strategie. Die Präventivmaßnahme wäre, in der inneren Mitte zu bleiben. Und sollten Sie den Eindruck haben, dass die Ereignisse Sie förmlich umtoben, besinnen Sie sich auf eine alte Meditationstechnik. Stellen Sie sich vor, Sie wären der Berg Merú (ein heiliger Berg in Indien) und Stürme, Wetter und Wolken ziehen an Ihnen vorbei; immer aber ohne das Wesen des Berges zu erschüttern. Meditation ist das eine, Sport das andere. Und ohne Letzteres sind Widder nicht vorstellbar. Powern Sie sich ganz nach Gusto in jeder Weise dabei aus und zwar nach Herzenslust.

Glücksoptionen: 26.02./27.02. Erste spannende Angebote erreichen Sie jetzt, die allerdings noch des Feinschliffs bedürfen. Und in der Liebe? Verzückende Begegnungen können Ihr Herz auf das Innigste ansprechen.

20.04.-23.04. Alles geht, nichts muss! Was sich jetzt an Chancen bietet, fordert heraus und sollte nicht aus der Stegreif entschieden werden.

25.09./26.09. Die Liebe in schillernden Farben könnte Ihren Weg in Gestalt eines aufregenden Wesens kreuzen, das wahrlich in kein Raster passt.

11.10./12.10. Liebe auf den ersten Blick, ja es gibt sie. Genau dieser könnten Sie jetzt in Reinkultur begegnen.

Stier 21.04. - 20.05.

Herrscherin: Venus als Morgenstern, in Gestalt der Venus auf dem Stier Element: Erde

Ihr Kompass: Die Göttin der schönen Künste, des Gesangs, der Musik, des Kunstgenusses und des erlesenen Geschmacks ist Ihre Patin. Ihre vielfältigen, üppigen Geburtsgeschenke sind legendär und machen Sie zu einem kostbaren, umschwärmten, aber nicht abgehobenen Wesen. 2014 schwingt Saturn das Zepter, die Dinge könnten phasenweise ein bisschen schwer anmuten. Wie gut: Die wunderbare Gab, das Sein zu feiern, das Dasein mit großer Kunstfertigkeit auszuschmücken, ist fast ein verinnerlichter Auftrag. Und exklusive Lebensmotivation. Zwar ist Stier ein Erdzeichen, aber entgegen landläufiger Ansicht keineswegs von erdenschwerem Temperament. Im Gegenteil. Ihr Zeichen ist Ausdruck sinnlicher, purer, unverfälschter Lebensfreude. Und Venus-begünstigt sind speziell Sie mit einer faszinierenden Ausstrahlung ausgestattet, die ihres Gleichen sucht. Quelle Ihrer prallen Lebenskraft ist die Gabe, sich an üppigen Festen, an Kunst, Kultur, Lustbarkeiten, in allen Variationen, zu erfreuen. Soviel erotische Power muss, um im positiven Schwung und Fluss zu bleiben, leben, sich ausleben dürfen. Sie brauchen einen Resonanzraum, in dem Sie sich ungehemmt und unzensiert erotisch hingeben können. Lebensmotor, Leitstern, Sinn und Zentrum ist die Liebe und die Beziehung. Und da Sie nicht nur goldtreu, sondern erotisch anspruchsvoll sind, darf Sexualität nie zum Pflichtprogramm mutieren. Sie wissen um die Magie der Intimität, die Mystik, die durch besondere Liebesrituale entsteht und das geheimnisvolle Band darstellt, das zusammenschmiedet und eine Beziehung zur uneinnehmbaren Festung macht. Und da Liebe ein Hort der Wärme, Geborgenheit, Sicherheit darstellen kann und soll – zumindest für Sie – investieren Sie ganz viel in das, was Sie als Lebenszentrum empfinden: die Liebesbeziehung. Um dahin zu finden, ist ein gewisser Übungsweg unvermeidlich. Familiensystemisch wurden Ihre Ansprüche eher kleingehalten, Sie stattdessen dazu angehalten, sich ins System einzufügen, ein gut funktionierendes Mitglied dieser Gruppe zu sein, das Traditionen ehrt und weiterführt, ohne Rücksicht auf Verluste. Prinzipien infrage zu stellen, ist einer Ihrer Lebensaufträge, um das wahre Selbst entfalten zu können. Die Ideale Ihrer Familie sind nicht automatisch auch Ihre. Auch deren Botschaften nicht unbedingt von Relevanz. "Bleibe bei deinem Leisten", "Im Lande und nähre dich redlich", "Brotlose Kunst ist Luxus", "Hochmut kommt vor dem Fall". All diese sogenannten Hexensprüche könnten Ihren schönen Entfaltungsdrang verlangsamen, zumindest den ersten Anlauf in eine nicht gewünschte Richtung umleiten. Wie gut, dass Stiere auch halsstarrig sein können und, falls notwendig, Widerständen die Stirn bieten. Ein Stier-Mantra heißt dann folgerichtig: Wer sich viel zutraut, dem wird viel Glück zuteil. Also: Greifen Sie nach dem Unvorstellbaren!

Die Liebe: An Ihrer Liebesbeziehung zu arbeiten, ist für Sie immer, 2014 mehr denn je, fast schon Selbstverständnis, gerade weil Sie realistisch genug sind zu wissen, dass Liebesglück kein Selbstläufer ist. Und weil Ihre Beziehung es Ihnen wert ist, sich um Weiterentwicklung, mehr Tiefe, mehr Innigkeit, mehr Verbundenheit, zu bemühen. Schließlich ist sie ja ein Zentralthema und von all den gemeinsamen Bemühungen lebt ja auch das erotische Feuer, was nicht nur die Liebe, sondern auch die Lebenslust wahrhaft befeuert. Unter Saturn, der Ihnen bis November, Dezember Ihre Beziehungen, die engen und die weiteren und auch die, zu den nicht so gewogenen, aber trotzdem wichtigen Mitmenschen weiter ans Herz legt, ist Beziehungsanalyse innigst gefordert. Und von großer Wirkung, wenn Sie die Kunst kultivieren, zunächst einmal eigenes Verhalten in den Fokus der Betrachtung zu stellen. Alles, was Ihnen jetzt am anderen nicht mehr passt, was Sie vermissen oder beklagen, hat auch, und sogar zunächst erst mal verstärkt, mit Ihnen zu tun. Saturn legt lediglich den Finger auf die Wunde und verdeutlicht, wo eventuell eine Art Sprachlosigkeit, Dumpfheit, ein Empfinden von wachsender Isolation, das Liebesleben entzaubert hat. Saturn kann durchaus Trennung von alten Lebensformen einfordern, wenn diese sich als erstarrt, unlebendig, begrenzend statt beschützend und sinngebend erweisen. Das ist nicht das endgültige Aus für eine Liebesbeziehung, wohl aber für das, was sich an unheilsamer Umgehensweise eingeschlichen hat. Eine Aufforderung also, sich neu zu begegnen und unter neuen Gesichtspunkten zu betrachten. Denn in dem Haus, in dem Saturn jetzt weilt, findet nicht nur die Konfrontation der Polarität statt, sondern auch die mit dem Bild Ihres Gegenübers. Das, was Sie vielleicht gerne sehen möchten, weil es sich um einen nicht gelebten Anteil Ihres Potenzials handelt. Oder um eine unbewusste, nicht positiv bewertete Dimension Ihres Selbst, vielleicht auch Facetten der verinnerlichten Vater- oder Mutterfigur. All das ist Zündstoff, Reibungspotenzial, aber auch Arbeitsmaterial - an sich, dem anderen und an der Liebesbeziehung, aber auch an allen zwischenmenschlichen Verbindungen. Idealerweise vermittelt Saturn jetzt tiefe Einblicke in die Prägungen, die Ihr Beziehungsverhalten, Ihr Partnerprofil, mitfärben. Uranus ist auch im planetarischen Geschehen und deckt Verborgenes auf. Und das befreit! Ängste, Unsicherheiten, zwanghafte Muster, die Ihren Durchbruch erschwert haben, werden abgelöst. Es können Barrieren zusammenbrechen, die Sie als Schutz empfunden und installiert haben, die aber letztlich das absolut innige Einlassen erschwerten. Bis Februar können magisch-mystische Begegnungen das erhebende Schlüsselerlebnis darstellen oder der Lebensmensch par exzellence auftauchen. Im August und September animiert ein Mars-Saturn-Kontakt in Beziehungen zu verbissenen Grabenkämpfen. Kompromissbereitschaft ist gefragt. Ab Mitte des Jahres wechselt Jupiter die Tonart. Die Suche nach den Wurzeln, nach deren Qualität und Wert, kann für Phasen innerer Einkehr sorgen und dazu animieren, sich auf die Suche nach dem innersten Lebenssinn zu machen, um dann die Lebensinhalte neu zu bestimmen.

Der Beruf: Auch wenn Sie mit der Arbeit am eigenen Selbst, den Unebenheiten des Miteinanders und deren Unterbereichen schon redlich beschäftigt sind, ist der Beruf, die Berufung im engeren und weiteren Sinne, kein unterbesetztes, unwesentliches Lebensthema. Im Gegenteil. 2014 hat Saturn speziell in Karrieren und Job etwas Besonderes mit Ihnen vor, zumal ab Mitte des Jahres Jupiter dazu kommt und Chancen präsentiert, die allerdings nicht ausschließlich von übergeordneter Instanz serviert werden, sondern aus Ihnen selbst erwachsen. Schatzsuche zu betreiben, einzutauchen in frühkindliche Erfahrungsräume, alte Träume von beruflicher Verwirklichung Revue passieren zu lassen, und, falls bisher beiseitegeschoben, zugunsten anderer Berufswege, wieder zu reanimieren, ist die Botschaft. Expansion heißt das Stichwort. Eine neue Laufbahn zu starten, ist im Angebot. Das alles bitte mit Stier-Gründlichkeit und der gebotenen Recherche, aber auch Verwegenheit, um diesmal allen verborgenen Träumen und Wünschen, soweit wie möglich, gerecht zu werden. Jupiter öffnet nicht nur das Tor zu verborgenen Seelenbereichen, sondern auch zu verdeckten Schätzen und nicht gewürdigten Stärken, Potenzialen und Talenten. Eine reiche Zeit tiefer Selbsterkenntnis also, wobei Saturn hilfreich zur Seite steht, das Illusorische vom Realen zu unterscheiden. Und, speziell im Frühherbst, die Kosten-Nutzenfrage und das Timing zu klären. Gleich ins Wagnis einsteigen oder noch abwarten? Erst mal auf Bewährtes setzen oder sofort Neuland favorisieren? Eine Zeit des Zauderns und Abwägens ist gesund, zumal Sie in kein enges Zeitfenster eingebunden sind, es sei denn, Sie machen sich selbst unguten Druck. Verdichten Sie Ihre Ziele und Wünsche nicht auf ein dominantes Gebiet. Lassen Sie die Eckpunkte der Persönlichkeitsentfaltung, der berufliche Expansion und ein erfülltes Leben in gleicher Weise zu ihrem Recht kommen. Eine breitgefasste Sichtweise ist kosmisch angeraten, zumal Jupiter-Saturn und Mondkoten die Balance zwischen häuslichem Aufgehobensein und beruflichem Engagement dringend anempfehlen. Und da auch eine etwas verwirrende Lilith im Spiel ist, könnten Sie sich phasenweise durch häusliche Angelegenheiten in Ihrem Karrierestreben etwas blockiert fühlen. Oder sich zuhause schon mal den einen oder anderen Kommentar anhören müssen, dass Ihr Beruf zu viel Präferenz erfährt und Sie den Bezug zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens verloren haben. Oder sogar die Familie vernachlässigen, zumindest aus der Außenbetrachtung. Das Elementarthema aber heißt, sich selbst, egal was auch immer Sie an großartigen Projekten favorisieren, nicht aus dem Auge zu verlieren. Ein Wort zu Lilith ist angebracht: Die Analyse der familiensystemischen Botschaften könnte unter ihrer Ägide streckenweise etwas verwirrend ausfallen, ebenso wie die Wertschätzung Ihrer wunderbaren Fähigkeiten eine etwas wechselnde Angelegenheit werden könnte. Impulse zu hinterfragen, Eingebungen einen längeren Beobachtungszeitraum zu geben, hilft, allem den rechten Wert zuzumessen.

Ihre Kräfte: Wer viele Felder beackert, ist nicht nur gefordert, sondern manchmal auch deutlich angestrengt. Ihre Vitalität ist kein Trampolin, auf dem man bedenkenlos rumspringen kann, sondern ein durchaus unterstützungswürdiges Gut. Saturn fordert immer, egal wo er aktuell schwerpunktmäßig residiert, zur Achtsamkeit auf, besonders mit sich selbst! Eine realistische Einschätzung der Belastbarkeit, gute Selbstbeobachtung im Umgang mit äußeren Anforderungen und Erwartungen und Abgrenzung ist gefordert. Aber: Mars tobt ziemlich ausgiebig durch Ihr Haus von Soma und Psyche, begleitend auch des Broterwerbs. Sie provozieren durch übermäßigen Arbeitseinsatz einen Kräfteverschleiß, der durchaus vermeidbar wäre, wenn Sie der Aufforderung Jupiters zur Rückbesinnung auf Ihr schönes, lebenserhaltendes Potenzial, den Lebensgenuss, das Musizieren, Spazierengehen in schöner Natur, Tanzen und Feiern, nachkommen würden. Phasen des Innehaltens, der seelischen Sammlung, inneres Loslassen, Tagträumen, all das wäre ideal, um Ihre Lebenskräfte zu stabilisieren. Anfälle von Arbeitswut können Sie ein bisschen von dem ablenken, was Sie vornehmlich wollen: den inneren Erfahrungen mehr Raum zu geben und größeres Mitspracherecht einzuräumen. "In der Ruhe liegt die Kraft" ist eigentlich das Stier-Mantra! Sich darauf wieder stärker zu besinnen, ist 2014 schon mal der halbe Sieg.

Glücksoptionen: 20./21.04. Alles kann, nichts muss. Wenn Ihnen eine Vergünstigung zugespielt wird, sollten Sie zugreifen, aber nichts erzwingen wollen. 12./13.06. Ein tolles Echo, Verführungen inbegriffen, halten in Atem. Gebundene könnten gefühlsmäßig ein bisschen ins Schleudern kommen. 13./14.08. Die ultimative Begegnung mit Soforteffekt liegt im Bereich des Möglichen. Wer auch immer Ihr Herz berührt, ein sanftes Miteinander ist eher nicht angedacht. 11./12.11. Beruflich können Sie mit Ihren Kernkompetenzen in Erscheinung treten. Und die Liebe: ein rauschhaftes Abenteuer.

Zwillinge 21.05. - 21.06.

Herrscher: Merkur als Morgenstern, in Gestalt des geflügelten Götterboten Element: Luft

Ihr Kompass: "Sorge dich nicht, lebe" ist eigentlich das wunderbare Mantra der Zwillinge und wahrhaft ideal als Leitlinie geeignet. 2014 kommt eine Neptun-Verinnerlichung dazu und Sie wissen tief in Ihrer Seele, dass feste Konzepte, Regeln und Riten, vorgefasste Meinungen und ausgefeilte Strategien nur beengen. Sie sind einfach dann am besten, wenn Sie aus dem Stand heraus agieren und improvisieren. Locker bleiben, unverkrampft argumentieren, weil nur das authentisch und kreativ zugleich rüberkommen lässt, ist Erfolgsoption. Und auch, wenn Ihr Leben streckenweise etwas bunt und vielfältig, vielsträngig aussieht, ist das unbewusst beabsichtigt. Ihr Wissendurst, Ihr Bedürfnis Ihr Aufgabengebiet weit zu spannen, sich in unterschiedlichsten Berufszweigen auszuprobieren, lässt anderes gar nicht zu. Sie leben von Informationen und Austausch. Wie Merkur, der geflügelte Götterbote, Ihr Pate, der durch Zeit und Raum rast. Immer exakt an maßgeblicher Stelle anwesend, bei interessanten Geschehnissen dabei - das ist Ihre Urmotivation. Richtig andocken werden Sie nur, wenn etwas Sie absolut fesselt, immer aber mit der Option, wieder durchzustarten, wenn ein Ruf Sie erreicht. Das Leben auf diesem Planeten als überdimensionalen Erfahrungsspielraum betrachten zu dürfen, ist größte Beglückung für Sie. Und die Ansammlung von intellektuellem Reichtum immer wichtiger, als materielle Vorsorge. Sie reisen gerne mit leichtem Gepäck. Wie überhaupt das Gefühl innerer Freiheit und Beweglichkeit zu einem positiven Lebensgefühl dazu gehört. Top informiert zu sein, gut vorbereitet auf das Lebensquiz, ist ein Schutz, den Sie schon in der Kindheit aufgebaut haben. Denn egal, wie unbeschwert Sie auftreten, wie großartig Sie Ihre Kindheit hinstellen und signalisieren, dass alles easy, alles problemlos war und ist: Sie haben von klein auf eine Rolle bedient, eine Funktion erfüllt. Die da heißt: Der kleine Sonnenschein zu sein. Rollen zu bedienen, ist Ihnen deswegen ein Leichtes, sich strahlend zu präsentieren, egal, wie es im Herzen aussieht, Selbstverständnis. Als Begleiteffekt ist eine darstellerische Gabe Ihr Pré. Emotionale, tiefe Verbindlichkeit allerdings ist eher ein angstbesetztes Thema. Auch, weil Sie in früherer Zeit oft als der Coach bedürftiger Familienmitglieder fungiert haben und deswegen gerne darauf achten, von anderen nicht zu sehr instrumentalisiert zu werden. Ganz ketzerisch ausgedrückt ist selbst Sexualität für Sie mehr intellektueller Erfahrungsaustausch, als emotionales, hingebungsvolles Erleben. Überschwängliche Emotionen mit logischer Betrachtung zu entschärfen, Gefühlvolles leichtverdaulicher zu machen, ist Lebensmuster und Schutz zugleich. Der Sinn des Seins liegt für Sie im Erfahren immer wieder neuer Erlebniswelten. Reise zu Orion, docke kurzfristig wieder im Irdischen an, starte neu zu Wega, das wär’s, was Sie glücklich macht.

Die Liebe: Jupiter-Lilith-Überschwang einschließlich sinnverwirrender Verführungen, ist der Klassiker für Irrungen und Wirrungen. Aber das war gestern! Jetzt inspiriert ein überwiegend gezähmter, freundlicher Jupiter Ihre Lebensthematik. Und Ihren Herzensrhythmus, der dadurch eine sanfte, gemäßigte Schlagfolge bekommt. Aber keine Sorge, ein Blues ist nicht vorgesehen. Bis zur Jahresmitte beflügelt fast wunschgemäß Mars, verwöhnt mit luftig-leichten Begegnungen, die Lust auf gemeinsames, inspirierendes Erleben triggern, aber viel eigenen Gestaltungsspielraum lassen. Ein kosmisches Programm, wie für Sie gemacht, jedenfalls von außen besehen. Eindimensionale Beglückungsszenarien aber sind kosmisch nicht vorgesehen, weil es für die Entwicklung wahrlich nicht förderlich wäre. Deswegen lohnt ein Blick in die Tiefen, hinter das augenfällige, offensichtlich Geschehen. Saturn nähert sich einem hochsensiblen Bereich! Ab Herbst werden Sie diesbezügliche erste Schwingungen verspüren. Es geht um die Liebesbeziehung, nicht gerade die Nagelprobe, aber doch um eine Bestandsaufnahme in Sachen Liebe, Intimität, Stabilität der Partnerschaft. Sich also, falls bereits gebunden, nicht vollkommen überschwänglich und unreflektiert lustvollen Verführungen in die Arme zu werfen, wäre eine heilsame Maßnahme. Zumal ganzjährig Neptun in Spannung steht. Und zauberhafte, romantische Empfindungen auslösen kann, Begegnungen schickt, die zwar nicht gerade der dritten Art sind, aber in paradiesische Gefilde führen könnten - zumindest gefühlt. Diese aber können sich später durchaus als Fata Morgana outen, wenn Alltagsroutine auch gedämpftes Alltagsgrau produzieren kann. Eine Chiron-Neptun-Schwingung ist im Spiel und steht für einen interessanten Transit. In jede Entscheidung sollten Sie das Wissen einbeziehen, dass Erfahrungen und Eindrücke jetzt flüchtig sein und Liebesgefühle eine kurze Halbwertzeit haben können. Nicht, weil Sie sich in einem permanenten Taumel nebulöser Übersteigerung befinden, sondern weil sich Ihre Empfindungen und Bedürfnisse ebenso subtil wie substanziell ändern, sich im sanft-stetigen Wandel befinden. Was Sie heute gefühlsmäßig in Verzückung bringt, kann in einer gewissen Zeit deutlich an Faszination eingebüßt haben. Und deswegen, und speziell weil Saturn ab Spätherbst die Vertrauensfrage stellt, sollten Sie Ihr Liebesglück sehr wertschätzend hüten, so Sie es behalten wollen. Und überprüfen, was Sie tatsächlich als das Unabdingbare, die Basis einer Beziehung benennen. Was Sie im anderen suchen und vielleicht sogar schon gefunden haben. Was Sie nährt, wohltuend aufbaut, in Ihre Mitte bringt, ohne Sie zu begrenzen. Uranus steht in einem Abstand, der Ihren Freiheitsanspruch noch einmal mehr als plastisch macht. Das heißt nicht automatisch, dass Sie diesbezüglich von ausufernden Ansprüchen umhergetrieben werden. Sie spüren aber, wie viel Raum für Eigeninteressen Sie brauchen, um sich in Beziehung ganz offen, liebe- und lustvoll einem spannenden Du zuzuwenden. Und spannende, im wahrsten Sinne des Wortes, Impulse beschert Uranus immer. Zum Beispiel den, einerseits in Beziehung Verantwortung zu zeigen, andererseits aber auch zu beobachten, dass eigene Träume und Sehnsüchte nicht einem sinnentleerten Verpflichtungsgefühl geopfert werden. Liebe lebt von Freiheit und Freiwilligkeit, das ist das richtige Motto.

Der Beruf: Bei aller lustvollen Hinwendung zum fröhlichen Treiben, das Hauptaktionsfeld ist 2014 unter Neptun-Chiron-Jupiter-Regie eindeutig Ihre Karriere. Und dank Neptun, dem Planeten schicksalhafter Ereignisse, der aber wahrscheinlich auch in seiner vollständigen Bedeutung am schwersten zu verstehen und zu durchschauen ist, sind Sie zu großer Aufmerksamkeit und fast hellsichtiger Betrachtung aufgefordert. Keine Sorge, das ist kein Hexenwerk, und auch Zwillinge, die sich gerne an intellektuellen Betrachtungen orientieren, und dessen rühmen, verfügen über eine hochsensible Intuition. So Sie das zulassen. Wehren Sie feinstoffliche Ebenen nicht angstvoll ab, nur weil in der Kindheit Logik und Verstand als das Maß aller Dinge gepriesen wurden. Inzwischen wissen Sie es besser und bedienen sich sehr gerne der Inspirationen, die als Botschaften und Informationen der Seele zu Ihnen finden. Im Klartext: 2014 ist das intuitive Wissen, das Ahnungsvermögen der beste Ratgeber, Chancen aufzufangen, Fallen auszuweichen. Vielleicht erleben Sie Phasen oder Momente blitzartiger Eingebungen und Sie wissen unmittelbar, was Sie zu tun haben. Zumindest was als nächster Schritt ansteht, denn beruflich sind Sie in einer Phase der nachhaltigen, weitgefassten Neuorientierung, wenn das Bisherige mit Ihrer Seele nicht mehr in Resonanz ist. Sie können jetzt einen großen Schritt wagen und sich auf Ambitionen einlassen, Wege favorisieren, die bisher ausgeklammert wurden. Nicht, weil sie nicht Teil Ihres Repertoires waren, sondern weil sie familiensystemisch nicht honoriert wurden. Vielleicht als versponnen, abgehoben, unrentabel oder schlicht als systemfremd eingestuft wurden. Das alles hat für Sie jetzt keine Relevanz mehr. Sie suchen Erfüllung, nicht Broterwerb. Und sind bereit, nach Utopischem Ausschau zu halten. Jupiter schenkt 2014 genau die hilfreichen Kontakte mit den Menschen, die die entsprechenden Türen, vielleicht sogar Universen, öffnen. Und die suggerieren: Wage es, dich absolut ausgefallen zu verwirklichen, wechsle nicht nur sanft die Spur, sondern orientiere dich durchaus an dem, was dem Bisherigen diametral gegenüber zu stehen scheint. Was richtig gesehen aber die bisherige Laufbahn vollständig und sinnvoll ergänzt. Und genau das ist es, was Sie suchen - eine Möglichkeit, die Ihrer Interessenvielfalt Auslauf bietet. Uranus könnte dafür sorgen, dass Anregungen aus dem Freundeskreis die letzte magische Initialzündung darstellen. Die andere Seite der Medaille heißt: extrem beschleunigte Entwicklungsprozesse, die auch dazu verleiten können, in rasantem Tempo von einer Faszination zur nächsten zu springen. Wenn das so ist, lassen Sie es zunächst einmal zu, ohne es zu bewerten. Sie befinden sich in einem breiten Kosmos experimenteller Vorbereitung. Richtungsänderungen sind im kosmischen Plan durchaus vorgesehen. Bis zur Jahresmitte ist materiell auch relativ gut für Sie gesorgt. Dies allerdings nicht so unverbrüchlich, dass Sie jetzt finanzielle Drahtseilakte hinlegen können. Sinnvolle Aktionen, durchaus in dem Vertrauen, dass Sie hellsichtig wissen, ab welchem Punkt die Drachen hausen. Das ist der Idealweg.

Ihre Kräfte: Das Haus der Ressourcen ist kosmisch ambivalent ausgestattet. Jupiter und Lilith signalisieren, dass Sie über ein prächtig gestaltetes Selbstwertkonto und Kräftepotenzial verfügen. Aber: Saturn steht im Haus der Gesundheitsprophylaxe. Und rät, eine solche auch zu veranstalten. Kleine Empfindlichkeiten im Bereich der Bronchien und der Atemwege können sich wieder melden, ein etwas angreifbares Nervenkostüm und ein fragiles Immunsystem sind auch typische Begleiterscheinungen dieses Transits, dessen Auswirkungen Sie in ganzer Ausführlichkeit allerdings auch selbst mit beeinflussen können. A und O für Zwillinge-Frauen ist Bewegung, Sport, Fitness, in allen Variationen, möglichst mit einem etwas ausgeprägten temporeichen Laufpensum, immer aber mit einem begleitenden Lustfaktor und Atemtraining. Was bei Joggen, Tennis, Power-Yoga ja Automatismus ist. Wer diesbezüglich seinen Neigungen frönt, hat schon mal einen dicken Bonus in Sachen Prävention. Da aber Pluto, der Planet der Transformation und Regeneration, bei Ihnen für heilsame und tiefgreifende Prozesse im seelischen, aber auch im zwischenmenschlichen Bereich verantwortlich zeichnet, sind Sie 2014 auch psychisch etwas gefordert. Eine kompetente, liebevolle, achtsame Begleitung durch einen Coach oder eine aufdeckende Psychotherapie könnte sich dann erstens sehr unterstützend auswirken und zweitens helfen, mit tiefsitzenden Erinnerungen und frühen belastenden Erfahrungen, die das Unbewusste jetzt freigibt, heilend umzugehen. Mit der Chance, aus Stroh Gold zu machen: über seelische Aufarbeitung persönliche Begrenzungen zu überwinden.

Glücksoptionen: 20./21.04. Begegnungen, Erlebnisse, Erfahrungen, die das Herz höher schlagen lassen, das Empfinden auslösen, einen Zipfel des Glücks schon in Händen zu haben, ist kosmisch angedacht. 13.05. Mit beruflichen Erfolgen das Selbstwertgefühl noch mal sehr viel dicker polstern zu können, heißt die Chance. 27.07. Ein fast verloren geglaubtes Liebesglück präsentiert sich überraschend und beglückend neu. 29./30.11. Prächtig! Beruflich eine maßgeschneiderte Chance, sich gewagt auszuprobieren. In der Liebe, eine Begegnung, die ein Übermaß an Gefühlen, rauschhafte Verzückung auslöst, ist auch dabei.

Krebs 22.06. - 22.07.

Herrscher: Mond Element: Wasser

Ihr Kompass: Ob Sinn, Bedeutung, Lebensleitlinien oder Überzeugungen - ein häufiger, rascher Wechsel dieser Elementarvorgaben prägt immer Ihr Leben. 2014 wird diese Grundschwingung durch Jupiter-Pluto-Lilith in die Vergrößerung gezogen. Das ist kein wirklich neues Lebensgefühl, denn wie der Herrscher Ihres Zeichens, der Mond, la Luna trifft es eigentlich besser, vorgibt, gehört Veränderung zu Ihrem Temperament. Ihr Motto heißt: Nur wer sich wandelt, bleibt sich treu. Zumindest im inneren Wesenskern, der ja auf permanente Weiterentfaltung besteht. Bei kaum einem Tierkreiszeichen aber findet in der Phase von 30 bis 40 Jahren, in der Zeit, in der der Seelenstrahl die Regie stärker übernimmt, eine so radikale Neuausrichtung statt wie bei Ihnen. Gut, dass Krebs-Frauen Mut und Verwegenheit, einschließlich der wilden Entschlossenheit besitzen, sich nicht verbiegen zu lassen. Diese Willenskraft hat sich oft reflektorisch entwickelt, weil Sie sich bereits sehr früh Ihren Ängsten bereitwillig gestellt haben, ja stellen mussten, denn Ihre Kindheit, die frühkindlichen Erfahrungen, stellten keineswegs ein sanftes Aufgehobensein dar. Im Gegenteil: ein Mangel an Geborgenheit, emotional oder real, oder auch beides in Kombination, waren Auslöser dafür, sich in sich selbst zurückzuziehen und alles mit sich selbst, im inneren Dialog und vielen Klärungsprozessen, abzumachen. Das, was Sie an Gefühlen offenbaren, ist nur die Spitze des Eisberges, denn Emotionen, die Welt der Empfindungen, auch der feinstofflichen Eingebungen, ist Ihnen meist mehr vertraut, als das raue Außengeschehen. Und in dieser besonderen Dimension befindet sich auch der Urquell Ihrer Kreativität, Fantasie und der außerordentlichen psychologischen Begabung. Sie docken unmittelbar bei Ihrem Gegenüber an und erspüren seine verborgenen Prozesse. Oft sogar besser, als der Betroffene selbst. Und weil Sie wissen, dass vielfältige Faktoren Ihr Lebensskript mitgeschrieben haben, interessieren Sie sich auch besonders für die Familien-, ja die Ahnengeschichte, die nicht nur außerordentlich spannend ist, sondern auch Hinweise auf die Beschaffenheit der eigenen Wurzeln gibt. Sie erkennen Energiemuster, die in Ihnen zusammenlaufen und Motivation, Antrieb, Interessen und Talente erschaffen. Das ist wie bei einer künstlerischen Gestaltungsarbeit. Familiensystemisches Arbeiten ist Ihr Favorit. Sicher auch, weil eine emotionale Heimat, Familie, Kinder, das sich in eine Generationenfolge einfügen, für Sie Lebenssinn und Lebenszentrum sein kann. Jede Art aber, sich zu verlängern, andere zu berühren und damit einen Klang, der weiterschwingt und andere wieder anrührt, auszulösen, stellt für Sie das Prinzip zu ernten und gleichzeitig zu säen dar. Und das genau ist vornehmlicher Lebensauftrag. Festhaltend, besitzergreifend sind Sie durchaus auch. Ein schönes Mantra wäre deswegen: Wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei, um zu handeln und sich beschenken zu lassen.

Die Liebe: Liebe in allen Variationen, Spielarten und Themenbereichen ist 2014 der absolute Elementarbereich, in dem sich am meisten abspielt. Aber der Reihe nach: Überbordende Gefühle sind bis August immer noch das Präsent eines fast übermütig machenden Jupiters. Bis März ist zudem der Glücksbote von Lilith beeinflusst und die Emotionen toben etwas heftiger, wilder, und zivilisierter, entwickeln aber manchmal auch eine fast unwiderstehliche Sogkraft, eine dunkle Faszination. Mars kommt dazu und suggeriert, alles zuzulassen, nichts auszulassen. Und sich auf Flirt, Amouren, auf feurige, verschlingende Beziehungen einer etwas eher ungezähmteren Natur einzulassen. Wendungen sollten nicht überraschen, denn Uranus hat auch ein Wörtchen einzubringen. Jupiter beglückt mit einem ziemlich ausgeprägten Ich-Bewusstsein und souffliert: Vielleicht bist Du nicht der Nabel der Welt, aber hoffentlich der der eigenen. Das ist durchaus gesund, denn um ein Wir zu leben, muss man ein Selbst besitzen. Wünsche an den Kosmos, initiiertes Liebesglück etwas ausführlicher, keineswegs bescheiden zu formulieren, ist sogar förderlich, denn Jupiter verwöhnt bekanntlich die bereitwilliger, die sich gerne eine Doppelportion Beglückung erhoffen und das Leben und Lieben höchst genüsslich feiern. Bis März könnten neue Begegnungen vom Hauch des vielleicht Unerfüllbaren umweht sein. Das ist kein Grund, den Rückzug anzutreten. Typischerweise könnte jetzt, immer dann, wenn starke Gefühle bei Ihnen hochkommen, auch Angst entstehen. Vor Verlust, Ohnmacht, Entmachtung. Alte Prägungen werden durch Jupiter-Lilith verstärkt, jetzt spürbar, eine schöne Chance also, sich davon zu lösen. Denn Jupiter ist auch der Planet, der das exemplarische Liebesglück, Hochzeit, Glockengeläut, Liebesschwüre mit Langzeitcharakter im Präsentkorb hat. Zu seinen wunderbaren Vorzügen gehört auch die Verstärkung Ihrer Vorzüge: Zugewandtheit, Hingabe und gefühlsmäßige Aufnahmebereitschaft; Ihr einfühlsames Wahrnehmen von elementaren Zusammenhängen, auch besonders in der Seelenstruktur anderer Menschen und in zwischenmenschlichen Prozessen. Ab April lösen sich die Verschattungen, mit denen Sie speziell bei der Selbsteinschätzung partiell zu kämpfen hatten, auf, und Sie sehen unverfälschter, wer und in welcher Innigkeit sich um Sie bemüht. Beziehungshege und -aufarbeitung bleibt aber unterschwellig weiter ein Kardinalthema, zumal sich ein mächtiges Planetenkonglomerat weiter einbringt. Keine Sorge - an intakten, lebendigen Liebesbeziehungen wird lediglich heilsam gerüttelt, um jeder Art von Selbstzufriedenheit und Unachtsamkeit entgegenzuwirken. Das Liebesglück aber wächst, wenn Sie sich der Aufforderung zur Beziehungsanalyse stellen. Und das beinhaltet: Erwartungen an den Partner überprüfen, Rollen klären, Projektionen auf die Schliche kommen und zurücknehmen. Und eventuell: Nachschauen, wie weit Ihr Gegenüber einen ständigen Beitrag zum eigenen Wohlbefinden leisten soll. Denn bei aller Jupiter-Bevorzugung - Pluto steht im Haus der Beziehungen und fordert, das Wechselspiel von Anziehung und Abweisung, das sich eventuell verdeckt eingeschlichen hat, wenn Vereinnahmungs- und Ungeborgenheitsängste tief verborgen ihr Unwesen treiben, aufzudecken. Unerwachsene Spielchen aufzugeben und sich so zu zeigen, wie Sie wirklich sind. Um dann als Belohnung die alles überstrahlende, aber auch bis in absolut verborgene Seelenkammern hineinreichende Liebe zu erleben. Das ist dann der schöne und mögliche Gewinn, denn 2014 könnten Sie ihm, den Einen-Einzigen, begegnen.

Der Beruf: Es gibt schon Ausnahmezeiten, in denen die kosmischen Frequenzen in fast jeden Lebensbereich hineinschwingen. 2014 ist das so, jedenfalls in Ihrem Horoskop. Und so bekommt auch der Beruf, das berufliche Wirken, unter Uranus-Betonung Dynamik. Ganz neu und unvertraut ist diese Energie für Sie nicht. Nutzen Sie diese Power als Hebelkraft, sich weit nach oben zu katapultieren. Und: Prophylaktische Sicherungsvorkehrungen sind kontraproduktiv! Je mehr Sie versuchen, Bollwerke gegen die Wechselfälle des beruflichen Geschehens aufzubauen, desto stärker wird an Ihren Strukturen gerüttelt. Und das in bester Absicht. Uranus fordert in dem Bereich, in dem er steht, immer zu neuen Erfahrungen, auch zu Experimenten, auf. Und liefert Abenteuergeist, sich von anscheinenden funktionierenden Positionen zu verabschieden, wenn Sie spüren, dass Sie Ihr Potenzial nur bis zu einem begrenzten Prozentsatz verwirklichen können. Bis März liegen Chancen und Risiken fast auf einem Punkt, Entscheidungs- und Versagensängste könnten anfallsweise auftreten, sind aber das Regulativ, keinen Fehlstart hinzulegen. Konstruktive Unzufriedenheit aber ist der hilfreiche Motor, unbedingt vorwärts kommen zu wollen, sich nicht zu begnügen und bei tollen Angeboten, die zwar faszinieren, aber natürlich keine Garantien mitliefern, den Sprung, vielleicht auch einen Bruch mit Etabliertem, zu wagen. Folgen Sie Ihrem Bauchgefühl. Für einen Perspektivenwechsel, ja einen neuen Karriereansatz, ist das die absolut richtige Zeit. Zumal ab April Jupiter Ihre Selbstpräsentation deutlich glänzender ausfallen lässt. Die Zeit des Haderns, des sich in Fragestellens oder von anderen am Selbstwert kratzen lassen, ist vorbei. Ab August hilft eine das Selbstvertrauen aufpolierende Jupiter-Schwingung, den eigenen Wert besser zu beziffern, dies auch in Cent und Euro, denn das Honorar ist ein Zeichen von Wertschätzung Ihrer Arbeit. Aber, wie immer wenn Lilith in Jupiter-Begleitung einen Bereich tangiert, ist das durch diesen Erfahrungsbereich dargestellte Geschehen ein ambivalentes. Sicherheit, Ressourcen, materielle Werte, ohnehin ein Themenkomplex, der bei Ihnen schon archetypisch sensibler Betrachtung bedarf, wird damit zur herausfordernden Erfahrung. Und zur größten Möglichkeit, an sich zu arbeiten. Ein Urthema - die Angst vor Mangel - am Entstehungspunkt zu packen und zu verändern. Das Leben hat immer recht, wäre eine gute Einstellung, mit der heilsamen Ergänzung: "Ein jeder Tag sorgt für sich selbst". Das kann zum Gelassenheit fördernden Mantra werden, das Existenzängste in die Schranken weist und Ihrer Entscheidungsfreudigkeit dadurch den richtigen Drive schenkt. Uranus-Jupiter-Pluto ist ein kosmischer Multiplikator Ihrer Lebenskräfte. Genießen Sie die damit verbundene Power, Entschlossenheit, Risikofreude und das innere Wissen, dass Sie sich Berufsträumen zuwenden können, die etwas verrückt und abgehoben daherkommen. Denken Sie daran: Ein hunderttausend Meter hoher Turm ruht auf der Erde. Sie können alles, weil der Kosmos hilft, Wollen und Vermögen zusammenzubinden.

Ihre Kräfte: Dank Jupiterobhut fühlen Sie sich kräftemäßig manchmal fast bombastisch ausgestattet, zumal Uranus Ihren Energielevel ins Ungemessene hochtreibt. Und Mars für Unrast und Umtriebigkeit sorgt. Das alles kann mit einem reduzierten Schlafbedürfnis, gefühlt zumindest, einhergehen, ist aber eher einer Art innerer Überdrehtheit geschuldet. Eine hochenergetische Planetenkonstellation animiert dazu, die Nacht zum Tag zu machen, auch weil Ihr Gedanken- und Ideenfluss an kein Zeitlimit gebunden ist. Im Gegenteil, nachts, wenn die äußeren Stimmen zur Ruhe kommen, können sich innere sehr viel deutlicher zu Wort melden. Der Königsweg heißt dann, sich Träumen und inneren Botschaften zu öffnen, trotzdem aber einen gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus zu präferieren und vielleicht durch Rituale, Abendspaziergänge, Lavendelduschen und Mantrameditationen den Tag sanft auszublenden, um die Gedankenspirale zur Ruhe zu bringen. Saturn berührt Ihr Haus der schöpferischen Begabungen. Künstlerisches Arbeiten, das für Sie ja einen meditativen und zutiefst befriedigenden Effekt hat, könnte eindeutig zu wenig Beachtung geschenkt werden. Weil äußere Anforderungen, vielleicht auch Ihre Kinder mit ihren Erwartungen, an Ihnen ziehen und jede Menge Aufmerksamkeit abverlangen. Vielleicht blockieren Sie sich aber auch selbst durch zu hohe Erwartungen an Ihre schöpferischen Ergebnisse. Perfektionismus hat in dem Bereich nichts zu suchen. Lassen Sie Ihre Kreativität fließen, das vervielfältigt ganz nebenher auch Ihre Lebenskräfte.

Glücksoptionen: 30.01. Ihre Vorstellung entwickelt eine wahre Suggestionskraft. Formulieren Sie präzise, was Sie sich Unterstützung und Chancen wünschen. 20.04. Unerwartete, außergewöhnliche Ereignisse haben jetzt Konjunktur. Nehmen Sie Chancen beherzt wahr. 19.07. Das Glück nimmt Sie an die Hand. Begegnungen berühren ganz tiefe Schichten Ihrer Seele und verzücken. 14.12. Was Ihnen jetzt in Sachen Liebe begegnet, hat einen zweiten oder sogar dritten Blick verdient!

Löwe 23.07. - 23.08.

Herrscher: Sonne Element: Feuer

Ihr Kompass: Wenn die Strahlen der Sonne, die Ihrer Patin sozusagen, am Zenit ihrer Strahlkraft und Intensität angekommen sind, treffen Sie auf die Erde ein. Genau diese Symbolik ist hochbedeutsam und symptomatisch für Ihr Erscheinungsbild. Sie prägt Ihre Ausstrahlung und Ihr Auftreten. 2014, unter Jupiter-Protektion, sind sogar verstärkt Glanz und Glamour Ihre Attribute, sonnensprühende Vitalität, energetischer Überfluss, eine eindrückliche Aura Ihre Vorzüge. So prachtvoll fallen auch Ihre Leitlinien, Affirmationen und Werte aus. Es darf immer etwas großformatiger daherkommen. Respekt, Würde, Haltung, Ethos und eine positive Erwartung an das Leben, die auch positive Ergebnisse magnetisch anzieht, gehören zu Ihrem Selbstverständnis dazu. Sie orientieren sich am größtmöglich zu erreichenden Ergebnis und daran richten Sie auch Ihre Ziele aus. Das Zentralgestirn Ihres Lebens sind Sie, deswegen wird Ihnen leider auch schon mal Selbstbezogenheit vorgeworfen. Psychologisch allerdings ist es ausgesprochen gesund, das Zentrum in sich selbst zu installieren und sich dadurch unabhängig von Ansichten und Wohlwollen anderer zu machen. Das alles bedeutet aber nicht, dass Sie ausschließlich um sich selbst kreisen. Ganz ohne Resonanz, ohne einen weitgefassten Wirkungskreis, können und wollen speziell Sie nicht leben. Sie sind ein sehr verantwortungsvolles und soziales Wesen mit Führungsqualitäten. Ob Politik, soziale, kreative oder künstlerische Projekte, einschließlich einer perfekten Gabe für Öffentlichkeitsarbeit - Sie lieben die Bühne, zumal Auftrittsängste kein Thema für Sie sind. Egal, was auch immer Sie initiieren, erschaffen, bewegen - Ihr Anspruch heißt, etwas Besonderes, Richtungsweisendes ins Leben zu bringen. Etwas, was weit über persönliche Bedürfnisse hinausgeht, ist Ihr Vorsatz. Erfolg ist bei so viel Engagement fast automatischer Begleiteffekt, eine Huldigung Ihres Wirkens ebenso und selbstredend durchaus erwünscht. Falsche künstliche Bescheidenheit betrachten Sie als das, was sie ist: eine Attitüde, die dazu dient, nach Komplimenten zu fischen. Nichts für Sie also! Authentizität, Integrität zu entwickeln und stolz, aber nicht mit Hybris zu präsentieren, ist Teil Ihres Lebensauftrages. Um zu einem adäquaten Selbstbewusstsein und Souveränität zu finden, müssen Sie bei so viel Glanz eine gehörige Eigenarbeit leisten. Zwar ist Ihnen die Prinzessinnenrolle in Anteilen in die Wiege gelegt. Die frühkindlichen Erfahrungen und Botschaften aber waren oft doppelbödig. Vielleicht wurde Ihnen etwas Elitäres vorgelebt und suggeriert. Großartige Leistungen, die Beste sein zu müssen, abverlangt, ohne dass Ihnen irgendjemand vermittelt hätte, welchen echten inneren Wert Sie haben. Auf ein Versagen hat Sie schon gar niemand vorbereitet, jedes Abweichen vom Höchstmaß ist und war inakzeptabel. Selbstverständlich heißt das Familienmotto: Das Beste oder gar nichts! Kreativität und Sendungsbewusstsein, Führungsqualität und Begeisterungsfähigkeit kunstvoll zusammenzubinden, ist Ihr Auftrag. Die Möglichkeiten dazu hat Ihnen der Kosmos als Geburtspräsent mitgegeben. Wenn auch die Puzzleteile, die wie Mosaiksteine in Ihnen angelegt sind, noch zusammengefügt werden müssen. Ihre Qualität, das Weltgeschehen mit eigenen Ambitionen zu bereichern, ist Teil Ihrer Identität, Ihres Lebensmythos. Den Weg des Herzens zu gehen ist Ihr alles überstrahlender Leitstern. Sie wissen, dass es einzig lohnend ist, einen Lebensweg mit Herzblut und Freude zu gestalten.

Die Liebe: Ein kluger Mensch hat mal gesagt: Die Liebe weist dem Menschen sein Lebensziel. In jedem Fall ist sie der größte Ausdruck von Lebensfreude und -bejahung. 2014 gehören speziell Sie dank Jupiter zu den diesbezüglich Beschenkten. Wenn auch in ganzer Fülle und Ausprägung erst ab Sommer. Freuen Sie sich also auf eine Zeit wunderbarer Beglückung und Begegnungen, die ganz besonders das Herz ansprechen. Vielleicht zu tiefer, inniger Verbindung und zum Traualtar führen, die aber auch künstlerisches und persönliches Wachstum enorm fördern. Sie können in jeder Weise davon profitieren! Und ganz Löwe-like, andere von Ihrem Glamour mit überstahlen lassen. Zunächst aber befinden Sie sich in einer Phase des Einschwingens auf einen neuen Entwicklungszyklus, auch in der Beziehungsfähigkeit. Und das ist, auch wenn das mit einem phasenweisen Rückzug in innere Seelenbereiche, vielleicht auch konkret in Mediationszentren einhergeht, und auch für die Lieben und Liebsten etwas gewöhnungsbedürftig geraten kann, eine wertvolle Zeit, um in neuer Weise beziehungsbereit und liebesglücklich zu werden. Denn das Erforschen innerer Räume, vergessener Träume und Sehnsüchte, das begleitend von Saturn im Haus familiendynamischer Prozesse den Bogen bis hin zu Familienaufträgen und -geheimnissen schlägt, die sich auf Sie und Ihre Beziehungsmuster auswirken, ob positiv unterstützend, oder Abstand provozierend, ist der Input, in Beziehung ein neues Miteinander anzustreben. Sich vollständig einzulassen, statt es sich in Komfortzonen gemütlich zu machen. Liebe als täglich neu zu gestaltendes Erlebnis zu begreifen, ist Jupiterpräsent. Ohne gemeinsame Träume, Offenheit, Romantik und Zauber aber, erlöscht auch die größte Liebesglut. Ab Sommer bestimmen Sie, ob Sie sich in bestehenden Beziehungen auf Schatzsuche machen, die Sinnesfreuden neu entfachen, die Erotik, falls notwendig, aus dem Dornröschenschlaf wachküssen oder aber einer neuen Liebe und Verführung folgen. Aber: Die Üppigkeit der eigenen Ansprüche sollte nicht zur Überforderung der Beziehung werden. Ab August heißt es nämlich: Alles auf Anfang. Jupiter zieht Sie ans Herz. Offen bleibt, in welcher Weise und mit welchen Überraschungen. Lilith, unwägbar und wild, ist bis November mit im Geschehen. Zuversicht und wohlwollende Selbstbetrachtung, Selbst- und Außenreflexion, sind jetzt die idealen Voraussetzungen, neuen Erfahrungen offen zu begegnen. Und das ganz besonders in der Liebe! Begegnungen können zum Mysterium werden, Initiation, Selbstbespiegelung, Begehren, sich verzehren, das ganze Programm darstellen. Nur Sonnenschein und Rosengarten ist aber 2014 unter Jupiter nicht zu erwarten. Saturn ist dabei und fordert zudem etwas anderes ein: Eine Verbindung, die getragen ist von Lustbarkeit und Verantwortungsgefühl, von Respekt und Toleranz, von der Bereitschaft, die eigenen Visionen miteinander zu teilen, die eigenen Ziele mit denen des Partners abzugleichen. Gemeinsam die Prioritäten zu bestimmen! Was steht an? Heirat? Gar Familiengründung? Was ist für Sie wichtig, was passt ins gemeinsame Leben? Wo befinden Sie sich entwicklungsmäßig, wo aktuell das Gegenüber? Das Thema Eltern, ob eigene Elternschaft oder die Eltern im übertragenen und konkreten Sinn, wird zum elementaren Punkt der Aufmerksamkeit. Vielleicht müssen Sie sich auch vermehrt um das Wohl der Eltern kümmern, eventuell gibt es aber auch einen überwältigenden Kinderwunsch, bei dem aber auch gewisse Ängste vor der Tragweite der Entscheidung mitschwingen. Lassen Sie Ihr Gefühl sprechen. Oder Ihren Körper entscheiden. Der oft sogar besser weiß, was diesbezüglich einzig richtig ist.

Der Beruf: Jupiter - Synonym für Expansion und Weiterentwicklung des persönlichen Wirkungsrahmens, steht in dominanter Position, Saturn desgleichen. Das hört sich erst mal wie ein Gleichstand von Wollen und Können an, ist aber richtig besehen eine gute Ausstattung, große Projekte nach allen Regeln der Kunst zu verwirklichen. Sie schauen eben nicht nur Jupiter-verklärt und mit blinder Begeisterung auf Chancen, sondern verfestigen über einen inneren Zensor, einen verinnerlichten Rechenkünstler und Anlagenberater ihre Positionen. Einer, der permanent die Vor- und Nachteile, das Für und Wider und die finanziellen Stolpersteine überprüft. Bis zum Juli steht ohnehin das Benennen des wirklichen Idealziels im Vordergrund, auch das Suchen nach dem Ort, dem richtigen Platz, der Gedeihen prophezeit, freundlich gesonnen ist, sowohl Ihnen wie Ihrem Vorhaben. Da Ihre beruflichen Ambitionen schon ein größeres Format haben, Sie sich mit den bisherigen Meriten nicht mehr begnügen, könnte ein Umzug die Begleiterscheinung sein, und Sie müssen sich bei der Wahl der neuen Lebensräume unter breitgefassten Gesichtspunkten umsehen. Auch Ihre Lieben und Liebsten müssen mit Ihrem Vorhaben in Resonanz sein. Saturn im Haus der Wurzeln und innersten Lebenskräfte rät auch, die Basis jeden Handelns zu überprüfen, die Motivation, den Anspruch, der hinter dem Offensichtlichen steht. Und da Uranus im Haus der Sinnsuche signalisiert, dass der äußere Schein nicht das entscheidende Kriterium sein darf und sowohl die Thematik wie auch der konkrete Weg größere Kreise ziehen sollte, weit ins Neuland führen kann, muss die Wahl eine sehr bewusste sein. Eins sollte klar sein: Egal, welche Aufgaben Sie favorisieren, sie müssen als zutiefst sinnhaft empfunden werden und Ihr reiches Potenzial einbinden. Und: Sie könnten den Eindruck haben, sehr allein auf sich selbst gestellt zu sein; weil Sie eine Autoritätsperson sind und damit an der Spitze stehen. Das geht immer mit einem Gefühl großer Verantwortung und manchmal auch einer gewissen Einsamkeit einher. An der Spitze ist meist nur für eine Platz. So ganz neu ist das Gefühl für Sie nicht, auch nicht der Neid, der oft in ganz zarten Wellen auch bis zu Ihnen vordringt. Gut ist es, ein klares Ziel vor Augen zu haben und abzuwägen, was Sie dafür einbringen wollen. Und auf welche Mitarbeiter Sie zählen können. Ein verlässliches, stabiles, häusliches Aufgehobensein, ein Partner, der hinter Ihnen steht, ist natürlich die allerbeste Voraussetzung und Ihre Kraftquelle! Pluto steht im Haus des Arbeitseinsatzes. Arbeitssüchtig sollten Sie bitte nicht werden. Die Organisation werden Sie sich zwar nicht aus der Hand nehmen lassen, gewisse Aufgaben zu delegieren, ist aber die Voraussetzung, Ihren Traum vom beruflichen Neustart exzellent und ganz wunschgemäß hinzubekommen.

Ihre Kräfte: "Ars vivendi" ist eigentlich ein Löwe-Begriff. Und die Kunst, das Leben zum berauschenden Ereignis zu gestalten, Ihre ganz besondere Spezialität. Die allerdings natürlich nicht immer in gleicher Weise und Großartigkeit zur Verfügung steht. 2014 nehmen Sie dank Jupiter die Pracht des Daseins, besonders ab Juli und August, wieder mit allen Sinnen auf und wahr. Aber: Saturn steht im Haus innerer Arbeit und in einem Aspekt, der zumindest zur bewussten Regeneration der Lebenskräfte aufruft. Eine überbordende Lebenskraft ist keine Selbstverständlichkeit, auch wenn Sie gerade unter Jupiter oft rüberkommen, als wenn Sie die personifizierte Power sind. Und Jupiter lädt gerne ein, sich förmlich zu verströmen: Kleine Warnzeichen, die ein Ruhebedürfnis des Körpers signalisieren, ignorieren Sie zu oft. Pluto steht im Haus der körperlichen Befindlichkeit. Möglicherweise haben Sie eine Zeit lang etwas über Ihre Kräfte gelebt, die Balance von Anspannung und Entspannung, das weise Momo-Prinzip, ein Besenstrich, ein Atemzug, einfach ausgeblendet. Werden Sie wieder bewusster in der Wahrnehmung Ihrer Bedürfnisse! Respekt, auch dem Körper gegenüber, ist angezeigt. Detox-Kuren wären eine Idealmaßnahme. Und: Favorisieren Sie ein lustvolles Leben, das ist die beste Gesundheitsprävention für Löwinnen.

Glücksoptionen: 07.03. Sonnige Zeiten und beglückende Chancen, die allerdings noch etwas des Feinschliffs bedürfen, künden von kommendem Glück. 21.04. Halten Sie Ihr Herz, Sinne und Temperament im Zaum. Was auch immer jetzt geschieht, es kann eine überwältigende Dimension annehmen. 16./17.08. Hurra, Jupiter ist in Ihrem Zeichen angekommen, Venus schwingt mit, Ihre Ausstrahlung hat Magie und die Liebe erblüht neu. 25.09. Unter Jupiter-Uranus sind die Gesetze des Üblichen ausgehebelt. Chancen haben eine ganz eigene Färbung und atemberaubende Dynamik.

Jungfrau 24.08. - 23.09.

Herrscher: Merkur als Abendstern in Gestalt des Hermes Trismegistos Element: Erde

Ihr Kompass: Gradlinigkeit, Prinzipientreue, Wahrhaftigkeit - Ihre Ansprüche an sich, andere und daran, wie das Leben sich darstellen sollte, sind klar umrissen und hoch angesetzt. Eine Ordnung in allen Dingen zu finden, ein System, das Sinn macht, ist Grundanspruch und schenkt Ihnen eine innere Geborgenheit, die auch wohltuend Halt gibt, wenn das äußere Weltgeschehen weder planbar ist noch Ihren Standards entspricht. 2014, unter Neptun-Inspiration und Chiron-Heilungsansätzen hat ein ausgewogener, selbstbestimmter Rhythmus etwas sehr Wohltuendes für Sie. Und befriedigt Ihren Schönheitssinn! Und genau letzterer ist bei Ihnen extrem ausgeprägt. Eine typische Jungfrau-Aussage ist "Ich bin nicht pingelig, sondern lasse mein Auge nur nicht durch Unordnung beleidigen". Lustvoll kann für Sie auch die Erfüllung von Pflichten sein: Die Aufgabe, etwas zu einem guten Ergebnis zu führen, hat für Sie etwas Beglückendes. Der kosmische Auftrag, in diesem Leben mit Mut und Demut den Platz auszufüllen, der Ihnen zugedacht ist, stellt Motivation und Orientierungslinie zugleich dar. Der Motor aber, der Sie vorantreibt, ist die Suche nach übergeordnetem Wissen, dem Stein der Weisen. Nicht kurzzeitige, spannende Informationen sind gefragt, sondern tiefe Weisheit, philosophische Erkenntnisse, die zum Kern der letzten Wahrheit führen. Um nicht einem falschen Mythos zu huldigen, tritt Ihr analytischer Zweifel in Aktion und Ihr kritisches Hinterfragen fungiert als Schutz. Wobei der skeptische Zweifel überwiegend nach Fehlern sucht, das Hinterfragen aber auf Verständnis aufgebaut ist. Und somit eine Weiterentwicklung Ihrer analytischen, humanistischen Betrachtung darstellt. Familiensystemisch sind Sie meist auf rationale und logische Betrachtung gepolt. Das aber kann das Gefühl verengen und, weil die Fülle Ihrer Möglichkeiten nicht bestätigt wurde, auch das Lebensziel zunächst eindimensional definieren lassen. Aber: Vielfalt ist Ihr Pré. Spätestens ab dem achtundzwanzigsten Lebensjahr erkennen Sie Ihre Muster neu und benennen, vielleicht durch eine Sinnkrise animiert, ganz andere Interessenfelder. Vielleicht sehen Sie die Welt auch durch die staunenden Augen eines Kindes, wenn Sie Mutter geworden sind. Zwar kommen Sie so komplex und strukturiert in dieses Leben, dass Sie eine Partnerschaft nicht unbedingt brauchen, um sich als komplettes Wesen zu empfinden. Ihr Motto heißt: lieber allein, als in Beziehung Abstriche zu machen. Dabei haben Ihre Gefühle aber tatsächlich etwas von einer Urgewalt, wenn sie zugelassen werden. Und Sie diesen nicht mehr mit Kontenance Zügel anlegen. Wenn übernommene Muster von Moral, Ethos, Beherrschtheit aufgekündigt, Tabubegriffe aufgelöst werden, setzt das eine Liebeskraft frei, die tiefe Liebeserfahrungen ermöglicht. Ihr Mantra sollte heißen: Das Lebens ist da, um es zu feiern!

Die Liebe: 2014 passiert genau das, was Jungfrauen eigentlich nicht als Wohlfühlprogramm benennen würden: das Nichtvorhersehbare, Außergewöhnliche, mit dem Verstand nicht automatisch Einzuordnende. Aber freuen Sie sich darauf, denn der für das Zauberhafte zuständige Neptun ist am Werk. Und löst verkrustete Erwartungen, die das Märchenhafte nur draußen halten, auf und schwemmt hemmende Vorstellungen gründlich weg, die lustvolles Empfinden verhindern. Der Königsweg ist jetzt nicht die Beherrschung der Gefühle, nicht das prophylaktische Hochziehen der Zugbrücke, um Beziehungen hermetisch abzusichern, sondern die Hingabe an die Ereignisse. Vielfarbige Planeteneinflüsse befördern das Geschehen. Uranus hilft, dem inneren Zensor, der die ein oder anderen Lebenstriebe, Lust, Erotik, Leidenschaft, aber auch heilsame Wut und Aggression permanent niedermacht, die Stirn zu bieten. Sich Erwartungen anzupassen und diese perfekt zu erfüllen, ist zwar Prägung, aber genau die steht jetzt auf dem Prüfstand. Erwartungen zu enttäuschen, sich nicht an Vorstellungen anderer, sondern an den eigenen Wünschen zu orientieren, ist aktuell der schöne Entwicklungsauftrag! Wenn Sie spüren, dass das, was Sie mit einander in Beziehung teilen, nicht mehr wirklich befriedigt, werden Sie ziemlich radikal nach einer anderen Schnittmenge suchen. Vielleicht fühlen Sie sich auch extrem durch die Bereiche, die der Partner nicht abdeckt, belastet und angestrengt. Thematisieren Sie das unbedingt, suchen Sie nach Möglichkeiten, die Last anders zu verteilen, damit kein Frust aufkommt. Und Sie daher kompensatorisch empfänglich für Außenverführungen werden. Lilith läuft ab März durch das Haus der Seelenerkundung, aber auch durch Verdrängtes oder Verheimlichtes. Ab Juli kommt Jupiter dazu, und Sie sind anfällig für eine ebenso ekstatische, wie auch im Verborgenen gelebte Affäre. Und da Pluto 2014 erotische Gefühle pusht, Neptun und Chiron parallel offenbaren, dass in Beziehungen Handlungsbedarf für Heilungsarbeit besteht, könnte das für eine aufregende, aber auch eine brisante Situation sorgen. Registrieren Sie also die wunden Punkte in der Liebesbeziehung! Wie viel Austausch findet noch statt, wie viel Zärtlichkeit, Respekt und Achtung? Wie viel Zauberhaftes erhöht den Lustfaktor der Liebe? Fantasie könnte das Zaubermittel heißen und für neue erotische Rituale, den Mut, mal im Kamasutra zu blättern, sorgen. Erfüllte, spannende Sexualität plus Seelenberührung sind 2014 das Manna, das die Liebe wieder aufblühen lässt. Die Solisten könnten 2014 einem Menschen begegnen, der sofort zu Ihrem Herzen spricht und wie das personifizierte, in Ihrer Seele getragene Bild des Idealpartners daherkommt. Und auch wenn zu Beginn der Beziehung nicht alles perfekt erscheint, sie vielleicht an zwei verschiedenen Wohnorten weilen, eine Wochenendbeziehung führen müssen, ist das kein Ausschlusskriterium. Wie auch bei den bereits Liierten 2014 durch äußere Umstände Phasen des größeren Abstandes oktroyiert sein könnten, die die Beziehung aber sogar beleben. Denn oft eröffnet eine größere Distanz eine andere Perspektive. Und Begrenzendes schein zu verschwinden.

Der Beruf: Der Zen-Buddhismus mit seiner uralten Weisheit und seinen ebenso spirituellen wie praktikablen, tiefwirksamen Übungsanleitungen, gehört bekanntlich zu Ihrem Zeichen dazu. In Zeiten von Neptun, wo Loslassen von Sicherheiten und gewohnten Bezügen, auch im Beruf, oft das beherrschende Entwicklungsprogramm darstellt, sollte Ihr Zen-Mantra dann heißen: Wer inne hält, erhält inneren Halt. Denn eine Zeit der Reflexion, der Vorausschau und des Sortierens dessen, was Sie wirklich als zutiefst in Resonanz mit Ihrem Lebensauftrag empfinden, ist 2014 kosmisch eingefordert, zumindest ab Sommer. Von Januar bis Juni ermuntert ein wohlwollender Freundeskreis, die eigenen Prioritäten deutlicher zu benennen, eigene Fixierungen zu erkennen und aufzulösen, wenn sie Starre und Begrenzung, das Festhalten am Status quo, darstellen. Wer sich unter Dauerstress fühlt oder setzt, um bestimmte Qualitätsansprüche zu erfüllen, die hauptsächlich die eines übermächtigen Über-Ichs sind, wird durch Neptun-Chiron aufgefordert, das Hamsterrad permanenter Perfektion zu verlassen. Es gibt ein Leben neben dem Beruf! Überbetriebsamkeit könnte Sie auch betriebsblind gemacht haben. Sie spüren sich selbst gar nicht mehr und auch nicht das, was Sie eigentlich mit Ihrem reichen Potenzial gestalten wollen. Zeit also, auch mal innerlich auszusteigen oder ab Juli sogar konkret ein Sabbatjahr einzuschieben, es muss ja kein Zwölfmonatsgeschehen sein, um die essentiellen Werte Ihres Seins zu erkunden! Saturn lädt begleitend innigst zu kleinen, aber hochinspirierenden Bildungsreisen ein. Sie bringen bekanntlich eine Begabungsvielfalt ins Leben mit, die zu ihrem Recht kommen möchte. Das erfordert hin und wieder einen Perspektivenwechsel, ein Überprüfen der Kardinalpunkte, ob Lebensorientierung, Selbst- und Außenbild, Image und Position noch stimmen. Ob Qualitäten und Talente, Wünsche und Träume, all das soll und kann sich unter Neptun ganz neu anfühlen und präsentieren und dann entsprechend verändert werden. Da passt zum Beispiel eine Weiterbildung, die durchaus einen Zeitrahmen von ein bis zwei Jahren umfassen kann. Denn Ende 2014 fordert Saturn zu absoluter, tiefgreifender Lebensinventur auf. Jupiter folgt zeitversetzt, und Sie definieren Ihre wahre Berufung, das, wozu Sie sich in diesem Leben aufgerufen fühlen, ganz sicher völlig anders. So, wie Sie schon archetypisch um die Weisheit des Wu-wei, der Hingabe an das Tun, der absichtslosen Absicht wissen, sollten Sie jetzt dem unheilsamen Prinzip des Wu-nien, des zwanghaften Wollens, unbedingt ausweichen. Dank Neptun befinden Sie sich in einem fließenden Prozess der Neubesinnung. Und Neptun gibt seine eigenen Gesetzmäßigkeiten vor. Jedes Eingreifen und jedes Forcieren stört. Man schwimmt eben nicht gut gegen den Strom, sondern lässt sich besser von den Wellen und der Gunst positiver Strömungen tragen. Die sind Ihnen zugedacht, insbesondere wenn Sie sich vertrauensvoll den Ambitionen zuwenden, die Ihre Seele sattmachen. Der materielle Segen kommt dann von ganz alleine! Aber das wissen Sie ja längst.

Die Kräfte: Achtsam mit den Ressourcen dieses Planeten und mit sich selbst umzugehen, ist Teil Ihres Lebensauftrages. Wenn es nach Ihnen ginge, wäre Bio wirklich immer Bio und Landwirtschaft das, was es mal früher war, sinnvolle Nutzung des Bodens und wertschätzende Aufzucht, Hege und Pflege der Tiere. Keine Massenproduktion, sondern fair, regional, nachhaltig, biologisch-dynamisch und artgerecht. Dafür kämpfen Sie, um eine andere Ernährung. Auch weil Sie sich Billigproduktion gar nicht zumuten wollen. Und können! Denn Gutes, Qualität zu fordern, ist auch ein bisschen Selbstschutz, denn Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind bei Ihnen extrem gehäuft zu finden. Speziell 2014 brauche Sie unter Chiron und Neptun eine gute Wahrnehmung und die Konsequenz, das Nichtheilsame, Unzuträgliche auszulassen. Auch im Restaurant mal etwas zurückgehen zu lassen, wenn Ihre Wünsche ignoriert oder nicht ernst genug genommen werden. Unter Neptun-Chiron, der nicht nur Ihr Herz noch weicher macht, Ihr Mitgefühl mit der leidenden Kreatur, dem gestressten, ausgebeuteten Planeten verstärkt, sondern auch Ihre Sensibilität jedweder Art vervielfältigt, ist ein besonderer Reinheits- und Qualitätsanspruch Pflicht. Sollten Sie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, empfindliche Reaktionen im Bauchraum, dem Atemsektor oder den Schleimhäuten, eventuell auch im nervlichen Sensorium verspüren, gehen Sie den Ursachen sofort auf den Grund. Werden Sie noch anspruchsvoller! Das stellt dann als Nebeneffekt den immensen Einfluss dar, den Verbraucher haben: das Abstimmen mit der bewussten Produktauswahl!

Glücksoptionen: 22./23.03. Ihre Logik und Ihre Bodenständigkeit sind gefragt. Optionen haben jetzt eine ganz eigene Verführungskraft. Realistisches Hinterfragen und kompetente Ratgeber hinzuzuziehen, wäre weise. 12./13./14.03. Die Liebe als verzauberndes Geschehen kann alle Sinne betören und Ihre Pläne wesentlich verändern. 13./14.09. Es kann ernst werden! Ein Flirt entwickelt eine nicht zu unterschätzende Dynamik. 23./24.12. Ein neuer Lebens- und Liebeszyklus beginnt, Leidenschaft erfüllt Ihr Herz. Gefühle können überwältigen und beunruhigen. Die Überschrift heißt: Alles ist möglich.

Waage 24.09. - 23.10.

Herrscher: Venus als Abendstern, in Gestalt der Liebesgöttin Isis Element: Luft

Ihr Kompass: 2014 wird dank Uranus ein sehr, manchmal auch fast wildbewegtes Leben. Aber Ihre Gabe, in allem das Beste zu sehen, ist ja legendär, Ihr Gespür für Ebenmaß und Schönheit ein richtiger Aufheller jeder Situation. Ihr beneidenswertes Lebensmotto heißt: Schön ist alles, was man mit den Augen der Liebe betrachtet. Sinn und Bedeutung müssen Sie nicht zwanghaft suchen, die ergeben sich aus dem Leben selbst, wenn Sie Ihre künstlerischen Talente und Gaben, Ihr unendliches Potenzial entwickeln und ausleben. Allerdings: Ein Tag ohne Freude, ist für Sie ein verlorener Tag. Wie gut: Sie haben ein Händchen dafür, jedes Geschehen zu einem Fest, zum Genuss zu machen. Das trägt Ihnen ganz zu Recht den Ruf ein, eine Lebenskünstlerin zu sein. Wobei Ihnen dieser Vorzug ganz sicher zwar in die Wiege gelegt wurde, trotzdem aber nicht in den Schoß gefallen ist. Denn die viel beneideten Waage-Frauen mit ihrem Charme, ihrer Eleganz, ihrer Intelligenz und ihrem Flair waren in der Kindheit keineswegs auf Rosen gebettet. Meist wurde ganz früh der nonverbale Auftrag zu vermitteln, zu harmonisieren, für den Zusammenhalt der Familie zu sorgen, gespürt und diese Funktion schon deswegen erfüllt, weil Disharmonie etwas extrem Belastendes für Sie darstellt. Der Nebeneffekt: Die Kindheit war bereits ein Trainingsfeld, um die Gabe der Mediation und Diplomatie zu schulen. Die Außenwahrnehmung, das Abscannen von Situationen, Auffangen von Wünschen und Atmosphäre, ist dann eine Art Lebensauftrag, die auf eine sehr kreative und ganz dem eigenen Wesen entsprechende Weise umgesetzt wird. Beruflich schwingt diese besondere Qualität immer mit. Egal, ob Sie als Therapeutin, Coach, Eventmanagerin, Unternehmensberaterin, Anwältin oder Künstlerin arbeiten. Fülle ist Ihr Markenzeichen, wobei diese manchmal auch zur Crux werden kann, denn Entscheidungsfindung ist dadurch nicht nur theoretisch-akademisch ein Husarenritt, sondern auch ganz irdisch-konkret. Egal aber, wie hoch Sie sich auch auf den Olymp des Erfolges befinden, ohne ein Gegenüber können Sie Ihre Qualität nicht einschätzen. Farbe, Klang und Motivation auf Ihrem Entwicklungsweg ist die Beziehung. Und deren Bedeutung in karmisch-kosmischen Sinn zu definieren, zu verstehen, ist Ihr Herzensanliegen. Und größte Chance, über sich selbst hinauszuwachsen. Schon archetypisch wissen Sie, dass das ultimative Liebesrezept nicht Gleichklang heißt, sondern Zusammenklang, der durch die Zugaben von piano, forte, fortissimo und Dissonanzen erst entsteht. Und durch die Begegnung mit dem eigenen Schatten eine unerlässliche Voraussetzung, um der Falle der Übertragung, der Projektion, auszuweichen. Das Beziehungsmotto bei Ihnen heißt: Zusammen wachsen ohne zusammenzuwachsen! Was insbesondere dann gelingt, wenn Sie Ähnliches, was Sie in Verbindungen einbringen, auch zurückerhalten. Die positiven Seiten des anderen zu verstärken, das Beste in ihm herauslocken, ist Ihr Vorzug. Freiheit den anderen zu lassen, auch bei der Wahl der Prioritäten ihres Lebensweges, selbst wenn Sie ganz andere Präferenzen haben, ist Ihr ethisches Prinzip. Denn: Freiheit ist immer auch die Freiheit des anders Denkenden. Das ist ein Waage-Ausspruch! Dieses Verständnis anderen zu vermitteln, ohne belehrend aufzutreten, ist Ihr höchster Anspruch.

Die Liebe: 2014 geht es ein bisschen heftiger und animalischer zur Sache. Liebe fragt nicht, Liebe klagt nicht, Liebe ist? Diese Liedzeile hört sich super an, ist aber ohne echte Beziehungsarbeit illusionäres Denken. Bis zum August beflügeln Mars und Jupiter Ihr Liebesgeschehen. Pluto und Uranus mischen weiter mit und alles, was nett, beliebig, bequem, angenehm, aber für echte Beziehungsentwicklung zu kraftlos ist, mächtig auf. Mars und Uranus beehren Ihre Ich-Du-Achse. Es geht also um Begegnungen der etwas aufwühlerenden Variante. In etablierten Beziehungen könnten Außenreize Funken schlagen und für eine Art Urknall sorgen. Der bekanntlich neue Universen entstehen lässt. Wer bisher bestimmte Warnzeichen, die auf Beziehungsbearbeitung deutlichst hingewiesen haben, ausgeblendet hat, könnte jetzt heilsam aufschrecken. Und merken, dass die Strategie, den Wind der Erneuerung vorbeiziehen zu lassen, um dann wieder am Ausgangspunkt anzuknüpfen, nicht funktioniert. Uranus und Pluto legen schon eine ganze Weile dringend ans Herz, ehrlich, unmittelbar, auch mal direkt, undiplomatisch das zu formulieren, was auf der Seele brennt und Sie unstet und unzufrieden macht. Die wunderbaren Gaben der Kompromissfähigkeit, der sanften Umschreibungen und zarten Hinweise, sind jetzt mal nicht gefragt! Sich nichts tun, heißt im Umkehrschluss auch, sich nicht wirklich zu berühren. Uranus fordert eine Beziehungs-Renaissance, mehr Prickeln, mehr erotisches Vibrieren, mehr Raum für Individualität. Mehr Ausnahmeerlebnisse. Allzu gerne bringt Uranus Aspekte des Wesens zum Vorschein, die Sie bisher ausgeblendet haben, vielleicht weil sie in Ihr Bild von sich selbst nicht reingepasst haben. Wer von sich ein Idealbild erschaffen hat, das mit dem lebendigen Selbst nicht übereinstimmt, findet seine Identität wieder. So umfassende Prozesse können das Beziehungsgefüge ins Wanken bringen. Sie haben den Schutzreflex, Harmonie stärker zu betonen, dem anderen entgegen zu gehen und das oft so weit, dass Sie später spüren, sich selbst verloren zu haben. Dann aber tritt Mars auf den Plan, lässt vielleicht sogar überschießend agieren und Entscheidungen vorwegnehmen oder übertreiben, nur um sich wieder einigermaßen ins Lot zu bringen. Durchsetzung und Anpassung könnten im wilden Wechsel stattfinden. Ihre streckenweise Unausgewogenheit, die Sie selbst manchmal nervt, ist eigentlich sogar gesund: Denn oft muss das Pendel nach rechts und links heftig ausschlagen bis es seine Mitte findet. Nicht nur Sie durchlaufen übrigens Zyklen großer Veränderung. Auch Ihr Partner könnte anders auftreten, vielleicht sogar manchmal fast fremd rüberkommen. Vielleicht passt dann das, was Sie an ihm entdecken, nicht mehr in Ihr favorisiertes Beziehungsschema. Doch bitte keine überstürzten Aktionen! In zwei Wochen, zwei Monaten könnte Ihr Idealbild oder Favorit wieder ganz anders aussehen oder aber längst ein neues Objekt der Begierde Ihre Sinne besetzen. Eventuell aber auch der aktuelle Partner auf einmal wieder mit hinreißender Attraktivität punktet und auf Sie zugeht. Eins allerdings ist zugesagt: Ihr Leben, auch Ihre Vorstellungen von Glück könnten auf den Kopf gestellt werden. Ihr Auftreten, Ihre Erwartungen und Ihre Hingabefähigkeit durchlaufen eine wahre Metamorphose. Das ist, auch wenn es manchmal Nerven kostet, eine Bereicherung Ihres Liebeslebens. Ab Herbst beruhigen sich die turbulentesten Emotionen. Liebe beglückt und erfüllt. Immer aber bleibt noch Uranus im Spiel und fordert: Lebe wild und gefährlich, auch und insbesondere in der Liebe.

Der Beruf: 2014 entwickelt speziell Ihr Berufsweg, dank Jupiter und Pluto, eine fast magische Sogkraft. Was auch immer Sie bisher favorisieren, strebt nach neuer Vollkommenheit, Glanz und höheren Weihen. Es darf schon das Optimum sein! Allerdings zählt nicht so sehr das Echo in der Außenwelt, sondern insbesondere das in Ihrer eigenen Seele. Die Suche nach dem wahren Sinn, der Bestimmung, steht als metergroße Überschrift über jeder Unternehmung. Deswegen veranstalten Sie zunächst erst mal Inventur. Wie viel Ideale und Überzeugungen, vielleicht Herzblut, konnte in bisherige Projekte einfließen? Und sollten Sie feststellen, dass sich Ihre Vorstellungen nicht erfüllt haben, der Effekt, dass das Ergebnis nicht Ihren Erwartungen entspricht, orientieren Sie sich neu. Das ist zwar unter Jupiter-Obhut fast ein kosmischer Anspruch, noch dazu mit den goldrichtigen Optionen, aber trotzdem nicht mal so nebenbei mit links zu erreichen. Mars und Uranus stehen in Spannung und schwächen phasenweise Ihre gesunde Selbsteinschätzung. Entscheidungsängste können Sie anfliegen und zum Innehalten animieren. Das ist sogar ein gutes Regulativ, denn unter Mars-Pluto, letzterer ist ja auch im Spiel, kann man sich schon mal überheben. Oder auch überheblich werden. Selbstzweifel und Großartigkeitsgefühl könnten ein wildes Auf und Ab veranstalten. Was hilft? Die Orientierung an den inneren Leitlinien und den übergeordneten Zielen! Und die Besinnung auf das Waage-Mantra: Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzt, dann ist es der Glaube an sich selbst. Jupiter spielt Ihnen unglaubliche Chancen zu, schenkt eine Ausstrahlung, die Erfolg befördert und zu Aufstieg und selbstbewussten Öffentlichkeitsauftritten prädestiniert. Herz, was willst du mehr? Wie gut, dass Pluto im Haus der Seelenprozesse und familiendynamischer Prägungen ein Regulativ darstellt, das davor bewahrt, sich Schein und Glanz beruflicher Erfolge und einer Art Selbstbeweihräucherung hinzugeben und das zu vernachlässigen, was Sie tatsächlich an Großartigem bewegen könnten, auch wenn das nicht so sehr ins Rampenlicht führt. Wichtige, vielleicht vernachlässigte Lebensprogramme, kommen jetzt heilsam zum Vorschein. Frühkindliche Einschärfungen, Ihre ganz speziellen Talente, die familiensystemisch nicht mit Hurrarufen quittiert wurden, können Sie jetzt auf- und ablösen. Versagensängste, die zumindest in Spuren Ihren Expansionsdrang etwas verlangsamen könnten, als das zu erkennen, was sie sind: Wiederholungen frühere Suggestionen. Das nimmt negativen Botschaften die Macht. Dafür können Sie neue Faszinationen und Ambitionen benennen und zum Steilflug ansetzen. In Richtung Wunschziel, das ist das Geschenk von Jupiter-Pluto. Ab Jahresmitte sind Teamarbeit, Gruppeninitiativen und Netzwerke von besonderer Bedeutung. Sich von Wünschen und Sehnsüchten mehr tragen und leiten zu lassen, ist der beste Stern, dem Sie folgen können. Saturn steht im Haus der Besitztümer und des Finanzmanagements. Nicht pathologisch zu sparen, nicht Existenzängsten die Regie bei Berufsplanungen zu überlassen, ist dann die wichtigste Regel.

Ihre Kräfte: Total und ganz und gar aus dem Vollen schöpfen Sie 2014 kräftemäßig leider nicht, zumindest wenn man in die Tiefe geht und hinter die Vitalitätsschübe blickt, die eindeutig ein überhöhtes Lebensgefühl auslösen, aber über tatsächliches Befinden auch wegtäuschen können. Zwar heißt die Waage-Affirmation: Es geht mir gut und täglich besser und besser. Für das Immunsystem ist das auch eine wahre Wunderkur. Das sollte aber nicht dazu verleiten, Unbehagen und Phasen von leichter Ermüdbarkeit zu negieren. Neptun und Chiron zeigen, dass Sie extrem sensibel auf Außenreize reagieren. Die Wahl der richtigen Therapeutin, Ärztin, Behandlerin und auch der richtigen Therapieform, ist von enormer Wichtigkeit. Hören Sie auf Ihre innere Stimme. Zu wem können Sie Vertrauen aufbauen, auf wen können Sie sich einlassen, wo fühlen Sie sich verstanden und ernstgenommen? Höchstwahrscheinlich haben feinstoffliche, sanfte Mittelgaben eine breitere und tiefere Wirkung und werden vom Körper auch besser toleriert. Wem auch immer Sie sich in Sachen Gesundheit anvertrauen: Sie sind der Boss, Sie bestimmen was geschieht! Saturn warnt zudem davor, die eigenen Kräfte für etwas zu verschleudern, was Ihrem Ethos, Ihrem Seelenanspruch und sinnhaften Engagement widerspricht. Diese Aktivitäten unterminieren Ihre Lebenskräfte sehr viel stärker, als ein extrem engagiertes Arbeiten in einem sinnerfüllten Bereich, der mit Ihrem Lebensauftrag übereinstimmt. Sich liebevoll und bewusst um die Lieben und Liebsten, das Liebesglück, zu kümmern, ist für Waagen, die auf Beziehungskonflikte mit gesundheitlichen Einbrüchen reagieren können, ein Prophylaktikum. Was immer zuverlässig aufbaut, ist das bewusste Inhalieren von schönen Eindrücken.

Glücksoptionen: 20./21.04. Unter einem planetarischen Glückscocktail dürfen Sie mit Begegnungen einer etwas abgehobeneren Dimension rechnen. 16./17.05. Ihr Charme bricht alle Rekorde und wird von anderen als Einladung zum Liebestanz empfunden. Sie haben die Qual der Wahl. 25.09. Kosmische Ausnahmechancen sind im Angebot. Nutzen Sie die Gunst der Stunde. 12./13.10. Ihr Herz schwingt in einem etwas wilderen Rhythmus. In der Liebe können Träume wahr werden.

Skorpion 24.10. - 22.11.

Herrscher: Pluto, traditionell auch Mars Element: Wasser

Ihr Kompass: Intensität ist Ihr Markenzeichen. Die Sehnsucht, das Leben in allen Schattierungen, Facetten, Tiefen und Höhen zu erfahren, ist Ihre Motivation. Sie schenken sich nichts, wählen niemals den leichtesten Weg, genießen Herausforderungen, weil nur so Siege zu erringen sind. Saturn intensiviert 2014 Ihre Grundmuster. Wie gut, dass Neptun relativierend eingreift. Aber: Am Limit zu operieren ist Ihre Kraftquelle, auch wenn sich das paradox anhört. Und wenn jemand nach Zensuren und harten Entwicklungsprozessen, die wirklich an die Substanz gegangen sind, sagt: Das war eine gute Erfahrung, und das auch so meint, aus tiefstem Herzen, dann ist das eine Skorpion-Frau. Natürlich sind Sie nicht masochistisch, Sie spüren sich einfach nur mehr, wenn Ihre innersten Kraftressourcen angezapft werden und Sie sich immer wieder neu erschaffen können. Ihre Identität beziehen Sie gerne aus der Tatsache, in keine Schablone reinzupassen. Der Urquell Ihrer Energie aber ist die Sexualität, die Erotik, in allen Spielarten und Variationen, wobei Sie Tabubereiche gerne erkunden, schon, weil diese auf Sie eine unglaubliche Faszination ausüben. Ihre stärkste Waffe aber ist Ihre Vorstellungsfixierung, wobei letztere so intensiv ist, dass Sie sich einerseits damit Ihre eigene Wirklichkeit erschaffen können, andererseits aber dieser Vorzug auch zur Falle werden kann, weil das Blickfeld dadurch verengt wird und ein Tunnelblick entsteht. Oder auch die Vorstellung die Wirklichkeit ersetzt. Bekanntlich können Sie etwas, was in Ihrer Fantasie existiert, so plastisch vor sich sehen, dass die Realität aus der Wahrnehmung verschwindet. Schwarz oder Weiß, Champagner oder Wasser, barfuß oder Lackschuh - diese Gegensätze, das ist Skorpion-Motto. Diese durchaus spannende Lebensmaxime hat leider auch einen Nachteil: Das Gespür für die Zwischentöne, die feinen Nuancen geht verloren. Und genau das aber hatten Sie in der Kindheit bei dem einen oder anderen Familienmitglied oft sogar bemängelt. Ihr familiensystemisches Muster könnte Sie also viel stärker prägen, als Ihnen genehm oder bewusst ist. Auch der Familienkodex, der oft ein sehr strenger war und fast geheiligt wurde, wirft oft einen langen Schatten. Es lohnt, Muster, Botschaften, Prägungen, auch die, die nonverbal, aber umso deutlicher suggeriert wurden, zu überprüfen. Denn durch alle Informationen, auch die zwischen den Zeilen, die nicht formulierten, entsteht ein Spannungsfeld zwischen Selbstdisziplin, ja fast Kasteiung und Lebensgenuss. Gegen innere oder äußere Erwartungen zu verstoßen, erzeugt bei Ihnen Schuldgefühle. Ein wunderbares Mantra ist demzufolge der buddhistische Lehrsatz: Es gibt keine Schuld! Und da karmisch und dharmisch betrachtet der Tibetische Buddhismus sehr viel mit Ihrem Zeichen zu tun hat, könnte auch die Verinnerlichung letzterer Aussage etwas zutiefst Heilendes haben.

Die Liebe: Für inbrünstige, hochemotionale Skorpione ist Liebe immer das Kardinalthema, egal, an wie viel Baustellen zudem gleichzeitig gearbeitet werden muss. Und unter Saturn, der bis Dezember 2014 Initiator jedes Geschehens, jedes Prozesses ist, gibt es garantiert viel zu tun. Zum Beispiel Erkenntnisse zu gewinnen und mit Herzensüberzeugung umzusetzen. Saturn steht am sensibelsten Punkt Ihres Horoskops. Und fordert auf, mehr zu werden, als Sie bereits sind! Über Begrenzungen hinauszuwachsen, auch im Liebesgeschehen. Hört sich fast wie handgemacht für Skorpione an, ist aber trotzdem nicht das pure Vergnügen. Dazu fordert die Arbeit am Selbst und der Beziehung zu sehr heraus. Mit der Chance, die Liebesbeziehung im Lichte Saturns zu betrachten und alles, was Sie beklagen, vermissen, monieren, nicht versuchen, im anderen zu suchen, sondern in sich selbst. Das ist fast ein buddhistisches Jahresretreat, weil die bewusste Begegnung der Gegensätze dazu aufruft, zu erkennen, dass bei Begegnungen mit anderen Menschen zunächst immer erst einmal der eigene Schatten zum Vorschein kommt. Nimmt zum Beispiel Ihr Gegenüber sich Freiheiten, die Sie ärgern? Vielleicht sind das genau die, die Sie selbst gerne in Anspruch nehmen würden. Beschäftigt sich Ihr Partner zu ausgiebig mit sich selbst? Das könnte die Anregung sein, endlich mehr für sich selbst zu sorgen. Streit um Kleinigkeiten, und um die geht es fast immer, wenn es ernste Krisen gibt, könnten jetzt als Steilvorlage dienen, endlich reinen Tisch mit den eigenen verleugneten Wünschen zu machen. Unter Saturn regieren Ernst, Verantwortung, Pflichtgefühl. Diese Tugenden sind oft konkret durch äußere Bedingungen gefordert, müssen aber nicht das ganze Leben durchdringen! Neptun und Chiron erinnern an Phasen zauberhafter Leichtigkeit, Unbeschwertheit, Verrücktheiten, die jetzt vielleicht sehnsuchtsvoll in Ihnen nachschwingen. Und auch konkret mehr heilsam in Erinnerung gebracht werden sollten! Vielleicht sind die Zeiten, mit zerrissenen Jeans durch San Franzisco zu laufen, aktuell nicht so angesagt. Oder durchs Leben zu treiben, Sommerwiesen, Wildblumen, Schmetterlinge, auch die im Bauch, nicht ganz im kosmischen Programm eingetaktet. Aber auch nicht völlig gestrichen! Bewahren oder erobern Sie sich diese Zeit der Zärtlichkeit und Freiheit zurück, zumindest in Ansätzen, wenn es ums konkrete Erleben geht. In Ausführlichkeit aber, wenn es um das innere Lebensgefühl geht. Und in der Liebesbeziehung erst recht. Die befindet sich zwar immer noch im Bearbeitungsmodus, der sich aber durchaus mit lustvollen Einblendungen aufhellen lässt. Die Romantik wieder zu entdecken, bewahrt davor, für Romanzen neben der Spur nicht fast meterweit offen zu sein. Die Erotik fantasievoll zu beleben, macht immuner gegen erotische Außenfaszinationen und mögliche Eskapaden. Ab Mitte des Jahres verlässt Mars das Haus der verborgenen Wünsche und heimlichen Liebesabenteuer. Wobei letztere oft ein Mysterium darstellen, weil sie auf einer Ebene gelebt werden, die unirdisch, aber umso überwältigender erlebt wird. Ein paar Fragezeichen bleiben in Ihrem Leben offen, aber es ist das gute Recht jedes Menschen, ein kleines Schatzkästchen mit Geheimnissen zu besitzen.

Der Beruf: Blicken Sie erwartungsvoll nach vorne! Saturn und Jupiter schaffen die Voraussetzungen, beruflich neue Maßstäbe zu setzen. Ödes, anstrengendes Tun, das keine Inspiration mehr bietet, keinen Anlass, die Arbeit als belebendes Ereignis zu genießen, werden Sie auch dann nicht mehr tolerieren, wenn Sie jemand Saturn-initiiert an Ihrer Schwachstelle, der Verpflichtungstreue, packt. Oder es versucht. Denn jede Art, Sie von Ihrer Berufung, Ihrem Lebensziel abzubringen, läuft jetzt ins Leere. Unter Mondknoten und Saturn haben Sie gründliche Vorarbeit geleistet, sich ausgiebig auf die Suche, vielleicht sogar auf die Reise gemacht, sich selbst und Ihre Ambitionen, Ihre beruflichen Leidenschaften zu entdecken. Und sich klar positioniert, immer zugunsten der Berufung, wenn nette, vielleicht auch glamouröse Optionen fast hinter Ihnen hergelaufen sind. Bis zum Juni geht es zwar immer noch darum zu differenzieren, was echtes, eigenes Lebensziel ist und was Erwartung der Gesellschaft. Und da Jupiter ab Jahresmitte nicht nur glänzende Aufstiegsszenarien bereithält, sondern auch politische Ämter, Aufgaben in exponierter Position bietet, heißt die Gretchenfrage: Wem nützt es? Zunächst einmal möglichst Ihrer Vorstellung von Expansion, von Ausbreitung Ihres Potenzials, Ihrer Zufriedenheit. Möglichst aber auch Ihrem Anspruch an einer höheren Sachen mitzuwirken. Nur um sich selbst zu kreisen, sich großartig zu inszenieren, dafür werden Sie nicht antreten. Ab Mitte des Jahres häufen sich dann die Anfragen und Angebote. Bleiben oder weiterziehen, sich für neue Faszinationen gewinnen zu lassen oder eher mehrgleisig zu fahren, um nichts aufzugeben, was durchaus noch Freude macht - diese Themen bewegen. Vielleicht erledigt sich die Frage auf wundersame Weise fast von alleine. Ein Vertrag läuft eventuell ohnehin aus, die neue Aufgabe schließt sich nahtlos, und fast wie von höherer Hand geordnet, an. Was auch immer jetzt geschieht, der Kosmos hat Großes mit Ihnen vor. Sich neuen beruflichen Faszinationen vertrauensvoll an die Hand zu geben, ist goldrichtig. Uranus, der Planet der unorthodoxen, abgehobenen und exklusiven Möglichkeiten zeigt ohnehin, dass es Zeit wird, erprobte Methoden gegen Experimente auszutauschen. Das ein oder andere Interessengebiet hat sich eigentlich fast naturgemäß erschöpft und Arbeitsabläufe verbraucht. Wechsel ist jetzt das Zauberwort. Das kann ein völliger Neustart sein oder ein neuer Geschäftszweig, ein anderer Themenbereich, ein neues Metier. Ganz typisch für einen starken Uranus-Einfluss mit Pluto-Rückenwind ist es, sich von konventionellen Sichtweisen zu verabschieden, vielleicht eine Traditionslinie, die von der Ursprungsfamilie vorgegeben wurde, zu verlassen. Aber keine Sorge, auch wenn bei Ihnen ein ziemlich neues, spannendes, aber auch unbekanntes Berufungskapitel beginnt, Jupiter steht strahlend über allem und signalisiert: Erfolg ist machbar! Insbesondere wenn er Ihr ganz eigenes, eigenständiges Lebenskonzept spiegelt.

Ihre Kräfte: Wer intensiv lebt, ist deswegen nicht automatisch gestresst, erschöpft und ausgepowert. Gerade Sie, als Skorpion-Frau, kennen das Unterforderungs-Syndrom mit all seinen bedrückenden Schattenseiten sehr viel besser, als dass Sie Überforderung beklagen. Unter Saturn, Mondknoten und Jupiter wirken und wirbeln Sie zwar an allen Stellen gleichzeitig, insbesondere unter Jupiter auch an den Schaltstellten der Macht, aber besonders letzteres hat für Sie ja fast etwas Energetisierendes. Wo sollten Sie sich sonst so intensiv spüren? Sie sind fast von einer Woge der besonderen Ansprüche und Pläne getragen. Doch ein klitzekleines bisschen mehr Achtsamkeit sollte schon investiert werden. Saturn ist bekanntlich ein weiser Lehrer, der immer mehrere Aufgaben gleichzeitig serviert. Eine Lieblingslektion heißt: ein Gefühl, für ein liebevolles Gewahrsein für Organismus, Seele und Geist zu entwickeln. Sollten Sie sich also lediglich auspowern, ohne aufzutanken, ohne Sport, Fitness, Walking, Wandern, Kendo oder Tai Chi, wird es auch Rückmeldungen, die zum Innehalten auffordern, geben. Das positive Chi muss gewahrt werden, sollte Ihr Herzensmotto sein. Auch weil Uranus im Haus der Gesundheit deutlich zu einem neuen Denken, in der Ernährung, in der Lebensführung, in Therapie und Prophylaxe, auffordert. Nie war es so leicht wie jetzt, sich durchaus exotischen Heilungswegen zu öffnen. Schamanen zu Rate zu ziehen, Seelenreisen zu veranstalten, um den Körper wieder in heilsame Schwingungsfrequenz, in Balance zu bringen. Ganz besonders hilfreich sind buddhistische Achtsamkeitsübungen.

Glücksoptionen: 07.03. Glücksversprechen oder Wunschdenken? So oder so, lassen Sie bitte zunächst Ihr Herz ansprechen, um dann zu entscheiden.

20./21.04. Ereignisse der geheimnisvollen, aber auch etwas dramatischen Art sind kosmisch angedacht. Herz und Sinne zu weiten, Lebenstriebe trotzdem in Schach zu halten, wäre weise.

24.10. Alte Liebe, die wieder anklopft, neu beleben oder neue Liebe favorisieren. Oder aber dem aktuell Bestehenden treubleiben - dieses verwirrende Fragespiel hält in Atem.

23./24.12. Eine neue Lebenssequenz beginnt, und Sie dürfen stolz sein, so Prächtiges geleistet zu haben. Setzen Sie die Wunschprioritäten neu.

Schütze 23.11. - 21.12.

Herrscher: Jupiter, begleitend auch Chiron Element: Feuer

Ihr Kompass: Ihr Kompass liebt Polsprünge, weil diese aufregende Veränderlichkeit darstellen. Genau letztere stellen die Hauptattraktionen und Motivationen dar, die Leitlinie, die allerdings keine strikte und allzu gerade sein darf. Unter Jupiter-Sponsoring können Sie 2014 Ihr Temperament förmlich winden. Zumindest bis Herbst, dann fordert Saturn deutlich zu mehr Reflexion auf. Aber: Ein relativ normales Leben bringt Ihr Herz nicht in höhere Schwingung. Und sollten Ihre Lebensbezüge doch so beschaffen sein, dass Sie nicht den Mount Everest besteigen, weder jenseits von Afrika leben, noch in Argentinien Tango tanzen oder im Ashram meditieren, werden Sie es selbst sein, die irgendwie für ungewöhnliche Lebensvarianten und –muster sorgt. Ihren wahren Weg zu finden, und das möglichst häufig neu und anders, ist der nie ermüdende Lebensmotor, der permanent vorantreibt. Nomadisch unterwegs zu sein, ist Ihr Lebensinhalt. Der Leitstern, dem Sie bedingungslos folgen, befindet sich permanent an anderer Stelle des Firmaments. Ihre Inspirationen, Visionen und Träume sind der Stoff, aus dem Ihr Leben gefertigt ist. Sie überlegen nicht, wohin der nächste Schritt Sie führt, sondern halten sich an die Weisheit des Tao, die besagt: Nur wer weit blickt, findet sich zurecht. Ihr ganz spezieller Lebensauftrag ist das Streben nach der Erfüllung des eigenen Wesens. Sie ziehen Erfahrungen vor, die verwegen, gewagt, ausgefallen sind, über die eigenen Grenzen hinausführen, um am Ende sagen zu können, das Leben hat sich gelohnt. Das alles hört sich total spannend an, ist es auch, wenn auch von einer gewissen Ruhelosigkeit und Heimatlosigkeit geprägt. Deswegen kommt bei Ihnen auch von Zeit zu Zeit die Sehnsucht nach festen Daseinsformen, einer Homebase auf, die psychologisch allerdings in die Rubrik Entlastungsträume gehören. Schon in früher Kindheit haben häufige Umzüge dafür gesorgt, sich nicht allzu sehr zu verwurzeln, als Weltenbürger zu empfinden, der seine Beheimatung im sinnhaften Engagement findet. Hohe ethisch-moralische Werte, anspruchsvolle, abgehobene Ziele, Aufgaben mit einer Vorbildfunktion - das wird familiensystemisch vorgelebt. Die Suche nach dem übergeordneten Sinn des Daseins, nach dem Woher und Wohin, ist dann die Orientierungslinie, an der Sie Ihr Leben ausrichten. Ereignisse zu verstehen, einzuordnen, philosophisch zu beleuchten, spirituell zu deuten, ist Selbstverständnis. Glaube, Liebe, Hoffnung, Toleranz, Vertrauen, Sendungsbewusstsein, Begeisterungsfähigkeit - das alles sind Ihre Attribute. Ihr Mantra heißt: Das einzig wahre Glück besteht darin, sich an etwas Sinnhaftes zu verschwenden. Und verschwenderisch gehen Sie mit Ihren extrem reichen Kräften und Ihrem Potenzial um, vielleicht auch deswegen, weil Sie sonst die Sorge peinigt, Ihre Fähigkeiten ungenutzt zu lassen. Ales mögliche kann man bei Ihnen erwarten, ein schillerndes, buntes Leben, Inspiration und Abwechslung. Beständigkeit allerdings gehört nicht unbedingt dazu. Auch wer Regeln liebt, könnte sich im Zusammensein mit Ihnen etwas gegen den Strich gebürstet fühlen. Sie favorisieren die Regelwidrigkeit, weil nur das Ihrer Meinung nach das Weltgeschehen bewegt.

Die Liebe: Das Liebesleben im Allgemeinen und im Besonderen war ja längere Zeit eine Art Erlebnisparcours. 2014 fordert der Kosmos zu größerer Bewusstheit auf, auch wenn im ersten Halbjahr dank Mars und Mondknoten die Begegnungsfülle fast überbordet und Uranus zu funkensprühenden Amouren animiert. Sie brauchen ein extrem großes Wahrnehmungsfeld, um die vielfältigen, teilweise recht widersprüchlichen kosmischen Impulse aufzufangen und in Ihre Reaktionen und Entscheidungen einzubeziehen. Einerseits sind Sie unter Uranus zu neuen, aufregend-anregenden Liebeserfahrungen bereit. Amouren, Affären, Romanzen, die aus dem Alltagsgefühl herausheben, haben eine unwiderstehliche Magie. Aber unter Uranus ist die Faszination zwar eine unmittelbare, doch nicht automatisch eine mit einem langen Haltbarkeitsversprechen. Eventuell auch deswegen, weil Sie sich zu einem Menschen hingezogen fühlen, der selbst Ihr etwas ausgefallenes und exotischen Erscheinungen herausfordert. Und sich aus unwiderstehlicher Anziehung irgendwann doch Irritation, gar Abstoßung entwickelt. Zudem zeigen Neptun und Chiron, dass die Beziehung zu den Eltern längst noch nicht aufgearbeitet wurde, alte Wunden könnten wieder getriggert werden, vielleicht durch eine Begegnung oder ein Beziehungsgeschehen. Der Schleier der Verklärung, der oft über die Kindheit gebreitet wurde, könnte Risse bekommen. Und das ist gut so, denn es macht Sie frei für neue Lebensmodelle. Weil Sie niemanden mehr und keinen Mustern verpflichtet sind. Auch nicht inneren, die familiensystemisch geprägt und deswegen nicht Ihre eigenen sind. Saturn läuft durch Ihr Haus der Seelenbespiegelung und des Atemholens. Des Kräftesammelns für einen spektakulären Neuanfang. Diese Energie ist hochbedeutsam. Ein dominanter Entwicklungsprozess wird abgeschlossen und durch einen neuen ergänzt, der sicher schon ab September in Ansätzen spürbar ist. Subtile Vorahnungen könnten Sie phasenweise überkommen und nachdenklich werden lassen. Aber: Fürchten Sie nichts! Sie absolvieren lediglich einen großen Entwicklungsprozess, der auch Ihre Haltung in der Liebe bereichert. Erwachsen, klar und authentisch werden Sie. Um gut vorbereitet zu sein, durchlaufen Sie Zeiten des Rückzugs. Das richtet sich nicht gegen Ihr Umfeld und nicht gegen den Partner. Letzteren darüber ins Bild zu setzen, ist nicht nur fair, sondern fast Pflicht. Vermitteln Sie, dass Sie zwar viel bei sich, deswegen aber nicht gegen ihn sind. Wer seine Beziehung als fragil empfindet und mit einem Hauskauf verbindlicher machen möchte, sei unter Neptun gewarnt. Jede Art von Festlegung ist aktuell kontraproduktiv, weil Sie sich in einer Vorbereitungs- und Übergangssituation befinden. Nie war es richtiger, Ihrer Nomadenseele Stimmrecht zu geben. Zumal Jupiter im Haus der Auslandsreisen und weiten, abenteuerlichen Expeditionen zeigt, dass Sie vielleicht bald einen Lagerplatz in der Ferne favorisieren und übrigens, falls Sie noch solo sind, dort auch die herzmäßige Ergänzung finden können, die das beinhaltet, was Sie wünschen: Eine Liebe, in der die Sinnlichkeit und das Begehren niemals an Faszination einbüßen. Und wie heißt es so schön: Das Wahlverwandte sucht einander, das Seelenverwandte findet sich.

Der Beruf: Sinnhafte und hehre Ambitionen zum Berufsinhalt zu machen, ist Ihr Standardanspruch. Neu gewonnene Lebenserkenntnisse beruflich einfließen zu lassen und das im Permanentgeschehen, ist Selbstverständnis. Das Zentrum des Bewusstseins und Wirkens immer neu auszurichten, ganzheitlich in Bewegung zu sein, wie ja auch das galaktische Zentrum dieses vorexerziert, sorgt für berufliche Themenerneuerung ohne Ende. Unter Saturn im Haus der ebenso kreativen wie intensiven Vorbereitung auf einen neuen Selbstverwirklichungszyklus, geht es jetzt um etwas phänomenalere Prozesse. Sie sind dabei, sich eine neue Berufswirklichkeit zu erschaffen. Und genau wie es ein einsames Geschehen sein kann, ein Bild zu malen, ein Buch zu schreiben, wirken Sie manchmal etwas weltabgewandt, fast introvertiert, wie in Stagnation gefangen. Letzteres Gefühl könnte auch Ihr Gemüt etwas belasten, doch die oberflächliche Sicht führt in die Irre. Eigentlich läuft bei Ihnen ein beschleunigter Erfahrungs- und Erkenntnisgewinn ab. Sie leisten Schwerarbeit, die noch dazu die perfekte Ouvertüre für kommende Aufgaben ist. Nehmen Sie sich Zeit, vielleicht sogar eine kleine Auszeit, zumal Neptun die Seelenkammern öffnet, in denen sowohl Ihre Lieblingsdomänen wie auch innigste Wünsche versteckt sind. Und Sie sich aus einem reichen Fundus bedienen können. Inspirierend kommt Uranus ins Spiel, noch dazu mit einer Jupiter-Schwingung aufgepeppt. Das blumige kosmische Versprechen heißt: das Außergewöhnliche, nicht Vorstellbare ist Ihnen zugedacht. Die nicht ganz oder doch relativ irdisch-konkreten Entsprechungen sind Eingebungen, die Sie förmlich im Schlaf oder aus dem blauen Nichts überfallen könnten. Das Ei des Kolumbus, Erfindungen, schöpferische Glanzleistungen, ein Paradigmenwechsel - all das ist Uranus-Absicht und –Präsent. Freizeitfaszinationen könnten jetzt zu Berufsdomänen werden. Ob Internet, Astronomie, Astrologie, Metaphysik, Quantenphysik - das passt jetzt ins Berufsfeld. Jupiter rät, sich im Ausland auf Erfahrungssuche zu begeben, vielleicht auch um Kontakte zu knüpfen, die sich ausgesprochen bereichernd entwickeln. Das aber ist die Vorbereitung. Ein richtiger Neustart, mit allem Glanz und aller Handfestigkeit, ist erst ab September spürbar, ab Dezember konkret. Und auch dann rät Saturn, sich nicht sofort auf eine Ambition, einen dominanten Lebensweg zu zentrieren, nichts zu zementieren, sondern sich dem Leben und Erleben an die Hand zu geben. Sie sind von neuer Kraft und Begeisterung erfüllt, aber Saturn und Neptun im Zusammenspiel verdeutlichen, dass es um mehr geht, als darum, neue Erfolge in Reihe zu produzieren. Ruf und Berufung in Einklang zu bringen, Realität, Fantasie, Gewünschtes und Erreichtes miteinander abzugleichen, da soll es hingehen. Nicht äußeren Jubel anzustreben, sondern unter Saturn-Neptun Ihren tiefsten Seeleninhalten und Idealen über berufliche Ambitionen Kontur zu geben - das ist doch eine lohnende Vision.

Ihre Kraft: Die höchste Form des Reisens, ist die ins Innere des eigenen Wesens. Und auch wenn Sie als Schützin die Globetrotterin, die Kosmopolitin in Reinkultur sind, vernachlässigen Sie doch niemals das Erkunden der eigenen Seelenräume. Visionssuche, Innenschau, Trance- und Traumreisen sind 2014 auch das Non plus ultra, die Lebenskräfte zu hüten, um sie dann zu vervielfältigen. Neptun und Chiron lenken das Bewusstsein auf die frühkindlichen Einflüsse, die zu schmerzhaften Einschärfungen geführt haben können und der Heilung bedürfen, damit Sie Ihre ganze Energie entfalten können. Vielleicht stellen Sie aber auch fest, dass manche Weisung oder Zurückweisung auch wegweisend für Ihre Persönlichkeitsentfaltung war, manche Verhinderung Ihre Kräfte erst richtig zum Erblühen gebracht hat. Jede Spannung ist auch Entwicklungsspannung. Aus einem Handicap einen exzellenten Vorzug zu machen, ist jetzt Ihr Pré. Mit so viel spannenden Innenprozessen beschäftigt zu sein, bringt als Nebeneffekt auch immer eine andere Sichtweise auf körperliche Prozesse mit sich. Sie nehmen die Signale anders, ernster, bewusster wahr und sind ganzheitlichen Heilansätzen gegenüber extrem aufgeschlossen. Und auch wenn Ihre Familienmitglieder gesundheitlich etwas bedürftig sein sollten, können Sie viel Positives bewirken, weil Sie selbst in speziellen, vielleicht fernöstlichen Therapieformen Expertin sind. Ayurveda, Shiatsu, aber auch Core-Schamanismus und die Arbeit mit dem Indianischen Medizinrad, könnte Ihre Körper-Seelenbalance austarieren. Oder, ganz anders, entdecken Sie die Tanz-Meditation nach Osho wieder mehr für sich. Immer vitalisierend für Sie ist es, Ihr handwerklich-künstlerisches Potenzial auszuleben und zu feiern. Und sich preisen zu lassen.

Glücksoptionen: 20./21.04. Energetisch tut sich was. Locker bleiben, Kräfte ausbalancieren, um Chancen aufzufangen, rät der Kosmos. 26.06. Zauberhafte Ereignisse könnten Ihr Herz aus der Spur bringen. Vor endgültigen Treueschwüren aber sei gewarnt. 25.09. Sie stehen in der Gunst einer magischen Planetenkonstellation. Sich überraschen zu lassen, das Beste voraussetzen, beschleunigt positive Geschehnisse. 24.12. Saturn ante portas! Das Rad des Lebens bekommt eine neue Drehung. Sie treten erwartungsvoll in einen neuen Zyklus ein.

Viversum