Schütze

2014 kommen viele widersprüchliche Signale, auch in der Liebe. Der Kosmos fordert Sie deshalb heraus, mehr Bewusstsein zu entwickeln. Nicht jede magische Begegnung wird auch bleiben. Im Job sollten Sie nichts überstürzen und auf Eingebungen hören.

Schütze 23.11. - 21.12.

Herrscher: Jupiter, begleitend auch Chiron Element: Feuer

Ihr Kompass: Ihr Kompass liebt Polsprünge, weil diese aufregende Veränderlichkeit darstellen. Genau letztere stellen die Hauptattraktionen und Motivationen dar, die Leitlinie, die allerdings keine strikte und allzu gerade sein darf. Unter Jupiter-Sponsoring können Sie 2014 Ihr Temperament förmlich winden. Zumindest bis Herbst, dann fordert Saturn deutlich zu mehr Reflexion auf. Aber: Ein relativ normales Leben bringt Ihr Herz nicht in höhere Schwingung. Und sollten Ihre Lebensbezüge doch so beschaffen sein, dass Sie nicht den Mount Everest besteigen, weder jenseits von Afrika leben, noch in Argentinien Tango tanzen oder im Ashram meditieren, werden Sie es selbst sein, die irgendwie für ungewöhnliche Lebensvarianten und –muster sorgt. Ihren wahren Weg zu finden, und das möglichst häufig neu und anders, ist der nie ermüdende Lebensmotor, der permanent vorantreibt. Nomadisch unterwegs zu sein, ist Ihr Lebensinhalt. Der Leitstern, dem Sie bedingungslos folgen, befindet sich permanent an anderer Stelle des Firmaments. Ihre Inspirationen, Visionen und Träume sind der Stoff, aus dem Ihr Leben gefertigt ist. Sie überlegen nicht, wohin der nächste Schritt Sie führt, sondern halten sich an die Weisheit des Tao, die besagt: Nur wer weit blickt, findet sich zurecht. Ihr ganz spezieller Lebensauftrag ist das Streben nach der Erfüllung des eigenen Wesens. Sie ziehen Erfahrungen vor, die verwegen, gewagt, ausgefallen sind, über die eigenen Grenzen hinausführen, um am Ende sagen zu können, das Leben hat sich gelohnt. Das alles hört sich total spannend an, ist es auch, wenn auch von einer gewissen Ruhelosigkeit und Heimatlosigkeit geprägt. Deswegen kommt bei Ihnen auch von Zeit zu Zeit die Sehnsucht nach festen Daseinsformen, einer Homebase auf, die psychologisch allerdings in die Rubrik Entlastungsträume gehören. Schon in früher Kindheit haben häufige Umzüge dafür gesorgt, sich nicht allzu sehr zu verwurzeln, als Weltenbürger zu empfinden, der seine Beheimatung im sinnhaften Engagement findet. Hohe ethisch-moralische Werte, anspruchsvolle, abgehobene Ziele, Aufgaben mit einer Vorbildfunktion - das wird familiensystemisch vorgelebt. Die Suche nach dem übergeordneten Sinn des Daseins, nach dem Woher und Wohin, ist dann die Orientierungslinie, an der Sie Ihr Leben ausrichten. Ereignisse zu verstehen, einzuordnen, philosophisch zu beleuchten, spirituell zu deuten, ist Selbstverständnis. Glaube, Liebe, Hoffnung, Toleranz, Vertrauen, Sendungsbewusstsein, Begeisterungsfähigkeit - das alles sind Ihre Attribute. Ihr Mantra heißt: Das einzig wahre Glück besteht darin, sich an etwas Sinnhaftes zu verschwenden. Und verschwenderisch gehen Sie mit Ihren extrem reichen Kräften und Ihrem Potenzial um, vielleicht auch deswegen, weil Sie sonst die Sorge peinigt, Ihre Fähigkeiten ungenutzt zu lassen. Ales mögliche kann man bei Ihnen erwarten, ein schillerndes, buntes Leben, Inspiration und Abwechslung. Beständigkeit allerdings gehört nicht unbedingt dazu. Auch wer Regeln liebt, könnte sich im Zusammensein mit Ihnen etwas gegen den Strich gebürstet fühlen. Sie favorisieren die Regelwidrigkeit, weil nur das Ihrer Meinung nach das Weltgeschehen bewegt.

Die Liebe: Das Liebesleben im Allgemeinen und im Besonderen war ja längere Zeit eine Art Erlebnisparcours. 2014 fordert der Kosmos zu größerer Bewusstheit auf, auch wenn im ersten Halbjahr dank Mars und Mondknoten die Begegnungsfülle fast überbordet und Uranus zu funkensprühenden Amouren animiert. Sie brauchen ein extrem großes Wahrnehmungsfeld, um die vielfältigen, teilweise recht widersprüchlichen kosmischen Impulse aufzufangen und in Ihre Reaktionen und Entscheidungen einzubeziehen. Einerseits sind Sie unter Uranus zu neuen, aufregend-anregenden Liebeserfahrungen bereit. Amouren, Affären, Romanzen, die aus dem Alltagsgefühl herausheben, haben eine unwiderstehliche Magie. Aber unter Uranus ist die Faszination zwar eine unmittelbare, doch nicht automatisch eine mit einem langen Haltbarkeitsversprechen. Eventuell auch deswegen, weil Sie sich zu einem Menschen hingezogen fühlen, der selbst Ihr etwas ausgefallenes und exotischen Erscheinungen herausfordert. Und sich aus unwiderstehlicher Anziehung irgendwann doch Irritation, gar Abstoßung entwickelt. Zudem zeigen Neptun und Chiron, dass die Beziehung zu den Eltern längst noch nicht aufgearbeitet wurde, alte Wunden könnten wieder getriggert werden, vielleicht durch eine Begegnung oder ein Beziehungsgeschehen. Der Schleier der Verklärung, der oft über die Kindheit gebreitet wurde, könnte Risse bekommen. Und das ist gut so, denn es macht Sie frei für neue Lebensmodelle. Weil Sie niemanden mehr und keinen Mustern verpflichtet sind. Auch nicht inneren, die familiensystemisch geprägt und deswegen nicht Ihre eigenen sind. Saturn läuft durch Ihr Haus der Seelenbespiegelung und des Atemholens. Des Kräftesammelns für einen spektakulären Neuanfang. Diese Energie ist hochbedeutsam. Ein dominanter Entwicklungsprozess wird abgeschlossen und durch einen neuen ergänzt, der sicher schon ab September in Ansätzen spürbar ist. Subtile Vorahnungen könnten Sie phasenweise überkommen und nachdenklich werden lassen. Aber: Fürchten Sie nichts! Sie absolvieren lediglich einen großen Entwicklungsprozess, der auch Ihre Haltung in der Liebe bereichert. Erwachsen, klar und authentisch werden Sie. Um gut vorbereitet zu sein, durchlaufen Sie Zeiten des Rückzugs. Das richtet sich nicht gegen Ihr Umfeld und nicht gegen den Partner. Letzteren darüber ins Bild zu setzen, ist nicht nur fair, sondern fast Pflicht. Vermitteln Sie, dass Sie zwar viel bei sich, deswegen aber nicht gegen ihn sind. Wer seine Beziehung als fragil empfindet und mit einem Hauskauf verbindlicher machen möchte, sei unter Neptun gewarnt. Jede Art von Festlegung ist aktuell kontraproduktiv, weil Sie sich in einer Vorbereitungs- und Übergangssituation befinden. Nie war es richtiger, Ihrer Nomadenseele Stimmrecht zu geben. Zumal Jupiter im Haus der Auslandsreisen und weiten, abenteuerlichen Expeditionen zeigt, dass Sie vielleicht bald einen Lagerplatz in der Ferne favorisieren und übrigens, falls Sie noch solo sind, dort auch die herzmäßige Ergänzung finden können, die das beinhaltet, was Sie wünschen: Eine Liebe, in der die Sinnlichkeit und das Begehren niemals an Faszination einbüßen. Und wie heißt es so schön: Das Wahlverwandte sucht einander, das Seelenverwandte findet sich.

Der Beruf: Sinnhafte und hehre Ambitionen zum Berufsinhalt zu machen, ist Ihr Standardanspruch. Neu gewonnene Lebenserkenntnisse beruflich einfließen zu lassen und das im Permanentgeschehen, ist Selbstverständnis. Das Zentrum des Bewusstseins und Wirkens immer neu auszurichten, ganzheitlich in Bewegung zu sein, wie ja auch das galaktische Zentrum dieses vorexerziert, sorgt für berufliche Themenerneuerung ohne Ende. Unter Saturn im Haus der ebenso kreativen wie intensiven Vorbereitung auf einen neuen Selbstverwirklichungszyklus, geht es jetzt um etwas phänomenalere Prozesse. Sie sind dabei, sich eine neue Berufswirklichkeit zu erschaffen. Und genau wie es ein einsames Geschehen sein kann, ein Bild zu malen, ein Buch zu schreiben, wirken Sie manchmal etwas weltabgewandt, fast introvertiert, wie in Stagnation gefangen. Letzteres Gefühl könnte auch Ihr Gemüt etwas belasten, doch die oberflächliche Sicht führt in die Irre. Eigentlich läuft bei Ihnen ein beschleunigter Erfahrungs- und Erkenntnisgewinn ab. Sie leisten Schwerarbeit, die noch dazu die perfekte Ouvertüre für kommende Aufgaben ist. Nehmen Sie sich Zeit, vielleicht sogar eine kleine Auszeit, zumal Neptun die Seelenkammern öffnet, in denen sowohl Ihre Lieblingsdomänen wie auch innigste Wünsche versteckt sind. Und Sie sich aus einem reichen Fundus bedienen können. Inspirierend kommt Uranus ins Spiel, noch dazu mit einer Jupiter-Schwingung aufgepeppt. Das blumige kosmische Versprechen heißt: das Außergewöhnliche, nicht Vorstellbare ist Ihnen zugedacht. Die nicht ganz oder doch relativ irdisch-konkreten Entsprechungen sind Eingebungen, die Sie förmlich im Schlaf oder aus dem blauen Nichts überfallen könnten. Das Ei des Kolumbus, Erfindungen, schöpferische Glanzleistungen, ein Paradigmenwechsel - all das ist Uranus-Absicht und –Präsent. Freizeitfaszinationen könnten jetzt zu Berufsdomänen werden. Ob Internet, Astronomie, Astrologie, Metaphysik, Quantenphysik - das passt jetzt ins Berufsfeld. Jupiter rät, sich im Ausland auf Erfahrungssuche zu begeben, vielleicht auch um Kontakte zu knüpfen, die sich ausgesprochen bereichernd entwickeln. Das aber ist die Vorbereitung. Ein richtiger Neustart, mit allem Glanz und aller Handfestigkeit, ist erst ab September spürbar, ab Dezember konkret. Und auch dann rät Saturn, sich nicht sofort auf eine Ambition, einen dominanten Lebensweg zu zentrieren, nichts zu zementieren, sondern sich dem Leben und Erleben an die Hand zu geben. Sie sind von neuer Kraft und Begeisterung erfüllt, aber Saturn und Neptun im Zusammenspiel verdeutlichen, dass es um mehr geht, als darum, neue Erfolge in Reihe zu produzieren. Ruf und Berufung in Einklang zu bringen, Realität, Fantasie, Gewünschtes und Erreichtes miteinander abzugleichen, da soll es hingehen. Nicht äußeren Jubel anzustreben, sondern unter Saturn-Neptun Ihren tiefsten Seeleninhalten und Idealen über berufliche Ambitionen Kontur zu geben - das ist doch eine lohnende Vision.

Ihre Kraft: Die höchste Form des Reisens, ist die ins Innere des eigenen Wesens. Und auch wenn Sie als Schützin die Globetrotterin, die Kosmopolitin in Reinkultur sind, vernachlässigen Sie doch niemals das Erkunden der eigenen Seelenräume. Visionssuche, Innenschau, Trance- und Traumreisen sind 2014 auch das Non plus ultra, die Lebenskräfte zu hüten, um sie dann zu vervielfältigen. Neptun und Chiron lenken das Bewusstsein auf die frühkindlichen Einflüsse, die zu schmerzhaften Einschärfungen geführt haben können und der Heilung bedürfen, damit Sie Ihre ganze Energie entfalten können. Vielleicht stellen Sie aber auch fest, dass manche Weisung oder Zurückweisung auch wegweisend für Ihre Persönlichkeitsentfaltung war, manche Verhinderung Ihre Kräfte erst richtig zum Erblühen gebracht hat. Jede Spannung ist auch Entwicklungsspannung. Aus einem Handicap einen exzellenten Vorzug zu machen, ist jetzt Ihr Pré. Mit so viel spannenden Innenprozessen beschäftigt zu sein, bringt als Nebeneffekt auch immer eine andere Sichtweise auf körperliche Prozesse mit sich. Sie nehmen die Signale anders, ernster, bewusster wahr und sind ganzheitlichen Heilansätzen gegenüber extrem aufgeschlossen. Und auch wenn Ihre Familienmitglieder gesundheitlich etwas bedürftig sein sollten, können Sie viel Positives bewirken, weil Sie selbst in speziellen, vielleicht fernöstlichen Therapieformen Expertin sind. Ayurveda, Shiatsu, aber auch Core-Schamanismus und die Arbeit mit dem Indianischen Medizinrad, könnte Ihre Körper-Seelenbalance austarieren. Oder, ganz anders, entdecken Sie die Tanz-Meditation nach Osho wieder mehr für sich. Immer vitalisierend für Sie ist es, Ihr handwerklich-künstlerisches Potenzial auszuleben und zu feiern. Und sich preisen zu lassen.

Glücksoptionen: 20./21.04. Energetisch tut sich was. Locker bleiben, Kräfte ausbalancieren, um Chancen aufzufangen, rät der Kosmos. 26.06. Zauberhafte Ereignisse könnten Ihr Herz aus der Spur bringen. Vor endgültigen Treueschwüren aber sei gewarnt. 25.09. Sie stehen in der Gunst einer magischen Planetenkonstellation. Sich überraschen zu lassen, das Beste voraussetzen, beschleunigt positive Geschehnisse. 24.12. Saturn ante portas! Das Rad des Lebens bekommt eine neue Drehung. Sie treten erwartungsvoll in einen neuen Zyklus ein.

Themen in diesem Artikel
Viversum