VG-Wort Pixel

Jahreshoroskop 2021 Langversion: Schütze

Jahreshoroskop Schütze: Schütze
© Corinna Chaumeny
Was bringt das neue Jahr für den Schützen? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Schütze 23.11.-21.12.

Herrscher: Jupiter, begleitend auch Chiron
Element: Feuer

Einstimmung für alle Sternzeichen

Nach heftigen Turbulenzen in den letzten Jahren, speziell 2020, die bei jedem in irgendeiner Weise Spuren hinterlassen haben, kündigt sich nun ein Paradigmenwechsel an. Nicht als komplettes Sofortprogramm, sondern als tiefgreifender Prozess, der einen Bewusstseinswandel einläutet. Mit einem neuen Empfinden, einer anderen Definition von Freiheit, Gleichheit, Empathie und Zusammengehörigkeit, all das mit dem dazugehörenden Verantwortungsgefühl, so ist der kosmische Plan. Initiatoren sind Jupiter und Saturn, zwei helle Sterne, die nun eine Konjunktion bilden und dann vom 17.12.2020 bis 21.12.2020 gemeinsam in das Zeichen Wassermann wechseln. Damit beginnt eine völlig neue Ära, nach 200-jähriger Phase, in der diese bedeutsamen Treffen, bis auf eine Ausnahme – 1980 – in Erdzeichen stattfanden, profitieren wir nun vom Spirit der Wassermann-Energie. 

Bei aller Begeisterung für diesen mit einem besonderen Geist erfüllten Transit, bleibt die Tatsache, dass Jupiter und Saturn Antagonisten sind und sich auch so verhalten. Und ihr Aufeinandertreffen Spannungen freisetzt, die positiv ausgelotet neues Denken, neue Ideen, neues Verständnis pushen können. Parallel werden alle in Wassermann verorteten Vorzüge und Besonderheiten, inklusive aller Reibungspunkte und Ambivalenzen, die speziell hier geballt daherkommen, in die Vergrößerung gezogen. Leicht überhöhte Erwartungen vieler Menschen, die durch das Musical "Hair" geradezu gefüttert wurden und animieren, Wassermann verklärt zu betrachten, sollten etwas runtergefahren werden.

Wassermann ist Widerspruch pur! Seine Merkmale: Humanismus, Revolution, Rebellion, Genialität, Diversität, auch Anarchie und der Blick von der Metaebene. Weitere Privilegien: Die Gabe zu vermitteln, zu vernetzen – sich dabei aber nicht verpflichten zu lassen, andere da abzuholen, wo sie sind – zu einem sinnvollen Schöpfungsprozess einzuladen, jeden dabei leuchten zu lassen, Divergierendes zu verbinden, selbst aber Unverbindlichkeit einzufordern. Die Gleichheit aller Wesen zu propagieren, sich aber nicht gleichzumachen. Innovation, progressives Denken, den Freigeist zu feiern, Dezentralisierung anzuschieben, mit alternativen Denkansätzen Etabliertes in Frage zu stellen, zu provozieren, ist ganz und gar Wassermann! Evolution, Revolution, Systemwechsel über Transformation, auch zum Preis der Anarchie, ist favorisierte Wassermannstrategie.

Ruhige, fließende Zeiten sind bei dieser aufwühlenden Grundstimmung 2021 nicht unbedingt zu erwarten. Prozesse können sich extrem sprunghaft entwickeln. Der wahrhaft geschundene Planet, das menschliche Mit- oder Gegeneinander, braucht 2021 aber auch kein beruhigendes Handauflegen, sondern tiefe Heilung. Was immer voraussetzt, dass die Wunde zunächst angefasst, aufgedeckt wird. Das kann zunächst nochmal schmerzen. Progressives versus Konservatives ist 2021 Jahresthema, zumal Saturn, Planet für letzteres, auch 2021 eine starke Position einnimmt.

Dies initiiert von Pluto, der noch in Steinbock weilt, und das in Bereichen, die für die Stunde der Wahrheit stehen, für die Zunahme totalitärer Willkür, parallel auch das Anklammern an überholte Muster triggert. Alte Seilschaften können verhärten, Fronten und Ansichten sich verkeilen. Saturn ist nach traditioneller Deutung der zweite Herrscher von Wassermann. Im Mundanen, wie in jedem persönlichen Leben, kann 2021 deshalb eine Auseinandersetzung von Festhalten an Traditionen und Aufbruch in neue Umlaufbahnen einen wilden Tanz aufführen. Bei so viel Festsitzen in unheilsamen Bedingungen wie aktuell, ist Uranus, der erste Herrscher von Wassermann, nun der Planet, der alles auf den Kopf stellt, durchrüttelt, durchschüttelt, und dann zu einem neuen Bild zusammenfügt. 

Uranus, nun in Stier, mischt mit. Auseinandersetzungen brechen etwas schneller auf, sind aber kosmisch angedacht, um sich mit anderen, kontroversen Sichtweisen auseinanderzusetzen, darin Denkanstöße zu finden, die die eigene Begrenztheit erweitern. 

Große Hoffnung dürfen wir auf Saturn in den ersten drei Monaten 2021 setzen, er ist dann in Gradzahlen unterwegs, die Chiron, dem astrologischen Heiler unterstehen. Seine Inspiration: Aus Trennendem Verbundenheit kreieren, aus Kontroversem einen dritten Weg gestalten, eine Brücke über alle Widerstände hinweg zu schlagen. Mit der Chance, im Sozialen, Politischen, Gesellschaftlichen, dem Miteinander auf diesem Planeten, neue Perspektiven und Glaubenssätze zu formulieren und zu etablieren. Was zunächst ein Weg über steiniges Gelände darstellen kann. Denn Unruhen, speziell in oben genannten Bereichen, sind zu erwarten. Rechtsradikal gegen Linksradikal, Radikalisierung als Zuspitzung, was aber dann zur Kulmination und im weiteren Geschehen zur Umkehrung der Prozesse führt, neue Klarheit bewirkt, aus innerer Verbitterung und dem Einkerkern in ureigene Positionen befreit.

Von Mai 2021 bis August 2021 wechselt Jupiter ins Fische-Zeichen. Liebe, Friede, Pazifismus, Altruismus, auch Kommunismus – letzterer ist Fische zugeordnet – gewinnen dann an Bedeutung. Eine Zunahme von Heimatlosigkeit, Völkerwanderung, Unsicherheit in der Zukunfts- und Lebensperspektive, fordern parallel zu großer Empathie und tätigem Mitgefühl auf. Jupiter in Fische hilft dabei. Ein Ausloten der Ursachen und die Erkenntnis, dass alles mit allem zusammenhängt, wir alle zusammengehören, wie die Finger an einer Hand, setzt dann heilsames Verständnis frei. Besänftigende Sichtweisen können unter Jupiter in Fische besser durchdringen und in oft heftig aufeinanderprallenden Auseinandersetzungen zu heilsamer Besinnungspause verhelfen und innerlich zu neuer Sammlung finden lassen. Mediation, auch Fische-Archetypus, kann dann tiefgreifende Veränderungen bewirken. Jupiter eilt dann nochmal in Wassermann-Gefilde zurück, parallel erinnert er daran, dass jede Krise Chance darstellt, das speziell, weil Wassermann mit besonderen Begabungen ausgestattet, die jetzt sehr hilfreiche Themenkomplexe zur Verfügung stellen. Als da sind: Neue Technologien, digitale Vernetzung, KI (künstliche Intelligenz), das Navigieren in virtuellen Welten.

Die sogenannten MINT-Fächer, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik werden aufblühen. Hier sind beschleunigte Entwicklungen zu erwarten. Systemwechsel werden angestoßen, politisch, sozial, wirtschaftlich, im Finanzwesen und Geldverkehr. Beim Bauen, Wohnen, in Architektur und Landschaftsnutzung, die dann auch hoffentlich Landschaftsbehütung genannt werden kann, ist Neues zu erwarten. Im Familienleben, Rollenverständnis, können nun neue Formen des Miteinanders, Wohngemeinschaften, Kommunen, das Zusammenfinden unterschiedlicher Lebensformen bereichernd hinzukommen. Bildung, Universitäres Leben, Schule, all das wird ganz anders daherkommen. Auch Homeoffice wird nicht mehr ganz verschwinden, kann aber, wenn nicht von unerwarteten Umständen aufgezwungen, ein kreativer Prozess sein, der durch variable Zeiteinteilung mehr Kreativität, lebendiges Familienleben, mehr Persönlichkeitsentwicklung zulässt. 

Das aber ist Zukunftsmusik, die Zukunft aber beginnt jetzt. Die nun beginnende Jupiter-Saturn-Schwingung setzt Entwicklungsprozesse in Gang, die zwanzig Jahre wirksam sind. Mentale Kopfstände, Paradoxien und Widersprüchliches werden die bisherigen Vorstellungen von Realität aufbrechen, auch weil die Qualität des visionären Querdenkens mehr entwickelt wird. 

In Medizin und Wissenschaft sind 2021 besondere Erkenntnisse möglich. Zu Wassermann gehört das Forschen, die Chemie, Experimente, auch in Arealen, die bisher eher tabuisiert waren. Entwicklungssprünge sind fast zu erwarten. Im persönlichen Leben mit der Bereitschaft einhergehend, Heilungsansätze zu suchen, zu wagen, die bisher als unwissenschaftlich abgelehnt wurden. Neues Wissen wartet nicht auf eingefahrenen Wegen, sondern ist eher da zu finden, wo die Drachen hausen, die bewachen bekanntlich immer den kostbarsten Schatz. Und fast zum Schluss: Kein seriöser Astrologe wird die Aussage wagen, wie sich speziell die Situation um Corona, Covid 19, weiterentwickelt. Das Thema ist hochsensibel und von großer Brisanz, alle Spekulationen sind hier, meiner Meinung nach, fehl am Platz. Da die klassischen Impfstoffe dem Fische-Zeichen zuzuordnen sind, dürfen wir gespannt sein, was unter Jupiter in Fische von Mai bis August 2021 diesbezüglich veröffentlicht wird. Aktuell wird für die genbasierten neuen Impfstoffe um eine Notzulassung ersucht. Hoffen wir, dass sich da etwas wirklich Gutes, Heilsames in Vorbereitung befindet, von dem alle letztlich profitieren.

Und für Spirituelle: Wassermann verkörpert den Wasserträger, der das Wasser des Lebens, des Geistes ausschüttet. Auch mit der Aufforderung, die Entwicklung von der Psyche zur Seele zu wagen oder zu vollenden. Jahreszahl 2021 ist die Fünf. Sie steht für das Pentagramm und ermöglicht, geistige Vorgänge in Ursache und Wirkung zu durchschauen, zur Quintessenz zu finden. Sie symbolisiert die Verbindung von Mikro- und Makrokosmos, Außen und Innen, Natur und Himmel.

So wird das Jahr 2021 für den Schützen

Grundstimmung:

Irgendein kluger Mensch hat mal gesagt: "Wer die griechischen Dramen kennt, kennt das Leben, mit allem, was es zu bieten hat." Da ist was dran. Ttrotzdem fühlt es sich aber im persönlichen Leben, speziell 2021 für Sie komplett anders an, immer neu, überraschend, dramatisch, überwältigend, herzberührend. Die Begegnungsachse steht im Fokus, mit allem Bewegenden, Kunterbunten, Liebe, Lust, Einlassen und Loslassen. Eine Wiederholung bekannter Themen oder brandneu? Das bestimmen Sie – zumindest weitgehend – mit. Was heißt, verharren Sie eventuell zu sehr in Bereichen, die schon so verinnerlicht wurden, dass sie nicht mehr Ihr Inneres in Schwingung bringen? Oder sind Sie mutig genug, beidhändig loszulassen, um sich weit genug ins Neue hineinzuschwingen?

In jedem Fall, Sie ziehen Zwischenbilanz. Was hat sich konkret, was eher im Seelisch-Geistigen, Emotionalen verändert, das nun ein ganz neues in die Welt hineinbewegen abfordert. Intensiv gearbeitet haben Sie an Ihrer Beziehungsfähigkeit. Bindungen loszulassen, die in Anpassung und dem Fluss immer gleicher Mechanismen gehalten haben, Ihren Spirit gedämpft, Ihre Reiselust gedrückt haben, legt der Mondknoten nahe. Neptun erinnert zudem daran, dass Sie aus früher Kindheitsprägung schon ein paar Sonderbedingungen einfordern dürfen. Das Recht, mobil zu bleiben, bei allem Einlassen in relativer Aufbruchsstimmung verharren zu können, um sich nicht gefangen zu fühlen, ist Ihr Elementaranspruch.

Bindung darf 2021 etwas konkreter gewagt werden, das Prinzip der Freiwilligkeit aber nie verletzt werden. Insbesondere das kosmische Angebot zu nutzen, im Gegenüber eine spannende Anregung und Ergänzung inneren Wollens finden zu können, ist kosmisches Präsent. Das heißt, im besten Fall setzt der andere Ihre Visionen da fort und weiter, wo Sie nicht mehr ganz so hoch motiviert und euphorisch dabei sind. 2021, das Jahr der Beziehungen unterschiedlicher Variationen, die vielleicht immer wieder neu ausprobiert oder durchgespielt werden, öffnet den Blick nach außen und innen, mit der Chance, in sich eine neue Welt, allumfassende Kraft, eine begeisternde Mission, zu finden. Vielleicht werden Sie 2021, speziell im Sommer, verrückte Dinge veranstalten, das hoffentlich mit Begeisterung. Letztere ist die treibende Energie, Motivation, das Prinzip Zukunft und Zuversicht zusammenzubinden.

Liebe & Leidenschaft:

Die Kunst, ein Hindernis zu nehmen, besteht oft darin, es nicht für ein solches zu halten. Das gilt auch für das Beziehungsleben. Vor Erfahrungen und Wahrnehmungen nicht wegzurennen, die Gabe, sich für alles Be- und Entstehende zu öffnen, ist 2021 unter weisem Mondknoteneinfluss die beste Strategie. Für Schützen, Reisende auf diesem Planeten, gilt 2021: Die schönste Reise ist die zu sich selbst. Sie werden eine Menge neuer Erfahrungen dabei machen, in Kosmen vorstoßen, die vielleicht tabu waren oder gefürchtet wurden. Die vielleicht Wildwuchslandschaften gleichen, aber Gefühle verbergen, von denen Sie nicht mal wussten, dass so etwas in Ihnen existiert. Neptun schwingt mit, erinnert an frühere Träume von märchenhaftem Glück, aber auch daran, in der eigenen Wahrnehmung nie wirklich bestätigt worden zu sein. Was in Sachen Liebe, Einlassen, Vertrauen scheu und furchtsam gemacht haben könnte und Muster geprägt hat, die von außen nicht immer verstanden wurden. Hinter Distanziertheit, scheinbarer, steht oft die Angst vor Distanzlosigkeit. Hinter scheinbarer Überheblichkeit, der Wunsch, sich über die eigene Selbsteinschätzung, die richtig betrachtet nicht immer eine wertschätzende ist, erheben zu können. Und hinter manchmal etwas abwehrendem Verhalten ein "kann alles selber, brauche niemanden", die Angst, abhängig zu sein, zu werden, Hilfe annehmen zu müssen.

Auch die Sorge, ausgeliefert zu sein. All diese Schutzmechanismen macht der absteigende Mondknoten plastisch, der aufsteigende dagegen zeigt, es gibt auch neue Möglichkeiten, sich mehr zu verbinden, ohne gleich parallel für mehr Freiheit, Selbstbestimmtheit, Unabhängigkeit in die Schlacht zu ziehen. Ein Gegenüber zum Beispiel, dass genau wie Sie den eigenen Lebensplan weder canceln noch umschreiben noch aufgeben will. Und genau diesem Zauberwesen können Sie 2021 begegnen, vielleicht im überwältigenden Gefühlstaumel von Mai bis August. Dann aber mit der Tendenz, seinen Charme, seine Vorzüge, seine Alleinstellungsmerkmale etwas zu überhöhen. Sollten Sie ähnliche Tendenzen in sich spüren, ist Innehalten weise, um Gefühle wieder gesund einzuordnen. Sich im eigenen Schatten zu verstecken, den Spieß umzudrehen, die eigene Genialität so richtig dick und plakativ aufspielen zu lassen, ist keine gute Option. Ein weiterer Punkt 2021: Die Kommunikation gestaltet sich nicht unkompliziert. Wortgefechte, Schlagabtausch – darin mündet schnell anfängliches Geplänkel. Unter Jupiter-Saturn neigen Sie zu wildem Wechsel, gehen mal ganz auf die Anregungen des Gegenübers ein, um dann wieder strikt die Zugbrücke hochzuziehen. Zu einer Art Landmine zu mutieren, falls ein Hauch von Kritik gewittert wird, ist zwar eine etwas überzeichnet dargestellte Möglichkeit, aber doch dicht an der Wahrheit. Wie heißt es so schön: Ein echtes Gespräch ist das Heraustreten aus dem Ich und ein Anklopfen an das Du.

Alles ein bisschen weich zu zeichnen, nicht gleich drastische Formulierungen zu formulieren, atmen, beruhigen, atmen, beruhigen, so glättet sich das Geschehen und Ihr Gefieder. Chiron weilt im Haus des verletzten Kindes, was daran erinnert, was noch zur Heilung ansteht. Mit der Aufforderung, Außenbeziehungen auch darauf hin zu untersuchen, ob jemand ähnliche Verwundungen mitbringt, weil er dadurch ein tieferes Verständnis für eigene sensible Bereiche mitbringen kann. Ihr Ungestüm, Ihr Freiheitsausdruck, Ihre Visionen, abgehobene Ideale, waren in früher Zeit nicht immer im Einklang mit dem Familienmythos. Heute aber dürfen Sie leben, ausdrücken, sein, was Sie wollen, rät der Mondknoten. Schön wäre es, wenn Ihre Lieben und Liebsten Ihr Temperament auch vollständig lieben würden. Uranus hat auch bei Ihnen ein Wörtchen mitzureden, wühlt alte, innere Erfahrungen auf, die auch aufwühlen könnten. Hier empfiehlt es sich hinzuschauen, ob Sie in dem Moment, wo alte Traumata hochkommen, die innere Stärke, Gelassenheit, Ausgeglichenheit besitzen, sich damit in Ruhe auseinanderzusetzen. Es müssen nicht alle Baustellen gleichzeitig bearbeitet werden. Entscheiden Sie sich für die Herzensthemen, die Liebe und Selbstliebe in relativer Ausgewogenheit.

Beruf & Karriere:

Alles darf das Leben sein, nur nicht langweilig, ist ein typisches Schütze-Motto. Auf diese Idee springt insbesondere Uranus an, der im Haus beruflicher Prozesse, des Broterwerbs, der Alltagsfragen, für permanente Aufregung, kleine und größere Querelen sorgen kann, und dafür, dass Strukturen durch äußere Veränderungen ständig neu aufgebaut oder zumindest skizziert werden müssen. Um Routine vorzubeugen. Wechsel ist das Stichwort, plötzlich könnte sich im Unternehmen die Auftragslage ändern, Kollegen in neue Bereiche ausscheren oder blitzartig aussteigen. Sie selbst sich vielleicht überrannt, überfordert fühlen, oder schlicht und einfach genervt. Vielleicht verbergen sich aber hinter all den Tücken echte Botschaften, zumal die Mondknoten dazu aufrufen, die sogenannten Lebenseckdaten auf Stimmigkeit zu überprüfen, ein neues Gefühl für Beziehungen, auch im beruflichen Kontext, zu entwickeln. Logistik ist Ihr Pré, Risikofreude desgleichen, das könnten Sie nun unter Uranus – der turbulente Situationen förmlich züchtet – immer noch stärker kultivieren, neue Themenwelten aufschließen, auch neue Märkte. Coaching gehört auch zu Ihren Stärken. Diese Gabe könnte 2021 unter Uranus ideal sein, quertreibende, provozierend auftretende Mitarbeiter wieder ins Boot zu holen. Und Sie könnten dieses Privileg vielleicht zu einem separaten, tragfähigen Standbein Ihrer beruflichen Verwirklichung ausbauen.

Ihre Kreativität, Spontaneität, die Bereitschaft, in laufenden Prozessen aus dem Hut eine neue Zielrichtung zu bestimmen, ist 2021 – Uranus sei Dank – speziell von Mai bis September, besonders abrufbar. Pluto ist ebenfalls Berater und auch Synonym für den immer präsenten Manager in Ihrem inneren Instanzenteam. Seine Empfehlung, eigene innere Ressourcen auszuschöpfen, bevor Sie sich auf die anderer Menschen mehr beziehen. Ihre Unabhängigkeit ist Ihnen bekanntlich heilig, das gilt auch fürs Finanzmanagement. Bei Neugründungen einfach auf eigenen Fundus zurückzugreifen, hilft, Ihr geistiges Eigentum, Ihre Schöpfungen auch punktgenau als eigene zu deklarieren und vor Zugriffen zu schützen. Abhängigkeit – von finanziellen Arrangements – macht Sie innerlich eher beklommen. Ihr komplettes Energiepotenzial sollten Sie 2021 nicht ganz und gar auf den Markt werfen, denn Ihre Erfolgsstory geht auch 2022 weiter. Sie befinden sich erst am Beginn des Beginns, was bei allen Vorverhandlungen, Weichen stellen, Sondierungen bedeutet, darauf zu achten, dass Sie Umorientierungsmöglichkeiten einbauen.

Im März/April verhandeln Sie mit Interessierten und Interessenten, die Ihre Visionsfülle gerne aufgreifen würden, um daraus etwas zu zaubern, nicht unbedingt immer mit der völlig durchschaubaren Intention, Sie als Schöpferin der großartigen Pläne auch entsprechend herauszustellen. Es gibt aber so etwas wie Urheberrechte, die sind absolut schützenswert. Und da Sie 2021 schon mal in die Falle naiver Gutgläubigkeit hineintappen könnten, sei ans Herz gelegt, eigene Objektentwürfe nicht zu offenherzig anderen zu präsentieren, ohne zu wissen, in welche Kanäle dann Ihre Vorarbeiten umgeleitet werden könnte. Unter Neptun, und der bereichert 2021 einerseits zwar Ihre Vorstellungskraft aufs Schönste, sind als Nebenwirkung Freund und Feind oft nicht immer so leicht auseinander zu dividieren. Konkurrenz aber liegt allemal in der Luft, und die ist 2021 nicht immer nur ein inspirierendes Spannungsfeld, aus der große Dynamik, fast Erleuchtung erblühen kann. Und, das Highlight 2021: Wenn Uranus aktiv ist, lohnt es immer, auch mal dem blanken Abenteuer hinterherzujagen. Der Weg könnte direkt ins Land unterdrückter Wünsche hineinführen. Das Motto heißt: Wer immer dem Erfolg dicht auf der Spur sein will, muss sich ständig verändern.

Körper & Seele:

Mal nicht aus der Zeit auszusteigen, sondern sich ihrem Herzschlag und Rhythmus hinzugeben, ist unter eigenwilligem Uranus ein heilsamer kosmischer Rat. 2021 fliegen Sie sonst durch die Gezeiten, erschöpfen sich, sind innerlich schnell aufgeraut, angefasst, weil Sie unter Neptun dünnhäutig, durchlässig unterwegs sind. Die gewohnten Begrenzungen zwischen innen und der Peripherie, zwischen selbst und außen, brechen ein. Das ist nicht nur anstrengend, sondern öffnet für eine neue Betrachtung der Wirklichkeit. Vorahnungen helfen, sich dem Kommenden vertrauensvoll zuzuwenden, statt sich über Vergangenes Sorgen zu machen. Liebevoll, bewusst und mit fühlender Achtsamkeit sich zu entwickeln, ist ebenfalls Neptun-Intention und Teil einer gesunden Selbstqualität. Deswegen sind Sie trotzdem mit anderen verbunden, auch über Entfernungen fühlen Sie deren Wollen, Gedanken, vielleicht auch Schmerz.

Diese Gabe erfordert Dosierung, kann erschöpfen, ist aber auch eine große Chance, Fähigkeiten in sich bestätigt zu fühlen, die immer da waren, aber abgesprochen wurden. Sie haben einen Zugang zum Wissen der Seele. Diese Gabe kann Ihre Beziehung zu Ihrem Körper heilsam verändern. Körper-Scanning ist nun Ihre Therapie. Mental und mit intensivem Hinspüren, Achtsamkeit, durch alle Bereiche des Körpers hindurch zu wandern, Kränkendes herauszufiltern, Spuren von Traumata wieder zu beruhigen, Seelenanteile aufzuspüren, die sich in Momenten von Schock zurückgezogen haben, all das ist Ihnen möglich und stellt eine tiefe Heilarbeit dar. Mit dem Schamanischen "Wellcome home" seelisch wieder komplett und heil zu werden, ist die Einladung von Jupiter, der unterstützt von Uranus der Sichtweise huldigt, wer immer nur in erprobten Heilweisen unterwegs ist, wird nichts Neues im Körper-Geist-Gleichgewicht auslösen können. Und, was auch immer andere sagen: Wer heilt, hat Recht.

Auch die Hildegard-Medizin, alte Weisheit in etwas modifizierter Form neu angeboten, spricht "die Hexe", die Kräuterfrau in Ihnen an. Letztere ist auch ein Teil von Ihnen. Ob Ernährung, Fitness, Freizeitprogramm: Stellen Sie bisher Favorisiertes doch einfach mal auf den Kopf. Das wirkt unter Uranus wie eine Frischzellenkur. Hochenergetisierend wirken sich 2021 Reisen in ferne Gefilde aus. Gerne mit der Chance, sich mit Anregungen aus uralten Heiltraditionen (Japan, China, Indien) anzufüllen. Sushi ist übrigens bei Ihnen ein heißgeliebter Favorit. Fernöstliche, exotische Esskulturen zelebrieren, bunt, prächtig, vielfarbig, ästhetisch, all diese Wünsche bedient Sushi.

Kraftquellen:

  1. Einen Kurs in Holotropem Atmen nach Grof wagen. Der inneren Wirklichkeit, pränatalen Erfahrungen und Geburtseindrücken auf die Spur zu kommen.
  2. Dem Gefühl von 1001 Nacht und speziell in Spa-Lounge zu frönen. Orientalische Wellness-Welten sorgen für tiefes Wohlbefinden.
  3. Breuß-Massagen genießen, lockert verspannte Muskulatur und begleitend seelische Verspannungen.
  4. Sporttherapie. Gerne über Bogenschießen pfeilschnelle Entspannung finden.
  5. Mit Pferden kommunizieren. Ihre Beziehung zu Pferden hat etwas Mystisches, Heilsames. Pferde machen das Beste, was in uns verborgen ist, sichtbar und fühlbar.
  6. Sunny-Moon-Yoga. Mit Sonnen- und Mond-Gruß zu innerer Balance finden.
  7. Mal was Verrücktes veranstalten. Disneyland besuchen, ob nah oder fern. Das lässt nicht nur Ihr inneres Kind auflachen, sondern auch Ihre Sinne tanzen.
  8. Einen Salon initiieren, in schöner alter Tradition, egal ob Philosophie, Literatur, neues Denken und altes Wissen dabei im Vordergrund stehen, oder Astrologie dort als Weg zum eigenen Stern gemeinsam gefeiert wird.
  9. Unsere lieben Gefährten, die Fellnasen in Zoo und Tierpark mal wieder öfter besuchen. Die scheint‘s doch als Spiegel, Publikum, Reflexionsfläche schätzen.

Hier geht es zum gesamten Jahreshoroskop 2021!

Wenn Sie wissen wollen, wie Ihre Sterne im letzten Jahr standen: Hier geht´s zur Langversion: Schütze 2020


Mehr zum Thema