Skorpion

Skorpione breiten ungern ihre Seele aus und lassen sich auch nicht dirigieren. Aber um das, was sie wollen, müssen sie 2016 ringen. Bei all der inneren Kritik, wäre etwas Güte für sich selbst sinnvoll.

Skorpion 24.10. - 22.11.

Herrscher: Pluto, traditionell auch Mars Element: Wasser

Ihr Sound 2016: Skorpione scheinen so eins mit sich, so selbstgewiss und -überzeugt, weil Sie unerschrocken und unbeeindruckt von Schwierigkeiten und Widersachern ihren Weg gehen. Speziell Skorpione haben einen extremen Radius an Eigenschaften, Gefühlen, Tiefen und Höhen - auch zerklüftete Landschaften gehören dazu. Außenpräsentation und innere Wirklichkeit stimmen aber nicht immer vollständig überein. Intensität pur darzustellen, eine Skorpion-Prägung, beinhaltet aber auch, über Erfahrungen, auch schmerzliche, zu wachsen.

Nur durch Spüren und Erleben entwickeln sich Skorpione. Und auch wie im Buddhismus, zu dem Skorpion eine starke Affinität hat, die Haltung erwünscht ist, aus ureigenster Überzeugung heraus zu handeln, weder Beeinflussung noch Fremdbestimmung zu erliegen, können auch Skorpione nur eine echte Instanz anerkennen, die der eigenen gewonnen Anschauung. Das Schwert der unterscheidenden Weisheit und Wahrheit ist Skorpion-Werkzeug, und damit ausgestattet haben Sie im letzten Jahr das Positive herausgearbeitet und zum Erblühen gebracht, das nicht Nährende dagegen verabschiedet.

Ein Prozess, der viel Kraft gekostet hat, aber auch als transformierende Erkenntnis empfunden wurde. 2016 wird manches, aber nicht alles leichter, was ja fast Ihren Wünschen entspricht, denn Prozesse, die nicht von emotionaler Ladung erfüllt und nicht herausfordern, auch zu neuem Denken, dazu, die Schwelle des Bewusstseins zu erweitern, sind nicht Ihr Gestaltungsmaterial. Und da Pluto, Ihr Pate, immer zur Arbeit am Schatten aufruft, Subpersönlichkeiten und deren Treiben verdeutlicht, die Nachtseite in sich und anderen erhellt, werden Sie weiter eine tiefe Arbeit im Sinne der Selbsterkenntnis und -vervollkommnung betreiben.

Auch wenn auf den allerersten Blick keine dominant-dramatischen Transite aufwühlen, sind doch speziell Saturn und Uranus am Werk. Die für das Aufdecken von Verdrängtem, Unvereinbarkeiten und Spannungen stehen.

Das kann im Außen möglicherweise kaum wirklich registriert werden, schließlich bevorzugen Sie die Aufarbeitung innerseelischer Bereiche und Prozesse gerne im Verborgenen. Sie entwickeln ohnehin alle Lösungen selbst und der eigenen Kraft heraus. Ihre Schöpfungen zu begutachten, für positiv zu befinden oder zu beklagen, was nicht ganz das Prädikat wertvoll verdient hat, ist 2016 ebenfalls Anliegen. Das nimmt Sie teilweise sehr in Anspruch und kann Unbehagen triggern. Letzteres besonders, wenn Sie den Anspruch überzogen hoch ansetzen. Kultivieren Sie Ihre schöne Gabe der Güte und Selbstempathie.

Lust und Liebe: Ihr Mantra heißt auch 2016: Unvollkommene Menschen schaffen unvollkommene Bedingungen. Und deswegen: Liebe muss, darf, sollte alles bei Ihnen sein und bedeuten. Beliebig und belanglos aber darf sie nicht daherkommen. Lieber setzen Sie sich jeden Tag mit sich, dem Leben, dem, was Sie gerne anders hätten, auseinander, als sich selbst nicht mehr zu spüren - auch durch das Gegenüber.

Unter Saturn geht es auch 2016 um das wirkliche Miteinander: die Teilungsmenge, die Gemeinsamkeiten, die Sollbruchstelle in Beziehungen. Eine besondere Skorpion-Vorliebe heißt, immer am Verdorbenen zu arbeiten. Das beinhaltet auch Fehlverhalten des anderen, nach Ihrer Interpretation, akribisch zu thematisieren. "Warum handhabst Du das nicht so - das wäre doch viel besser für Dich", ist eine beliebte Variante, den anderen zum Wunschpartner umzugestalten. Belehrungen kommen auch 2016 nicht immer gut an und können zu Diskussionen in Endlosschleifen führen. Unanstrengend ist dann das Zusammenleben mit Skorpionen nicht wirklich. Aber dafür behält das Liebesleben eine Schwingungsfrequenz, die den Atem stocken lässt und in ekstatische Höhen katapultiert.

Und eine Erotik beschert, die besondere Kanäle öffnet, die mit tiefen inneren Geheimnissen verbinden. Ja, ein Band von magischem Zauber herstellt. Da Saturn 2016 auch Urbedürfnisse plastisch macht, ebenso Ängste triggern kann, vor Existenzeinbruch ebenso wie vor Verlassensein und -werden, kompensatorisch dann Anhaftungsreflexe wie Besitzansprüche in die Vergrößerung zieht, kann Eifersucht überfallen und Kontrollausbrüche das Leben komplizieren.

Wer in der Kindheit unter einem Manko gelitten hat, könnte in diesen alten Schmerz eintauchen und den Ursprung eigener Wiederholungsmuster im Außen suchen. Zu verstehen, dass das Zulassen von Wut, Zorn, Ängsten, von Trauer hilft, um etwas, was in früher Zeit zugefügt oder leidvoll vermisst wurde. Emotionen da zu verarbeiten, wo sie hingehören, ist wichtig. Annehmen bewirkt Heilung! Heftige Emotionen auszuleben ist da hilfreich, wo sie befreien und neue Verletzungen verhindern.

Beschuldigungen und Rechtfertigungen entwickeln schnell eine Selbstläuferdynamik. Saturn-Intention aber ist, innere Blockierungen, die durch Konditionierungen in der Kindheit entstanden sind, vollständiges, vertrauensvolles Einlassen erschweren, aufzulösen. Saturn, Planet der Grenzen, hilft 2016 speziell die wahrzunehmen, die durch Angst vor Selbstauflösung, der Sorge, sich einer unbekannten Macht hinzugeben und ausgeliefert zu fühlen, entstanden sind.

Was hilft? Das Gefühl der Selbstliebe zu kultivieren, um sich dann mit einfühlsamer Bewusstheit mit dem Gegenüber verbinden zu können. Soll und Haben sind 2016 ebenfalls Thematik. Das Haus der Absicherung ist angesprochen. Mit dem zeitweisen Empfinden über Gebühr belastet zu sein. Vielleicht sogar auch im Bereich Erotik, Lust und Leidenschaft ständig für das permanente Anfachen letzterer zuständig zu sein. Ein Wunderwesen, Geliebte, Topmanagerin in Beruf, Haus und Familie in Persona sein zu müssen. Das produziert innere Widerstände. Sie müssen nicht für das Wohl und Wehe jedweden Geschehens zuständig sein. Inspiriert von Uranus, Erwartungen zu durchkreuzen, alte Verträge und Abkommen in Frage zu stellen, Zusagen zurückzunehmen, wenn sich Voraussetzungen und Obliegenheiten verändert haben, ist Ihr gutes Recht. Eine Ausgewogenheit im Kräfteverhältnis materiell, finanziell und auch in sehr persönlicher Beziehungsgestaltung, ist schöne Voraussetzung für echtes Liebesglück. Und auch Treue, ein fast heiliger Begriff für Skorpione, stellt zwar einen Wert dar, schafft Vertrauen, ist Ausdruck von Liebe und Stärke, darf aber keine Symbiose und kein Gefängnis darstellen. Versprechen dürfen nicht zu Handschellen mutieren, Freiheit macht treu!

Beruf-Karriere: Der wunderschöne Bereich der Sehnsüchte und Hoffnungen, der Wünsche und noch nicht verwirklichten Idealvorstellungen steht kosmisch im Fokus. Eine bessere Anregung, sich im Reservoir der zukünftigen Chancen, die in Ihnen bereits angelegt sind, umzuschauen, gibt es nicht. Denn Uranus im Sektor des Broterwerbs, der Arbeitsbedingungen, signalisiert 2016, dass dort eindeutig Verbesserungsbedarf besteht.

Wobei Uranus und Lilith aufrufen, zunächst die innere Dynamik in Augenschein zu nehmen, eventuell Umstrukturierungen, speziell auch im eigenen Verhalten vorzunehmen, bevor im Außen alles umgeworfen wird. Skorpione wissen sehr gut, dass Realität selbsterschaffen ist und Irritationen in der Außenwelt meist Spiegel innerer Umstrukturierung und Unzufriedenheit sind. Störungen und Widerstände sind jetzt hilfreiche Hinweise, um hinzuschauen, wo Sie sich festgezogen haben, festsitzen, dies eventuell durch Existenzängste, die 2016 unter Saturn die Wahrnehmung des Realen verzerren können. Gefühle von Begrenzung und Beengung, besonders in Arbeitssituationen, wo immer alles schön beim Status quo bleiben soll, und Impulse, Querdenken und Experimente nicht geschätzt oder gar unter Kuratel gestellt werden, können nervlich aufreiben.

Neue Interessen, Fachbereiche, Aufgaben, gerne neue Technologien, sind jetzt das, was Sie interessiert verwirklichen möchten. Systemveränderung, andere Arbeitsmethoden und innovative Modelle, alles drängt in Ihnen auf eine Querbeet-Erneuerung. Ein neues Ressort lockt, wobei dieses keine Hierarchien beinhalten sollte. Darauf reagieren Sie absolut allergisch. Routine als die Kunst, ein totes Pferd zu reiten, abzulehnen, ist jetzt unbedingt Standardanspruch. Mit diesen fast revolutionären Überzeugungen gehen Sie schnell in Konfrontation zu etablierten Amtsinhabern, was Sie nicht wirklich schockt. Sie halten Spannung aus! Und Sie scheuen auch keinen Bruch mit vertrauten Instanzen, um endlich wieder auf die Spur eigener Werte und Ihrer Berufung zurückzufinden.

Und da die Suche nach dem, was Sie wirklich erfüllt, das Bedürfnis, die eigene Kompetenz zu spüren und auszudrücken, 2016 etwas stürmischer daherkommt, greifen Sie neue Perspektiven spontan auf, insbesondere von Mai bis August. Ab Mai ist auch Lilith, die dunkle Göttin, im Spiel, kann das Selbstvertrauen anfassen, auch widerborstig werden lassen. Und dazu animieren, die bisher eher gezügelten Inneninstanzen lauter zu Wort kommen zu lassen. Achtsamkeit ist weise, nicht in falsches Fahrwasser abzudriften. Neptun und Chiron legen zudem ans Herz, sich Zeit bei der Umsetzung neuer Ideen zu lassen. Ad hoc alles auf den Kopf zu stellen, könnte dem angedachten Prozess vorgreifen. Wer allerdings auf Autopilot geschaltet hat, wird durch Uranus immer wieder aufgeschreckt und zur Aufmerksamkeit zurückexpediert.

Saturn und Pluto haben ebenfalls Stimmrecht und fordern ein, Wollen und Können in Balance zu bringen. Das Geheimnis Ihres Erfolges liegt in Ihrer Unerschrockenheit, dem Mut zum Wagnis, das aber immer in Absprache mit inneren Ratgebern praktiziert werden sollte. Die finanzielle Schallgrenze zu beachten und Ihre enormen geistigen Kräfte nicht herumspringen zu lassen, sondern auf ein Ziel zu fokussieren, dass Ihrem inneren Plan entspricht, ist heilsam. Kreativität, jetzt Ihr besonderer Bonus, schöpferisches Ausprobieren, ist der Vorzug, der neue Erfolgsmodelle kreieren hilft.

Leib-Seele: Gelassenheit und wohlwollende Selbstdisziplin sind unter Saturn heilsam, der Ihre Lebenskräfte in guter Obhut halten möchte und Uranus, der im Gesundheitsbereich für plötzlichen Befindlichkeitswechsel sorgen kann. Es gibt keine allgemeingültige Norm, wie sich Ihr Körper anfühlen sollte und wie Sie Wohlbefinden definieren. Wenn aber der Geist zur Ruhe kommt, was bei Ihnen 2016 kein Automatismus ist, sortiert sich auch Ihre Vitalität neu.

Und Sie bekommen einen Zugang zu dem blinden Fleck, den Bedürfnissen oder Unpässlichkeiten, die Sie im Eifer des Gefechtes übersehen, und beruflich sind Sie 2016 permanent in Alarmbereitschaft. Quälen Sie sich morgens richtig besehen aus dem Bett, weil Sie unruhig geschlafen haben, der sogenannte Katzenschlaf gar keine wirkliche Erholung zulässt oder Sorgen, was ist gewesen, was könnte sein, aufreiben? Dann ist es Meditation, die hilft, die Wechselhaftigkeit allen Seins zu akzeptieren, einzuwilligen in die Tatsache, dass Sie viel Macht haben, aber nicht dezidiert bestimmen können, was morgen und übermorgen passiert.

Neptun öffnet den Blick zu inneren Weisheitsquellen, auch über Träume, die mit Symbolen, auch archetypischen, echte Hilfestellung leisten können. Wen Träume die segensreiche Botschaften über Bilder senden, eine verdorrte Landschaft zum Beispiel zeigt, dass Ihr Gefühlsleben ausdörrt, wilde Tiere, die Sie bedrohen, ermahnen, dass Ihre ungelebten Emotionen Sie anfallen könnten, erreichen, sollte dankbar sein und das als kosmische Unterstützung werten, anders auf sich acht zu geben. Gelassenheit zu entwickeln, ist besonders heilsam. Den Körper über Fühlen wahrzunehmen und für ihn gut zu sorgen, weil Sie in echter Verbindung mit ihm stehen. Selbstgewahrsam hilft, um die Lebenskräfte sanft zu schüren, statt ausbrennen zu lassen. Sich mit sich wohl zu fühlen, ist das erklärte Jupiter-Ziel.

Sternstunden 21./22. März 2016 Inspiration und Fantasie sind dank Neptun reich im Angebot. Die Liebe mit neuer Magie zu überhauchen, ist auch Privileg.

14.-15. April 2016 Widerstände spornen Sie an, Saturn mahnt aber, es nicht zum Äußersten kommen zu lassen. Rückzug kann strategisch gesehen ein Sieg sein.

04./05. Juli 2016 Ganz Gefühl und Innigkeit, ein Revival der Sinnlichkeit und Liebeslust ist angedacht.

16./17. Juli 2016 Mars in wilder Aktion, Lilith und Venus im Schlepptau, werfen das Netz der Verführung aus. Gefühle fließen, aber nicht ausufern zu lassen, wäre ideal.

05./06. Oktober 2016 Lilith ist im Spiel, Animalisches färbt die Liebe, sinnverwirrende Begegnungen können Herz und Leben aus dem Takt bringen.


Mehr zum Thema