Jahreshoroskop 2019 – Langversion: Skorpion

Was bringt das neue Jahr für den Skorpion? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Skorpion 24.10-22.11.

Herrscher: Pluto, traditionell auch Mars
Element: Wasser
Mantra: Die Liebe wächst, wenn man sie verschwendet

Einstimmung für alle Sternzeichen

2019 formiert sich langsam die epochale Dreifachkonstellation von Jupiter, Saturn und Pluto, die dann 2020 eine vollständig neue Ära einläutet. Und weil die Veränderungen so bedeutsam und tiefgreifend sind, dies explizit auch, weil das Treffen in sensiblen Endgraden des kardinalen Steinbockzeichens stattfindet, präsentiert sich das Jahr 2019 als Phase innerer Vorbereitung und als wohltuende Einstimmungszeit. An bestehenden Strukturen und Machtverhältnissen,- positionen wird 2019 stark gerüttelt, Wirtschaftssysteme werden in Frage gestellt, Staatenbunde und Bündnisse neugestaltet, Verträge evtl. gekippt; und: Zusammenschlüsse auseinanderdividiert, um sie dann neu zusammen zu setzen.

Assistenz kommt dabei von Uranus, der nun in Stier unterwegs ist und dort ein breites Spektrum bedient und Themenkomplexe, wie Sicherheit, Finanzen, Geborgenheit im Existenziellen anspricht. Und in der Geschichtsbetrachtung für spannende Entwicklungen, technische Innovationen, wissenschaftliche Neuerungen steht. Auch für neue Handelsmonopole, spektakuläre Regimewechsel ungewöhnlicher politischer Färbung.

Das hat sich teilweise schon 2018 abgebildet: Regierungswechsel in Italien, Aufkündigung von politischen Verträgen und Abmachungen (speziell durch Trump). Schöne Uranus in Stier Entsprechung ist auch die Machtkonsolidierung durch aus dem Rahmen fallende Hochzeiten. Da fällt mir spontan die Eheschließung von Prinz Harry und Meghan ein, die wahrlich einen Sprung in modernes, offenes, vorurteilsfreies, integratives Denken und Handeln abbildet. Und eine Festigung des Königshauses darstellen könnte. Das erste Papiergeld wurde auch in einer Uranus in Stier Phase - 1690 - eingeführt, und nun könnte an dieser Zahlungsart reformierend gearbeitet werden, die digitale Zahlung zur etablierten Variante werden.

Mundanes bildet sich automatisch im Persönlichen ab. Im individuellen Erleben sei 2019 ans Herz gelegt, aufzuräumen, emotional und in konkreten Lebensbereichen. Hinzuspüren, ob und wo Sie mit Ihren eigenen Lebensthemen noch übereinstimmen, ist Saturn-Pluto-Intention, sich bereitwillig neuen Erfahrungen zu öffnen, gedanklich zuzulassen, was bisher eher angstbesetzt vermieden wurde, erleichtert Ablöseprozesse in den Lebensbereichen, in denen Konstrukte und Konzepte lebendiges Agieren verhindert haben. Durchlässig zu werden für neue Impulse ist dabei die hilfreiche Inspiration von Uranus in Stier. Er ruft insbesondere auch auf, Beziehungsdenken- und verhalten aufzufrischen, ein neues Beziehungssetting zuzulassen oder zu forcieren. Auch Schattenthemen in Liebe und Lust aufzuspüren, aufzugreifen und heilsam zu bearbeiten, ist gewünscht. In Liebe frei und doch verbunden zu sein, und das alles bei hoher Verantwortlichkeit, denn zu letzterer rufen wiederum Saturn und Pluto auf, ist Jahresthema. Liebe, und dann tue was Du willst, ist Uranustenor aber mit der Unterbotschaft, und was Du verantworten kannst. Denn was auch immer Sie 2019 gestalten, verändern oder neu ausformen, steht 2020 unter Jupiter-Saturn-Pluto noch mal unter kritischer Betrachtung und im Bearbeitungsmodus. Das auch deswegen, weil Jupiter dann fast automatisch eine zusätzliche Ausdehnung, Ausweitung der Persönlichkeit und aller Lebensprozesse einfordert.

So wird das Jahr 2019 für den Skorpion

Zeit für was Neues

Abonniert darauf, dem Leben Intensität einzuhauchen und abzuringen, sind Sie 2019 unter Uranus-Flow in diesem Sinne bestens unterwegs. Ohnehin einfach mal Dinge so zu lassen, wie sie sind, ist Skorpionen nicht mitgegeben. Sie müssen allem Ihren eigenen Stempel aufdrücken, um sich wahrzunehmen, verlängern zu können. Leben muss ständige Prozessarbeit darstellen. Die darf auch etwas anfassen, ein leichtes Leben ist in Ihren Augen nicht gleichbedeutend mit einem guten. Uranus aber fordert 2019 nun da heraus, wo Sie sich in vermeintlichen Schutzzonen zu sehr verbarrikadiert haben. Und sorgt für Dynamik, die sich Ihrer Regie vollständig entzieht. An der wohlbekannten Skorpion-Konditionierung festzuhalten, und das selbst dann, wenn Sie innerlich bereits weitergezogen sind, wird stark gerüttelt.

Besitz bleibt Besitz, dieser Slogan wird dann 2019 folgerichtig nicht mehr greifen, Sie das Geschehen nicht mehr beruhigend in der Hand haben, in jede gewünschte Richtung drehen können. Was letztlich eigentlich irdischer Standard ist, nur von Ihnen gerne abgewehrt wird. Uranus visiert 2019 fast alle Lebenseckpfeiler an, prüft deren elastische Stabilität und regt zur Grundsanierung an, wenn Sie auf Sand gebaut haben. Parallel ist sein Impetus, die Illusion aufzugeben, dass Sie aus sich selbst heraus, zumindest weitgehend, existieren, Gestalterin Ihres Universums sind. Eine Selfmade Woman sind Sie ohne Frage, das bleibt Ihnen auch unbenommen, trotzdem wird nun die Weisheit plastisch, wie sehr Sie mit und im Leben anderer verwoben sind, sich in gegenseitiger Abhängigkeit und Wechselwirkung befinden. Was klar macht, wie wichtig ein, das passende, Gegenüber ist, wird 2019 sonnenklar, was parallel Ihre Wachheit im Miteinander forciert. Für ein geruhsames in etablierten Lebensbildern und -räumen bleiben, lässt Uranus keine Chance, Vielleicht werden Sie fast aufgescheucht aus harmonisch verklärtem Blick auf die Dinge, und nun mit einer Wirklichkeit konfrontiert, die anders, wahrscheinlich sogar besser ist, denn Uranus spielt immer dann auf, wenn Erneuerungsprozesse eher überfällig sind.

Das Pferd von hinten aufzuzäumen, oder auf des Messers Schneide zu reiten, ist ebenfalls Uranus-Botschaft und ideale Ergänzung zu allen strengen Saturn-Pluto-Energien, die im Haus von Austausch und Kommunikation, geistiger Entfaltung, stehen und dort die inneren Richter und Kritiker in Aktion bringen. Wie gut, dass Uranus allzu begrenzende Denkschablonen und starre Methoden torpediert. Wie er überhaupt prophylaktisch inszenierte Kontrollmechanismen unterläuft, Sie vielleicht auch mal törichte Dinge veranstalten, die im Nachklang betrachtet, die Befreiung aus selbst aufgelegten Regeln und Fallen darstellt. Und Sie Ihrem Schatten, den Sie ohnehin in fast übermächtiger Form in sich vermuten, angstfreier begegnen, kollektiven Zwängen eine Absage erteilen können. Wie auch immer sich das Blatt 2019 dreht und wendet, und das immer wieder, immer neu, sei Ihnen eins bewusst: Glück ist stark davon abhängig, wie Sie es interpretieren. Fortune kann man mitgestalten, muss aber auch ein bisschen herbeigelockt werden.

Lust und Liebe:

Liebesfreuden ohne Ende, wenn auch in aufregenden Intervallen, ein Jupiter-Präsent der letzten Zeit, sind nun nicht mehr selbstverständlich im Angebot, dafür aber mischt Uranus auf der Gefühlsebene alles auf, was verklemmt, gehemmt, sich selbst zurücknehmend daherkommt. Das Thema heißt, Ausbruch aus angepassten, vorgefertigten Rollenklischees. Was gesellschaftlich opportun ist, man bedient oder unterlässt, diese Sichtweisen werden nun ad hoc ausgetauscht. Ich bin, ich will, ich erwarte, ist Ihre Haltung, die auch nonverbal rüberkommt. Wobei Ihr Gegenüber vom gleichen Ansatz, aber anders ausgedrückt, an die Dinge herangehen könnte, und es damit zunächst zu kontroversen Positionen kommt, zu etwas temperamentvolleren Auseinandersetzungen, mit der Chance, sich neu zusammenzufinden, was auch heißt, das Liebesleben neu zusammenzusetzen, mit neuen Bausteinen des miteinander Umgehens.

Zu emotionalen Nahkämpfen muss es nicht kommen. Aber Uranus-Tenor ist, es hat noch nie eine Veränderung gegeben, ohne Infragestellung, Diskussionen und ein Ringen um ein anderes Rollenverständnis. Eine Revolution kann friedlich daherkommen, bleibt aber trotzdem eine Revolution. Wobei Prozesse unter Uranus, der kein Anhänger von Wattebausch werfen ist, es allzu soft gar nicht ablaufen muss. Wo gehobelt wird, fallen Späne, was manchmal die Unebenheiten auch glättet. Die Bindungswilligkeit, Suchbilder, die Kompromiss- und Kooperationsfähigkeit, all dies testet nun Uranus. Auch die Fähigkeit, andere anzunehmen, wenn deren Verhalten Ihre Erwartungen unterlaufen, sie sich entziehen statt zu spuren oder zu schnurren. Raum geben, statt zu klammern, ist die Kunst, wenn phasenweise, und das ist sogar gesund, die Kreise, in denen beide sich bewegen, etwas größer beschrieben werden. Was hält eine Beziehung wirklich zusammen? Freiräume, damit jeder hinspüren kann, was er unabhängig von Beziehung, vom Gegenüber ist oder sein kann.

Hilfreich sind 2019 in Liebe, Lust und Triebe, und deren Weiterentwicklung, mehr Außenkontakte, mehr Außenimpulse. Und sollte es zeitweise etwas dissonanter zugehen, stecken da Möglichkeiten drin, neue Dimensionen des eigenen Seins zu entdecken. Wenn zwei differenzierte Individuen sich gegenüberstehen, und Recht auf Selbstverwirklichung einfordern, kommt es automatisch zu Reibungen. Bis März könnte der berühmte dritte Spieler auf der Bühne erscheinen, Avancen aus der Außenwelt in diese ziehen, Eifersucht schüren, die auch wieder bewusstmachen kann, dass die Gefühle zum Partner noch gar nicht so ermattet daherkommen.

Wo gestritten wird, ist psychologisch gesehen immer noch Gefühl im Spiel. Mehr Wettbewerb in der Liebe, durch Außenfaszinationen, kann zunächst und neu aufwühlen, alten und neuen Schmerz triggern, aber auch aufdecken, was fehlt. Und dann plastisch machen, wo das Herz hinwill. Und letzteres weiß bekanntlich, wo es Heimat findet. Wer liebt, liebt, heißt in solchen Situationen die Regel, für Gefühle kann man nichts, sie führen ihr Eigenleben, und ja, es ist nicht strafbar sich in jemanden zu verlieben, den man vorher nicht auf der Liste hatte, und nun das Leben durcheinanderbringt. Attitüden von Rechthaberei und Auseinandersetzungen, sind übrigens zweierlei. Zu ersterem neigen Sie manchmal, speziell im April, Mai, Juni und verstärkt im November/Dezember. Im Mai und Juni kommt noch ein besonderer Bonus dazu: wer noch solo ist, könnte von Liebesgefühlen überwältigt werden, und wer noch über Hochzeitsplänen grübelt, ist dann vielleicht davon restlos begeistert.

Beruf und Karriere:

Uranus ist bekanntlich immer für Überraschungen gut. Eine Umorientierung, speziell in dem Bereich, den Sie eigentlich bereits mit neuem Sinn gefüllt und akribisch vorangebracht, auf guter Bahn wähnten, könnte ebenfalls gefordert sein. Berufung, Karriere, Image, Reputation, an diesen Themen haben Sie unter Mondknoten-Assistenz bereits intensiv gebaut und gewerkelt. Nun ruft der aufsteigende Mondknoten zu neuer Einschätzung des inneren Wertekatalogs auf, dazu, nochmal Inspirationen einzusammeln, um das genial Skizzierte, oder im Rohentwurf Befindliche neu auszurichten.

Neue Bedürfnisse, und die treiben um, können eine neue Stellenbeschreibung dessen, was Privileg und Ziel ist, nötig machen. Vielleicht setzt eine Veränderung im Privatleben einen neuen Organisations- und Zeitplan im Job voraus. Und umgekehrt. Wer diffuse Lebensunzufriedenheit spürt, muss untersuchen, ob berufliches Unausgefülltsein dafür verantwortlich ist, oder häusliche Gegebenheiten. Oder eins das andere bedingt oder verstärkt. Wo ist die Lebenspriorität, nun aktuell, und wo soll diese platziert werden? Ihr Selbst über erfüllendes Wirken zum Vorschein zu bringen, ist aber keine Marginalie, deswegen ist der Beruf bei Ihnen kein Job, sondern Ausdruck Ihrer innerseelischen Landkarte.

Wer sich beruflich neu verwirklichen will, könnte Schützenhilfe bekommen. Möglicherweise wird 2019 in Ihrem Unternehmen eine Position frei, die Sie schon lange anvisiert haben, und Sie steigen auf oder um. Den Leistungsanspruch nicht ausufern zu lassen, die gesamte Lebensbilanz im Blick zu haben, ist Anregung von Neptun, der auf die Spielwiese der Vergnügungen einlädt und anregt, konzentriertem Tun die Pflege von Hobbys und Ambitionen hinzuzufügen. Einer Falle sollten Sie ausweichen: Legen Sie sich nicht mit Menschen an, die meinen, alles besser zu wissen. Da zeigt sich dezent Ihr Schatten, auch Sie sind nicht ganz frei von solchen Anwandlungen. Energie durch Wortgefechte zu verschleudern, sich ständig beweisen zu müssen, hält von effektiver Arbeit, vom Aufstieg ab. Denn Saturn und Pluto stehen im Haus von Kommunikation, Kontakten, beruflichen Meetings und Brainstormings. Hier wirken Sie häufig etwas angespannt und fast so, als würden Sie im immerwährenden Prüfungsmodus gefangen sein. Das ist Ihr subjektives Empfinden. Selbstinszenierter Druck, der unbeweglich macht, den Geist verklebt, statt richtig aufleuchten zu lassen, ist durch Bewusstmachung vermeidbar.

Lassen Sie Ihr Denken, Ihrem Ideenfluss freien Lauf. Sie schöpfen 2019 aus einem tiefen Fundus an Erfahrungen und Wissen, und müssen sich nicht selbst immer wieder beweisen, wie brillant Sie wissenstechnisch gesehen ausgestattet sind. Anderen müssen Sie schon gar nichts beweisen. Plakative Selbstinszenierung wird oft als Unsicherheit gewertet. Gut zu wissen ist, dass Ihre Worte 2019 nicht verhallen und gute Argumentation berufliche Vorteile multipliziert. Unterschätzen Sie 2019 auch nicht die Kraft, die intensives Wünschen entfaltet. Wenn Sie irgendetwas von Herzen herbeisehnen, formulieren Sie diesen Wunsch so präzise und so innig wie möglich, und schicken Sie ihn dann in den Kosmos. Sich bildlich vorzustellen, wie Wunscherfüllung als vollendetes Modell konkret aussieht, beschleunigt diesen magischen Vorgang.

Körper und Seele:

Skorpione halten viel aus und sind oft auch noch stolz darauf, was nicht unbedingt zur Selbstfürsorge beiträgt. Ihre Empfindung, über ein überbordendes Reservoir an Selbsterhaltung zu verfügen, ist zwar richtig, unerschöpflich aber kommt auch dieses nicht daher. Auch Ihre Resilienz ist spektakulär, verlangt aber wie Ihr Organismus eine liebevolle Wartung. Das insbesondere, weil Eskapaden, Zeiten von energetischen über die Stränge schlagen, Ihnen nicht unbekannt sind. 2019 drehen Sie unter Uranus diesbezüglich eventuell noch etwas mehr auf, und Ihre Körper-Seele-Geist-Balance gerät ins Durcheinander.

Wie gut, Chiron beehrt 2019 Ihr Haus der Gesundheitsprophylaxe, er, Heiler und Schamane, hat alles im Gepäck, was speziell in unorthodoxen Uranus-Zeiten heilsame Energie darstellt. Und er erinnert, für Ihr Wohlbefinden sind Sie selbst verantwortlich, Gesundheit, Lebenskraft, ist keine Bringschuld des Körpers. 2019, ganz Uranus-like, ein variables, etwas exotisch-neues Fitnessprogramm zu entwickeln, Cardiotraining, Crossgolf, Speedminton, Hara, und zu absolvieren, hilft, inneres Getrieben sein in konstruktive Aktivität zu sublimieren. Radikalmaßnahmen, strikte Diätprogramme, heftige Gewichtsveränderungen, permanente Veränderungen des Lebensrhythmus, tut 2019 nicht gut. Chiron kann alte Wunden und Missempfindungen nochmal akut werden lassen, das insbesondere, wenn Sie gegen Ihren inneren Plan agieren. Für völlig neue Ernährungs- und Therapievarianten sind Sie 2019 wunderbar offen, das passt, denn letztere wirken nun auf einer tiefen Ebene substanzvermehrend, ausgleichend und stimulierend. Eventuell sich nach der Lehre der 5 Elemente in Ernährung auszurichten, mit dem Klopfen, der EFT-Methode (Emotional Freedom Techniques) vertraut zu machen, damit konfliktauflösend zu arbeiten, Kräfte freizusetzen, ist Ihre maßgeschneiderte Therapie, vielleicht aber auch Anregung, das als eigene Berufsqualifikation ins Auge zu fassen. Dabei gibt es auch die Express-Methode, das One-Minute-Wonder, das in Stresssituationen sofort zur inneren Kraft zurückfinden lässt.

Etwas Anderes deckt Chiron 2019 ebenfalls auf: Sie betrachten und benutzen Ihr Berufsengagement 2019 gerne als Chance, Konflikten zu entkommen, als Medium zur Schmerzbegrenzung, statt an die Schmerzentstehung heranzugehen. Das Motto, Arbeit heilt, ist nun meterhoch in Ihrem sechsten Haus geschrieben. Ein bisschen was ist da auch dran, es darf aber nicht so betrieben werden, dass Sie Ihre Gesundheit damit untergraben und vielleicht, wenn Sie die Arbeiten aus der Hand legen, einen Rebound-Effekt erleben. Und auch wenn Ihre Familien-DNA etwas anderes suggeriert, Leben darf auch Spaß machen. Und, schöne Weisheit, die auch aus allzu hektischem Tun rausholt: Die größten Ereignisse sind nicht die lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.

Kraftquellen:

  1. Wenn das äußere Leben Wellen schlägt, muss das innere zur Ruhe kommen. Den Jakobsweg gehen, oder einen Weg, der zur inneren Einkehr wird und zu sich selbst finden lässt.
  2. Cello spielen. Skorpione lieben Musik, bevorzugen bei den Instrumenten gerne die etwas gewichtigeren, mit emotionaler Intensität daherkommenden Modelle.
  3. Reisen in geschichts- und kulturträchtigen Regionen. Kambodscha, Myanmar, beide mit uralten Tempelanlagen von unvorstellbarer Prächtigkeit.
  4. Bildhauern, Reliefs erschaffen, gerne mit einem Einführungskurs in Toskana oder Provence.
  5. Aikido. Japanische Kampfkunst, die den Angriff des Gegenübers als Hebel für die eigene Verteidigung nutzt.
  6. Das Bauhaus in Dessau besuchen. Der Bauhausstil entspricht der Skorpion-Ästhetik ganz und gar.
  7. Einen Literaturzirkel besuchen oder selbst einen initiieren. Das Sprach- und Literaturverständnis der Skorpione ist legendär.

Hier geht es zum gesamten Jahreshoroskop 2019!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop.

Viversum
 

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Jahreshoroskop Skorpion: Gemalter Skorpion
Skorpion Jahreshoroskop 2019 – Langversion

Was bringt das neue Jahr für den Skorpion? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden