Jahreshoroskop 2019 - Langversion: Steinbock

Was bringt das neue Jahr für den Steinbock? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Steinbock 22.12.-20.01.

Herrscher: Saturn
Element: Erde
Mantra: Leben allein ist nicht genug

Einstimmung für alle Sternzeichen

2019 formiert sich langsam die epochale Dreifachkonstellation von Jupiter, Saturn und Pluto, die dann 2020 eine vollständig neue Ära einläutet. Und weil die Veränderungen so bedeutsam und tiefgreifend sind, dies explizit auch, weil das Treffen in sensiblen Endgraden des kardinalen Steinbockzeichens stattfindet, präsentiert sich das Jahr 2019 als Phase innerer Vorbereitung und als wohltuende Einstimmungszeit. An bestehenden Strukturen und Machtverhältnissen,- positionen wird 2019 stark gerüttelt, Wirtschaftssysteme werden in Frage gestellt, Staatenbunde und Bündnisse neugestaltet, Verträge evtl. gekippt; und Zusammenschlüsse auseinanderdividiert, um sie dann neu zusammen zu setzen.

Assistenz kommt dabei von Uranus, der nun in Stier unterwegs ist und dort ein breites Spektrum bedient und Themenkomplexe, wie Sicherheit, Finanzen, Geborgenheit im Existenziellen anspricht. Und in der Geschichtsbetrachtung für spannende Entwicklungen, technische Innovationen, wissenschaftliche Neuerungen steht. Auch für neue Handelsmonopole, spektakuläre Regimewechsel ungewöhnlicher politischer Färbung.

Das hat sich teilweise schon 2018 abgebildet: Regierungswechsel in Italien, Aufkündigung von politischen Verträgen und Abmachungen (speziell durch Trump). Schöne Uranus in Stier Entsprechung ist auch die Machtkonsolidierung durch aus dem Rahmen fallende Hochzeiten. Da fällt mir spontan die Eheschließung von Prinz Harry und Meghan ein, die wahrlich einen Sprung in modernes, offenes, vorurteilsfreies, integratives Denken und Handeln abbildet. Und eine Festigung des Königshauses darstellen könnte. Das erste Papiergeld wurde auch in einer Uranus in Stier Phase – 1690- eingeführt, und nun könnte an dieser Zahlungsart reformierend gearbeitet werden, die digitale Zahlung zur etablierten Variante werden.

Mundanes bildet sich automatisch im Persönlichen ab. Im individuellen Erleben sei 2019 ans Herz gelegt, aufzuräumen, emotional und in konkreten Lebensbereichen. Hinzuspüren, ob und wo Sie mit Ihren eigenen Lebensthemen noch übereinstimmen, ist Saturn-Pluto-Intention, sich bereitwillig neuen Erfahrungen zu öffnen, gedanklich zuzulassen, was bisher eher angstbesetzt vermieden wurde, erleichtert Ablöseprozesse in den Lebensbereichen, in denen Konstrukte und Konzepte lebendiges Agieren verhindert haben. Durchlässig zu werden für neue Impulse ist dabei die hilfreiche Inspiration von Uranus in Stier. Er ruft insbesondere auch auf, Beziehungsdenken- und verhalten aufzufrischen, ein neues Beziehungssetting zuzulassen oder zu forcieren. Auch Schattenthemen in Liebe und Lust aufzuspüren, aufzugreifen und heilsam zu bearbeiten, ist gewünscht. In Liebe frei und doch verbunden zu sein, und das alles bei hoher Verantwortlichkeit, denn zu letzterer rufen wiederum Saturn und Pluto auf, ist Jahresthema. Liebe, und dann tue was Du willst, ist Uranustenor aber mit der Unterbotschaft, und was Du verantworten kannst. Denn was auch immer Sie 2019 gestalten, verändern oder neu ausformen, steht 2020 unter Jupiter-Saturn-Pluto noch mal unter kritischer Betrachtung und im Bearbeitungsmodus. Das auch deswegen, weil Jupiter dann fast automatisch eine zusätzliche Ausdehnung, Ausweitung der Persönlichkeit und aller Lebensprozesse einfordert.

So wird das Jahr 2019 für den Steinbock

Jägerin verborgener Schätze

Das Leben ist eine Reise und ein Prozess, der immer wieder auffordert, über sich selbst, eigene Begrenzungen und hemmende Vorstellungen hinauszugehen. Das ist das beschwingende Motto 2019. Sie wissen um die Mysterien des Seins und haben in letzter Zeit, Saturn und Pluto initiiert, gut aufgeräumt, im Emotionalen und in Ihrer gesamten Lebenslandschaft. 2019 geht es fast so weiter, allerdings wird das Graben nach verborgenen Schätzen, und als Goldgräber sind Sie nun unterwegs, nochmal ergiebiger, da Jupiter, der Planet der Sinnsuche, durch Ihr Haus des Unbewussten, Unentdeckten läuft. Auch bunter kann es 2019 ausfallen; wenn Sie es zulassen! Und verinnerlichen, dass Arbeit am Selbst auch dann einen Wert hat, wenn die innere Strenge, und zu dieser neigen Sie ja durchaus, gemildert daherkommt. Zu Saturn und Pluto, die oberflächliches Geplänkel nicht goutieren, kommt nun eine Mondknotenschwingung dazu, die vergangene Erfahrungen plastisch macht und empfiehlt, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen, und das alles bitte ohne jede Selbstentwertung.

Jupiter steht bereit und ist ab Dezember in bester Mission am Werk. Wobei seine Auswirkungen, sehr positiver Art, schon ab Oktober spürbar sind. Große Ereignisse und tiefwirkende Transite umgibt immer eine Aura, die deutlich früher das innere Empfinden anspricht. Jupiter in schönster Entsprechung begleitet Sie dann bis Ende 2020, ist Motivationscoach, Mentor, Ihr Lichtbringer auch in den Zeiten, in denen nochmal die ein oder andere Lebenskorrektur nötig ist, und konsequentes Vorgehen abfordert. Emotionale Prozesse stehen 2019 im Fokus, was ein starkes, sich selbst bejahendes Herz voraussetzt. Aber, das ist ja ohnehin Ihr Pré. Sich völlig neuen Dimensionen - schwerpunktmäßig eher 2020 - zuzuwenden, ist ebenfalls kosmische Idee, die Vorarbeit dafür leisten Sie aber in 2019. Schon mal eine Skizze zu entwerfen, wo Ihre Absichten am stärksten hinzielen, Ihr Potenzial mäandern und blühen kann, ist ans Herz gelegt. Zumal Uranus zunächst das Haus des sich beheimatet Fühlens, dann den Bereich seelischer Verausgabung anspricht. Unrast, Ruhelosigkeit können überkommen, was ein gutes Regulativ zu saturnischer Übergenauigkeit darstellt. Der innere Korrektor kann sonst zu penibler Aktivität antreiben. Und zwanghafte Formen annehmen.

Was hilft? Arbeit fallen lassen, sich sagen, genug ist genug. Sonst stehen irgendwann Nachtschichten an. 2019 das allseits bekannte Sprichwort umzudrehen, in: Kontrolle ist gut, Vertrauen besser, macht Sinn. Achtsamkeit allerdings darf 2019 Ihr Leben weiter in Obhut halten. Speziell, weil Pluto auch Dämonen füttern kann. Und Ehrgeiz, Ausdauer, Absolutheit, die Ihnen ohnehin sehr heftig zu eigen sind, wild aufspielen, statt Ihnen zu dienen. Mein Leben, meine Verantwortung, meine Regie, sollte 2019 Orientierung darstellen, was einschließt, gerne und gut für sich zu sorgen. Uranus stattet 2019 mit einer besonderen Gabe aus: Den anderen umarmend, offenen Herzens zu begegnen und doch herzlich zu widersprechen, so es nottut. Das hat etwas extrem Befreiendes. Und zum guten Schluss bedient Jupiter nicht nur die Schutzengelfunktion, sondern führt zum Gipfel des Lebensgefühls.

Lust und Liebe:

Liebe lebt vom Lieben. Eine simple Weisheit, der Sie 2019 huldigen sollten. Dabei kann und sollte es sich durchaus um einen bewussten Entschluss handeln. Denn in Zeiten Saturns, und dieser ist 2019 durchaus noch im Geschehen, sind Liebesglück und Leichtigkeit keine Gratisgaben. Das sollte Sie nicht verschrecken, denn vom tiefsten Wesen her ist Saturn Ihr Freund, seine Energie vertraut, und bietet exzellentes Handwerkszeug, die Dinge da zurecht zu schieben, zu rücken, wo die Balance verloren gegangen ist. Pluto-initiiert heißt 2019 das übergeordnete Beziehungsthema: Dominanz versus Anpassung. Kein leichtes Terrain, in dem Sie sich 2019 bewegen, aber ein sehr wesentliches. Ein austariertes Kräfteverhältnis ist Voraussetzung für ein Wir-Erleben, und Liebesglück. Assistent in diesem Prozess ist die Mondknotenachse. Sie stellt die Frage danach, wie Tonalität und Anspruchshaltung in der Partnerschaft daherkommen, oder was sich in letzter Zeit unbemerkt dort eingeschlichen hat. Zumal Ihre Durchsetzung, Spannkraft und Disziplin in letzter Zeit nochmal multipliziert daherkommt, und dies, obwohl Sie eventuell manchmal den Eindruck hatten, mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Folglich alles in sich aktivieren mussten - gefühlt - was Sie an Substanz in sich tragen. Und das ist per se nicht wenig.

Gut wäre darauf zu achten, dass Sie stark, aber nicht hart werden, nicht verhärten und das Gleichgewicht nicht ein Gleichgewicht des Schreckens wird, eine Drohkulisse aus dem kalten Krieg, die in Beziehung nichts zu suchen hat. Wie gut, dass Neptun animiert, sich selbst, das Gegenüber, mit weichem Blick zu betrachten, sich in Zeiten des Aufbegehrens, Genervtseins vom Gegenüber, an das zu erinnern, was mal anziehend war und vielleicht ja immer noch ist. Uranus agiert als Co-Trainer und löst die Kontrolle auf, in Ihnen und im Austausch mit anderen, das ganz speziell und highlightend in Erotik und Sexualität. Intention dahinter ist, Hemmungen abzubauen. Was Raum für neue Begegnungen und Begehren schafft. Hilfreich wäre, den bisherigen Plan von gelungener Beziehung, ideale Partnerschaftsdynamik in Ihrem Denksystem zu löschen. Völlig frei und offen für ein neues Liebesmiteinander zu werden. Und: 2019 die Erkenntnis zuzulassen, ohne narzisstisch abzuheben, dass Sie höchstwahrscheinlich die/der Stärkere sind, mehr Einfluss haben, auch wenn Sie oder Ihr Gegenüber das vielleicht anders erleben, klärt die Situation. Hilfreich dabei sich adäquat zu spüren wäre, mal aus sich herauszutreten, sich von außen zu erleben.

Und sollten Sie sich 2019 phasenweise ungeborgen, allein, auf sich selbst zurückgeworfen fühlen, rät der absteigende Mondknoten zu hinterfragen, ob Sie sich nicht in sehr alten Empfindungen verfangen haben. Speziell Pluto-Attitüde ist 2019, die ewige Frage danach zu stellen, wer den ersten Stein geworfen hat, dies zum Dauernervthema zu machen, was nirgendwo hinführt. Trotzdem, Pluto ist vielfältig in seiner Ausdrucksform, und er ist auch ein großer Heiler, der anbietet, statt leidenschaftlich zu kämpfen, die Energie in erotische Leidenschaft zu transformieren. In letzterem Bereich könnte sich durchaus ein echtes Defizit breitgemacht haben, was behoben werden muss. Emotional hochbewegt sieht der Sommer aus, speziell im Juli fühlen Sie sich sehr schnell berührt, Ihr Herz ist butterweich und weit offen. Begegnungen können die magischen Türen öffnen, die Verzauberung, Hingabe möglich machen. Ab Herbst/Winter lächelt Ihnen Jupiter zu, und alles, was wie Arbeit daherkam, erscheint nun wie ein köstliches Geschenk. Und vielleicht entscheiden Sie, dass eine Winterhochzeit auch einen ganz besonderen Zauber haben kann.

Beruf und Karriere:

Berufliche Präsenz und Aufstieg ist für Steinböcke eigentlich ein Heimspiel, hier bewegen Sie sich in absolut vertrauten Sphären, sind sicher in Ihren Entscheidungen und hoch kompetent unterwegs. Das auch, wenn 2019 richtig besehen Ihre Energie gar nicht so überschäumend daherkommt. Ihre Willenskraft ist das Geheimnis Ihres Erfolges, Ihr ganz spezielles magisches Instrument, das Leistungspensum ständig auszudehnen. Fortune ist 2019 versprochen, aber Ergebnis konkreten Engagements, kein kosmisch angeschobener Selbstläufer. Was Sie nicht stört, Leistung ist für Sie per se eine Stimulanz. Und Saturn-Pluto initiiert, sind Sie dann 2019 auch mit einer Ausschließlichkeit unterwegs, das Ankommen im beruflichen Erfülltsein als Belohnung bereithält. Im Erfolgsteam: Saturn. Letzterer schärft den Blick dafür, was elementar von Bedeutung für Sie ist und was Makulatur darstellt. Die Schattenseite von Saturn aber sind oft schnell aufkeimende Selbstzweifel. Letztere sind dann bestens zu händeln, wenn Sie deren eigentliche Entstehung beleuchten und Ihnen bewusst wird, dass sich entwertende Bemerkungen aus und in der Kindheit im Bewusstsein festgesetzt, eingefräst haben. Das ist auch oft der Auslöser, zu einem "Jetzt erst recht"-Modus zu finden.

Vorrangig gepflegt werden muss 2019 der Austausch mit den hilfreichen inneren Experten. Das auch, um plutonische Poweranwandlungen zu kanalisieren. Einen Idealnavigator gibt es 2019: Auf guter Spur sind Sie, auch beruflich, immer dann unterwegs, wenn Sie der Freude folgen, bei neuen Projekten hinspüren, ob Ihr Herz beschwingt schlägt, Ihr Geist inspiriert aufleuchtet. Was auch immer Sie 2019 anschieben, behalten Sie aber im Blick, dass Sie sich in einem Vorbereitungszeitfenster bewegen, Luft nach oben bleiben muss, um weiter aufsteigen zu können. Denn Jupiter, der Planet, der mit Mut anfüllt, anfeuert, weiter an der eigenen Performance zu arbeiten, Positionsverbesserung anzustreben, läuft 2019 durch Ihr Haus der unausgeschöpften Möglichkeiten. Was in Ihnen angelegt, aber im Lagerraum des Zurückgehaltenen gespeichert wurde, drängt nun in die Realität. Fantasie und Vorstellungskraft, die Wurzeln jedes neuen Tuns, stehen prächtig in Blüte, und es keimt immer stärker das Gefühl auf, dass alles möglich ist, wenn Sie über Bisheriges sich selbst kleinmachen, etwas kleinreden lassen, hinausgehen.

Saturn hat per se mit Grenzen zu tun. Mit denen, die schützen, und denen, die einengen. Grenzen auszudehnen, mehr Risikobereitschaft zu kultivieren, ist 2019 Kernthema. Uranus hilft dabei und intoniert permanent, Herausforderungen mit Zuversicht zu begegnen, diese fast zu suchen. Parallel bricht er alte, oktroyierte Vorstellungen davon auf, künstlerisch und kreativ wenig zu bieten zu haben. Sich von Überlagerungen und Fremdbestimmung zu befreien, ist 2019 Ihr Part! Um endlich Bewohner des eigenen Lebens zu werden, werden Sie bisherige Gefüge verlassen. Der Mondknoten rät, äußeren Veränderungen, mentales Training und innere Wandlung voranzustellen. Erste große Schritte in Richtung Neuland können Sie bereits ab Sommer wagen und einen Teil Ihrer beruflichen Energie evtl. in eine Freiberuflichkeit investieren, um sich nach und nach dort mehr zu etablieren. Das mit Jupiters ungeteilter Zuwendung dann ab Herbst, groß zu denken und zu planen ist dann fast Automatismus und Erfolgsmodell.

Körper und Seele:

Saturn eilt der Ruf voraus, gesundheitlich etwas angreifbar zu machen und für energetische Dellen zu sorgen. Das wird diesem kosmischen Lehrer keinesfalls gerecht, er deckt nur auf, wo und in welcher Weise Sie gegen eigene Interessen gehandelt, den Körper über Gebühr strapaziert und ausgebeutet haben. Für letztere Variante sind speziell Steinböcke, die immer wieder daran erinnert werden müssen, dass Verantwortung und Selbstverantwortung zweierlei Paar Schuhe sind, durchaus anfällig. Und ganz selten ist bei Ihnen die Balance zwischen diesen Polen auch nur ansatzweise austariert. Letzteres zu verstehen, ist manchmal lebenslanger Prozess. Daran erinnert Saturn 2019 nachhaltig, ebenso wie an die Vergänglichkeit der Zeit. Nicht auf Zukunft zu leben, ist Saturn-Aufruf. Man muss tatsächlich die Feste feiern, wie sie fallen. Jeder Tag, der vergangen ist, ist unwiederbringlich vorbei.

Wie gut, dass Jupiter 2019 das Haus der Regeneration besetzt, und empfiehlt, sich stimulierende Kraftorte im Innern einzurichten und öfter aufzusuchen. Uranus schließt sich an, auf seine Weise, und rät, sich ausgelassenem Treiben im Außen unreflektiert anheim zu geben, letzteres forciert Lebenslust und -freude, beide bekanntlich Assistenten der Selbstheilungskräfte. Um locker zu werden, absolute Empfehlung 2019, müssen Sie vielleicht öfter etwas Verrücktes unternehmen, gegen Ihre archetypische Prägung handeln, andere mal brüskieren, überraschend anders auftreten. Das sprengt das Bild, das Sie von sich hatten, ist heilsam, wenn ein zu künstliches Selbst entstanden ist. Schwachpunkt, archetypisch und unter Saturn-Regie 2019 verstärkt, ist Ihr Halteapparat. Verspannung, nun schnell aufkommende Symptomatik, fängt aber im Denken an, auch im Emotionalen. Welche Vorbilder sind Inbilder geworden? Wer sich stark an leistungsfixierten, erfolgreichen Menschen orientiert hat, sollte als Gegenentwurf einen anderen Archetypus wählen: Die Lebenskünstlerin zum Beispiel, die ins Blaue rein lebt und für die doch gut gesorgt ist, auch ohne permanentes Sorgen und Vorsorgen. Letztere Haltung ist nämlich Ihr neuralgischer Punkt, der Sie angreifbar macht.

Sobald Sie sich bedroht fühlen, existenziell und in Ihrer Handlungsfähigkeit, mutieren Sie zur Arbeitswütigen. Und die Falle schnappt zu, manchmal ganz konkret; Saturn ruft dann zum Innehalten auf, in dem er eine Muskelzerrung, einen Hexenschuss, eine Bänderdehnung beschert, die Sie wieder zur Besinnung kommen lässt. Speziell 2019, wenn Jupiter im Haus des Übernatürlichen und der Hilfen aus einem übergeordneten Kosmos weilt, könnte auch Interesse an neuen, ungewöhnlichen Heilweisen aufkommen und diese vielleicht parallel auch Anregung darstellen, das berufliche Portfolio aufzufüllen. Zum Beispiel wäre da: Schamanische Arbeit, Lomi Lomi nui. Aller Reichtum liegt schon in Ihnen, ist die schöne Erkenntnis, die 2019 urplötzlich aufblitzen kann, das Leben erhellt und Motivation darstellt, von der Idee, sich alles hart erkämpfen zu müssen, nur darüber einen Wert zu erlangen, loszulassen.

Kraftquellen:

  1. Meditation, in den bewusstseinserweiternden Varianten, da Jupiter im dazugehörigen Haus steht. Gerne über innere Bilder, Mandalas, Symbole. Ebenso angedacht: Innere Reisen, auch in mental skizzierte Zukunftslandschaften. Das stärkt das Vertrauen in Kommendes. Paralleleffekt: Der gewünschten Veränderung kann damit mehr Input und Gestalt gegeben werden.
  2. Reisen, in aller Herren Länder, gerne in ferne; Steinbock bevorzugt: bergige Landschaften, 2019 idealerweise kombiniert mit Wellnessbehandlungen. Saturn verspricht, jede Regeneration zu honorieren. Ganz Steinbock-like: die Hot-Stone-Therapie, Kneipp-Anwendungen und Vino-Yoga.
  3. Walking, Bergsteigen sowieso, schließlich ist das Ursprungssymbol des Steinbocks die Bergziege. Gleichmäßiges Gehen verbessert die Kondition, senkt Blutdruck und Cholesterin, beides kann unter zu viel Anspannung ansteigen. Das gute, alte Wandern ist Heilung pur.
  4. Künstlerisches Arbeiten, 2019 unter Uranus-Inspiration bevorzugt Collagen herstellen, dabei Fantasie und Experimentierfreude keine Grenzen setzen.
  5. Bioenergetik. Eine tiefwirkende Arbeit, um Verspannungen im Körper aufzulösen. Und um Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen.
  6. Und immer ein Zaubermittel, wenn Pluto am Werk ist und innerer Groll anbrandet: Der Song: Don’t worry, be happy. Oft reicht es schon, die Melodie zu summen, und Unbeschwertheit kommt auf.
  7. Eine Islandreise, die Welt der Feen und Zauberwesen erkunden inklusive.

Hier geht es zum gesamten Jahreshoroskop 2019!

Wer hier schreibt:

Brigitte-Horoskop-Newsletter

Horoskop-Newsletter

Du interessierst dich für die Sterne und Astrologie? Hier bekommst du dein aktuelles Horoskop.

Viversum
 

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Jahreshoroskop Steinbock: Zeichnung Steinbock
Steinbock Jahreshoroskop 2019 - Langversion

Was bringt das neue Jahr für den Steinbock? BRIGITTE-Astrologin Roswitha Broszath weiß es!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden